Reifen selber ausbauen?

Reifen, Freigaben, Erfahrungen zur F800R - F 800 R.

Re: Reifen selber ausbauen?

Beitragvon Gante » 06.05.2014, 18:03

Die offizielle Empfehlung auf der RepRom ist Castrol Optimol Paste TA. Habe ich mir kürzlich als Spray bei Ebay gekauft: http://www.ebay.de/itm/Castrol-Optimol-Paste-TA-Spray-400ml-Hochtemperatur-Montagepaste-Paste-/321134967773
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Benutzeravatar
Gante
 
Beiträge: 1102
Registriert: 06.07.2011, 00:31
Wohnort: Braunschweig
Postleitzahl: 38102
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Reifen selber ausbauen?

Werbung

Werbung
 

Re: Reifen selber ausbauen?

Beitragvon ronne » 06.05.2014, 21:29

shmerlin hat geschrieben:Die Reifen liegen schon da, das Werkzeug ist komplett... aber hier im Thread (und auch sonst in den Anleitungen) wird ein temperaturresistentes Fett für die Achsen erwähnt.
Was kann ich hier verwenden?

Wäre das hier eine Option:
http://www.louis.de/_40606918ee3be71623 ... r=10038147

oder das hier:
http://www.louis.de/_40606918ee3be71623 ... r=10004908

Alternativ hätte ich noch (weißes) Keramikspray da (mit dem hab ich gute Erfahrungen bei Spurverbreiterungen etc. gemacht).

Was würdet ihr vorschlagen?

Mfg shmerlin

Keramikspray kannst Du auf die Radnabe oder andere Schraubverbindungen gegen festsetzen machen. Das ist ja ok. Aber eigentlich nicht auf Teile die einen "Schmierfilm" benötigen. Ich nehme da Achsgelenk oder Radlagerfett. Je nachdem was grade über ist.
ronne
ESA-ABS-ASC-BC-HG-HS-LED-KH-CS
Benutzeravatar
ronne
 
Beiträge: 1229
Registriert: 20.08.2010, 17:26
Postleitzahl: 21035
Land: Deutschland
Motorrad: F800GS MÜ

Re: Reifen selber ausbauen?

Beitragvon shmerlin » 07.05.2014, 09:38

Also wäre das Fett aus dem ersten Link auf jeden Fall brauchbar, oder?
Aktuell:
R1200R - weiß/rot - Mod. 2016

Ehemals:
F800R - weiß - Mod. 2012
ABS, BC, RDC, Heizgriffe, LED-Blinker, LED-Rücklicht, Steckdose, Akrapovic ESD,
GSG-Mototechnik Crashpads (Achsen + Motor), Touratech Motorschutzbügel, Wunderlich Lenkererhöhung, RR-Ölthermometer in schwarz, Garmin Zumo 210 (Europa), QuickLock-Evo Engage Tankrucksack, Bodystyle Radabdeckung hinten, Kühlerschutzgitter
Benutzeravatar
shmerlin
 
Beiträge: 467
Registriert: 12.04.2012, 15:13
Postleitzahl: 73230
Land: Deutschland
Motorrad: R1200R LC

Re: Reifen selber ausbauen?

Beitragvon ronne » 07.05.2014, 10:38

Für die Steckachse auf jeden Fall.
ronne
ESA-ABS-ASC-BC-HG-HS-LED-KH-CS
Benutzeravatar
ronne
 
Beiträge: 1229
Registriert: 20.08.2010, 17:26
Postleitzahl: 21035
Land: Deutschland
Motorrad: F800GS MÜ

Re: Reifen selber ausbauen?

Beitragvon Gante » 07.05.2014, 10:46

Eigentlich geht es an der Achse, wo das Zeug hin soll nicht um eine Schmierung im klassischen Sinne, denn im Betrieb bewegt sich da nichts. Das Zeug dient hier in erster Linie als Montagehilfe und wirkt dann als Korrosionsschutz. Von daher unterscheiden sich die beiden Fette aus Deinen Links und das empfohlene Optimol TA hinsichtlich Einsatzzweck und Zusammensetzung schon deutlich. Hier findest Du ein Datenblatt zum Optimol TA: http://msdspds.castrol.com/bpglis/FusionPDS.nsf/Files/EC676C84D09450CC802577960030182E/$File/Optimol%20Paste%20TA_pds.pdf
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Benutzeravatar
Gante
 
Beiträge: 1102
Registriert: 06.07.2011, 00:31
Wohnort: Braunschweig
Postleitzahl: 38102
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Reifen selber ausbauen?

Beitragvon shmerlin » 07.05.2014, 11:26

Hmm, wenn es nur als Montagepaste fungiert, dann ja.

Hat jemand dazu eine Bezugsquelle, am besten Online. Ebay sieht etwas mau aus, da ist im Moment nichts mehr drin.

Mfg shmerlin
Aktuell:
R1200R - weiß/rot - Mod. 2016

Ehemals:
F800R - weiß - Mod. 2012
ABS, BC, RDC, Heizgriffe, LED-Blinker, LED-Rücklicht, Steckdose, Akrapovic ESD,
GSG-Mototechnik Crashpads (Achsen + Motor), Touratech Motorschutzbügel, Wunderlich Lenkererhöhung, RR-Ölthermometer in schwarz, Garmin Zumo 210 (Europa), QuickLock-Evo Engage Tankrucksack, Bodystyle Radabdeckung hinten, Kühlerschutzgitter
Benutzeravatar
shmerlin
 
Beiträge: 467
Registriert: 12.04.2012, 15:13
Postleitzahl: 73230
Land: Deutschland
Motorrad: R1200R LC

Re: Reifen selber ausbauen?

Werbung


Re: Reifen selber ausbauen?

Beitragvon Gante » 07.05.2014, 11:40

Frag doch mal bei dem Verkäufer aus meinem obigen Ebay-Link an. Der hat eigentlichen jeden Monat wieder ein Kontingent drin stehen.
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Benutzeravatar
Gante
 
Beiträge: 1102
Registriert: 06.07.2011, 00:31
Wohnort: Braunschweig
Postleitzahl: 38102
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Reifen selber ausbauen?

Beitragvon ronne » 07.05.2014, 13:48

Da kannst Du irgendein Fett nehmen damit die Achse da rein flutscht. Das muss kein besonders sein. Nur Keramikpaste würde ich eben nicht unbedingt nehmen.
ronne
ESA-ABS-ASC-BC-HG-HS-LED-KH-CS
Benutzeravatar
ronne
 
Beiträge: 1229
Registriert: 20.08.2010, 17:26
Postleitzahl: 21035
Land: Deutschland
Motorrad: F800GS MÜ

Re: Reifen selber ausbauen?

Beitragvon seltersonal » 07.05.2014, 14:07

Habe gerade einen neuen Kettensatz selber Montiert und bin mit der gleichen Frage zum Stahlgruber.

Empfohlen hat er mir ein einfaches und günstiges Fett das ein wenig mehr Temperatur aushält.

https://kunden.stahlgruber.de/Kataloge/chemie/index.php?sb=12539
seltersonal
 
Beiträge: 57
Registriert: 11.09.2012, 14:46
Postleitzahl: 76
Land: Deutschland
Motorrad: F800R (2011)

Re: Reifen selber ausbauen?

Beitragvon shmerlin » 07.05.2014, 15:00

Ich habe die Teilenummer zu der Paste aus dem Rep-Rom gezogen. Mein :) hat die vorrätig und die werde ich am Samstag wohl dort holen, 13.5x€ für 100g ist zwar nicht ganz billig, aber im Rahmen.

Mfg shmerlin
Aktuell:
R1200R - weiß/rot - Mod. 2016

Ehemals:
F800R - weiß - Mod. 2012
ABS, BC, RDC, Heizgriffe, LED-Blinker, LED-Rücklicht, Steckdose, Akrapovic ESD,
GSG-Mototechnik Crashpads (Achsen + Motor), Touratech Motorschutzbügel, Wunderlich Lenkererhöhung, RR-Ölthermometer in schwarz, Garmin Zumo 210 (Europa), QuickLock-Evo Engage Tankrucksack, Bodystyle Radabdeckung hinten, Kühlerschutzgitter
Benutzeravatar
shmerlin
 
Beiträge: 467
Registriert: 12.04.2012, 15:13
Postleitzahl: 73230
Land: Deutschland
Motorrad: R1200R LC

Re: Reifen selber ausbauen?

Beitragvon Sandhas » 16.08.2016, 23:03

Liebe Gemeinde,
in meiner BA steht zum Ausbau/Abklappen des Endschalldämpfers für den Hinterradausbau: „…Schraube am Schalldämpfer lösen; Dichtungsfett an der (Auspuff-) Klemmschelle nicht entfernen… „
Was ist das für ein „Dichtungsfett“? Handelt es sich hier um die CASTROL OPTIMOL TA Paste (landläufig aufgrund der Farbe als „Silberpaste“ bezeichnet)?
Siehe oben den Link im Beitrag von Gante.
Hier im Forum schreiben die Leute zum Thema „Schmieren der einzubauenden Radachsen“, aber niemand erwähnt das „Dichtungsfett" aus der BA.
Unterhalb meiner Auspuffschelle ist es übrigens brottrocken. Von Fettresten ist nichts zu sehen.

Wer ist hier firm?
Danke im Voraus für die kommenden Infos und Gruß vom
Sandhas
Sandhas
 
Beiträge: 13
Registriert: 16.11.2013, 19:07
Postleitzahl: 97342
Land: Deutschland
Motorrad: F800S

Vorherige

Zurück zu F800R - F 800 R - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste