F800R Bereifungsfrage 07/2014

Reifen, Freigaben, Erfahrungen zur F800R - F 800 R.

Re: neue Socken

Beitragvon Dkey » 28.07.2014, 16:34

Kajo hat geschrieben:Bei mir ist jetzt mit fast 5.000 Km der Metzeler M 5 (Erstausstattung) auch runter. Bei mir kommt jetzt auch der MPP 3 drauf. Nach Abzug des 20-€-Gutscheins von Michelin konnte ich den Satz für 210,00 € bei moppedreifen.de erwerben. Am 4. August habe ich einen Termin zum Aufziehen der Reifen. Die Suzukui-Werkstatt hier vor Ort berechnet für die "Neubesohlung" dann noch einmal 110,00 € so dass in Summe 320,00 € anfällig sind.

Gruß Kajo


DU zahlst 110€ für eine Montage von den Reifen? Da würde ich mich mal nach einem anderen umsehen. Ich habe mir jetzt nochmal den M5 Hinterreifen gekauft, da der Vorne bestimmt noch die Hälfte hat und den nicht wegschmeißen will. Ich habe für den Reifen inkl. Montage insgesamt 140€ gezahlt. Und sie haben mir den innerhalb 1 Tag bestellt. Drauf ziehen, Wuchten, schwarze(!) Gewichte, insgesamt 20min war ich dort.
Wenn der dann auch wieder runter ist, werde ich wohl mal den M7 probieren. Bei meinem Händler bekomme ich dann den Satz dort inkl. Montage für 270€. Aber bin mit dem M5 super zufrieden, auch mit neuem Reifen sofort Grip da und passt alles ThumbUP
Four wheels move the body. Two wheels move the soul.
Wenn man rechts dreht, wird die Landschaft schneller! ;)
--------------------------------------------------------------------------------
F 800 R BJ 09 / Aktuell: 14100km, weiß-schwarz, Highsider Spiegel, MV Lenkererhöhung, LED Blinker & abgetöntes Rücklicht, Sticker, LeoVince Auspuff, SW Motech Sturzpads
und nicht zu vergessen das Frankenstein Band über dem Urinbecher!!
Bild
Benutzeravatar
Dkey
 
Beiträge: 163
Registriert: 22.06.2014, 14:49
Wohnort: Raum Sindelfingen/Böblingen
Motorrad: F 800 R

Re: neue Socken

Werbung

Werbung
 

Re: neue Socken

Beitragvon Kajo » 28.07.2014, 17:48

Dkey hat geschrieben:... Wenn der dann auch wieder runter ist, werde ich wohl mal den M7 probieren. Bei meinem Händler bekomme ich dann den Satz dort inkl. Montage für 270€. Aber bin mit dem M5 super zufrieden, auch mit neuem Reifen sofort Grip da und passt alles ThumbUP


Guter Preis, ich werde mich das nächste Mal auch mal weiter umsehen. Im Moment habe ich dafür keine Zeit und die Reifen müssen vor der Schwarzwaldtour unbedingt gewechselt werden.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5153
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Motorrad: S 1000 R

Re: F800R Bereifungsfrage 07/2014

Beitragvon Dkey » 28.07.2014, 20:20

Kajo hat geschrieben:Guter Preis, ich werde mich das nächste Mal auch mal weiter umsehen. Im Moment habe ich dafür keine Zeit und die Reifen müssen vor der Schwarzwaldtour unbedingt gewechselt werden.

Gruß Kajo


Schau mal nach einem Point S in deiner Nähe. Ich glaube die haben fast einheitliche Tarife, dort zahlt man glaube ich nicht mehr wie 25€ für den Wechsel von einem mit Wuchten. Und in Sachen schnellen Bestellungen und Angeboten kann ich bis jetzt auch nur gutes Berichten. Nur als Tipp ThumbUP
Four wheels move the body. Two wheels move the soul.
Wenn man rechts dreht, wird die Landschaft schneller! ;)
--------------------------------------------------------------------------------
F 800 R BJ 09 / Aktuell: 14100km, weiß-schwarz, Highsider Spiegel, MV Lenkererhöhung, LED Blinker & abgetöntes Rücklicht, Sticker, LeoVince Auspuff, SW Motech Sturzpads
und nicht zu vergessen das Frankenstein Band über dem Urinbecher!!
Bild
Benutzeravatar
Dkey
 
Beiträge: 163
Registriert: 22.06.2014, 14:49
Wohnort: Raum Sindelfingen/Böblingen
Motorrad: F 800 R

Re: F800R Bereifungsfrage 07/2014

Beitragvon Kajo » 28.07.2014, 20:39

Dkey hat geschrieben:Schau mal nach einem Point S in deiner Nähe. Ich glaube die haben fast einheitliche Tarife, dort zahlt man glaube ich nicht mehr wie 25€ für den Wechsel von einem mit Wuchten. Und in Sachen schnellen Bestellungen und Angeboten kann ich bis jetzt auch nur gutes Berichten. Nur als Tipp ThumbUP


Danke für den Tipp, der nächste Point S ist knapp 50 Km entfernt.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5153
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Motorrad: S 1000 R

Re: F800R Bereifungsfrage 07/2014

Beitragvon Nestragon » 29.07.2014, 08:01

Habe auf meiner F800R die Battlax BT-016 Pro Hypersport drauf und bin sehr zufrieden.
Fahre "normal bis sportlich" und habe den Hinterreifen bei 8800 km tauschen lassen. Der Vorderreifen hat nun bei 10500 km noch ca. 2.1 mm Profil.
Ich fahre vor allem Landstraße und bei halbwegs schönem Wetter. Aber selbst bei dem ein oder anderen Schauer hatte ich ein sicheres Gefühl bei dem Reifen.

Leider muss ich auch ab und zu (ca. 5 mal im Jahr) eine längere Autobahnfahrt ca. 800 km zurücklegen (vom Studienort nach Hause) weshalb die meisten Reifen etwas leiden müssen. (Für den oben beschriebenen 8800 km BT-016 war dies nicht der Fall - wird aber voraussichtlich ab Herbst wieder so weit sein - Studium <-> Zu Hause)

Bei meiner alten F650CS hatte ich die MPR2 drauf und war auch zufrieden - zumindest mit der Laufleistung des Hinterreifens mit 13000 km (1,2 mm Restprofil *hust*).

Hatte mir überlegt vielleicht einmal die MPR4 auszuprobieren, aber die MPR2 waren mir ein bisschen zu rutschig bei "starker" Schräglage (bei Nässe top!) - hab nun etwas Angst, dass dies bei den MPR4 auch der Fall ist. Hat jemand schon Erfahrungen von wegen Schräglage und Laufleistung gemacht? Viele schwören auch auf den Angel GT, wie schaut es dort mit der Laufleistung aus?

Ihr seht schon, da will mal wieder einer einen Reifen der "alles" kann! plemplem

Bis ich einen Reifen finde, der diesen Ansprüchen halbwegs gerecht wird werde ich wohl erst einmal bei dem BT-016 bleiben, da er mir bis jetzt sehr gut gefällt - habe aber auch nicht viele Vergleichswerte.... scratch

Gruß
Oli
Bild
Benutzeravatar
Nestragon
 
Beiträge: 53
Registriert: 20.07.2014, 08:27
Motorrad: F800R

Re: F800R Bereifungsfrage 07/2014

Beitragvon reha73 » 29.07.2014, 10:03

Nestragon hat geschrieben:Hatte mir überlegt vielleicht einmal die MPR4 auszuprobieren, aber die MPR2 waren mir ein bisschen zu rutschig bei "starker" Schräglage (bei Nässe top!) - hab nun etwas Angst, dass dies bei den MPR4 auch der Fall ist. Hat jemand schon Erfahrungen von wegen Schräglage und Laufleistung gemacht?

Zum MPR4:
- Laufleistung bei mir extrem bescheiden (hinten nach jetzt 4000km weniger als 2,5mm Restprofil in Reifenmitte), so lange hat selbst der MPP3 gehalten
- Die Schräglagenhaftung ist sehr gut, wenn er warm ist. Im kalten Zustand hatte ich da mehr erwartet.
Fazit: Für dein Anforderungsprofil eher ungeeignet, würde ich sagen. Nimm lieber den Angel GT, der kommt bei mir jetzt auch drauf.
reha73
 
Beiträge: 566
Registriert: 22.10.2012, 16:00
Wohnort: AC
Motorrad: R

Re: F800R Bereifungsfrage 07/2014

Werbung


Re: F800R Bereifungsfrage 07/2014

Beitragvon Flo800GT » 29.07.2014, 11:13

Also "normal bis sportlich" klingt nach Paradedisziplin für den RoadAttack 2. Nur Autobahnfahrten mochte der nicht so wirklich, da hat das Profil ganz schön gelitten.
Mich hat da nur gestört, dass er mit abnehmendem Profil spürbar nervöser wurde und ich irgendwie kein richtiges Gefühl mehr fürs Vorderrad hatte.
Der RA2 evo soll auch bei Nässe ganz ordentlich sein und hat wohl ein tieferes Profil, was für mehr Laufleistung sorgen soll. Dazu hat er verschiedene Gummimischungen, die ebenfalls für mehr Laufleistung sorgen sollen (ich weiß nicht, ob der normale RA2 das auch schon hat).

Ich hab jetzt zum PiRo4 GT gewechselt. Noch nicht richtig eingefahren, aber so auf den ersten Metern ist das Mopped damit deutlich handlicher geworden, sie kippt fast wie von allein in Schräglage, ohne nervös zu wirken.
Zur Laufleistung kann ich noch nichts sagen.
MfG,
Flo
Benutzeravatar
Flo800GT
 
Beiträge: 573
Registriert: 14.02.2014, 18:56
Wohnort: Sachsen
Motorrad: R1200GS

Re: F800R Bereifungsfrage 07/2014

Beitragvon balou » 29.07.2014, 14:43

Hi,

also ich fahre jetzt den den 3. Satz Metzler Z8 und bin nach wie vor super zufrieden. Gerade vorne bei ca. 13.500 km erneuert (hatte da noch 1,6 mm) und hinten (aber nur weil Nagel reingefahren sonst hätte er noch gut 2000 km gehalten) bei ca 14.500 km erneuert. Gebe zu ich habe eine reifenschonende Fahrweise :lol:

Gruss Susanne
balou
 
Beiträge: 21
Registriert: 17.03.2013, 16:14
Wohnort: Bonn
Motorrad: BMW F800R

F800R Bereifungsfrage 07/2014

Beitragvon jolly234 » 03.08.2014, 18:43

Metzler z5. ------> ok, kippt jedoch bei Schräglage stark ab
Metzler z8m/o ------> besser, wendig, jedoch Spurtreue könnte besser sein
Pirelli GT ------> noch besser, absolut spurtreu in kurven.

Der GT rutscht leicht im Randbereich ( bei trockener Fahrbahn) , bei den andern beiden bin ich nicht bis Randbereich gekommen.
Zuletzt geändert von jolly234 am 04.08.2014, 20:58, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
jolly234
 
Beiträge: 235
Registriert: 18.10.2011, 21:01
Wohnort: Grossostheim
Motorrad: F800R Bj2012

Re: F800R Bereifungsfrage 07/2014

Beitragvon Kowalski » 04.08.2014, 10:34

Der neue AVON Storm 3D X-M könnte auch eine Empfehlung sein. Sogenannte 3D Sipes in den Flanken, die in unbelastetem Zustand gegeneinander reiben, sollen ein Auskühlen der Flanken gerade bei langer Geradeausfahrt verhindern. Somit auch Rutschen bei nasser Fahrbahn in Schräglage.

Laufleistung soll auch gut sein. Ich werde den als nächste Garnitur mal testen, obwohl ich mit dem Bridgestone T30 zufrieden bin. Meine oberste Anforderung, sehr gutes Nasslaufverhalten.
Suzuki AN400 Burgman
Kowalski
 
Beiträge: 429
Registriert: 06.09.2013, 02:20
Motorrad: Suzuki AN400

Re: F800R Bereifungsfrage 07/2014

Beitragvon Octane » 04.08.2014, 10:58

Kowalski hat geschrieben:Meine oberste Anforderung, sehr gutes Nasslaufverhalten.


Dann würde ich den Pilot Road 4 mal draufpappen. Avon mag sicher auch fahrbar sein aber die konnten mit der etablierten Konkurrenz noch nie mithalten. Schon gar nicht auf nassen Strassen.
Zuletzt geändert von Octane am 04.08.2014, 12:31, insgesamt 1-mal geändert.
Octane
 
Beiträge: 1986
Registriert: 30.07.2009, 22:44
Motorrad: BMW

Re: F800R Bereifungsfrage 07/2014

Beitragvon schnecke » 04.08.2014, 11:00

Kowalski hat geschrieben:Sogenannte 3D Sipes in den Flanken, die in unbelastetem Zustand gegeneinander reiben, sollen ein Auskühlen der Flanken gerade bei langer Geradeausfahrt verhindern.

Der ist gut. Was reibt da wo?
http://www.avonmoto.com/adart/main.php/ ... ewsIndex=1
Gruss
Schnecke
Benutzeravatar
schnecke
 
Beiträge: 618
Registriert: 02.01.2013, 18:00
Motorrad: F 800 R

Re: F800R Bereifungsfrage 07/2014

Beitragvon Kajo » 04.08.2014, 11:25

Der M 5 in Erstausstattung kommt heute bei meiner F 800 R runter. Insgesamt hat der Satz knapp 5.000 Km gehalten, die Laufleistung ist ausreichend. Das Kaltlaufverhalten ist nicht wirklich befriedigend, da rutscht schon mal das Hinterrad, der Grip bei "warmgefahrenen" Reifen dagegen ist gut. Die letzten 1.000 Km wirkte das Feedback des Vorderreifens nervös. Das war vorher deutlich besser.

Heute wird dann der Michelin Pilot Power 3 aufgezogen.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5153
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Motorrad: S 1000 R

Re: F800R Bereifungsfrage 07/2014

Beitragvon Gante » 04.08.2014, 12:27

schnecke hat geschrieben:
Kowalski hat geschrieben:Sogenannte 3D Sipes in den Flanken, die in unbelastetem Zustand gegeneinander reiben, sollen ein Auskühlen der Flanken gerade bei langer Geradeausfahrt verhindern.

Der ist gut. Was reibt da wo?
http://www.avonmoto.com/adart/main.php/ ... ewsIndex=1

Der Hersteller schreibt dazu:

"All versions of 3D Ultra offer advanced features. 3D Sipes are cut into the tread of the tyres and these feature interlocking, three-dimensional points which improve stability and grip, limiting tread flex and allowing the tyre to warm-up in less time."

Dreidimensionale Punkte sind ja schon mathematisch eine spannende Sache. ;-) Wenn ich es richtig verstanden habe, dann meinen sie damit diese feinen Profilrillen, deren gegenüberliegende Seiten, vermutlich durch etwas in der Art von Noppen, miteinander verzahnt sind, wodurch mehr Reibung und somit Wärme entstehen soll.

Ich würde sie mir nicht kaufen...
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Benutzeravatar
Gante
 
Beiträge: 1111
Registriert: 05.07.2011, 23:31
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 R

Re: F800R Bereifungsfrage 07/2014

Beitragvon Nestragon » 04.08.2014, 18:04

Kurz noch zu den oben erwähnten BT-016 Pro (Hypersport).

Bin sehr zufrieden mit der Performance.

Laufleistung bei mir (Landstraße):
Vorne: 12000 km
Hinten: 8800 km

Werde jetzt noch einen Satz fahren und dann voraussichtlich wegen häufigeren längeren Autobahnfahrten auf den Pirelli Angel GT umsteigen.

Cheers!
Oli
Bild
Benutzeravatar
Nestragon
 
Beiträge: 53
Registriert: 20.07.2014, 08:27
Motorrad: F800R

VorherigeNächste

Zurück zu F800R - F 800 R - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste