Reifen rutschen nach Pässetour

Reifen, Freigaben, Erfahrungen zur F800R - F 800 R.

Reifen rutschen nach Pässetour

Beitragvon Newcomer » 15.07.2013, 14:32

War jetzt ein paar Tage in Frankreich und Südtirol usw. unterwegs. Dort gibt es vorwiegend rauhen Asphalt mit super Grip. Jedesmal wenn ich dann zurückkehre bauen meine Reifen auf unserem glatten Asphalt keinen Grip auf und rutschen weg. Dies ist mir auch schon letztes Jahr aufgefallen, da waren meine Reifen aber schon abgefahren und ich habe dann neue aufgezogen. Kennt jemand dieses Phänomen, bzw. wie lange brauchen die Reifen bis die Oberfläche wieder in Normalzustand ist?
Newcomer
 
Beiträge: 8
Registriert: 31.08.2011, 18:51

Reifen rutschen nach Pässetour

Werbung

Werbung
 

Re: Reifen rutschen nach Pässetour

Beitragvon AtomAmeise » 15.07.2013, 14:46

Dadurch, dass die Oberfläche des Reifens durch die rauhen Straßen eher ebenso aufgerauht sein müsste, sollte der Grip sogar wesentlich besser sein. Du bist einfach die rauhen Straßen gewöhnt und gehst warscheinlich beherzter ans Gas. Am Reifen kann das, wenn er noch einigermaßen Profil hat, meiner Meinung nach nicht liegen.
Benutzeravatar
AtomAmeise
 
Beiträge: 707
Registriert: 03.03.2011, 09:28
Wohnort: Offenbach am Main
Motorrad: Triumph Sprint ST

Re: Reifen rutschen nach Pässetour

Beitragvon Newcomer » 15.07.2013, 15:07

Eben nicht, dachte am Anfang auch daß dies ein subjektives Empfinden ist. Aber ich muss meine Hauskurven deutlich langsamer anfahren da die Reifen wegrutschen. Reifen ist ein Z8 mit 3500km Laufleistung. Profil absolut in Ordnung.
Newcomer
 
Beiträge: 8
Registriert: 31.08.2011, 18:51

Re: Reifen rutschen nach Pässetour

Beitragvon ronne » 15.07.2013, 15:58

Am Profil liegt es nicht, dass brauchst Du nur bei Nässe. Im Trockenen wäre ein Slick sogar die bessere Wahl.
Ohne Foto ist das aber nicht zu sagen.
ronne
ESA-ABS-ASC-BC-HG-HS-LED-KH-CS
Benutzeravatar
ronne
 
Beiträge: 1229
Registriert: 20.08.2010, 17:26
Motorrad: F800GS MÜ

Re: Reifen rutschen nach Pässetour

Beitragvon Anduin » 15.07.2013, 17:11

ronne hat geschrieben:Am Profil liegt es nicht, dass brauchst Du nur bei Nässe. Im Trockenen wäre ein Slick sogar die bessere Wahl.


Ein abgefahrener Profilreifen ist aber kein Slick! Ein abgefahrener Profilreifen verliert auch auf trockener Straße deutlich an Haftung!
Foto wäre allerdings eine gute Sache.
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Umgekehrt ist das schon schwieriger. (K.Tucholsky)
Benutzeravatar
Anduin
 
Beiträge: 765
Registriert: 02.09.2009, 21:26
Wohnort: Paderborn
Motorrad: F800ST

Re: Reifen rutschen nach Pässetour

Beitragvon Newcomer » 15.07.2013, 20:21

Ich kann euch gerne Fotos reinstellen, aber da wird man nichts erkennen. Ich wollte nur wissen ob jemand anderer auch diese Erfahrung gemacht hat. Das Motorrad rutscht sowohl über den Vorder sowie auch über den Hinterreifen. Teilweise kontrolliert, teilweise überraschend. Ich habe keine Erklärung dafür, deshalb wollte ich mal nachfragen.
Newcomer
 
Beiträge: 8
Registriert: 31.08.2011, 18:51

Re: Reifen rutschen nach Pässetour

Werbung


Re: Reifen rutschen nach Pässetour

Beitragvon ronne » 15.07.2013, 21:25

Anduin hat geschrieben:
ronne hat geschrieben:Am Profil liegt es nicht, dass brauchst Du nur bei Nässe. Im Trockenen wäre ein Slick sogar die bessere Wahl.


Ein abgefahrener Profilreifen ist aber kein Slick! Ein abgefahrener Profilreifen verliert auch auf trockener Straße deutlich an Haftung!
Foto wäre allerdings eine gute Sache.


Das ist schon klar. Aber ob du nun volles Profil hast oder ob er fast oder eben grade runtergefahren ist, spielt bei Trockenheit keine Rolle. Es sei denn er ist eckig abgefahren.
ronne
ESA-ABS-ASC-BC-HG-HS-LED-KH-CS
Benutzeravatar
ronne
 
Beiträge: 1229
Registriert: 20.08.2010, 17:26
Motorrad: F800GS MÜ

Re: Reifen rutschen nach Pässetour

Beitragvon EL Zwo » 15.07.2013, 21:33

ronne hat geschrieben:
Anduin hat geschrieben:
ronne hat geschrieben:Am Profil liegt es nicht, dass brauchst Du nur bei Nässe. Im Trockenen wäre ein Slick sogar die bessere Wahl.


Ein abgefahrener Profilreifen ist aber kein Slick! Ein abgefahrener Profilreifen verliert auch auf trockener Straße deutlich an Haftung!
Foto wäre allerdings eine gute Sache.


Das ist schon klar. Aber ob du nun volles Profil hast oder ob er fast oder eben grade runtergefahren ist, spielt bei Trockenheit keine Rolle. Es sei denn er ist eckig abgefahren.
ronne


Nicht ganz.
Durch das abgefahrene Gummi wird der Reifen dünner und verliert an Stabilität.
Und schon fängt die Rutscherei an.
Macht ein Kringelreifen wie z.B. der Bt003 genauso. Klar ist hier die Ausprägung stärker.
Bis denndann
EL Zwo

Früh auf der Bremse und spät am Gas
Benutzeravatar
EL Zwo
 
Beiträge: 167
Registriert: 01.03.2009, 14:24
Wohnort: Eschweiler

Re: Reifen rutschen nach Pässetour

Beitragvon ronne » 15.07.2013, 21:39

Also wir reden hier vom Profilpositivgummi (nicht das Untergummi) und da ist ein moderner Reifen so konstruiert, dass Du die 3-4 mm nicht merkst.
ESA-ABS-ASC-BC-HG-HS-LED-KH-CS
Benutzeravatar
ronne
 
Beiträge: 1229
Registriert: 20.08.2010, 17:26
Motorrad: F800GS MÜ

Re: Reifen rutschen nach Pässetour

Beitragvon EL Zwo » 15.07.2013, 21:51

ronne hat geschrieben:Also wir reden hier vom Profilpositivgummi (nicht das Untergummi) und da ist ein moderner Reifen so konstruiert, dass Du die 3-4 mm nicht merkst.


Schmeißt du jetzt einfach mal in den Raum.
Oder ist deine Aussage fundamentiert?

Beim Bt003 habe ich es schon mehrfach "erfahren".
Mittlerweile hole ich mir selbst für nur noch 2-3 mögliche Turns einen neuen Reifen.
Und mein 2. Vorname ist Dagobert!
Macht einfach kein Spaß das Rumgerutsche.
Bis denndann
EL Zwo

Früh auf der Bremse und spät am Gas
Benutzeravatar
EL Zwo
 
Beiträge: 167
Registriert: 01.03.2009, 14:24
Wohnort: Eschweiler

Re: Reifen rutschen nach Pässetour

Beitragvon Easyliving » 16.07.2013, 08:48

Ist mir teilweise auch so gegangen.
Nach einer gewissen Einfahrzeit, ca. 200-300km ist das Fahrgefühl dann wieder normal.

Gibt mehrere Möglichkeiten:
a) der Reifen ist ohnehin am Ende und kann weg.
b) die Reifenoberfläche und Profil haben eine stärkere Abnutzung
Zum einen hast ne stärke Sägezahnbildung in den Schrägen
Zum anderen ist die Reifenoberfläche rauher, was bei glatten Belag weniger Aufstandsfläche bedeutet.
c) In Summe wird der Reifen im normalen Straßenbetrieb weniger warm

Wenn das Profil eigentlich noch gut ist, würde ich ihn nochmal ein paar km einfahren.
Wenn er ohnehin bald gewechselt werden muss, würde ich ihn gleich runter schmeissen.
Speed Triple 2012

Avinton
Was für´n Bums und für´s Herz.
Benutzeravatar
Easyliving
 
Beiträge: 709
Registriert: 22.04.2010, 09:24
Wohnort: Wasserburg a. Inn
Motorrad: Speed Triple

Re: Reifen rutschen nach Pässetour

Beitragvon Newcomer » 16.07.2013, 10:23

Hier ein paar Bilder von den Reifen.
Dateianhänge
CIMG5089.JPG
CIMG5090.JPG
CIMG5087.JPG
Newcomer
 
Beiträge: 8
Registriert: 31.08.2011, 18:51

Re: Reifen rutschen nach Pässetour

Beitragvon AtomAmeise » 16.07.2013, 12:37

Was sagt denn der Reifendruck?

P.S.: Sollte nicht altklug klingen - aber das wäre auch noch ne naheliegende Möglichkeit. Der Reifen sieht nämlich unauffällig aus.
Benutzeravatar
AtomAmeise
 
Beiträge: 707
Registriert: 03.03.2011, 09:28
Wohnort: Offenbach am Main
Motorrad: Triumph Sprint ST

Re: Reifen rutschen nach Pässetour

Beitragvon Newcomer » 16.07.2013, 15:05

Druck passt auch, bin heute eine Runde gefahren. Es wird wieder besser. Keine Ahnung warum, aber mir kommt vor daß sich die Oberfläche des Reifens durch den rauhen Asphalt irgendwie verändert hat.
Newcomer
 
Beiträge: 8
Registriert: 31.08.2011, 18:51

Re: Reifen rutschen nach Pässetour

Beitragvon EL34 » 16.07.2013, 15:18

Vielleicht mußt du dich nur wieder an unsere (mittlerweile) bescheidenen Straßen gewöhnen.
    ich bin dann mal weg ...

Benutzeravatar
EL34
 
Beiträge: 74
Registriert: 29.06.2013, 13:01
Motorrad: EF எட்டு நூறு இஆர்

Nächste

Zurück zu F800R - F 800 R - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast