Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Reifen, Freigaben, Erfahrungen zur F800R - F 800 R.

Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon pieronie » 02.11.2013, 14:01

Servus, immer nach dem Neustart, also wenn der Reifen kalt ist, habe ich das Gefühl das der Vorderreifen unstabil (kippelig) ist. Erst so nach 1-2 Minuten habe ich den Eindruck, dass es wieder stabil ist. Reifendruck vorne liegt bei 2,3 hinten bei 2,7. Erhöhung des Drucks auf 2,5 hat nichts gebracht...hmm das macht mich nachdenklich. Hat Jemand was Ähnliches beobachtet?
Markus
Carpe diem!
Benutzeravatar
pieronie
 
Beiträge: 173
Registriert: 10.09.2013, 11:04
Motorrad: BMW F 800 R

Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Werbung

Werbung
 

Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon SingleR » 02.11.2013, 14:37

Hallo Markus!

Deine Beschreibung ist ein völlig normales Phänomen. Also kein Grund zur Beunruhigung. Siehe hier. Es tritt bei Supersportreifen konstruktionsbedingt stärker in Erscheinung als bei Tourensportreifen. Ich gehe mal davon aus, dass an Deinem Bike noch die werkseitige Bereifung (also eher ein "sportliches" Modell wie der Michelin Pilot Power) drauf ist.

Mit einem erhöhten Luftdruck würde ich nicht drauf reagieren. Den Reifen also im wahrsten Sinne des Wortes warm fahren, und alles wird gut! :)
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2158
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon Kajo » 02.11.2013, 15:00

Bisher habe ich weder bei Sport- oder Tourenreifen ein kippeliges Verhalten bei kalten Reifen vorn feststellen können. Bei kalten Sportreifen dagegen rutscht der Hinterreifen schon mal ein wenig weg. Wer durch die kalte Jahreszeit fährt, sollte besser einen Tourenreifen montiert haben.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5133
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon explorer » 02.11.2013, 15:09

vielleicht sind die Flanken beim Vorderreifen schon etwas abgefahren... dann macht das meine auch etwas,
BMW F 800 R Silber ..

knapp 30000 km gefahren und immer null Probleme, ich hoffe nur meine neue R 1200 R läuft genauso

http://youtu.be/qVIqTfwEVEI
Benutzeravatar
explorer
 
Beiträge: 952
Registriert: 28.06.2009, 01:14
Wohnort: GZ
Motorrad: F800R

Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon pieronie » 02.11.2013, 16:42

ok, dann bin ich beruhigt, da ist noch die werkseitige Bereifung drauf (5.500 km). Das kannte ich von meinen alten Bikes nicht. Danke und schönes WE.
Markus
Carpe diem!
Benutzeravatar
pieronie
 
Beiträge: 173
Registriert: 10.09.2013, 11:04
Motorrad: BMW F 800 R

Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon Octane » 03.11.2013, 12:20

Nach 5500 km sollte die Werksbereifung dann vermutlich etwa am Ende angelangt sein nehme ich an...
Octane
 
Beiträge: 1986
Registriert: 30.07.2009, 23:44
Motorrad: BMW

Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Werbung


Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon Zigore40 » 03.11.2013, 15:53

Annehmen ? Ok der vordere Reifen sieht normal immer etwas besser als der Hintere aus aber klar bei der km Leistung
ist er nicht mehr neuwertig. :D egal kann trotzdem im kalten Zustand gewisse Symtome hervorrufen. :?

LG Oli
BMW R nineT Kaufvertrag ist unterschrieben.
Benutzeravatar
Zigore40
 
Beiträge: 330
Registriert: 07.10.2013, 19:08
Wohnort: Reutlingen und Stockach
Motorrad: F800R. Bj.Mai 2011

Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon Octane » 03.11.2013, 15:59

Zigore40 hat geschrieben:Annehmen ? Ok der vordere Reifen sieht normal immer etwas besser als der Hintere aus aber klar bei der km Leistung
ist er nicht mehr neuwertig.


Ja annehmen weil keine Bilder vorhanden. Bei mir ist der vordere Reifen meist früher am Ende als der hintere. Und zwar seitlich. Das war bei der F 800 R so und bei der R 1200 R ebenfalls. Das kommt auf das Einsatzgebiet, Fahrweise usw. an. Den Original M3 habe ich nach 4200 km auf der F 800 R gewechselt.
Octane
 
Beiträge: 1986
Registriert: 30.07.2009, 23:44
Motorrad: BMW

Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon Zigore40 » 03.11.2013, 16:41

Ist jetzt wirklich interessant wäre toll von Dir wenn du mal Fotos von deinen Reifen zeigen könntest. Man lernt nie aus du bist eigentlich der erste bei dem das der Fall ist, den ich kenne.

LG Oli
BMW R nineT Kaufvertrag ist unterschrieben.
Benutzeravatar
Zigore40
 
Beiträge: 330
Registriert: 07.10.2013, 19:08
Wohnort: Reutlingen und Stockach
Motorrad: F800R. Bj.Mai 2011

Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon pieronie » 03.11.2013, 16:48

das Profil und das Alter sind eigentlich ok. BJ 2012
Dateianhänge
Foto 3.JPG
Foto 3.JPG (98.72 KiB) 7385-mal betrachtet
Foto 2.JPG
Foto 2.JPG (103.84 KiB) 7385-mal betrachtet
Foto 1.JPG
Foto 1.JPG (102.38 KiB) 7385-mal betrachtet
Carpe diem!
Benutzeravatar
pieronie
 
Beiträge: 173
Registriert: 10.09.2013, 11:04
Motorrad: BMW F 800 R

Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon Zigore40 » 03.11.2013, 17:23

War von mir vielleicht nicht richtig an den Octane User geschrieben egal , toll wie schnell du aber die Fotos ins
Forum gestellt hast.

Oli
BMW R nineT Kaufvertrag ist unterschrieben.
Benutzeravatar
Zigore40
 
Beiträge: 330
Registriert: 07.10.2013, 19:08
Wohnort: Reutlingen und Stockach
Motorrad: F800R. Bj.Mai 2011

Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon explorer » 03.11.2013, 19:29

Ja rund und neuwertig sieht anderst aus und sind auch schon kurz vor der Abfahrgrenze. Du musst dir mal zum Vergleich einen neuen Reifen anschauen dann sieht du gleich den Unterschied. Ich vermute laut dem Bild mal das er an ein paar Stellen den erlaubten 1,6 mm Profiltiefe schon sehr nahe kommt.

Fahre mal mit der Hand ober den Reifen da wo ich die rote Linie gezeichnet habe, hier ist der Reifen sicher nicht mehr Rund!

Zum Frühling einen neuen Reifensatz dann fährt es sich wie neu :D Am besten Tourenreifen.
Dateianhänge
Foto%201.JPG
Foto%201.JPG (89.37 KiB) 7362-mal betrachtet
BMW F 800 R Silber ..

knapp 30000 km gefahren und immer null Probleme, ich hoffe nur meine neue R 1200 R läuft genauso

http://youtu.be/qVIqTfwEVEI
Benutzeravatar
explorer
 
Beiträge: 952
Registriert: 28.06.2009, 01:14
Wohnort: GZ
Motorrad: F800R

Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon bimpf » 03.11.2013, 21:55

der reifen sieht wirklich schon fertig aus. du darfst nicht vergessen dass die messstellen im reifenprofil nach amerikanischen normen messen, bei uns müssen überall mindestens 1,6mm sein. wie explorer schon angemerkt hat bezweifel ich das bei deinem. sofern du schon am schauen nach einem neuen reifen bist, ich kann dir den angel gt ans herz legen
bimpf
 
Beiträge: 1977
Registriert: 10.04.2010, 18:27
Wohnort: Bayern
Motorrad: -

Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon MisterX » 26.03.2015, 23:03

Moin Moin zusammen,
ich fahre zurteit den Metzeler M3, weil bei dem Erwerb der Maschine diese draufgezogen waren.
So...jetzt fahr ich wieder rum und stelle fest, dass bei kühler Witterung der Reifen völlig komisch ist.
Ich hatte sonst mit dem alten Mopped nie so Probleme bei Temperaturen um 2 C° erst wenn es wärmer wird um 10 C° wird es merkbar angenehmer.
Ist das bei DIESEM Reifen normal und wieviel Grip kann ich noch haben wenn es so Kalt draussen ist und wenn es feucht oder nass wird.
Wie machen sich Situationen bemerkbar die nicht mehr Schräglage oder Gripreserven erlauben, bevor man völlig überrascht über das Vorderrad rutscht.
Über das Vorderrad rutschen ist ja so mal das schlechteste was einem passieren kann.

Habe auch schon gehört, dass dieser Reifen wohl nicht so gut mit der F 800 R harmonieren soll.
Mangelnde Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt
Benutzeravatar
MisterX
 
Beiträge: 32
Registriert: 20.07.2014, 13:41
Wohnort: Schwaikheim
Motorrad: f 800 r

Re: Reifenunstabilität beim kalten Reifen

Beitragvon Octane » 27.03.2015, 00:26

Der M3 ist ein Sportreifen und nicht für kalte Temperaturen gemacht. War auch bei meiner F800R montiert beim Kauf. Ich war damit nicht zufrieden. Zur F800R passt ein guter Tourensportreifen wesentlich besser.
Octane
 
Beiträge: 1986
Registriert: 30.07.2009, 23:44
Motorrad: BMW

Nächste

Zurück zu F800R - F 800 R - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast