Z8 verschleißgrenze

Reifen, Freigaben, Erfahrungen zur F800R - F 800 R.

Z8 verschleißgrenze

Beitragvon Smaily01 » 28.08.2019, 21:30

Mal ne Frage an die Vielfahrer unter Euch
Ich habe hi u. vo. die Metzler Z8 auf meiner R.
Der hintere weist in der Laufflächenmitte noch etwa 2-2,5mm Profil auf..an den Seiten wohl noch mehr, aber das ist ja wohl Standard..und gefühlt seit den letzten 2-3 hundert Kilometer verschlechtert sich das Kurvenverhalten hin zum "Kippeligen" und das Spurrillennachlaufen ist stärker geworden..fast schon unangenehm in engen Kurven und vermittelt ein schlechtes Fahrsicherheitsgefühl. Sollte das an dem teilweise verschlissenen Hinterreifen alleine hängen, oder gibt es noch andere "Verdächtige"
Luftdruck, Lenkerspiel etc. sind m.E. o.k.
Bin am überlegen ob ich nochmal nen Z8 für hinten nehmen soll, oder beide Reifen zusammen tauschen gegen eine andere Marke..etwa Michelin oder Dunlop resp. Pirelli?? vorne ist der Reifen optisch noch top. Bin jetzt etwa 5000km mit den Latschen unterwegs. Ich bremse gerne auch mal hinten vor Kurve oder abbiegen und dabei komme ich immer schneller ins aktive ABS rein?? scheint wohl doch am Reifen zu liegen?
Smaily01
 
Beiträge: 122
Registriert: 16.09.2018, 21:58
Motorrad: F800R / 04.2016

Z8 verschleißgrenze

Werbung

Werbung
 

Re: Z8 verschleißgrenze

Beitragvon OSM62 » 29.08.2019, 07:00

Seit dem es den Z8 gibt, gibt es immer mal wieder die gleiche Frage.

Der Z8 baut gegen Ende seines "Lebens" extrem ab.
Ich habe es auf diversen Touren schon erlebt, das man mit vermeintlich
genügend Profil morgens los gefahren ist. Gegen Mittag war dann in der
Mitte kein Profil mehr zu sehen und ein paar Kilometer später war dann
schon an manchen Stellen die helle Leinwand zu sehen.

Und das alles passiert dann innerhalb 300 Kilometer.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 1820
Registriert: 03.10.2004, 21:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: Z8 verschleißgrenze

Beitragvon MG63 » 29.08.2019, 12:45

Ich habe die gleiche Erfahrung gemacht. Z8 und vor allem RT01 sind sehr gute Tourenreifen, bauen aber zum Schluss merklich ab. Fahrverhalten ist dann gewöhnungsbedüftig. Umso schöner ist das Fahren danach mit neuen Reifen wieder.
MG63
 
Beiträge: 140
Registriert: 28.07.2011, 11:29

Re: Z8 verschleißgrenze

Beitragvon SingleR » 29.08.2019, 13:36

Wenn ich das hier mal so verfolge: ist der "Radikalabbau" des Reifens ein typisches "Metzeler-Problem", oder doch nur ein Problem, das sich auf bestimmte Reifenmodelle von Metzeler beschränkt?

Ich kenne Derartiges von "meinen" Michelins (Sportreifen / PiPo2Ct) nämlich nicht und "wundere" mich im positiven Sinne, wie lange ich den "Altreifen" nach Erreichen einer Profiltiefe von ca. 2 mm noch weiter fahren kann.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2403
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

Re: Z8 verschleißgrenze

Beitragvon MG63 » 29.08.2019, 13:45

Wenn der PiPo an der Verschleißgrenze ist, fährt sich der Metzeler noch tadellos. :D
MG63
 
Beiträge: 140
Registriert: 28.07.2011, 11:29

Re: Z8 verschleißgrenze

Beitragvon Smaily01 » 30.08.2019, 12:41

Erstmal,
Danke fürs Feedback
Ist also wohl eher bekannt das Phänomen, dass es da schnell geht am Ende der Laufzeit des Z8.

Kann ich vorne den "alten" intakten z8 lassen und mir den neueren Z1 von Metzeler hinten montieren lassen? oder ist das eher schlecht in der Kombi, und daher nochmal den Z8 montieren hinten?

War ja vorher mit dem Z8 zufrieden.....

Klaus
Smaily01
 
Beiträge: 122
Registriert: 16.09.2018, 21:58
Motorrad: F800R / 04.2016

Re: Z8 verschleißgrenze

Werbung


Re: Z8 verschleißgrenze

Beitragvon SingleR » 30.08.2019, 13:55

Wenn besagte Kombi von Metzeler entsprechend freigegeben ist, wird man sie sicher auch ohne Bedenken fahren können. Einfach mal die Freigabeliste bei Metzeler checken. Für die "alte" R ist jedenfalls die Kombi (V-H) Z8-01 sowie 01-Z8 offiziell freigegeben.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2403
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

Re: Z8 verschleißgrenze

Beitragvon Smaily01 » 01.09.2019, 23:30

Jo habe gerade mal geschaut, laut Freigabeliste ist die Kombi V. Z8 und hi. Z1 erlaubt, werde wohl diesen Z1 kaufen...…

Klaus
Smaily01
 
Beiträge: 122
Registriert: 16.09.2018, 21:58
Motorrad: F800R / 04.2016

Re: Z8 verschleißgrenze

Beitragvon Eike » 02.09.2019, 20:21

Bei einem Motorrad BJ 2016 kannst Du aufziehen was Du willst, falls in der Zulassung nicht irgendeine Reifenbindung steht. Bei der F800 ist das meines Wissens nicht der Fall.
Ducati Monster 1200 - 6.000 Km
Ducati 696 - 9.000 Km
Vespa LX 125 - 4.000 Km
Benutzeravatar
Eike
 
Beiträge: 3199
Registriert: 31.01.2007, 19:15
Wohnort: Schwäbische Alb
Motorrad: F800 ST

Re: Z8 verschleißgrenze

Beitragvon Smaily01 » 02.09.2019, 21:40

Hab einen Reifenhandel, der auch Motorradreifen montiert kontaktiert und der hat mir auch zum Z01 geraten und der ist nun bestellt. Denke mal da mach ich nix falsch. In der Zulassung habe ich nur die Reifengrösse und M/C und das 73W stehen. Metzeler wird sich bei den Freigaben schon "was gedacht haben" und laut der passen vorne Z8 u. hi. Z01 zusammen, bin mal gespannt, wie sich das fährt.
Klaus
Smaily01
 
Beiträge: 122
Registriert: 16.09.2018, 21:58
Motorrad: F800R / 04.2016

Re: Z8 verschleißgrenze

Beitragvon HarrySpar » 03.09.2019, 17:42

Z8 und 01 passen sicher zusammen.
Ich werde wohl nächstes Jahr hinten den Pilot Road 2 zum Z6 vorne montieren.
Denke, dass die auch gut "zusammenpassen". :)
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6755
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Z8 verschleißgrenze

Beitragvon GT_FAHRER » 03.09.2019, 22:15

Z8 vorne und Roadtec 01 hinten fahren sich einwandfrei.

Habe diese Kombi eine zeitlang auf meiner GT gefahren, da der Z8 vorne noch gut war.



lG Peter
Es ist nicht schlimm über 61 zu sein, es ist nur schlimm sich so zu benehmen.

32 Jahre BMW Motorräder- K75 Basis, R1100RT, R1150RT, F800GT
vorher DKW RT159, Honda CB250RS, Suzuki GSX400S
Benutzeravatar
GT_FAHRER
 
Beiträge: 407
Registriert: 22.10.2017, 08:42
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: F800GT

Re: Z8 verschleißgrenze

Beitragvon Steff798R » 04.09.2019, 08:33

HarrySpar hat geschrieben:Z8 und 01 passen sicher zusammen.
Ich werde wohl nächstes Jahr hinten den Pilot Road 2 zum Z6 vorne montieren.
Denke, dass die auch gut "zusammenpassen". :)
Harry


Man könnte Dir wohl vorne auch eine Traktorreifen montieren und es würde für dich gut zusammenpassen plemplem
Steff798R
 
Beiträge: 58
Registriert: 27.06.2017, 08:31
Motorrad: F800R CP

Re: Z8 verschleißgrenze

Beitragvon gerreg » 04.09.2019, 10:03

Steff798R hat geschrieben:
HarrySpar hat geschrieben:Z8 und 01 passen sicher zusammen.
Ich werde wohl nächstes Jahr hinten den Pilot Road 2 zum Z6 vorne montieren.
Denke, dass die auch gut "zusammenpassen". :)
Harry


Man könnte Dir wohl vorne auch eine Traktorreifen montieren und es würde für dich gut zusammenpassen plemplem


Harry ist der Troll aus dem 48 PS Threat, einfach ins Leere laufen lassen!
gerreg
 
Beiträge: 12
Registriert: 02.08.2019, 12:24
Motorrad: F800GS

Re: Z8 verschleißgrenze

Beitragvon Smaily01 » 04.09.2019, 13:21

So..neuer Z01 ist montiert und heute erster Ausritt mit dem Reifen....bin mal gespannt und werde es weitergeben.
Klaus
Smaily01
 
Beiträge: 122
Registriert: 16.09.2018, 21:58
Motorrad: F800R / 04.2016

Nächste

Zurück zu F800R - F 800 R - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste