Reifenfreigabe für Michelin Power Cup

Reifen, Freigaben, Erfahrungen zur F800R - F 800 R.

Re: Reifenfreigabe für Michelin Power Cup

Beitragvon Jack-F800rr » 06.07.2014, 03:30

Entschuldigt bitte nochmals meine Ausdrucksweise, aber ich war an dem Tag echt stinkig auf die erste Antwort.
Hab mir ein Wilbers Fahrwerk einbauen lassen und extra optimieren lassen für meine Bedürfnisse.
Ich fahre ausschließlich nur Pässe, und der M5 ist nix. Auf Temperatur ist er da er gut am Rand bobbelt, dennoch rutsche ich oft vorn wie hinten. ahh
Warum es so ist, ist mir Rätselhaft...Hab auch schon auf die Michelin Seite geschaut und bisher keine Freigabe gesehen.
Sind die Seiten immer aktuell? Hat wer eine Reifenempfehlung? Laufleistung ist mir völlig egal, ich will nur das er klebt.
Jack-F800rr
 
Beiträge: 5
Registriert: 22.04.2014, 23:04
Motorrad: F800rr

Re: Reifenfreigabe für Michelin Power Cup

Werbung

Werbung
 

Re: Reifenfreigabe für Michelin Power Cup

Beitragvon Kajo » 06.07.2014, 08:07

Mit dem Wilbers Fahrwerk hast Du ja schon mal den ersten Schritt in die richtige Richtung getan.

Bei den Reifen wirst Du von jedem eine persönliche Einschätzung bekommen. Ich würde mal den Diablo Rosso II von Pirelli oder den Dunlop Sportsmart II ausprobieren.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5117
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: Reifenfreigabe für Michelin Power Cup

Beitragvon Ally » 06.07.2014, 20:16

Was nützt denn eine eventuelle Freigabe, meines Wissens nach hat der Power Cup doch gar keine Strassenzulassung, und das hat auch seine Gründe....
Leben ist wie Zeichnen ohne Radiergummi Bild
http://f800s.beepworld.de
Benutzeravatar
Ally
 
Beiträge: 272
Registriert: 09.11.2013, 22:51
Wohnort: Coesfeld
Motorrad: F800S

Re: Reifenfreigabe für Michelin Power Cup

Beitragvon Wolli » 06.07.2014, 21:10

Jack-F800rr hat geschrieben:Hallo zusammen, weiss jemand ob es eine Freigabe für den Michelin Power Cup oder Pirelli Diablo Supercorsa SP gibt?
Mit dem Metzeler M5 komme ich vorn und hinten zum rutschen...Fühle mich nicht so wohl damit...

MfG
Jack

Hallo
Welchen Reifendruck fährst du den vorne und hinten?
Ich fahre den Michelin Pilot Power 2ct, hinten 2,9 und vorne 2,6 !!!
Da rutscht weder Hinten noch Vorne der Reifen!!!
Auch bei extrem Sportlicher Fahrweise! Und ich weis wofon ich rede. Habe in 25 Jahren 5 Superbiekes gefahren,und seit 4 Jahren eine F800R AC-Schnitzer -Kompletumbau.

MFG Wolli
Wolli
 
Beiträge: 20
Registriert: 28.10.2011, 19:44
Wohnort: Bornheim
Motorrad: F800R AC Schnitzer

Re: Reifenfreigabe für Michelin Power Cup

Beitragvon Ally » 06.07.2014, 21:36

2,9 ist aber viel, ich fahre vorn 2,2 hinten 2,4 hab den einfachen Pilot Power drauf
Leben ist wie Zeichnen ohne Radiergummi Bild
http://f800s.beepworld.de
Benutzeravatar
Ally
 
Beiträge: 272
Registriert: 09.11.2013, 22:51
Wohnort: Coesfeld
Motorrad: F800S

Re: Reifenfreigabe für Michelin Power Cup

Beitragvon Kajo » 06.07.2014, 22:23

BMW empfiehlt für die F 800 R vorn 2,5 und hinten 2,9 bar. Das ist für den Straßenbetrieb auch völlig in Ordnung.

Bei einem Einsatz auf der Rennstrecke würde ich den Reifendruck absenken und dann mal 2,0 vorn und 2,4 hinten testen.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5117
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: Reifenfreigabe für Michelin Power Cup

Werbung


Re: Reifenfreigabe für Michelin Power Cup

Beitragvon Jack-F800rr » 07.07.2014, 00:50

Hmmm....ich fahre 2,2 / 2,4 das ist der Reifendruck, ich hab die empfehlung von BMW gelesen 2,5 /2,9bar. Jedoch denke ich das man in dem Fall nur von Landstraße ausgeht...Die F800 ist für mich nur für den Pass. Ich möchte sie da ans limit fahren können...Zum rumeiern kauf ich mir lieber noch ne 2te dazu...
Jack-F800rr
 
Beiträge: 5
Registriert: 22.04.2014, 23:04
Motorrad: F800rr

Re: Reifenfreigabe für Michelin Power Cup

Beitragvon Molch » 07.07.2014, 06:01

Ich fahr auf meiner ES150 vorne 1.2 und hinten 1.4 ;-) Hatte aber auch noch nie nen Superbieke :mrgreen:
Benutzeravatar
Molch
 
Beiträge: 591
Registriert: 06.03.2013, 11:58
Motorrad: F800, G450X,.....

Re: Reifenfreigabe für Michelin Power Cup

Beitragvon fisch » 11.07.2014, 14:53

Jack-F800rr hat geschrieben:Hmmm....ich fahre 2,2 / 2,4 das ist der Reifendruck, ich hab die empfehlung von BMW gelesen 2,5 /2,9bar. Jedoch denke ich das man in dem Fall nur von Landstraße ausgeht...Die F800 ist für mich nur für den Pass. Ich möchte sie da ans limit fahren können...Zum rumeiern kauf ich mir lieber noch ne 2te dazu...



2,2 und 2,4 finde ich in ordnung. die 2,5 / 2,9 machen nur mit sozius und gepäck sinn. und nachdem keiner lust hat den reifenluftdruck ständig
anzupassen, empfehlen die herrsteller eben den recht hohen luftdruck.

auf der rennstrecke fährt mann vorne eher einen höheren luftdruck als hinten. um bremsstabilität zu erreichen. was aber bei einer bmw800r
mit eher weichen gabel auch nicht viel bringt.

"ich möchte sie ans limit fahren" an dein limit, oder an das des motorrades??? ich denke ein motorrad mit knapp 100ps auf öffentlichen
landstrassen ans limit zu bringen ist schon eine aufgabe. da möchte ich dir nicht entgegen kommen. rasen ist ja schön, aber dann bitte auf der
abgeschlossen rennstrecke. ich will hier ja kein moralapostel sein, war ja auch mal jung, aber landstrasse und limit suchen, muß nicht immer
gut gehen.

hoffe du findest den passenden reifen und und die passende linie.


ein manchmal verängstigter fisch
Benutzeravatar
fisch
 
Beiträge: 251
Registriert: 23.01.2014, 17:24
Motorrad: f800st

Re: Reifenfreigabe für Michelin Power Cup

Beitragvon MG63 » 11.07.2014, 16:51

Egal ob persönliches Limit oder das absolute Limit. Beides hat auf der öffentlichen Straße nichts zu suchen und dafür habe ich auch kein Verständnis.
MG63
 
Beiträge: 120
Registriert: 28.07.2011, 11:29

Re: Reifenfreigabe für Michelin Power Cup

Beitragvon shmerlin » 12.07.2014, 09:52

Mal eine ganz andere Frage, bist du dir sicher, dass es wirklich am Reifen liegt und nicht am Straßenbelag bzw. dem was sich darauf befindet?

Bei meiner letzten Pässerunde wäre ich fast zweimal abgeflogen, als plötzlich die R angefangen hat zu rutschen (beim Anbremsen und umlegen). Auf der Strasse war an sich nichts zu sehen und ich bin die Strecke schon x-fach mit ähnlichem Tempo gefahren. Einen Pass weiter war dann wieder alles top und nichts rutschte (obwohl teilweise die Schuhspitzen schliffen).
Da war dann entweder feiner Staub auf der Strasse oder ich hatte noch irgendwelche Rückstände auf den Reifen, da auf dem Pass immer wieder der Belag abgeschliffen und neu aufgebracht wurde.

Mfg shmerlin
Aktuell:
R1200R - weiß/rot - Mod. 2016

Ehemals:
F800R - weiß - Mod. 2012
ABS, BC, RDC, Heizgriffe, LED-Blinker, LED-Rücklicht, Steckdose, Akrapovic ESD,
GSG-Mototechnik Crashpads (Achsen + Motor), Touratech Motorschutzbügel, Wunderlich Lenkererhöhung, RR-Ölthermometer in schwarz, Garmin Zumo 210 (Europa), QuickLock-Evo Engage Tankrucksack, Bodystyle Radabdeckung hinten, Kühlerschutzgitter
Benutzeravatar
shmerlin
 
Beiträge: 467
Registriert: 12.04.2012, 15:13
Motorrad: R1200R LC

Re: Reifenfreigabe für Michelin Power Cup

Beitragvon Kajo » 12.07.2014, 10:13

Im Juni war ich ja noch einmal eine Woche in den Alpen (Kaunertal) und konnte bei den Fahrten keinerlei Rutscher (Bereifung M 5 Luftdruck vorn 2,3 / hinten 2,5) feststellen. Nach meiner Bewertung ist der M 5 nach dem Warmfahren absolut ausreichend für eine flotte Passfahrt.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5117
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Vorherige

Zurück zu F800R - F 800 R - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast