metzeler roadtec z 8

Reifen, Freigaben, Erfahrungen zur F800R - F 800 R.

Re: metzeler roadtec z 8

Beitragvon Stepfn » 19.06.2013, 19:44

Habe jetzt auf meinem Satz Z8 M/O gut 6000 km drauf und habe noch etwa 3,5mm Restprofil. Langsam bin ich wirklich nicht unterwegs... fahre immer mit Kumpels die eine R6 und Z1000 haben. Kann da gut mithalten. Komisch dass bei manchen der Reifen nicht so lange hält.
Benutzeravatar
Stepfn
 
Beiträge: 282
Registriert: 26.10.2010, 10:55
Wohnort: Uhingen
Motorrad: F800R

Re: metzeler roadtec z 8

Werbung

Werbung
 

Re: metzeler roadtec z 8

Beitragvon schmidt » 19.06.2013, 20:05

Hallo,
ich finde jegliche Diskussion über den Reifenverschleiß ohne Angaben der Benutzung nicht sinnvoll.
Bei Benutzung mit Gas voll auf, voll zu und dann "Notbremse" bis zum ABS und als "Leerfahrzeug" ohne Gepäck bzw. Sozius kann ich den Reifen ab radieren wie einen Radiergummi.

Den Reifenverschleiß hat man in der rechten Hand am Gas bzw. an der Bremse.

LG
schmidt
F 800 GT darkgraphit-metallic,BC, RDC, Hauptständer, BMW Tankrucksack, Lenkerversetzung, tiefe Sozia Fußrasten, Krauser K5 Koffer, altes BMW(R1150RT) Topcase
vorher F800ST 69130km
History: NSU Quickly, Zweirad-Union Violetta, Horex Regina 400 mit Seitenwagen, BSA A10, BMW R75/5 kurz, BMW K75RT, BMW R1150R, BMW F800ST
schmidt
 
Beiträge: 476
Registriert: 24.03.2007, 22:19

Re: metzeler roadtec z 8

Beitragvon reha73 » 19.06.2013, 22:12

schmidt hat geschrieben:Hallo,
ich finde jegliche Diskussion über den Reifenverschleiß ohne Angaben der Benutzung nicht sinnvoll.
Bei Benutzung mit Gas voll auf, voll zu und dann "Notbremse" bis zum ABS und als "Leerfahrzeug" ohne Gepäck bzw. Sozius kann ich den Reifen ab radieren wie einen Radiergummi.
Den Reifenverschleiß hat man in der rechten Hand am Gas bzw. an der Bremse.
LG
schmidt

Man kann aber zumindest vergleichende Angaben machen, denn der persönliche Fahrstil wird über ein Paar Tausend KM gemittelt ja relativ konstant bleiben. Wenn bei Fahrer A mit Moped B der Reifen C deutlich länger als Reifen D hält, ist das in der Regel also durchaus aussagekräftig. Die absoluten Werte sagen hingegen nichts, da stimme ich dir zu.
reha73
 
Beiträge: 551
Registriert: 22.10.2012, 17:00
Wohnort: AC
Motorrad: R

Re: metzeler roadtec z 8

Beitragvon shmerlin » 19.06.2013, 23:31

Ja, der Vorderreifen war fast unten, als ich meine R zum Wechsel des Hinterreifens abgegeben habe. Er hätte vlt. noch 1000-1500km gehalten bis zur Verschleißmarke, das mit den hinteren Bremsbelägen hat mich auch etwas verwundert, zumal vorne noch richtig viel Belag vorhanden ist.

Die hintere Bremse dient bei mir eigentlich nur zum Stabilisieren, d.h. ich bremse hinten etwas mit wenn ich vorne vor der Kurve anbremse und mache sie kurz nach der vorderen Bremse wieder auf. Rein gefühlsmäßig fährt es sichs damit angenehmer in die Kurve.
Mein Fahrstil an sich kann man schon irgendwie als sportlich bezeichnen, das Drehmoment der (gedrosselten) R wird voll genutzt. Streckenmäßig fahr ich hier (am Rande der Alb) recht viele Steigen und durchaus kurvige Strecken. :wink:

Schauen wir mal wie lange der neu aufgezogene Reifensatz hält. Wobei diese Saison die R wohl die komplette Zeit in der Schweiz ist, somit eher niedrigeres Tempo (<90km/h) dafür noch mehr Kurven angesagt sind.

Mfg shmerlin
Aktuell:
R1200R - weiß/rot - Mod. 2016

Ehemals:
F800R - weiß - Mod. 2012
ABS, BC, RDC, Heizgriffe, LED-Blinker, LED-Rücklicht, Steckdose, Akrapovic ESD,
GSG-Mototechnik Crashpads (Achsen + Motor), Touratech Motorschutzbügel, Wunderlich Lenkererhöhung, RR-Ölthermometer in schwarz, Garmin Zumo 210 (Europa), QuickLock-Evo Engage Tankrucksack, Bodystyle Radabdeckung hinten, Kühlerschutzgitter
Benutzeravatar
shmerlin
 
Beiträge: 467
Registriert: 12.04.2012, 15:13
Motorrad: R1200R LC

Abnutzung Vorderreifen

Beitragvon Kajo » 20.06.2013, 08:00

shmerlin hat geschrieben:Ja, der Vorderreifen war fast unten, als ich meine R zum Wechsel des Hinterreifens abgegeben habe. Er hätte vlt. noch 1000-1500km gehalten bis zur Verschleißmarke, das mit den hinteren Bremsbelägen hat mich auch etwas verwundert, zumal vorne noch richtig viel Belag vorhanden ist...


Ist bei mir regelmäßig ähnlich. Der Vorderreifen wäre noch für ca. 1.000 Km gut. Wechsele aber dann doch immer den Vorderreifen gleich mit. Der Aufwand mit Hin- und Herfahren zum Freundlichen lohnt sich nicht wirklich.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5109
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: metzeler roadtec z 8

Beitragvon bimpf » 20.06.2013, 08:53

wenn deine R auch noch gedrosselt ist bezweifel ich das mit der hinteren bremse noch mehr. hat da irgendwie etwas geschliffen? das kann einfach nicht sein dass die nach der laufleistung schon am ende war. außer du bremst in jeder kurve hinten mit ;)
bimpf
 
Beiträge: 1974
Registriert: 10.04.2010, 18:27
Wohnort: Bayern
Motorrad: -

Re: metzeler roadtec z 8

Werbung


Re: metzeler roadtec z 8

Beitragvon Anduin » 20.06.2013, 10:13

Die hintere Bremse nutze ich auch fast immer mit, besonders vorm anbremsen vor Kurven, aber wenn ich mich jetzt nicht fürchterlich täusche, sind die hinteren Belege seit 20t Kilometern drauf
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Umgekehrt ist das schon schwieriger. (K.Tucholsky)
Benutzeravatar
Anduin
 
Beiträge: 765
Registriert: 02.09.2009, 21:26
Wohnort: Paderborn
Motorrad: F800ST

Re: metzeler roadtec z 8

Beitragvon levoni » 05.07.2013, 06:42

Vorne: Sportec M5 nach 8700km auf Roadtec Z8. 135€.
OIS ISI
Benutzeravatar
levoni
 
Beiträge: 497
Registriert: 12.04.2012, 19:53
Motorrad: F800R, SR500, PX200

Re: metzeler roadtec z 8

Beitragvon Harry86kg » 05.07.2013, 07:47

Hab gestern zum 3. ten mal der Z 8 montiert.
Top Reifen. Auch auf stärkeren Mopeds wie der R1200S.
Harry
Alemannenhock (BMW Treff) jeden 2.Freitag im Monat
Benutzeravatar
Harry86kg
 
Beiträge: 332
Registriert: 28.03.2010, 13:23

Re: metzeler roadtec z 8

Beitragvon Kajo » 05.07.2013, 07:56

Harry86kg hat geschrieben:Hab gestern zum 3. ten mal der Z 8 montiert. Top Reifen. Auch auf stärkeren Mopeds wie der R1200S. Harry


Viel Spaß weiterhin mit Deiner Z 8 - bereiften F 800 R und beim Treffen in GAP.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5109
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: metzeler roadtec z 8

Beitragvon SEBI91 » 23.07.2013, 13:08

Hallo,

ich habe mich aufgrund der guten Bewertungen und eurer Erfahrungen auch für einen neuen Metzeler Z8 entschieden, und komme gerade vom Reifenhändler. Ich habe halt den z8 M/O bestellt, also M für vorne, und O für hinten, so wie es ja auch überall geschrieben steht.

Jetzt habe ich aber hinten auch M-Kennung drauf, was mich wunderte. Nach einem Blick auf der Homepage bei Metzeler steht aber, dass es den Hinterreifen 180/55 ZR 17 M/C (73W) TL (M) auch als M-Kennung gibt.
Jetzt fahre ich also M/M und nicht M/O. Kann mich da jemand aufklären wo der Unterschied ist?

Vielen dank
SEBI91
 
Beiträge: 3
Registriert: 24.03.2013, 22:27
Motorrad: F800ST

Re: metzeler roadtec z 8

Beitragvon chillout_andi » 23.07.2013, 16:37

Ja, die O Kennung hinten heißt "optimiert für den Soziusbetrieb" und die M Kennung für überwiegend Solofahrer.
Ich Fahre auch vorne M und hinten O obwohl ich deutlich mehr alleine KM runterschrubbe.
Bin bisher sehr zufrieden.
Meine R: 06/2010, Feuerorange, Felgenband Orange, ABS, LED Blinker, Boardcomputer, schwarzes LED-Rücklicht, BOS GTS ESD, AC Schnitzer Lenker, K&N Luftfiltereinsatz, GSG Sturzpads, Kühler- und Motorblende orig., Touratech Motorschutzbügel,(Carbon-Luftfilterkastenabdeckung, Tankumrandung, Boardcomputerumrandung) SoEasyRider V4 Navi Halterung;
chillout_andi
 
Beiträge: 428
Registriert: 07.06.2011, 13:07
Motorrad: F800R

Re: metzeler roadtec z 8

Beitragvon SEBI91 » 23.07.2013, 20:13

Achso, ja super vielen Dank!

Ja ich fahre auch eigentlich fast nur alleine, deshalb ist es ja dann im Prinzip genau das richtige, ich werde dann mal berichten, wenn ich die ersten KM runter habe!

Gruß Sebi
SEBI91
 
Beiträge: 3
Registriert: 24.03.2013, 22:27
Motorrad: F800ST

Re: metzeler roadtec z 8

Beitragvon thomas1301 » 23.07.2013, 22:03

O hat ne verstärkte Karkasse, M wird bei leichten Mopeds und ausschließlichem Solofahren empfohlen.
Gruß
Thomas
thomas1301
 
Beiträge: 256
Registriert: 13.09.2012, 22:21
Motorrad: F800R

Re: metzeler roadtec z 8

Beitragvon Octane » 23.07.2013, 22:21

Tatsache ist dass Metzeler beim Z8 ein selten idiotisches Chaos mit den diversen Kennungen produziert hat. Da blickt kein Schwein mehr durch. Beim Angel konnten sie es auch besser Da wurde aus dem ST der GT und jeder weiss Bescheid. Wieso kann Metzeler/Pirelli das beim Z8 nicht? Egal, auf meine Mopeds kommt der Z8 eh nicht mehr drauf. Hat mich nicht überzeugt. Weder auf F 800 R noch auf R 1200 R.
Octane
 
Beiträge: 1986
Registriert: 30.07.2009, 23:44
Motorrad: BMW

VorherigeNächste

Zurück zu F800R - F 800 R - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast