Bericht: Gabelfedern tauschen

Die Technik zur F800R - F 800 R.

Bericht: Gabelfedern tauschen

Beitragvon mattzz » 26.05.2013, 21:26

Moinsen.

Die relativ lasche Gabel der F800R ist nicht wirklich etwas, was ambitionierten Fahrern die Freudentränen in die Augen treibt. Wirklich nicht.
Für 90EUR gibt es daher z.B. bei Wilbers progressive Federn, die das Verhalten des Mopeds deutlich verbessern sollen.

Bild

Hier ein kurzer Bericht, der zeigt, dass der Austausch der Gabelfedern wirklich keine große Sache ist.

Kurzform: Lenker zur Seite, alte Federn raus, neue Federn rein, Lenker drauf.

Luftkammerhöhe (130mm ohne Tieferlegung) und Viskosität des Öls (10W) sind bei den verwendeten Federn von Wilbers identisch, kann also alles so bleiben, wie es ist.

Langform (mit Bilders):

Damit die Federn getauscht werden können, muss das Moped vorne an der Brücke aufgebockt werden, da die Gabeln komplett ausgefedert sein müssen.
Evtl. dazu noch den Verteiler der Bremsleitungen von der Brücke lösen.

Sitz, passt, wackelt und hat Luft - Der Bock steht sicher und entspannt.

Bild

Dann wurde der Lenker markiert, damit er in identischer Position wieder eingebaut werden kann und die die Lenkerböcke mittels einer E10 Torx Nuss gelöst.

Bild

Lenker zur Seite legen, damit man an die Gabeln kommt:

Bild

Gabelkappen lösen...

Bild

... und Federn mittels eines geeigneten McGyver Spezialwerkzeuges aus dem Rohr fischen (hier mit einem Halter für Regale):

Bild

Distanzhülse, Unterlegscheibe und Feder vorsichtig rausziehen...

Bild

... und Feder langsam rausdrehen, damit das Öl im Rohr bleibt:

Bild

Alte Feder (links) und neue Feder (rechts) im Vergleich:

Bild

Neue Feder rein (mit der engen Wicklung nach oben), das Spiel mit der anderen Gabelseite wiederholen, den ganzen Kram in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammenbauen, Lenker drauf - Fertig.

Bereits die kurze Regenfahrt durch die Hamburger schlaglochbewehrte Innenstadt hat gezeigt, dass sich das Moped deutlich direkter anfühlt. Ich bin auf die erste Tour bei Trockenheit gespannt!
http://kurvenpfluecker.de - Das freundliche, markenunabhängige Motorradforum für Hamburg und Umgebung.
Benutzeravatar
mattzz
 
Beiträge: 53
Registriert: 12.04.2012, 14:40
Motorrad: S1R

Bericht: Gabelfedern tauschen

Werbung

Werbung
 

Re: Bericht: Gabelfedern tauschen

Beitragvon Gerhard » 26.05.2013, 21:49

Hallo Metzz

DANKE für den guten Bericht !!

Gerhard
F800R - ABS - Farbe schwarz/weiß - Modell 2011 - Sportkoffer - GSG Sturzpads + Achspads vorne und hinten. - Navi: TomTom UrbanRider- Gepäckbrücke schwarz - SBK-Lenker schwarz - Hattech DarkStyle ESD - kurze V-Trec Brems-/Kupplungshebel, SW-Motech Hauptständer - LED-Rücklicht -Bereifung: Michelin Pilot Power
Gerhard
 
Beiträge: 1415
Registriert: 22.10.2011, 17:01
Wohnort: Aichach
Motorrad: F800R Modell 2011

Re: Bericht: Gabelfedern tauschen

Beitragvon reha73 » 26.05.2013, 22:40

Auch, wenn es schon gesagt wurde: Ich schließe mich dem DANK an! Das ist dann mal echt qualitativ hochwertig und sehr hilfreich.
Es wäre der Hit, wenn noch ein ebenso hochwertiger Fahrbericht folgen würde.
reha73
 
Beiträge: 566
Registriert: 22.10.2012, 16:00
Wohnort: AC
Motorrad: R

klasse Bericht

Beitragvon Kajo » 27.05.2013, 06:21

Sage ebenfalls Dankeschön für diesen Bericht. Den Tausch der Gabelfedern werde ich mir auch mal vornehmen.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5153
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Motorrad: S 1000 R

Re: Bericht: Gabelfedern tauschen

Beitragvon mattzz » 27.05.2013, 06:36

TomX hat geschrieben:Wie alt ist Deine R´?
Ich hätte wohl das Gabelöl an der Stelle trotzdem mit erneuert, ich meine wenn man schonmal dabei ist.


Die R ist von 2011, habe sie letzten März mit 2300km gekauft, jetzt sind 34000km auf der Uhr.
Ölwechseln stand zur Diskussion, ich habe mich aber dann dagegen entschieden, weil es noch keine 2 Jahre alt ist.
http://kurvenpfluecker.de - Das freundliche, markenunabhängige Motorradforum für Hamburg und Umgebung.
Benutzeravatar
mattzz
 
Beiträge: 53
Registriert: 12.04.2012, 14:40
Motorrad: S1R

Re: Bericht: Gabelfedern tauschen

Beitragvon Heinz800 » 27.05.2013, 08:13

Kann mich nur anschließen toller Bericht. Ich bin mal auf Deinen ersten Fahrbericht gespannt...... Solltest nur nicht die Strecke aus Deinem Video nehmen :D

Grüße
Heinz
Heinz800
 
Beiträge: 2
Registriert: 26.05.2013, 15:46
Motorrad: F800R

Re: Bericht: Gabelfedern tauschen

Werbung


Re: Bericht: Gabelfedern tauschen

Beitragvon Gerhard » 27.05.2013, 09:26

Hallo

bei mir scheiterts am Frontheber :(

da müßte man was beasteln um die Vordergabel zu entlasten. Habe nur so einen Heber der unter die Gabelholme fasst.

Wobei, ich habe ja einen Hauptständer. Müsste ich also nur vorne unterm Motor wo ansetzen damit die Vordergabel entalstet wird.
Geht das ?



Gerhard
F800R - ABS - Farbe schwarz/weiß - Modell 2011 - Sportkoffer - GSG Sturzpads + Achspads vorne und hinten. - Navi: TomTom UrbanRider- Gepäckbrücke schwarz - SBK-Lenker schwarz - Hattech DarkStyle ESD - kurze V-Trec Brems-/Kupplungshebel, SW-Motech Hauptständer - LED-Rücklicht -Bereifung: Michelin Pilot Power
Gerhard
 
Beiträge: 1415
Registriert: 22.10.2011, 17:01
Wohnort: Aichach
Motorrad: F800R Modell 2011

Re: Bericht: Gabelfedern tauschen

Beitragvon night-blue » 27.05.2013, 09:42

Hallo mattzz,

genauso habe ich es an meiner F800ST gemacht (ohne McGyver Spezialwerkzeuges :D ). Bei der ST sind auch keine so langen Hülsen drin, sodaß man die Federn leichter zu fassen bekommt. Das Öl hatte ich ebenfalls nicht gewechselt (gekaufte Maschine 1 Jahr alt, ca.2300km). Bereits bei der ersten Ausfahrt war ich gleichfalls so begeistert. Besonders bei Paßabfahrten sind die progressiven Federn sehr hilfreich!!
Viele unfallfreie Kilometer wünscht
night-blue

Wilbers: Lenkungsdämpfer, Federn, Öhlins-Federbein; Jungbluth: Sitzbank (umgepolstert)
hornig: Windschild; Wunderlich: Extenda Fender, tiefere Fußr. vorn, Throttle Rocker;
SW-Motech: Sturzpad Kit; Philips: XP Moto H7
Benutzeravatar
night-blue
 
Beiträge: 141
Registriert: 04.03.2011, 10:24
Wohnort: Ravensburg

Re: Bericht: Gabelfedern tauschen

Beitragvon Kajo » 27.05.2013, 10:22

Gerhard hat geschrieben:... Wobei, ich habe ja einen Hauptständer. Müsste ich also nur vorne unterm Motor wo ansetzen damit die Vordergabel entalstet wird. Geht das ? Gerhard


Ich mache es nicht selbst und bin mal gespannt was der Freundliche für einen Preis aufruft.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5153
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Motorrad: S 1000 R

Re: Bericht: Gabelfedern tauschen

Beitragvon Wobbel » 27.05.2013, 10:38

Gerhard hat geschrieben:Wobei, ich habe ja einen Hauptständer. Müsste ich also nur vorne unterm Motor wo ansetzen damit die Vordergabel entalstet wird.
Geht das ?
Gerhard

Einfach im vorderen Bereich des Motorblocks (da wo der Ölfilter eingeschraubt wird) mit einem Rangierwagenheber anheben. Mach ich beim Vorderradausbau auch so. Zur Schonung ein Stück Holz oder Gummi zwischenlegen schadet nicht. :D
Gruß
Wobbel

„Und immer eine handbreit Luft zwischen Knie und Asphalt“
Benutzeravatar
Wobbel
 
Beiträge: 1996
Registriert: 04.09.2009, 14:45
Wohnort: Frankfurt a. M.
Motorrad: R1200R LC

Re: Bericht: Gabelfedern tauschen

Beitragvon Gegi » 27.05.2013, 11:32

..............oder die liebe Sozia, falls vorhanden, für 1-2 Stunden auf dem für sie vorgesehenen Platz deponieren, dann sollte das VR auch frei schweben. Geht das? :mrgreen:
Gries
Gegi

Semmer zfrieda dass mer zfrieda send
Benutzeravatar
Gegi
 
Beiträge: 988
Registriert: 15.05.2009, 16:09
Wohnort: Sulz am Neckar
Motorrad: F800R

Re: Bericht: Gabelfedern tauschen

Beitragvon levoni » 27.05.2013, 11:47

Was ist der Vorteil der anderen Federn?
Weicher? Härter? Oder wie anders?
Gruß Klaus
OIS ISI
Benutzeravatar
levoni
 
Beiträge: 539
Registriert: 12.04.2012, 18:53
Motorrad: GS/K50, SR500, PX200

Re: Bericht: Gabelfedern tauschen

Beitragvon mattzz » 27.05.2013, 12:04

levoni hat geschrieben:Was ist der Vorteil der anderen Federn?
Weicher? Härter? Oder wie anders?
Gruß Klaus

Der Vorteil? Du bekommst fuer 90EUR ein neues Moped.
Direkteres Gefuehl, kein Durchschlagen, praeziser.
Mehr kann ich in zwei/drei Wochen sagen, wenn ich aus den franz. Hochalpen wieder da bin :)


Den Rest kannst du googeln.
http://kurvenpfluecker.de - Das freundliche, markenunabhängige Motorradforum für Hamburg und Umgebung.
Benutzeravatar
mattzz
 
Beiträge: 53
Registriert: 12.04.2012, 14:40
Motorrad: S1R

Re: Bericht: Gabelfedern tauschen

Beitragvon SailorHH » 27.05.2013, 13:30

Super Beitrag! Überlege eben genau den Austausch bevor es demnächst nach Norwegen geht.
Wo hast du die Federn bestellt?
Müsste eigentlich mal bei dir Probesitzen kommen. Wohnen ja in der selben Stadt. ;-)

Gruß SailorHH


SailorHH

Sent from my iPad using Tapatalk
SailorHH
 
Beiträge: 223
Registriert: 07.06.2009, 17:12
Wohnort: Hamburg

Re: Bericht: Gabelfedern tauschen

Beitragvon Graver800 » 27.05.2013, 13:51

Laut Wilbers Katalog/liste sind die linearen Federn für Tieferlegung?
Du hast wohl die progressiven verbaut! Guckst du hier, Seite 3 und 6
Guckst du hier:
http://www.wilbers-bmw-racing.de/pdf_fi ... 220213.pdf

AP
Die MEINE ist schwarz-weiss ... nicht kariert, nicht schraffiert, ... ... und morgen hoffentlich noch da- ... die klauen hier nämlich immer noch Mopeds wie die Raben
Meine F800R siehst du hier: viewtopic.php?f=19&t=5113&hilit=zeigt+her&start=915#p118322
Meine Vorstellung hier: viewtopic.php?f=3&t=9349&p=116335#p116335
Benutzeravatar
Graver800
 
Beiträge: 2016
Registriert: 01.02.2013, 15:06
Wohnort: Im Bergischen (NRW), davor Buxtehude, Milano(I), HH, Chester(GB), Compiegne(F), B, SB, HOM...
Motorrad: F800R, LX50classic2T

Nächste

Zurück zu F800R - F 800 R - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste