Z8, ein Tag auf der Rennstrecke

Reifen, Freigaben, Erfahrungen zur F800R - F 800 R.

Re: Z8, ein Tag auf der Rennstrecke

Beitragvon qtreiber » 21.07.2015, 06:44

das muss nicht zwingend mit dem Z8 zu tun gehabt haben. :)
Gruß
Bernd (qtreiber)
Benutzeravatar
qtreiber
 
Beiträge: 229
Registriert: 18.09.2010, 17:11
Land: Deutschland

Re: Z8, ein Tag auf der Rennstrecke

Werbung

Werbung
 

Re: Z8, ein Tag auf der Rennstrecke

Beitragvon carsten_e » 21.07.2015, 09:44

Ja schon klar! ;-) Nur hatte er geschrieben, das er den Reifen sehr lange hart rangenommen hatte, und er dann anfing zu schmieren und zu rutschen, kann auch sein das ich das mal im K-Forum gelesen habe!
Anhand der Bilder merke ich aber auch, wie viel Platz ich scheinbar bei meiner GT noch habe! :mrgreen: Aber egal, ich hab trotzdem spaß beim fahren! ThumbUP
Benutzeravatar
carsten_e
 
Beiträge: 767
Registriert: 24.04.2012, 16:12
Postleitzahl: 49477
Land: Deutschland
Motorrad: F800GT

Re: Z8, ein Tag auf der Rennstrecke

Beitragvon Ismael » 21.07.2015, 10:05

moin
wurde ja schonmal an anderer Stelle gepostet, dass man mit nem Tourenreifen auch Spass auf der Renne haben kann.
Finde der MPR 4 sieht noch recht gut aus, auch wenn der richtig hart rangenommen wurde
Bild
zitat vom Cheffe: Da sind ganz viele mit S1000RR und "Rennreifen" längst nicht so flott
unterwegs...das zeigt mir doch was auch mit Tourenreifen auf einer Rennstrecke möglich ist.
Ich behaupe mal, einen BT S20 kannst Du nach so einem kompletten Rennwo.ende anschliessend in die Tonne hauen.

LGi
Schnitzer SBL, Akra ESD, TT.Rider GPS, Wilbers Pro 600, CNC -Vario Gelenke 8fach m.Sportrasten, Highsider Lenkerendenspiegel, K&N, SW- Motech H.S+S.H. LSL Hebel kurz
Benutzeravatar
Ismael
 
Beiträge: 670
Registriert: 20.12.2013, 09:36
Wohnort: Hamburg
Postleitzahl: 22605
Land: Deutschland
Motorrad: K73

Re: Z8, ein Tag auf der Rennstrecke

Beitragvon qtreiber » 21.07.2015, 10:58

Ismael hat geschrieben:Finde der MPR 4

mit dem hatte ich bereits auf der Landstraße, wenn es etwas flotter und heißer wurde, zu viele Vorderradrutscher. Auf der Rennstrecke würde ich nie mit dem MPR4 Reifen fahren. Nach 3.400 Km (R1200R) war an den Rändern die Sahne ab (max. 1,6mm) und in der Mitte war er auch so gut wie weg (max. 2mm). Zugegeben war dies auf bzw. nach einer Alpentour. Im "Flachland" und ohne den scharfen Asphalt, wie er z. B. teilweise in Frankreich zu finden ist, geht sicher mehr.
Gruß
Bernd (qtreiber)
Benutzeravatar
qtreiber
 
Beiträge: 229
Registriert: 18.09.2010, 17:11
Land: Deutschland

Re: Z8, ein Tag auf der Rennstrecke

Beitragvon Ismael » 21.07.2015, 17:21

qtreiber hat geschrieben: Nach 3.400 Km (R1200R) war an den Rändern die Sahne ab..

schade..hast meine Ilussion zerstört, denn eigentlich wollte ich mir den als nächstes mal aufziehen lassen, weil jemand zu mir meinte der wäre für mind. 6000Km gut. Aber ok, auf einer 1200er ist das wahrscheinlich noch ein anderer Schnack. Aber Vorderradrutscher sind nicht wirklich witzig, hatte ich auch schon.
Was fährste denn eigentlich aktuell?

LGi
Schnitzer SBL, Akra ESD, TT.Rider GPS, Wilbers Pro 600, CNC -Vario Gelenke 8fach m.Sportrasten, Highsider Lenkerendenspiegel, K&N, SW- Motech H.S+S.H. LSL Hebel kurz
Benutzeravatar
Ismael
 
Beiträge: 670
Registriert: 20.12.2013, 09:36
Wohnort: Hamburg
Postleitzahl: 22605
Land: Deutschland
Motorrad: K73

Re: Z8, ein Tag auf der Rennstrecke

Beitragvon qtreiber » 21.07.2015, 17:34

M7RR. Noch nicht gefahren, die Felgen inkl. Reifen liegen noch bei meinem Schrauber.
Gruß
Bernd (qtreiber)
Benutzeravatar
qtreiber
 
Beiträge: 229
Registriert: 18.09.2010, 17:11
Land: Deutschland

Re: Z8, ein Tag auf der Rennstrecke

Werbung


Re: Z8, ein Tag auf der Rennstrecke

Beitragvon Kajo » 21.07.2015, 17:50

qtreiber hat geschrieben:M7RR. Noch nicht gefahren, die Felgen inkl. Reifen liegen noch bei meinem Schrauber.


Den lasse ich als nächsten Reifen auch aufziehen.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5076
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Postleitzahl: 54518
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000 R

Re: Z8, ein Tag auf der Rennstrecke

Beitragvon Ismael » 21.07.2015, 18:00

in der Endbewertung von ps-sportreifentest teilt der sich den 2ten Platz mit dem MPP3
im Handling + Grip scheint der Michelin wohl einen Ticken besser zu sein-aber okay die Test sind ja nicht 100% repräsentativ für alles.
http://www.motorradonline.de/motorradre ... 0?seite=11

LGi
Schnitzer SBL, Akra ESD, TT.Rider GPS, Wilbers Pro 600, CNC -Vario Gelenke 8fach m.Sportrasten, Highsider Lenkerendenspiegel, K&N, SW- Motech H.S+S.H. LSL Hebel kurz
Benutzeravatar
Ismael
 
Beiträge: 670
Registriert: 20.12.2013, 09:36
Wohnort: Hamburg
Postleitzahl: 22605
Land: Deutschland
Motorrad: K73

Re: Z8, ein Tag auf der Rennstrecke

Beitragvon qtreiber » 21.07.2015, 18:12

268 zu 266 Punkte. Willst du über 2 Punkte Unterschied diskutieren? ;-)

Mir sind eigene Erfahrungen oder Erfahrungen von Leuten, die ich gut kenne und deren Fahrverhalten ich einschätzen kann, viel wichtiger als über lächerliche 2 Punkte Unterschied, welche nicht mal einem Prozent entsprechen, nachzudenken.
Gruß
Bernd (qtreiber)
Benutzeravatar
qtreiber
 
Beiträge: 229
Registriert: 18.09.2010, 17:11
Land: Deutschland

Re: Z8, ein Tag auf der Rennstrecke

Beitragvon Kajo » 21.07.2015, 18:56

Mir persönlich wäre die "Punktewertung Trockentest" wichtig, da ich normalerweise nicht im Regen fahre und von daher wäre der Michelin nicht erste Wahl. Wer dagegen auch bei Regen unterwegs ist, ist sicherlich mit dem Michelin gut bedient.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5076
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Postleitzahl: 54518
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000 R

Re: Z8, ein Tag auf der Rennstrecke

Beitragvon blackhawk2k » 21.07.2015, 19:07

Der MPR4 hat Probleme mit schweren Maschinen. Auf unserer Alpentour dieses Jahr war der auf der Crosstourer und GS nach 3.5k km fertig, am Ende schien der sich förmlich aufzulösen. Auf der F800s sieht er nach 5000km noch gut aus und macht sicherlich noch 2 bis 3000km

Gesendet von meinem Fire Phone mit Tapatalk
blackhawk2k
 
Beiträge: 484
Registriert: 07.04.2011, 07:53
Postleitzahl: 76133
Land: Deutschland
Motorrad: F800 S

Re: Z8, ein Tag auf der Rennstrecke

Beitragvon Ismael » 21.07.2015, 19:45

blackhawk2k hat geschrieben:Der MPR4 hat Probleme mit schweren Maschinen. Auf unserer Alpentour dieses Jahr war der auf der Crosstourer und GS nach 3.5k km fertig, am Ende schien der sich förmlich aufzulösen. Auf der F800s sieht er nach 5000km noch gut aus und macht sicherlich noch 2 bis 3000km

wußtest Du das es den in 3 versch. Varianten gibt-für naked Bikes und Sporttourer und als GT für schwerere Motorräder..!?
Hatte früher auch schonmal Michelin und was mir aufgefallen ist, das die etwas empfindlich auf den Luftdruck reagieren und mit zunehmender Laufleistung auch mal 0,1 - 0,3 bar mehr vertragen.
Mal schauen was so im Angebot ist in der nächsten Zeit, manche Buden hauen ja auch mal ganz gute Preise raus wo man sparen kann.

LGi
Schnitzer SBL, Akra ESD, TT.Rider GPS, Wilbers Pro 600, CNC -Vario Gelenke 8fach m.Sportrasten, Highsider Lenkerendenspiegel, K&N, SW- Motech H.S+S.H. LSL Hebel kurz
Benutzeravatar
Ismael
 
Beiträge: 670
Registriert: 20.12.2013, 09:36
Wohnort: Hamburg
Postleitzahl: 22605
Land: Deutschland
Motorrad: K73

Re: Z8, ein Tag auf der Rennstrecke

Beitragvon Kajo » 21.07.2015, 19:54

Ismael hat geschrieben:... Hatte früher auch schonmal Michelin und was mir aufgefallen ist, das die etwas empfindlich auf den Luftdruck reagieren und mit zunehmender Laufleistung auch mal 0,1 - 0,3 bar mehr vertragen. Mal schauen was so im Angebot ist in der nächsten Zeit, manche Buden hauen ja auch mal ganz gute Preise raus wo man sparen kann. LGi


Die Erfahrungen mit dem Luftdruck kann ich auch bestätigen. Von daher sowohl bei dem MPP als auch bei dem MPR immer 2,5 und 2,9 bar.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5076
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Postleitzahl: 54518
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000 R

Re: Z8, ein Tag auf der Rennstrecke

Beitragvon Nestragon » 21.07.2015, 20:15

Auf der F800R hat der MPR4 6500 km durchgehalten, ohne große Leistungschwankungen (Schwarzwald, Vogesen), dann waren die Seiten platt. Fahrverhalten war ich zufrieden subjektiv "schwammig" vorne in großer Schräglage. Jetzt hab ich den Angel GT drauf (ca. 1000 km) bin mit dem Fahrgefühl zufriedner als mit dem MPR4. Wie sich dies aber noch bis zum Ende entwickelt kann ich noch nicht sagen.
Bild
Benutzeravatar
Nestragon
 
Beiträge: 53
Registriert: 20.07.2014, 08:27
Postleitzahl: 79100
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Z8, ein Tag auf der Rennstrecke

Beitragvon OSM62 » 21.07.2015, 20:26

Ismael hat geschrieben:
blackhawk2k hat geschrieben:Der MPR4 hat Probleme mit schweren Maschinen.
Auf unserer Alpentour dieses Jahr war der auf der Crosstourer und GS nach 3.5k km fertig,
am Ende schien der sich förmlich aufzulösen. Auf der F800s sieht er nach 5000km noch
gut aus und macht sicherlich noch 2 bis 3000km

wußtest Du das es den in 3 versch. Varianten gibt-für naked Bikes und Sporttourer und als GT für schwerere Motorräder..!?

Auf meiner K 1600 GT hat der MPR 4 GT über 2500 km länger gehalten, als der Angel ST, der originale Bridgestone oder
der Metzeler Z8, die alle immer nur 7500 km gehalten haben.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 1487
Registriert: 03.10.2004, 20:56
Wohnort: Bitzen
Postleitzahl: 57539
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000 R

VorherigeNächste

Zurück zu F800R - F 800 R - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast