Suche einen Reifen ...

Reifen, Freigaben, Erfahrungen zur F800R - F 800 R.

Suche einen Reifen ...

Beitragvon Naphtor » 27.09.2013, 23:56

Halli Hallo!

Bei mir ist es nun auch soweit, dass ich an einen anderen (Hinter-)Reifen denken muss... Noch ist vorn + hinten der Metzeler M3 aufgezogen.
Nachdem was ich bis jetzt gelesen habe ist der Pirelli Angel GT wohl eine gute Wahl, da ich m.M.n. einen normalen Fahrstil habe und die Kurven im Erzgebirge auch nicht so eng sind wie erhofft und um Jena sind die Radien auch eher größer - deswegen tendiere ich zu Tourer bzw. Sporttourer. Ich versuche immer so viel wie möglich Landstraße zu fahren (ab und zu mal ein Schotter- oder Feldweg - langsam und vorsichtig :) ).

Jetzt die erste Frage: Mein Vorderreifen sieht noch gut aus - würde noch ne Saison halten. Kann ich hinten einen anderen Reifenhersteller aufziehen? In der Zulassung habe ich den Eintrag "Reifenfabrikatsbindung gem. Betriebserlaubnis beachten."

Die zweite Frage wäre: Gibt es einen besseren Allrounder? Ich bin ein Ganzjahresfahrer bei Wind und Wetter, da das Motorrad mein einziges Fortbewegungsmittel ist. Von daher suche ich einen Reifen auch mit gutem Nässeverhalten auch bei niedrigeren Temperaturen. Bei Schnee ist natürlich Schluss (dafür ist mir meine F zu lieb und teuer). Einen M+S Reifen findet man ja eh nicht, der auch im Sommer tauglich ist.

Würde jetzt die nächsten Wochen noch wechseln, damit ich bei dem wechselhaften Wetter nicht mit schlappen Reifen fahre...

Mit freundlichen Grüßen

Naphtor
Benutzeravatar
Naphtor
 
Beiträge: 138
Registriert: 25.06.2013, 00:26
Postleitzahl: 07743
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Suche einen Reifen ...

Werbung

Werbung
 

Reifensuche

Beitragvon Kajo » 28.09.2013, 07:56

Naphtor hat geschrieben:... Mein Vorderreifen sieht noch gut aus - würde noch ne Saison halten...


Ich weiß nicht wie Ihr das hinbekommt. Bei mir ist der Vorderreifen meist auch kurz vor der Verschleißgrenze und ich wechsele dann immer paarweise. Unter dem Link kannst Du Dir selbst ein Bild vom letzten Test machen. Mit dem Angel GT hast Du eine gute Wahl getroffen.

http://www.motorradonline.de/motorradre ... -17/457093

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5093
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Postleitzahl: 54518
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000 R

Re: Suche einen Reifen ...

Beitragvon Teiledealer » 28.09.2013, 08:24

Der Angel GT ist ein ausgewogener Reifen, aber auch der Metzeler Z 8 ist nicht zu verachten. Auch der Bridgestone T 30 spielt in der Liga "gute Tourensportreifen" mit
Die besten Grüße aus Borken - Hessen
Meine Facebook Seite
Mot-Teile-Borken.de ODER Motorradteileborken.de
Benutzeravatar
Teiledealer
 
Beiträge: 206
Registriert: 26.06.2010, 20:24
Wohnort: Borken
Postleitzahl: 34582
Land: Deutschland

Re: Suche einen Reifen ...

Beitragvon suedwester22 » 28.09.2013, 10:09

Kann den Metzeler Z8 Roadtec Interact (Sonderkennung "M"/ "O") nur empfehlen :D . Bin vom Pilot Road umgestiegen, war schon ok aber der Z8 ist besser - meine ST fühlt sich spürbar griffiger an, gerade auch bei Regen (der hier im Norden ja nie fällt)... :D Bin allerdings erst ein paar hundert KM unterwegs, mal schauen, auf welche Laufleistung ich mit denen komme.

Die linke zum Gruss, Jens
suedwester22
 
Beiträge: 39
Registriert: 21.05.2013, 22:37
Wohnort: Hamburg
Postleitzahl: 22149
Land: Deutschland
Motorrad: F800ST

Re: Reifensuche

Beitragvon Naphtor » 28.09.2013, 10:30

Kajo hat geschrieben:Ich weiß nicht wie Ihr das hinbekommt. Bei mir ist der Vorderreifen meist auch kurz vor der Verschleißgrenze und ich wechsele dann immer paarweise.


Ist garnicht so schwer: Man kaufe eine gebrauchte F aus dem Raum Berlin mit gutem Vorderreifen und abgefahrenerem Hinterreifen.

Hab mir jetzt auch mal noch paar Tests zum Z8 durchgelesen - er soll ja auch recht gut sein. Nur wenn man nach dem Forum geht scheint im Mittel der GT länger zu halten als der Z8... Preislich ist das ja kein Unterschied vorhanden und auf 10€ käms mir da nicht an (immerhin ist das die einzige Verbindung zur Straße 8) ).

Könnte ich hinten überhaupt einen anderen Hersteller aufziehen lassen? Ich habe beim stöbern was gelesen von "die Achsen müssen gleich bereift sein" - was beim Motorrad ja soviel heißt wie "alles darf gemischt werden". Und ist das zu empfehlen?

suedwester22 hat geschrieben: meine ST fühlt sich spürbar griffiger an, gerade auch bei Regen (der hier im Norden ja nie fällt)... :D


Das klingt gut - bin auch öfters bei Regen bzw. nassen Straßen unterwegs (gerade im Herbst und Frühling...).

Liebe Grüße

Naphtor
Benutzeravatar
Naphtor
 
Beiträge: 138
Registriert: 25.06.2013, 00:26
Postleitzahl: 07743
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Suche einen Reifen ...

Beitragvon carsten_e » 28.09.2013, 13:30

Ich würde die Reifenhersteller nicht mischen. Wenn dein M3 vorne noch für 3000km gut ist, lass ihn drauf und pack dir hinten den Z8 drauf.
Die Reifenmarke würde ich erst wechseln wenn bei mir beide Reifen fertig sind. Da würde für mich aktuell auch der Pirelli Angel GT in Frage kommen!
Wobei ich eigentlich sehr zufrieden mit dem Z8 bin! Auf meiner ST waren anfangs Dunlop, vorne Roadsmart und hinten Sportmax D220ST. Totaler Mist war das! :mrgreen:
Benutzeravatar
carsten_e
 
Beiträge: 772
Registriert: 24.04.2012, 17:12
Postleitzahl: 49477
Land: Deutschland
Motorrad: F800GT

Re: Suche einen Reifen ...

Werbung


Re: Suche einen Reifen ...

Beitragvon Naphtor » 28.09.2013, 14:01

Ich hab die Maschine eben erst seit knapp 600km und kann daher den Reifenabbau nicht einschätzen bzw. habe auch noch keine Neureifen gesehen.
Hier sind mal Bilder von den beiden Reifen: https://www.dropbox.com/sh/gqq0tj5jkv4v2jg/y54Sw4uV4n

Bei der Werkstatt des Vertrauens ist schon angefragt und werde das wohl nächstes Wochenende über die Bühne bringen. Denke es wird dann erstmal der Z8 werden, außer mir wird geraten beide Reifen zu wechseln (denke aber das sind mehr bei normaler Fahrweise).

Liebe Grüße

Naphtor
Benutzeravatar
Naphtor
 
Beiträge: 138
Registriert: 25.06.2013, 00:26
Postleitzahl: 07743
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Suche einen Reifen ...

Beitragvon reha73 » 28.09.2013, 14:09

suedwester22 hat geschrieben:Kann den Metzeler Z8 Roadtec Interact (Sonderkennung "M"/ "O") nur empfehlen :D . Bin vom Pilot Road umgestiegen, war schon ok aber der Z8 ist besser - meine ST fühlt sich spürbar griffiger an, gerade auch bei Regen

Kann ich genauso bestätigen, nur habe ich leider in umgekehrter Reihenfolge gewechselt und muss jetzt schnell den PR verschleißen... Nach Überschreiten der Verschleißgrenze war der Z8 allerdings eine Katastrophe, aber das habe ich hier schon mal irgendwo gepostet. Also Empfehlung für den Z8, aber ab 2mm Restprofiltiefe genau hingucken.
reha73
 
Beiträge: 542
Registriert: 22.10.2012, 17:00
Wohnort: AC
Postleitzahl: 52
Land: Deutschland
Motorrad: R

Re: Suche einen Reifen ...

Beitragvon TasmanischerTeufel » 28.09.2013, 18:00

ich hatte den z8 zum schluss auch auf meiner R verbaut. zu anfang mit 19er ritzel, die letzten 150km mit meiner R bin ich dann noch mit dem 18er gefahren. soll heißen, ich hab den reifen nicht wirklich geschont :wink: aber er hatte schon knapp 9.000km runter als ich das motorrad verkaufte und es war immernoch einiges an restprofil vorhanden. auf auch der rennstrecke hat er eine absolute top leistung abgeliefert, hatte geklebt wie schei*e am schuh :mrgreen:
der reifen war vom ersten und kalten meter an voll vertrauen erweckend, bis zum schluss neutral ohne kippelig zu werden oder vom grip her abzubauen.

ich wechsel immer beide reifen gleichzeitig. das kommt einem dann immer wie ein neues motorrad vor.
und noch ne kleinigkeit zum thema reifenfreigaben. ich meine etwas gelesen zu haben, dass die neuen motorräder keine freigaben vom hersteller mehr brauchen. das sind nur empfehlungen von metzeler, pirelli und wie se alle heißen.
es müssen lediglich die anforderungen im kfz-schein wie größe und abmessungen, geschwindigkeitsindex etc. erfüllt werden.
... Drei Zylinder sie zu knechten, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden ...
TasmanischerTeufel
 
Beiträge: 467
Registriert: 08.09.2010, 20:38
Wohnort: 86984
Postleitzahl: 86984
Land: Deutschland

Re: Suche einen Reifen ...

Beitragvon carsten_e » 28.09.2013, 18:53

Wenn im Schein aber der tolle Satz "Reifenfabrikatsbindung gem. Betriebserlaubnis beachten." steht, dann schon! ;)
Benutzeravatar
carsten_e
 
Beiträge: 772
Registriert: 24.04.2012, 17:12
Postleitzahl: 49477
Land: Deutschland
Motorrad: F800GT

Re: Suche einen Reifen ...

Beitragvon RaceMax » 28.09.2013, 20:34

ich fahr jetzt seit 1700 km den angel gt, davor m5 auf der R.
Der Reifen is technisch besser als der Z8 und fährt sicht spitze, super grip, klasse kaltlaufeigenschaften und auch bei nässe top.
Da Z8 und Angel GT preislich in der gleichen Liga spielen, nimm den GT. Dazu bekommste noch nen besseren geradeauslauf bei geschwindigkeiten bis 30 Km/h, da war der M5 m.E. doch relativ "kippelig".

Mach den direkt Vorne und HInten drauf. Mischen von untersch. Reifen is totaler mist. Vorne nich neu machen m.E. auch bei gleichen reifen nich optimal, weil seitenführung und bremskraft überträgt nunmal hauptsächlich der vorderreifen. Spar nich an der falschen stelle, du hast nur 1 leben :mrgreen:
Racemax
Benutzeravatar
RaceMax
 
Beiträge: 147
Registriert: 08.05.2013, 22:20
Postleitzahl: 74357
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Suche einen Reifen ...

Beitragvon ronne » 28.09.2013, 22:03

bei Nässe unter 5°C ist der Heidenau K73 fast unschlagbar.
Im Sommer hät er aber dann auch nur knapp 1000km. Das muß man wissen.
Gibt es aber net in deiner Größe, daher nur mal eben zur Info.

ronne
ESA-ABS-ASC-BC-HG-HS-LED-KH-CS
Benutzeravatar
ronne
 
Beiträge: 1229
Registriert: 20.08.2010, 17:26
Postleitzahl: 21035
Land: Deutschland
Motorrad: F800GS MÜ

Re: Suche einen Reifen ...

Beitragvon Naphtor » 28.09.2013, 23:07

So bei der heutigen Ausfahrt ist mir das erste mal kurz das Hinterrad weggerutscht. War aber auch in ner leichten Bergaufkurve im 2. Gang bei offenem Gas. Sonst kann ich mich ja nicht beschweren über die M3 Bereifung - von daher probier ich den Z8 mal aus.

Ich werde mal schauen, wie sich mein Reifenverbrauch mit der Zeit ergibt - also wechsel ich nur den Hinterreifen, da vorne in meinen Augen noch mindestens dieses Jahr und Anfang nächstes Jahr reicht. Denke eher durch die vielen geraden Strecken werde ich den Vorderreifen mit dem Hinterreifen wechseln nächstes Jahr.

Danke für die vielen Tipps und Vorschläge!

Liebe Grüße

Naphtor

PS:
ronne hat geschrieben:bei Nässe unter 5°C ist der Heidenau K73 fast unschlagbar.

Ich wusste garnicht, dass Heidenau auch noch für aktuelle Motorräder Reifen herstellt. Ist ja bei mir Ausstatter für die alte MZ gewesen - da konnte ich mich auch nie beklagen.

RaceMax hat geschrieben:Da Z8 und Angel GT preislich in der gleichen Liga spielen, nimm den GT.

Ich denke eben der Vorderreifen hält noch ne Weile. Würde bei Neuausstattung auch zum GT tendieren aber viele fahren den Z8 und so schlecht kann der also nicht sein - wenn nicht kommt er eh Ende nächster Saison mit dem Vorderreifen runter un dann schauen wir mal ob der GT noch aktuell ist oder schon was besseres auf dem Markt ...
Benutzeravatar
Naphtor
 
Beiträge: 138
Registriert: 25.06.2013, 00:26
Postleitzahl: 07743
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Suche einen Reifen ...

Beitragvon Teiledealer » 29.09.2013, 08:43

suedwester22 hat geschrieben:Kann den Metzeler Z8 Roadtec Interact (Sonderkennung "M"/ "O") nur empfehlen :D . Bin vom Pilot Road umgestiegen, war schon ok aber der Z8 ist besser - meine ST fühlt sich spürbar griffiger an, gerade auch bei Regen (der hier im Norden ja nie fällt)... :D Bin allerdings erst ein paar hundert KM unterwegs, mal schauen, auf welche Laufleistung ich mit denen komme.

Die linke zum Gruss, Jens


du kannst auf der F800 R auch die M/M Mischung fahren die sind beide zugelassen.
Die besten Grüße aus Borken - Hessen
Meine Facebook Seite
Mot-Teile-Borken.de ODER Motorradteileborken.de
Benutzeravatar
Teiledealer
 
Beiträge: 206
Registriert: 26.06.2010, 20:24
Wohnort: Borken
Postleitzahl: 34582
Land: Deutschland

Re: Suche einen Reifen ...

Beitragvon ronne » 29.09.2013, 11:08

Also ich würde da keine Experimente machen. Du hast beim Motorrad nur 2 Räder bzw. eine Spur.
Ich würde immer BEIDE tauschen und mir würde es da nicht leid tun, wenn ich vorne ein, zwei (denn mehr sind es sicherlich nicht) Millimeter verschrotte. Auf den Hunni sollte es nicht ankommen. Vor allem wenn ich auch noch das Profil wechseln will/muß. Meine Sicherheit wäre mir das immer wert. Ich habe auch schon mal nagelneue Reifen wieder demontiert weil ich mich damit nicht wohlgefühlt habe. Egal, bevor ich damit ein/zwei Saison durch die Gegend eiere.

Gruß
ronne
ESA-ABS-ASC-BC-HG-HS-LED-KH-CS
Benutzeravatar
ronne
 
Beiträge: 1229
Registriert: 20.08.2010, 17:26
Postleitzahl: 21035
Land: Deutschland
Motorrad: F800GS MÜ

Nächste

Zurück zu F800R - F 800 R - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast