Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Reifen, Freigaben, Erfahrungen zur F800R - F 800 R.

Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon Roadrunner72 » 27.03.2015, 06:44

Der M3 ist wirklich nicht das Gelbe vom Ei... Aber das Problem wirst du nicht mehr lange haben, da du quasi zuschauen kannst, wie das Profil weniger wird. :roll:
Außerdem ist es so, wie Octane gesagt hat. Sportreifen sind für höhere Temperaturfenster gedacht.
Wenn du öfters bei niedrigeren Temperaturen unterwegs bist, sattel auf einen Tourensportler um. Über mangelnden Grip brauchst du dir keine Sorgen machen, der ist auch dort auf einem sehr hohen Niveau.
Benutzeravatar
Roadrunner72
 
Beiträge: 238
Registriert: 30.09.2013, 15:31
Wohnort: Erding
Motorrad: F800 GT / K1300S HP

Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Werbung

Werbung
 

Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon Kajo » 27.03.2015, 07:35

Roadrunner72 hat geschrieben:... Außerdem ist es so, wie Octane gesagt hat. Sportreifen sind für höhere Temperaturfenster gedacht. Wenn du öfters bei niedrigeren Temperaturen unterwegs bist, sattel auf einen Tourensportler um. Über mangelnden Grip brauchst du dir keine Sorgen machen, der ist auch dort auf einem sehr hohen Niveau.


Sehe ich auch so. Wer frühzeitig im Jahr unterwegs ist, ist mit einem guten Tourenreifen besser bedient.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5149
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Motorrad: S 1000 R

Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon RaceMax » 27.03.2015, 10:14

Der Angel GT als Beispiel gript auch noch bei 2°C zu meiner vollsten Zufriedenheit.
Und wie oben schon angemerkt sind die Tourensportreifen heute auf gutem Gripniveau, musste mich damit beim Schräglagentraining nicht vor den Sportlern verstecken.
Racemax
Benutzeravatar
RaceMax
 
Beiträge: 147
Registriert: 08.05.2013, 21:20
Motorrad: F800R

Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon MisterX » 27.03.2015, 10:51

Ja...danke dafür...
Es fühlt sich so an, dass der Reifen arg härter ist wenn er kühler ist al wen er wärmer wird. So dass die Fahreigenschaften schlecht sind.
Es macht den eindruck als würde man dann doch noch wegrutschen oder hinfallen. Echt unangenehm, dazu kommt noch, dass der Vorderreifen wohl die Bezeichnng "abgefahren" bekommen würde und dieser Reifen wohl auch stark abbaut wenn er abgefahren ist.
Hm...muss ich mich noch bisschen gedulden auf durschnittlich Wärme Temperaturen um anständiger Fahren zu können.
Solange muss ich mich wohl noch beherrschen.
EIn neuer eifen wird kommen, wollte aber erst mal die alten auch abradieren.

Aber ziwschenzeitig dachte ich echt, was ist hier los mit mir, habe ich das Mopped fahren verlernt oder was?
Mangelnde Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt
Benutzeravatar
MisterX
 
Beiträge: 32
Registriert: 20.07.2014, 12:41
Wohnort: Schwaikheim
Motorrad: f 800 r

Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon BMW325i_Fan » 27.03.2015, 11:24

Mir ist es mit dem M3 heuer schon ähnlich ergangen. War mal bei +15 C unterwegs, super gutes Gefühl. Ein paar Tage später dann bei um die 7 Grad und da hab ich mich auch gefragt ob ich zu blöd zum fahren bin.
Das war ein sehr sehr unangenehmes Gefühl.
BMW325i_Fan
 
Beiträge: 5
Registriert: 06.12.2014, 23:27
Motorrad: BMW F800R

Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon pieronie » 27.03.2015, 14:24

Ich habe damals auf den MichelinRoad4 gewechselt. Bin damit sehr zufrieden. Ich war am Sonntag bei 8 Grad unterwegs. Ich habe mich stets (was den Reifen anbetrifft) sicher gefühlt.
Carpe diem!
Benutzeravatar
pieronie
 
Beiträge: 173
Registriert: 10.09.2013, 10:04
Motorrad: BMW F 800 R

Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Werbung


Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon Fargrin » 27.03.2015, 19:35

pieronie hat geschrieben:Servus, immer nach dem Neustart, also wenn der Reifen kalt ist, habe ich das Gefühl das der Vorderreifen unstabil (kippelig) ist. Erst so nach 1-2 Minuten habe ich den Eindruck, dass es wieder stabil ist. Reifendruck vorne liegt bei 2,3 hinten bei 2,7. Erhöhung des Drucks auf 2,5 hat nichts gebracht...hmm das macht mich nachdenklich. Hat Jemand was Ähnliches beobachtet?
Markus




Was du beobachtest hast, kann ich nicht bestätigen.

Was Kajo schrieb, jedoch zu 100%.
"Bei kalten Sportreifen dagegen rutscht der Hinterreifen schon mal ein wenig weg."
Erst kürzlich von uns gegangen:
X. BMW F800R (2011) <- Nicht mehr (März 2015) :(
X. Honda CBX 650 E (1983) <- Nicht mehr (April 2016) :(
X. Piaggio (Vespa) ET 4 (1996) <- Nicht mehr (September 2015) :(

Aktuell:
1. Yamaha XT 600 E (1995)
2. Piaggio (Vespa) GTS 300 Touring
3. Suzuki SV 650 ABS (2016)

Neu!:
4. Ducati Hypermotard 939
Benutzeravatar
Fargrin
 
Beiträge: 518
Registriert: 22.08.2014, 11:33
Motorrad: BMW F 800 R

Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon peppino » 29.03.2015, 09:20

Was Kajo schrieb, jedoch zu 100%.
"Bei kalten Sportreifen dagegen rutscht der Hinterreifen schon mal ein wenig weg."


Das kann ich ebenfalls bestätigen. Ganz frisch, letzte Woche :) :) :)

Ich halt noch nicht Heochsommer!!!
Wer glaubt, dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet, glaubt auch dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet...
Benutzeravatar
peppino
 
Beiträge: 69
Registriert: 25.09.2012, 17:05
Wohnort: Rottenburg am Neckar
Motorrad: F800S

Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon Mankalita » 29.03.2015, 11:47

Hallo Leute,

meine R bekam für die erste Fahrt dieses Jahr nen neuen Satz Angel ST.

Wie erwartet (ich kenne den Reifen schon von meiner vorigen Maschine) ist er einfach nur spitze.

Neuer Reifen + niedriege Temperaturen - egal. Hatte meine R mit dem Pilot Power gekauft, der war nicht schlecht, will nicht meckern, doch das Handling ist mit dem Angel einfach noch besser, aber nicht kipplig. Nasse Straßen interessieren ihn nicht. Liegt in einer Kurve noch ein wenig Split, interessiert ihn das auch nicht (ok, zugegeben, ich fahr um diese Jahreszeit nicht am Limit, ist mir noch zu viel "Dreck" auf den Straßen, mein Vernunftstreifen hat noch ca. 5 mm) am VR hält er treu die Spur, am HR macht es kurz "flup" und er packt wieder, aber wenn es das HR kurz versetzt, interessiert ja nicht wirklich.

Viele Grüße - Mankalita
4 wheels move the body - 2 wheels move the soul
Suche nicht andere, sondern dich selbst zu übertreffen. (Marcus Tullius Cicero)
Benutzeravatar
Mankalita
 
Beiträge: 301
Registriert: 24.07.2014, 18:50
Motorrad: F 800 R

Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon schnecke » 29.03.2015, 12:22

Mankalita hat geschrieben:Hallo Leute,

meine R bekam für die erste Fahrt dieses Jahr nen neuen Satz Angel ST.

Warum den st und nicht den gt?
Gruss
Schnecke
Benutzeravatar
schnecke
 
Beiträge: 618
Registriert: 02.01.2013, 18:00
Motorrad: F 800 R

Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon Mankalita » 29.03.2015, 12:34

Gute Frage nächste Frage Schnecke ;-)

War eine "Bauchentscheidung". Den ST kenne ich schon zig Sätze, den GT hatte ich zuletzt das erste Mal auf meiner vorigen Maschine, kam aber nur noch dazu ihn 1700 km zu fahren, war auch mit ihm hoch zufrieden. Hm... ich habe echt keinen wirklichen "Grund" gegen den GT.

Viele Grüße - Mankalita
4 wheels move the body - 2 wheels move the soul
Suche nicht andere, sondern dich selbst zu übertreffen. (Marcus Tullius Cicero)
Benutzeravatar
Mankalita
 
Beiträge: 301
Registriert: 24.07.2014, 18:50
Motorrad: F 800 R

Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon MisterX » 05.05.2015, 20:26

Ich habe mir nun auch nen neuen Vorderreifen bestellt, den Angel GT.
Mein jetziger M3 ist wohl völlig fertig. Der geht mir nur aufn Sack damit vernünftig zu fahren ist kacke...
Die letzten paar Grad Schräglage muss man erst über so ein Wulst am Reifen drüber kommen, bevor es wieder runter geht. Fühlt sich an als würd man auf einem Ei fahren.
Manno manno...
Schlechte Reifen machen das Moped fahren echt wieder anspruchsvoll :D :mrgreen:
Mangelnde Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt
Benutzeravatar
MisterX
 
Beiträge: 32
Registriert: 20.07.2014, 12:41
Wohnort: Schwaikheim
Motorrad: f 800 r

Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon RaceMax » 05.05.2015, 21:17

das kann aber auch daran liegen, dass die reifen vorher eckig abgefahren wurden...
Racemax
Benutzeravatar
RaceMax
 
Beiträge: 147
Registriert: 08.05.2013, 21:20
Motorrad: F800R

Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon MisterX » 05.05.2015, 21:32

Ja sicher eckig...der ist ja auch abgefahren...wegen der Eckigkeit ist der ja jetzt auch kacke
Mangelnde Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt
Benutzeravatar
MisterX
 
Beiträge: 32
Registriert: 20.07.2014, 12:41
Wohnort: Schwaikheim
Motorrad: f 800 r

Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon RaceMax » 05.05.2015, 22:17

ein reifen kann auch erst an der flanke verrecken, da is dann nix eckig... :-D
Racemax
Benutzeravatar
RaceMax
 
Beiträge: 147
Registriert: 08.05.2013, 21:20
Motorrad: F800R

VorherigeNächste

Zurück zu F800R - F 800 R - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste