Metzeler Roadtec Z8 vs. Pirelli Angel GT

Reifen, Freigaben, Erfahrungen zur F800R - F 800 R.

Metzeler Roadtec Z8 vs. Pirelli Angel GT

Beitragvon Black Pirat » 11.05.2015, 11:20

Hallo Zusammen,

am kommenden Freitag möchte ich mir gerne den Pirelli Angel GT aufziehen lassen (vorne/hinten) nachdem ich meinen Metzler (Sportec M5/Originalbereifung) nach dem ersten Reifenwechsel in der zweiten Saison doch ziemlich kantig gefahren habe und ich merke, dass das Motorrad jetzt von Zeit-zu-Zeit ein ziemliches Eigenleben entwickelt auf Pflastersteinen, Unebenheiten; Kurvenlage etc... ... hat einer von Euch Erfahrungen mit den beiden Reifentypen?

Gruß
Walburga
Let´s be realistic. Try the impossible!
Benutzeravatar
Black Pirat
 
Beiträge: 23
Registriert: 29.03.2013, 23:13
Wohnort: Ahlen / NRW
Postleitzahl: 59229
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Metzeler Roadtec Z8 vs. Pirelli Angel GT

Werbung

Werbung
 

Re: Metzeler Roadtec Z8 vs. Pirelli Angel GT

Beitragvon Nagi » 11.05.2015, 11:58

Hallo Walburga!

Genau diesen Wechsel habe ich letzte Woche vollzogen wegen selbigen Problemen.
Der Freundliche fragte zwar warum ich schon neue drauf haben möchte, da der vordere noch recht gut war und hinten auch noch kantige 1000 km drauf waren... Egal.

Schon nach den ersten Kilometern war ich vom neuen Fahrverhalten restlos begeistert. Wie ein anderes Motorrad!
Einlenkverhalten sehr willig, bei langsamfahrt schon fast kippellig aber macht spaß :) Aufstellen beim abbremsen gibt es nicht mehr oder kaum, Unebenheiten im Asphalt stören nun viel weniger.

Das Vertrauen wächst nun endlich!!! War die letzten km auf dem M5 sehr verhalten unterwegs.

Bereue den frühen Wechsel keinesfalls. Der gewonnen Spaß und die Sicherheit sind es mit wert.

Grüße!!
Nagi
 
Beiträge: 37
Registriert: 18.03.2013, 15:44
Postleitzahl: 96050
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Metzeler Roadtec Z8 vs. Pirelli Angel GT

Beitragvon Gegi » 11.05.2015, 12:11

Ich bin Angel-Fan, fahre aber derzeit Z8, da ich wegen einem Platten wechseln musste und auf die
schnelle kein Angel verfügbar war. Der Z8 ist gut, aber den Angel halte ich noch für nen Tick handlicher
auf der F. Werde ich wieder aufziehen, wenn die Metzeler am Ende sind.
Gries
Gegi

Semmer zfrieda dass mer zfrieda send
Benutzeravatar
Gegi
 
Beiträge: 986
Registriert: 15.05.2009, 17:09
Wohnort: Sulz am Neckar
Postleitzahl: 72172
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Metzeler Roadtec Z8 vs. Pirelli Angel GT

Beitragvon SingleR » 11.05.2015, 14:13

Nachdem es sich ja hier herauszukristallisieren scheint, dass es sich beim Z8 (M/O) und A-GT um die Top-Empfehlungen für die R handelt: ich stehe ja in nicht allzu ferner Zukunft auch davor, v+h neu zu besohlen.

Da interessiert mich natürlich schon, welcher der genannten Reifen sich denn "neutraler" fährt. Ich lege nämlich keinen Wert daruf, dass Reifen oder Motorrad "von selbst" in die Kurve fallen. Das möchte ich, so weit es eben geht, selbst kontrollieren. :roll: Der in den Reifentests immer wieder kolportierte Begriff der "Handlichkeit" scheint mir auch nur eine sehr euphemistische Umschreibung von "Kippeligkeit" zu sein. Zumindest war das auch meine Erfahrung, als ich (in der Vergangenheit) ein Mal zu den PiRo's von Michelin gegriffen hatte. So etwas will ich nie wieder! ;-) Mit den Reifen ist es ja leider wie beim Lebenspartner: man weiß immer erst hinterher, was man bekommen hat! :mrgreen:
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 1972
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Postleitzahl: 40878
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Metzeler Roadtec Z8 vs. Pirelli Angel GT

Beitragvon schmidt » 11.05.2015, 14:30

Hallo Walburga,
welchen Reifen hast Du aufgezogen?
Metzeler Z8 (M/O) oder den Pirelli GT ?
LG
schmidt
F 800 GT darkgraphit-metallic,BC, RDC, Hauptständer, BMW Tankrucksack, Lenkerversetzung, tiefe Sozia Fußrasten, Krauser K5 Koffer, altes BMW(R1150RT) Topcase
vorher F800ST 69130km
History: NSU Quickly, Zweirad-Union Violetta, Horex Regina 400 mit Seitenwagen, BSA A10, BMW R75/5 kurz, BMW K75RT, BMW R1150R, BMW F800ST
schmidt
 
Beiträge: 475
Registriert: 24.03.2007, 22:19
Postleitzahl: 35745
Land: Deutschland

Re: Metzeler Roadtec Z8 vs. Pirelli Angel GT

Beitragvon reha73 » 11.05.2015, 16:05

SingleR hat geschrieben: Da interessiert mich natürlich schon, welcher der genannten Reifen sich denn "neutraler" fährt. Ich lege nämlich keinen Wert daruf, dass Reifen oder Motorrad "von selbst" in die Kurve fallen. Das möchte ich, so weit es eben geht, selbst kontrollieren. :roll: Der in den Reifentests immer wieder kolportierte Begriff der "Handlichkeit" scheint mir auch nur eine sehr euphemistische Umschreibung von "Kippeligkeit" zu sein. Zumindest war das auch meine Erfahrung, als ich (in der Vergangenheit) ein Mal zu den PiRo's von Michelin gegriffen hatte.

Gefühlt war der Z8 mein Favorit. Grip ohne Ende trocken und nass und eine gute Rückmeldung. Ich hatte immer das Gefühl, dass der Reifen das macht, was ich will. Dieses gute Gefühl wurde aber sicher dadurch verstärkt, dass ich vor dem Z8 einen deutlich schlechteren Reifen der vorherigen Generation gefahren bin.
Aktuell fahre ich den Angel GT. Z8 und GT liegen nahe beieinander. Der GT dürfte in der Tat etwas handlicher/kippeliger sein als der Z8. Er ist aber sicher nicht so kippelig wie die Michelins, die ich auch nicht mag. GT und Z8 sind beides klasse Reifen, mit dem GT bin ich aktuell sehr zufrieden. Selbst im Winter hatte ich damit nie einen Rutscher. Auch bei Nässe scheint er mir noch einen Ticken besser als der Z8.
Den Z8 fand ich unter 2 mm Restprofil hinten (müssten etwa 6000km gewesen sein) sehr gewöhnungsbedürftig.

Edit 5.6.15:
Der Angel GT ist nach 6500km am Ende (1mm hinten, 2mm vorne). Die Laufleistung beider Reifen ist also etwa gleich. Eine Verschlechterung der Fahreigenschaften konnte ich während der gesamten Laufzeit nicht feststellen.
Das Fahrverhalten des GT verschlechtert sich übrigens deutlich bei zu geringem Luftdruck (vorne).
Zuletzt geändert von reha73 am 05.06.2015, 00:44, insgesamt 1-mal geändert.
reha73
 
Beiträge: 542
Registriert: 22.10.2012, 17:00
Wohnort: AC
Postleitzahl: 52
Land: Deutschland
Motorrad: R

Re: Metzeler Roadtec Z8 vs. Pirelli Angel GT

Werbung


Re: Metzeler Roadtec Z8 vs. Pirelli Angel GT

Beitragvon SingleR » 11.05.2015, 16:10

@ reha73: das ist genau die Info, die mich weiterbringt. Danke! ThumbUP
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 1972
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Postleitzahl: 40878
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Metzeler Roadtec Z8 vs. Pirelli Angel GT

Beitragvon Wobbel » 11.05.2015, 21:24

Ich bezeichne den Angel GT als neutral nicht kippelig. Fährt sich sehr rund bis zur Verschleißgrenze. Er hat eigentlich immer Grip, egal ob warm, kalt, trocken oder nass. Gestern war ich auf einem Fahrtraining und da war es egal was wir gemacht haben. Vollbremsung trocknen und nass, Bremsen in Kurven, Ausweichen auf der Bremse oder Kreisbahn bis zur Reifenkante der GT hat nicht einmal gezuckt. Hat mir mal wieder gezeigt, der Reifen kann mehr als ich und das ist gut für den (meinen) Kopf. Ich habe einfach Vertrauen in den GT. :D Laufleistung bei mir vorn und hinten ca. 7000 bis 8000 km.
Gruß
Wobbel

„Und immer eine handbreit Luft zwischen Knie und Asphalt“
Benutzeravatar
Wobbel
 
Beiträge: 1996
Registriert: 04.09.2009, 15:45
Wohnort: Frankfurt a. M.
Postleitzahl: 60489
Land: Deutschland
Motorrad: R1200R LC

Re: Metzeler Roadtec Z8 vs. Pirelli Angel GT

Beitragvon Octane » 11.05.2015, 21:56

Der Angel GT ist ein sehr neutraler Reifen. Kann ich jederzeit empfehlen (Auch seinen Vorgänger den Angel ST). Der Z8 war mir einen Ticken zu handlich und die Karkasse irgendwie zu weich. Und zu den PiRos: Der Pilot Road 4 ist ebenfalls eine sehr neutraler Reifen im Gegensatz zu seinen Vorgängern.
Zuletzt geändert von Octane am 11.05.2015, 22:33, insgesamt 1-mal geändert.
Octane
 
Beiträge: 1986
Registriert: 30.07.2009, 23:44
Postleitzahl: 0000
Land: Schweiz
Motorrad: BMW

Metzeler Roadtec Z8 vs. Pirelli Angel GT

Beitragvon Black Pirat » 11.05.2015, 22:30

Vielen Dank für die zahlreichen Meldungen...

Meine Entscheidung zum Pirelli GT steht jetzt noch "sicherer" fest.
Werde mich auf alle Fälle zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal melden, um allen Interessierten mitzuteilen, wie ich die Umstellung auf den Pirelli GT erlebt habe... also bitte ein paar Tage Geduld und gutes Wetter für "Erfahrungskilometer".

Gruß
Walburga
Let´s be realistic. Try the impossible!
Benutzeravatar
Black Pirat
 
Beiträge: 23
Registriert: 29.03.2013, 23:13
Wohnort: Ahlen / NRW
Postleitzahl: 59229
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Metzeler Roadtec Z8 vs. Pirelli Angel GT

Beitragvon Roadrunner72 » 12.05.2015, 07:39

Im Grunde machst du mit beiden Reifen nichts falsch.
Ich fahre den Angel GT auf meiner K1300S, ein absolut super Reifen mit Grip ohne Ende. Ich habe noch keinen Rutscher aufgrund des Reifens hinbekommen, der klebt auch in großer Schräglage wie Pattex.
Den Z8 fährt meine Frau auf ihrer F800GT und ist ebenfalls restlos zufrieden. Mein Eindruck beim Fahren war auch allererste Sahne.
Solltest du dich widererwartend doch für den Z8 entscheiden achte drauf, das du die Kombination M (vorn) und O (hinten) bekommst.

Gruß und viel Freude mit den Pellen,
Roady
Benutzeravatar
Roadrunner72
 
Beiträge: 226
Registriert: 30.09.2013, 16:31
Postleitzahl: 85435
Land: Deutschland
Motorrad: F800 GT / K1300S HP

Metzeler Roadtec Z8 vs. Pirelli Angel GT

Beitragvon Black Pirat » 25.05.2015, 12:51

Hallo Zusammen,

hier nun wie versprochen mein Erfahrungsbericht nach den ersten 100 Einfahrkilometern mit dem Pirelli Angel GT.
Kurz und knapp: Super, liegt gut, sitzt und passt.

Details: Nach knapp 30 Minuten Montagezeit, saß ich bereits wieder auf meiner "Weißen" um langsam vom Werkstatthof zu rollen.
Die erste Kurve war bereits ein Erlebnis ... langsam den ersten Reifenschmier runtergefahren und erst einmal ab in die Garage. Die nächsten 14 Tage war dann nichts mehr mit fahren, da mich eine Sommergrippe mit allem Zipp und Zapp heimgesucht hatte. Zudem spielte auch das Wetter nicht immer unbedingt mit.

Gestern dann der erste größere Ritt in Richtung "Möhnesee" einem bekannten Bikertreff in der Region.... zusammen mit einer GS1200LC und einer Ducati Gagiva. Nach einigen Kilometern dann der ersten Popometertest, als ich durch eine ca. 10 cm breite Rinne fuhr in der vor längere Zeit mal Splitt und Teer gewesen sein mußte. Es wackelt einmal heftig ich hatte die ganze Sache aber schnell wieder im Griff das Moped hatte sofort wieder guten Bodenhaftung

Dann kam eine 10 Km lange, kurvenreiche Strecke die ich mit guter Voraussicht entspannt fahren konnte. Das lustige war, dass man am Anfang immer noch auf das kippelige Gefühl gewartet hat...was sich aber zu keiner Zeit bemerkbar machte. Statt dessen ein rundes und entspanntes Fahren... Nach einer Kaffeepause bei den Cowboys ging es dann bei bestem Wetter wieder in Richtung Heimat. In 14 Tagen haben wir uns zu einem Schräglagentraining angemeldet um alle Komponenten einschließlich Fahrerin noch besser aufeinander abzustimmen. Für mich war der Angel GT die richtig Entscheidung, zur richtigen Zeit.

Gruß
Walburga
Let´s be realistic. Try the impossible!
Benutzeravatar
Black Pirat
 
Beiträge: 23
Registriert: 29.03.2013, 23:13
Wohnort: Ahlen / NRW
Postleitzahl: 59229
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Metzeler Roadtec Z8 vs. Pirelli Angel GT

Beitragvon levoni » 31.05.2015, 20:24

Mein erster Z8 hinten hat 10.000km gehalten. Morgen kommt ein neuer drauf. Wieder Z8. Bin mit dem Reifen sehr zufrieden.
Gruß Klaus
OIS ISI
Benutzeravatar
levoni
 
Beiträge: 486
Registriert: 12.04.2012, 19:53
Postleitzahl: 60000
Land: Deutschland
Motorrad: F800R, SR500, PX200

Re: Metzeler Roadtec Z8 vs. Pirelli Angel GT

Beitragvon Gegi » 01.06.2015, 12:12

levoni hat geschrieben:Mein erster Z8 hinten hat 10.000km gehalten. Morgen kommt ein neuer drauf. Wieder Z8. Bin mit dem Reifen sehr zufrieden.
Gruß Klaus

Stramme Leistung! Mein letzer Z8 kam mit 5.500 km etwas verfrüht runter, hätte aber noch max. 1000 km gehalten
Mittig war noch genügend Profil drauf, aber die Flanken haben doch arg geschwächelt.
Gries
Gegi

Semmer zfrieda dass mer zfrieda send
Benutzeravatar
Gegi
 
Beiträge: 986
Registriert: 15.05.2009, 17:09
Wohnort: Sulz am Neckar
Postleitzahl: 72172
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Metzeler Roadtec Z8 vs. Pirelli Angel GT

Beitragvon levoni » 01.06.2015, 21:06

Gegi hat geschrieben: Mittig war noch genügend Profil drauf, aber die Flanken haben doch arg geschwächelt.


Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Bei mir geht das Profil immer zuerst in der Mitte zur Neige. Wobei ich auch viel und gerne Kurven fahre. Aber die größten Beschleunigungen (positive wie negative) finden bei mir nicht in Schräglage statt. Die Flanken des Reifens haben dann so eher eine Art Sägezahnprofil von Profilrille zu Profilrille.

Gruß Klaus
OIS ISI
Benutzeravatar
levoni
 
Beiträge: 486
Registriert: 12.04.2012, 19:53
Postleitzahl: 60000
Land: Deutschland
Motorrad: F800R, SR500, PX200

Nächste

Zurück zu F800R - F 800 R - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast