Welcher Reifen als Erst-Ausstattung ??

Reifen, Freigaben, Erfahrungen zur F800R - F 800 R.

Welcher Reifen als Erst-Ausstattung ??

Beitragvon schoppenhauer » 22.09.2009, 19:55

Bin bislang davon ausgegangen, dass immer der M3 drauf ist. Bei einem BMW-Händler in Wien steht ein Vorführer mit meinem heiß geliebtem MPP. Der Verkäufer meinte, da hätten sie keinen Einfluß drauf. Ein Bridgestone, der BT 016, wäre auch möglich.

Hat hier jemand sein Bike mit einem anderen Reifen drauf als den M3 bekommen?
- wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurst-Bratgerät -
schoppenhauer
 
Beiträge: 59
Registriert: 02.09.2009, 19:49
Wohnort: Kärnten

Welcher Reifen als Erst-Ausstattung ??

Werbung

Werbung
 

Beitragvon watl1 » 22.09.2009, 20:55

zeas

ich komme aus salzburg und habe den bt 016 bekommen reifen is reifen schwarz muss er sein ^^ mein sklave :lol:
BMW F800r black'n'white 09 - with modifications
Benutzeravatar
watl1
 
Beiträge: 51
Registriert: 13.08.2009, 12:52
Wohnort: Salzburg
Motorrad: f800r

Re: Welcher Reifen als Erst-Ausstattung ??

Beitragvon Octane » 23.09.2009, 22:31

schoppenhauer hat geschrieben:Hat hier jemand sein Bike mit einem anderen Reifen drauf als den M3 bekommen?


Nö aber ist ja auch wurst. Kommen eh weg nach gut 4000km ;). Meine hat nach 2 Monaten jetzt 7800 km drauf und der Z6 ist schon am abschmelzen :D .
Der nächste ist ev. ein Michelin Pilot Road 2. Sportreifen braucht kein Mensch auf diesem Moped mit dieser Leistung.
Octane
 
Beiträge: 1986
Registriert: 30.07.2009, 22:44
Motorrad: BMW

Re: Welcher Reifen als Erst-Ausstattung ??

Beitragvon schoppenhauer » 24.09.2009, 06:28

Octane hat geschrieben:Sportreifen braucht kein Mensch auf diesem Moped mit dieser Leistung.


Doch. Ich habe nach knapp 70.000 km auf dem MPP ein grenzloses Vertrauen zu diesem Reifen. Das ist das Wichtigste beim Reifen und mir das Geld allemal wert.

Schon richtig, wenn es normal läuft braucht bei den PS niemand so einen Reifen auf der Landstrasse. Und auf der Rennne ist er auch ungeeignet. Mir sind - nur ein Beispiel - in den letzten Jahren dreimal Vorder- und Hinterrad gleichzeitig weggegangen. Wenn dann die Gummi- und Asphalt-Moleküle wie durch ein Wunder wieder zusammen finden, nun ja, dann freut man sich halt, einen richtigen Kleber zu fahren und kein Hartgummi.
- wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurst-Bratgerät -
schoppenhauer
 
Beiträge: 59
Registriert: 02.09.2009, 19:49
Wohnort: Kärnten

Re: Welcher Reifen als Erst-Ausstattung ??

Beitragvon Octane » 24.09.2009, 10:01

schoppenhauer hat geschrieben:Doch. Ich habe nach knapp 70.000 km auf dem MPP ein grenzloses Vertrauen zu diesem Reifen. Das ist das Wichtigste beim Reifen und mir das Geld allemal wert.


Schon mal was anderes probiert? Ich bin mit der F800R auch schon mal gerutscht. Da war aber der M3 noch drauf. Mit dem Z6 rutsche ich nie.

schoppenhauer hat geschrieben:Wenn dann die Gummi- und Asphalt-Moleküle wie durch ein Wunder wieder zusammen finden, nun ja, dann freut man sich halt, einen richtigen Kleber zu fahren und kein Hartgummi.


Tourensportreifen sind kein Hartgummi. Wer sowas behauptet hat nun echt keine Ahnung.

Kannst ja mal den Rogerio fragen. Er fährt den Pilot Road 2 auf der F 800 r. Und ich hab gesehen dass er definitiv nicht schleicht.

Aber eben. Wenn jemand gerne die Reifenindustrie unnötig unterstützt ist das ja auch gut ;)
Octane
 
Beiträge: 1986
Registriert: 30.07.2009, 22:44
Motorrad: BMW

Pilot Road / Power

Beitragvon rogerio » 24.09.2009, 10:10

Hi,

Nun ja.... selber war ich auch skeptisch, da vor allem ein Kumpel von mir gesagt hat, dass ich wohl mit einem "Tourenreifen" bald mal im Graben liege, da nicht mit meinem Fahrstil in Übereinstimmung zu kriegen wäre.

Dann mal ein bisschen gelesen und geschmöckert über den Pilot Road 2 ! und den Versuch gewagt !

(mit dem Metzeler M3 2mal über Bitumenstreifen gerutscht und fast in den Gegenverkehr geraten...)

Und nun.... Pilot Road 2 !!! Definitiv das nächste Mal wieder ! Grip ist kein Thema und ich finde es für das Bike ideal ! Kann aus jeder Schräglage voll ans Gas gehen ohne Schmieren oder Abreissen der Haftung!

Pilot Power ist auch ein feiner Reifen (den hatte ich auf der Hayabusa), hatte den nach meinem Sturz mit dem Pilot Race (Reifen war zu kalt für 120 in der engen Kurve....) draufmachen lassen, denn der Race musste immer auf Temperatur kommen. Lässtig nach einer kurzen Pause (in den ersten Kurven muss man sich von Rollern überholen lassen) oder bei kalten Temperaturen. :?

Jedenfalls kann ich den Road 2 einfach empfehlen ! Laufleistung kann ich noch nicht viel sagen nach 1'600 km.... ausser, dass ich noch keinen grossen Verschleiss sehen kann ...im Vergleich zum M3 !

Grüsse

Rogerio

:twisted:
Dumm ist, wer Dummes tut !

Fahrt im Südschwarzwald: http://vimeo.com/14589155

- silberne 09-er BMW F 800 R, Wilbers-Gabelfedern, Plastik-Motorspoiler, Plastik-Kühlerblende, Metzeler Z8, ZACH-Endtopf, Wunderlich-Sturzpads und Radinnenkotflügel.
Benutzeravatar
rogerio
 
Beiträge: 118
Registriert: 09.08.2009, 20:28
Wohnort: Nähe Elgg

Pilot Road / Power

Werbung


Re: Welcher Reifen als Erst-Ausstattung ??

Beitragvon schoppenhauer » 24.09.2009, 11:30

Octane hat geschrieben: Er fährt den Pilot Road 2 auf der F 800 r. Und ich hab gesehen dass er definitiv nicht schleicht.


Nun - wer hat wo geschrieben, dass man ein Schattenparker ist, wenn man keinen Sportreifen fährt. Wie so vieles beim Biken ist auch die Reifenwahl nicht unbedingt ein rationaler Prozess. Wer vernünftig ist, sollte mit der Bahn fahren.

Wenn ich Anfang April auf meiner Lieblingsstrecke, der Jadranska Magistrala von Rijeka nach Zadar, bei ca. 20-25 Grad und Sonnenschein den Reifen auf seine Ideal-Temperatur bringe, nein, dann möchte ich nichts anderes fahren. Auch wenn ich bei einem Tourer sicherlich viel Geld sparen würde, und auch meinen Spass hätte.
- wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurst-Bratgerät -
schoppenhauer
 
Beiträge: 59
Registriert: 02.09.2009, 19:49
Wohnort: Kärnten


Zurück zu F800R - F 800 R - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste