F800R Bereifungsfrage 07/2014

Reifen, Freigaben, Erfahrungen zur F800R - F 800 R.

Re: F800R Bereifungsfrage 07/2014

Beitragvon manulu » 13.07.2014, 19:24

Ok ... scheinbar bin ich doch ein Sonntagsfahrer :oops:
Mein Verbrauch liegt jedoch wesentlich ThumbUP als Harry´s!
F800R Mj. 2014 ... Alles in Sakhir Orange bis auf Tankmittelteil, AC-Schnitzer Motorspoiler, Spark Auspuff (Baugl. Hattech), CP-Instrumentenabdeckung, Wilbers Gabelfedern (progressiv), 19er Silent Ritzel, Externes Accelerator Modul (nicht montiert), KN-Luftfilter, V-trec Brems- und Kupplungshebel, Rizoma Reverse Retro Lenkerendenspiegel, Rot-reflektierende Felgenrandaufkleber, Schwarze Emblemecken, Schwarze Schriftzüge, Diverse Teile pulverbeschichtet (Tankdeckel, Auspuffhalter, abgedrehte Lenkergewichte inkl. Schrauben, Gabelstabi), Bodystyle Hinterradabdeckung schwarz matt (nicht montiert);
Benutzeravatar
manulu
 
Beiträge: 181
Registriert: 18.12.2010, 11:03
Wohnort: Landshut
Motorrad: BMW F800R

Re: F800R Bereifungsfrage 07/2014

Werbung

Werbung
 

Re: F800R Bereifungsfrage 07/2014

Beitragvon Naphtor » 13.07.2014, 22:51

Also ich fahre jetzt seit letzem Herbst den Angel GT. Habe nach nicht einmal 400km fahren vom Metzeler M3 (war noch aufgezogen nach dem Gebrauchtkauf mit Restprofil) auf den GT gewechselt. Einerseits war der M3 schon etwas eckig und ich bin auch mal gerutscht beim Beschleunigen aus einer Kurve (Reifen war warm). Den GT hab ich nun über 8000 km schon drauf und noch ein Restprofil vorn wie hinten von knapp 4 mm. Anhand den anderen Kommentaren muss ich wohl darauf schließen, dass ich eher ein gemütlicher Fahrer bin (obwohl ich eigentlich gern mal die volle Leistung der R nutze :lol: ).

Mit dem Grip bei Sonnenschein und Regen bin ich vollauf zufrieden. Einzig vor ein paar Wochen bin ich bei Starkregen mit beiden Reifen gerutscht - das lag aber auch am Belag (selbst im Trockenen sieht es Spiegelglatt aus). Sonst war ich immer sehr zufrieden mit den Reifen.

Liebe Grüße

Naphtor
Benutzeravatar
Naphtor
 
Beiträge: 143
Registriert: 25.06.2013, 00:26
Motorrad: F800R

Re: F800R Bereifungsfrage 07/2014

Beitragvon RaceMax » 14.07.2014, 00:19

wie hast du das denn gemacht? mein gt hat NEU vorne grad mal 4mm
Racemax
Benutzeravatar
RaceMax
 
Beiträge: 147
Registriert: 08.05.2013, 22:20
Motorrad: F800R

Re: F800R Bereifungsfrage 07/2014

Beitragvon Onefourty » 14.07.2014, 01:50

Es kommt sicher auch auf die Fahrweise, sowie die Strecken an.

Ich für meinen Teil fahre täglich circa 35 Kilometer City. Jedes Bremsen und jedes Beschleunigen fordert den Reifen da natürlich mehr, als das gemütliche zuckeln auf der Landstraße. Wenn ich die Zeit finde, dann sind es Ausflüge in die Alpen, gerne auch mehrere Tage am Stück. Da hab ich dann eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 40 km/h, fahre wirklich ganz kleine Sträßchen und vermeide jegliche Fernpässe oder Autobahnen. Hart gebremst und beschleunigt wird trotzdem, man will die Berge ja rauf und runter kommen. Nur hab ich den Eindruck, dass die Autobahn dem Reifen mehr zusetzt.
Fahrstil (schwer zu beurteilen, da sollte es eine App geben!): Ich bin sicherlich kein Raser. Stehe aber auch keinem im Weg rum. Als "flüssig" Fahren würde ich es beschreiben.

Die 6300 Kilometer sind meinem MPP auf den Flanken genauso wie in der Mitte anzuerkennen. Ich hab jetzt mit Müh und Not und einem Auge zugedrückt noch 2 mm drauf.


Den GT fahren hier ja einige. Scheint ein toller Reifen zu sein. Vielleicht sollt ich den noch mal schnell Probe fahren, bevor ich mir wieder den MPP kaufe.
Onefourty
 
Beiträge: 9
Registriert: 20.12.2013, 21:36
Motorrad: BMW F 800 R

Re: F800R Bereifungsfrage 07/2014

Beitragvon godfredkah » 14.07.2014, 09:25

Den GT hatte ich jetzt knapp 7500 km drauf. Es waren noch zwischen 1,5 und 2 mm drauf hinten, zu wenig für 2500 km Dolomiten ab Morgen. Vorne waren's auch noch knapp 2 mm. Die AngelGT haben mein volles Vertrauen


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
godfredkah
 
Beiträge: 120
Registriert: 09.11.2013, 19:20
Motorrad: R1200R LC

Re: F800R Bereifungsfrage 07/2014

Beitragvon godfredkah » 14.07.2014, 09:26

Deshalb hab ich die jetzt wieder drauf.
Das Ganze im Übrigen mit 48PS.
GodfredKah


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
godfredkah
 
Beiträge: 120
Registriert: 09.11.2013, 19:20
Motorrad: R1200R LC

Re: F800R Bereifungsfrage 07/2014

Werbung


Re: F800R Bereifungsfrage 07/2014

Beitragvon reha73 » 15.07.2014, 11:03

Ismael hat geschrieben:Der Michelin PR2 hat wohl eine bessere Verschleissfestigkeit als seine Nachfolger.
Dieses kann sicher jeder bestätigen der den ganz Neuen und den alten Michelin mal gefahren hat.

Kann ich bestätigen, der hintere MPR4 wird bei mir keine 5000km alt werden, aktuell nach 3500km nur 2,5mm Restprofil. Sehr enttäuschend. Bin eher zurückhaltend aber auch viel auf rauem Asphalt unterwegs gewesen. Im Vergleich hat aber der seinerzeit ähnlich beanspruchte Z8 ca. 3000km mehr abgespult und war hinsichtlich der Fahreigenschaften für mich nicht erkennbar schlechter (im Regen musste ich den MPR4 allerdings nicht testen).
reha73
 
Beiträge: 557
Registriert: 22.10.2012, 17:00
Wohnort: AC
Motorrad: R

Re: F800R Bereifungsfrage 07/2014

Beitragvon Dkey » 15.07.2014, 13:25

Also ich fahre zur Zeit noch den Metzeler Sporttec M5, war beim Kauf schon drauf, zur Laufleistung kann ich nicht viel sagen leider. Aber der Hinterreifen hat auch nicht mehr all zu viel drauf, vorne bestimmt 40% noch.

Bin nun aber am überlegen mir gleich ein neues Set zu kaufen. Hat schon jemand Erfahrungen mit dem M7 RR gemacht in Sachen Grip und Laufleistung?
Ich bin auch eher der sportliche Fahrer, aber er sollte natürlich nicht schon nach 2t km unten sein, so um die 4000 bis 5000km soll er schon halten. Wenn dann würde nur der Pilot Power/Road 4 oder der Z8 für mich noch in Frage kommen.
Four wheels move the body. Two wheels move the soul.
Wenn man rechts dreht, wird die Landschaft schneller! ;)
--------------------------------------------------------------------------------
F 800 R BJ 09 / Aktuell: 14100km, weiß-schwarz, Highsider Spiegel, MV Lenkererhöhung, LED Blinker & abgetöntes Rücklicht, Sticker, LeoVince Auspuff, SW Motech Sturzpads
und nicht zu vergessen das Frankenstein Band über dem Urinbecher!!
Bild
Benutzeravatar
Dkey
 
Beiträge: 163
Registriert: 22.06.2014, 15:49
Wohnort: Raum Sindelfingen/Böblingen
Motorrad: F 800 R

Re: F800R Bereifungsfrage 07/2014

Beitragvon RaceMax » 15.07.2014, 13:37

angel GT ist entwicklungstechnisch weiter als der Z8, kommt aus dem gleichem Werk

der M7 soll ganz gut sein, verschleißtechnisch aber ca 25% weniger halten als der Angel GT, über den gibts hier eig nur gutes zu berichten, ich teile diese auffassung, hab jetzt den 2. satz drauf. Der erste hat bei "sportlicher" fahrweise 8000km gehalten
Racemax
Benutzeravatar
RaceMax
 
Beiträge: 147
Registriert: 08.05.2013, 22:20
Motorrad: F800R

Re: F800R Bereifungsfrage 07/2014

Beitragvon Kajo » 15.07.2014, 14:19

Bei sportlicher Fahrweise würde ich bei dem Metzeler M 5 bleiben oder mal den Michelin Pilot Power 3 aufziehen lassen.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5128
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: F800R Bereifungsfrage 07/2014

Beitragvon Onefourty » 27.07.2014, 22:44

Sooo. 7500 Kilometer hab ich jetzt den MPP3 geritten. Jetzt ist er definitiv an der Verschleiß-Grenze. Profil ist auf der Flanke etwa 1,2 mm und zentral bei 0,2 mm.
Seit dem 6000sten km hätte der Hinterreifen eigentlich runter gemusst. In den heutigen Gewitterschauern musste ich das Motorrad mehr oder weniger "um die Kurve tragen". Aber im trockenen liefert der Riefen weiterhin super viel Grip. Die Polizei hat mich zum Glück nicht kontrolliert.

Morgen kommen die Räder runter. Der neue Reifen ist erneut der MPP3. Kalenderwoche (Herstellung): 36/13 und 04/14. Grip-Technisch sicherlich eine gute Wahl. In Summe hab ich 208,- Euro bezahlt. Hätte ich auch kaum günstiger schießen können. Freue mich schon auf die neuen Sohlen!

Herzlichen Dank, an alle die hier so fleißig mitdiskutiert haben. Hat mir sehr geholfen. Allzeit gute Fahrt.
@Admin: Close

LG
Onefourty
 
Beiträge: 9
Registriert: 20.12.2013, 21:36
Motorrad: BMW F 800 R

neue Socken

Beitragvon Kajo » 28.07.2014, 08:52

Onefourty hat geschrieben: Morgen kommen die Räder runter. Der neue Reifen ist erneut der MPP3. Kalenderwoche (Herstellung): 36/13 und 04/14. Grip-Technisch sicherlich eine gute Wahl. In Summe hab ich 208,- Euro bezahlt. Hätte ich auch kaum günstiger schießen können. Freue mich schon auf die neuen Sohlen!...


Bei mir ist jetzt mit fast 5.000 Km der Metzeler M 5 (Erstausstattung) auch runter. Bei mir kommt jetzt auch der MPP 3 drauf. Nach Abzug des 20-€-Gutscheins von Michelin konnte ich den Satz für 210,00 € bei moppedreifen.de erwerben. Am 4. August habe ich einen Termin zum Aufziehen der Reifen. Die Suzukui-Werkstatt hier vor Ort berechnet für die "Neubesohlung" dann noch einmal 110,00 € so dass in Summe 320,00 € anfällig sind.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5128
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: F800R Bereifungsfrage 07/2014

Beitragvon Graver800 » 28.07.2014, 10:46

hab seit Samstag den MPP3 drauf, inkl. Entsorgung und Montage 157 € (allerdings ohne Rabatt von Michelin, da dieser nur gilt, wenn 2 Reifen gekauft werden). ... und die Ausgleichgewichte sind schwarz, was auf den schwarzen Felgen der R auch besser optisch passt, hat der Händler ungefragt gemacht!

(und OOT: der TÜV hat heute Morgen ohne Einschränkung für 2 Jahre Ja gesagt...)
Die MEINE ist schwarz-weiss ... nicht kariert, nicht schraffiert, ... ... und morgen hoffentlich noch da- ... die klauen hier nämlich immer noch Mopeds wie die Raben
Meine F800R siehst du hier: viewtopic.php?f=19&t=5113&hilit=zeigt+her&start=915#p118322
Meine Vorstellung hier: viewtopic.php?f=3&t=9349&p=116335#p116335
Benutzeravatar
Graver800
 
Beiträge: 1969
Registriert: 01.02.2013, 16:06
Wohnort: Im Bergischen (NRW), davor Buxtehude, Milano(I), HH, Chester(GB), Compiegne(F), B, SB, HOM...
Motorrad: F800R, LX50classic2T

Re: F800R Bereifungsfrage 07/2014

Beitragvon Flo800GT » 28.07.2014, 11:44

Onefourty hat geschrieben:Nur hab ich den Eindruck, dass die Autobahn dem Reifen mehr zusetzt.

Das definitiv.
Mir hat es den Conti auf knapp 1.000km Autobahn so weit runtergerubbelt wie auf ein paar Tausend Landstraßenkilometern vorher.
Zugegeben, ich war wirklich sehr zügig auf der Bahn unterwegs. Aber so extrem hätte ich es nicht erwartet.
MfG,
Flo
Benutzeravatar
Flo800GT
 
Beiträge: 573
Registriert: 14.02.2014, 19:56
Wohnort: Sachsen
Motorrad: R1200GS

Re: F800R Bereifungsfrage 07/2014

Beitragvon ronne » 28.07.2014, 15:50

Graver800 hat geschrieben:hab seit Samstag den MPP3 drauf, inkl. Entsorgung und Montage 157 € (allerdings ohne Rabatt von Michelin, da dieser nur gilt, wenn 2 Reifen gekauft werden). ... und die Ausgleichgewichte sind schwarz, was auf den schwarzen Felgen der R auch besser optisch passt, hat der Händler ungefragt gemacht!

(und OOT: der TÜV hat heute Morgen ohne Einschränkung für 2 Jahre Ja gesagt...)


Ich Frage mich sowieso immer warum auf einer schwarzen Felge silberne Gewichte drauf sind.
Wir machen da auch immer schwarze drauf und bei ner grünen Felge eben grüne, bei orange orangene usw........
Die kosten zwar etwas mehr aber bei den Montagepreisen sollte das mit drinn sein.
ronne
ESA-ABS-ASC-BC-HG-HS-LED-KH-CS
Benutzeravatar
ronne
 
Beiträge: 1229
Registriert: 20.08.2010, 17:26
Motorrad: F800GS MÜ

VorherigeNächste

Zurück zu F800R - F 800 R - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste