Neue Reifen für die F800r

Reifen, Freigaben, Erfahrungen zur F800R - F 800 R.

Re: Neue Reifen für die F800r

Beitragvon venturina » 25.11.2016, 09:25

Im Moment ist ein Metzeler Sportec M5 Interact drauf..
Zufrieden? Puh gute Frage. Ich bin ja jetzt erst 800km überhaupt gefahren.. Weiß nicht ob man da sowas schon einschätzen kann?
Ich denke schon, dass ich einigermaßen zufrieden bin.
Aber ich weiß nicht, ob das die Art Reifen ist, die gut für mich ist?
Bei Metzeler auf der Webseite steht "Der Allround Supersport Reifen".. Ich brauche doch eher einen Allround Touren Reifen oder?
Ich will nächste Saison Touren fahren und nebenbei immer mal wieder in die Arbeit usw.
Und er soll mich gut durch den Winter bringen, also auch mal bei geringeren Temperaturen ne nasse Stelle im Wald gut durchfahren.


Viele Grüße
Ventu
venturina
 
Beiträge: 48
Registriert: 06.08.2016, 12:39
Postleitzahl: 85129
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Neue Reifen für die F800r

Werbung

Werbung
 

Re: Neue Reifen für die F800r

Beitragvon Lilo Wandert » 25.11.2016, 09:47

dann ist dieser eindeutig die beste Wahl---hält ewig und kostet billig. clap
http://www.reifen-richtig-billig.de/de/ ... 5B0%5D=107
https://www.reifensuche.com/Kaufen/Such ... &id=176053

und ist bei Nässe einsame Spitze ThumbUP
Zuletzt geändert von Lilo Wandert am 25.11.2016, 15:14, insgesamt 2-mal geändert.
Grüssle Lilo
Lilo Wandert
 
Beiträge: 95
Registriert: 13.07.2016, 22:23
Postleitzahl: 38667
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Neue Reifen für die F800r

Beitragvon Kajo » 25.11.2016, 10:59

venturina hat geschrieben:...Und er soll mich gut durch den Winter bringen, also auch mal bei geringeren Temperaturen ne nasse Stelle im Wald gut durchfahren. Viele Grüße Ventu


Dann auf jeden Fall einen Tourenreifen, der ist bei kalten Temperaturen und bei Nässe gegenüber einem Sportreifen klar im Vorteil.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5076
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Postleitzahl: 54518
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000 R

Re: Neue Reifen für die F800r

Beitragvon Octane » 25.11.2016, 11:59

hawkuser hat geschrieben:Hallo Michael , warum sind denn deiner Meinung nach die aktuellen Sportreifen nichts für die F800R ?
Ein Sportreifen ist für Sportmotorräder entwickelt die meist um die 180-200kg wiegen , + 150-200kg Zuladung.

Die aktuellen Tourensportreifen für Motorräder wie die K1600 mit bis zu 350kg + Zuladung (Ich schätze mal bis 250kg)


Quatsch. Bei den Tourensportreifen gibt es jeweils zwei Ausführungen. Eine normale und eine verstärkte für wirklich schwere Motorräder.
Ein Sportreifen ist auf einer F800R völlig fehl am Platz. Keine Ahnung wieso BMW ab Werk solche verbaut. Gerade bei einem Motorrad das oft von Einsteigern gekauft wird, ist das sogar negativ da Sportreifen meistens länger brauchen bis sie auf Betriebstemperatur kommen.
Und mit den aktuellen Tourensportreifen kann man wirklich auf öffentlichen Strassen seeehr sportlich fahren.
Octane
 
Beiträge: 1986
Registriert: 30.07.2009, 22:44
Postleitzahl: 0000
Land: Schweiz
Motorrad: BMW

Re: Neue Reifen für die F800r

Beitragvon venturina » 25.11.2016, 13:32

Und welche Reifen sind da so sinnvoll?
Den Metzeler Roadtec 01 vielleicht?
Oder doch was günstigeres?
venturina
 
Beiträge: 48
Registriert: 06.08.2016, 12:39
Postleitzahl: 85129
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Neue Reifen für die F800r

Beitragvon Reiner52 » 25.11.2016, 14:12

@ Octane

Ein Sportreifen ist auf einer F800R völlig fehl am Platz


Warum ?
Ein Sportreifen ist doch vom Handling her viel agiler. Und das doch einem Anfänger entgegen.
Gut,wenn man hauptsächlich geradeaus fährt, stimme ich dir zu.

ist das sogar negativ da Sportreifen meistens länger brauchen bis sie auf Betriebstemperatur kommen.


Ich kenne es nur andersrum.
Mein uralter Pilot Power war nach 3 Kurven auf Temperatur, während der Tourenreifen einige Kilometer brauchte.

Gruß Reiner
Gruß Reiner
Reiner52
 
Beiträge: 116
Registriert: 06.09.2016, 15:52
Postleitzahl: 54518
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Neue Reifen für die F800r

Werbung


Re: Neue Reifen für die F800r

Beitragvon MG63 » 25.11.2016, 16:05

Hallo Rainer,
da habe ich aber andere Erfahrungen beim Pilot Power gemacht. Nach langsamer Fahrt in der Gruppe hatte ich öfters Haftungsprobleme wenn anschließend Kurven flott genommen wurden. Ich muss allerdings gestehen, dass das Problem kleiner wurde als ich mit weniger Luftdruck gefahren bin (ging aber wahrscheinlich auf Kosten der Laufleistung). Alle Tourensportreifen danach hatten dieses Problem nicht. Aber wie du schreibst, ist der PP aber auch ein Uraltreifen.
Gruß
Manfred
MG63
 
Beiträge: 100
Registriert: 28.07.2011, 10:29
Postleitzahl: 71083
Land: Deutschland

Re: Neue Reifen für die F800r

Beitragvon qtreiber » 25.11.2016, 16:10

Reiner52 hat geschrieben:Mein uralter Pilot Power war nach 3 Kurven auf Temperatur, während der Tourenreifen einige Kilometer brauchte.

... uralt ... hast du selbst geschrieben. Der Pilot Power ist nun genau nicht das "richtige" Beispiel für diesen Vergleich. Wer es sehr flott auch bei höheren Außentemperaturen angehen lassen möchte und kann, ist mit dem Pilot Power nicht unbedingt sehr gut beraten.

Octane hat vollkommen Recht mit seiner Aussage.

Beispiel:
Weshalb ziehen die u. a. Profis (Straßenrennen) bei kalten Temperaturen (oder bei Nässe) wohl lieber Tourensportreifen als Sportreifen auf?


@Manfred; grundsätzlich benötigt der PP eher einen etwas höheren Luftdruck, sonst rutscht er noch schneller bei schneller Fahrt und entsprechenden Außentemperaturen.
Gruß
Bernd (qtreiber)
Benutzeravatar
qtreiber
 
Beiträge: 229
Registriert: 18.09.2010, 17:11
Land: Deutschland

Re: Neue Reifen für die F800r

Beitragvon Reiner52 » 25.11.2016, 16:46

Ich fahre den normalen Pilot Power seit er auf dem Markt ist, auf meiner Speed Triple.
Bei allen möglichen Temperaturen und hatte nie Probleme mit Wegrutschen usw.
Ich habe aber auch andere Reifen probiert . Z.B. den Metzeler Z 8.
Damit kam ich überhaupt nicht klar.
Dieser Reifen ist vom Handling her stocksteif in schnellen Abschnitten.
Ich behaupte ja nicht, das der normale Pilot Power der beste Reifen ist - es gibt mittlerweile bessere.
Fakt ist aber auch, das sich dieser uralte Reifen immer noch gut verkauft.


Octane hat vollkommen Recht mit seiner Aussage.

Da bin ich immer noch nicht seiner Meinung.
Pauschal zu sagen, Sportreifen passen nicht zur F 800 R , geht gar nicht.
Wie kann man so eine Aussage machen.
Fahrer, die in Kurven ihre F auf "Zug" halten können und gerne Kurven fahren, sind mit einem Sportreifen besser bedient.

qtreiber
Weshalb ziehen die u. a. Profis (Straßenrennen) bei kalten Temperaturen (oder bei Nässe) wohl lieber Tourensportreifen als Sportreifen auf?

Das kann ich dir sagen.
Das hat etwas mit den Aussentemperaturen zutun.
Sportreifen brauchen etwas mehr Temperatur um Grip aufzubauen.
Sobald die Temperaturen steigen, fliegen die Tourenreifen wieder runter.

Gruß Reiner
Gruß Reiner
Reiner52
 
Beiträge: 116
Registriert: 06.09.2016, 15:52
Postleitzahl: 54518
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Neue Reifen für die F800r

Beitragvon Kajo » 25.11.2016, 18:01

Octane hat geschrieben:... Ein Sportreifen ist auf einer F800R völlig fehl am Platz. Keine Ahnung wieso BMW ab Werk solche verbaut. Gerade bei einem Motorrad das oft von Einsteigern gekauft wird, ist das sogar negativ da Sportreifen meistens länger brauchen bis sie auf Betriebstemperatur kommen. Und mit den aktuellen Tourensportreifen kann man wirklich auf öffentlichen Strassen seeehr sportlich fahren.


Das gilt insbesondere für Jahre mit einem Ganzjahreskennzeichenfahrer.

Es gibt genügend Hobbypiloten, die sich bei niedrigen Temperaturen mit einem kalten Sportreifen schon mal abgelegt haben.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5076
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Postleitzahl: 54518
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000 R

Re: Neue Reifen für die F800r

Beitragvon reha73 » 25.11.2016, 18:05

Wer es bei hohen Außentemperaturen richtig knallen lässt, ist sicher mit einem Sportreifen besser bedient, auch auf der F800. Im Sommer in südlichen Gefilden. Hier in D ist das aber doch eher selten der Fall und daher ist ein Tourensportreifen auch meiner Meinung nach die bessere Wahl.
Den Z8 zum Vergleich heranzuziehen, ist dann gerade nicht geeignet, denn der ist in der Tat stocksteif. Fahr aber mal einen AngelGT. Der ist nahe an einem Sportreifen dran, aber mindestens bei Nässe, Kälte und Laufleistung überlegen (für meinen Geschmack eigentlich in allen Belangen, aber das ist sicher sehr subjektiv).

Allerdings muss man halt immer Kompromisse eingehen: Im der Riege der Tourensportreifen ist wie gesagt der Angel vermutlich am nächsten an einem Sportreifen dran, das gilt aber eben auch für seine Laufleistung: Zwar mehr als beim Pilot Power aber doch weniger als bei anderen Tourensportreifen.

venturina hat geschrieben:Ich will nächste Saison Touren fahren und nebenbei immer mal wieder in die Arbeit usw.
Und er soll mich gut durch den Winter bringen, also auch mal bei geringeren Temperaturen ne nasse Stelle im Wald gut durchfahren.

Damit bleiben dir m.E. nur Tourensportreifen. Nasse Straße und kühle Temperaturen sind für die meisten kein großes Problem, allenfalls den Conti würde ich dann eher nicht nehmen (wobei da wohl ein in dieser Hinsicht optimierter Nachfolger in der Pipeline ist).
Wenn du Wert auf hohe Laufleistung legst, dann Z8. Der ist aber wie gesagt vergleichsweise unhandlich. Pirelli AngelGT, PilotRoad4 und Roadtec01 würden passen. Mir ist beim Roadtec01 das Aufstellmoment zu groß, beim AngelGT die Laufleistung zu gering (ansonsten ist er mein Favorit), der RilotRoad ist mir zu kippelig.
Fahre aktuell den Dunlop RoadSmart III. Im direkten Vergleich zum Roadtec01, den ich vorher hatte, ist er ein klein wenig unhandlicher, für meinen Geschmack passt das aber genau so wie es ist. Er ist in Kurven noch zielgenauer und spurstabiler und er zeigt überhaupt keine Aufstellneigung. Liefert also insgesamt ein sehr sattes Fahrgefühl. Zum Fahrverhalten bei Nässe und zur Laufleistung kann ich noch nichts sagen.
reha73
 
Beiträge: 536
Registriert: 22.10.2012, 16:00
Wohnort: AC
Postleitzahl: 52
Land: Deutschland
Motorrad: R

Re: Neue Reifen für die F800r

Beitragvon qtreiber » 25.11.2016, 18:13

Reiner52 hat geschrieben:Das hat etwas mit den Aussentemperaturen zutun.
Sportreifen brauchen etwas mehr Temperatur um Grip aufzubauen.
Sobald die Temperaturen steigen, fliegen die Tourenreifen wieder runter.

nichts anderes hatte ich geschrieben und gemeint. Ebenso Octane und hat deshalb für Winterfahrer eher einen Tourensportreifen empfohlen.

Einen Pilot Power bei entsprechenden (warmen) Außentemperaturen zum Rutschen zu bringen ist - bei beherzter Fahrweise - kaum ein Problem. Auf einer Rennstrecke üblich ... und nicht zu empfehlen.

Damit sage ich nicht, dass der PP ein schlechter Reifen ist. Auf der Straße - bei normaler Fahrweise - immer noch gut zu gebrauchen. Aber wie erwähnt, es gibt zwischenzeitlich bessere.
Gruß
Bernd (qtreiber)
Benutzeravatar
qtreiber
 
Beiträge: 229
Registriert: 18.09.2010, 17:11
Land: Deutschland

Re: Neue Reifen für die F800r

Beitragvon Kajo » 25.11.2016, 19:21

qtreiber hat geschrieben:... Damit sage ich nicht, dass der PP ein schlechter Reifen ist. Auf der Straße - bei normaler Fahrweise - immer noch gut zu gebrauchen. Aber wie erwähnt, es gibt zwischenzeitlich bessere.


So sehe ich das auch.

Auf meiner S 1000 R habe ich jetzt den dritten Satz Metzeler M 7 RR aufziehen lassen - ein klasse Reifen für das PS-starke Motorrad.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5076
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Postleitzahl: 54518
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000 R

Re: Neue Reifen für die F800r

Beitragvon qtreiber » 25.11.2016, 19:29

Kajo hat geschrieben: dritten Satz Metzeler M 7 RR aufziehen lassen - ein klasse Reifen

seit 2015 auf meiner R1200R drei Sätze verbrannt. Ist aktuell mein Lieblingsreifen.
Gruß
Bernd (qtreiber)
Benutzeravatar
qtreiber
 
Beiträge: 229
Registriert: 18.09.2010, 17:11
Land: Deutschland

Re: Neue Reifen für die F800r

Beitragvon Wobbel » 25.11.2016, 19:30

Kajo hat geschrieben: Metzeler M 7 RR aufziehen lassen - ein klasse Reifen für das PS-starke Motorrad.

Der war auf meiner F800R auch der beste Reifen den gefahren bin. Der funktioniert super auf dem Motorrad und hat da auf jede Fall seine Berechtigung. Was aber auch sehr gut geht und zu dieser Jahreszeit wohl auch besser ist, sind z. B Roadtec 01 oder Angel GT. Der aktuelle Z8 hingegen konnte mich nicht überzeugen.
Gruß
Wobbel

„Und immer eine handbreit Luft zwischen Knie und Asphalt“
Benutzeravatar
Wobbel
 
Beiträge: 1996
Registriert: 04.09.2009, 14:45
Wohnort: Frankfurt a. M.
Postleitzahl: 60489
Land: Deutschland
Motorrad: R1200R LC

VorherigeNächste

Zurück zu F800R - F 800 R - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste