Neue Reifen einfahren

Reifen, Freigaben, Erfahrungen zur F800R - F 800 R.

Re: Neue Reifen einfahren

Beitragvon Grauer Wolf » 27.04.2011, 13:18

Tiefflieger hat geschrieben:Nach 200km brauchst du dir echt keine Sorgen mehr machen. :)

Relativ, wenn nach 200km der Rand immer noch keinen Straßenkontakt hatte sollte man trotzdem noch etwas vorsichtig sein :wink:

Habe da eine Runde, ist so ca. 80km lang, wo man auch die Schräglagen schön steigern kann. Am Ende ist der Reifen rund herum angefahren!
Grauer Wolf
 
Beiträge: 5
Registriert: 09.03.2011, 16:16

Re: Neue Reifen einfahren

Werbung

Werbung
 

Neue Reifen einfahren

Beitragvon Kajo » 27.04.2011, 17:31

Es soll hier und da sogar Händler geben, die den Reifen nach Montage "aufrauhen".

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5109
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Neue Reifen einfahren

Beitragvon ebertmaxi » 27.04.2011, 18:08

Tanke hat geschrieben:ich fahr wenns wetter passt nachm wechsel direkt kurz zum kesselberg^^
fahre beide seiten vorsichtig bis zum rand an und der reifen is für mich eingefahren


So mach ich das auch. Der Kesselberg eignet sich bestens dafür. :)
Benutzeravatar
ebertmaxi
 
Beiträge: 168
Registriert: 15.06.2010, 09:12
Wohnort: München

Re: Neue Reifen einfahren

Beitragvon ~Christian~ » 14.07.2011, 17:51

Hab auch mal ne Frage zumThema Reifen.
Hab heute nen neuen Angel ST vorne drauf bekommen. Nach den ersten Kilometern ist mir aufgefallen das zwischen 65 und 75 das Motorrad etwas vibriert und zum pendeln neigt, oberhalb bis 200 Sachen merke ich nichts und auch unterhalb eher nicht.
Bin dann nochmal zurück und der Typ meinte das sich die Reifen auch noch etwas "geben" können nach den ersten Kilometern. Was auch immer das bedeuten soll, ich soll mal noch paar km fahren und wenn es nicht besser wird nochmal vorbei kommen.
Der Monteur meinte noch das Reifen mit Felge schon nahezu ausgewuchtet waren und er nur 10g Gewicht montieren musste.

Ich hab irgendwie noch nie davon gehört das eine "Unwucht" oder was auch immer das ist von alleine verschwindet, kann das stimmen? Wollte am Mo ne 400km Tour machen, bin mir nicht sicher ob ich die mit dem Reifen antreten soll, wenn es so bliebe wie jetzt wäre es durchaus fahrbar aber wenn es schlimmer würde und ich dann noch 200km vor mir habe.... Mhh. Was meint ihr?
~~ Let's be realistic. Try the impossible! ~~

:D Johanniskreuz (Pfalz) - Gang :D
Benutzeravatar
~Christian~
 
Beiträge: 827
Registriert: 10.07.2009, 19:53
Wohnort: zwischen KL und HOM

Re: Neue Reifen einfahren

Beitragvon Tazi » 14.07.2011, 18:10

Also meine Reifen haben immer von Anfang an gepasst. Wenns vibriert und pedelt dann geht das auch nicht weg... denke ich mal. Ich würde da nochmal hinfahren. Entweder ist das Rad nicht richtig gewuchtet oder der Reifen hat vielleicht sogar einen Höhenschlag. Wenns aber nicht schlimm ist dann würde ich weiterfahren. Ist Ermessenssache.

P.S. Warste jetzt doch nicht fahren heute Abend? :( Sorry, aber bis ich eben zuhause war hats sich nicht mehr wirklich gelohnt. Ist auch mächtig trübe und stürmisch bei uns :(
Viele Grüsse
Tazi

"Life looks better from the inside of a motorcycle helmet"

F800R-Crew goes Wolfach: 2010 - 2011 - ... to be continued
Benutzeravatar
Tazi
 
Beiträge: 1647
Registriert: 13.09.2009, 19:31
Wohnort: Saarland

Re: Neue Reifen einfahren

Beitragvon ~Christian~ » 14.07.2011, 18:28

Bisher haben meine Reifen auch immer gepasst von Anfang an und ich hab auch nie gehört das ne Unwucht von alleine weg gehen soll, deshalb bin ich bissel skeptisch. Am Sonntag muss ich ne Runde drehen gehen und dann mal schauen ob ich damit in den Schwarzwald fahre oder doch die Werkstatt aufsuche am Montag :/

Bin heute dann auch nimmer hoch an die Mosel, hatte zwar Regenkombi dabei, aber waren mir trotzdem zu viele graue Wolken und mit neuem Reifen im Regen müsste auch nicht sein :)
~~ Let's be realistic. Try the impossible! ~~

:D Johanniskreuz (Pfalz) - Gang :D
Benutzeravatar
~Christian~
 
Beiträge: 827
Registriert: 10.07.2009, 19:53
Wohnort: zwischen KL und HOM

Re: Neue Reifen einfahren

Werbung


Re: Neue Reifen einfahren

Beitragvon Tazi » 14.07.2011, 18:29

Jepp behalte das mal im Auge... ich glaube da stimmt was nicht :roll:

Hmm heute wars einfach nicht so dolle... zuhause waren ein paar blaue Flecken in der Wolkendecke, aber nicht wirklich verlockend heute :(
Viele Grüsse
Tazi

"Life looks better from the inside of a motorcycle helmet"

F800R-Crew goes Wolfach: 2010 - 2011 - ... to be continued
Benutzeravatar
Tazi
 
Beiträge: 1647
Registriert: 13.09.2009, 19:31
Wohnort: Saarland

Re: Neue Reifen einfahren

Beitragvon ~Christian~ » 15.07.2011, 17:34

120 km gefahren heute aber hat sich nichts verändert. Ist nicht schlimm, aber störend. Die Schwarzwald Tour fahre ich damit am Mo.

sent from my Atrix 4G using Tapatalk
~~ Let's be realistic. Try the impossible! ~~

:D Johanniskreuz (Pfalz) - Gang :D
Benutzeravatar
~Christian~
 
Beiträge: 827
Registriert: 10.07.2009, 19:53
Wohnort: zwischen KL und HOM

Re: Neue Reifen einfahren

Beitragvon ~Christian~ » 20.07.2011, 19:51

HILFE, ich hab ein Problem.
Ich war am Dienstag nochmal beim Reifenhändler (Vergölst Kette), er hat den Reifen nochmal ausgebaut, nochmal neu gewuchtet (5g mehr wie zuvor) und auch auf nen Höhenschlag geachtet, aber wir konnten beide nichts feststellen.
Das Problem besteht allerdings immer noch, Wenn ich auf 100 Beschleunige und das Motorrad dann rollen lasse (egal ob mit Leerlauf, gezogener Kupplung oder Gang drin, neigt der Lenker ab ca. 80 bis 60 km/h zumpendeln, am stärksten so bei rund 70 km/h.

Was kann das denn noch hervorrufen? Wie gesagt, vorher mit dem gleichen Reifen hatte ich die Probleme nicht. Bin etwas ratlos was ich noch machen soll, so lassen will ich das auch nicht... ist schon störend und vermittelt nicht gerade ein gutes Gefühl :/
~~ Let's be realistic. Try the impossible! ~~

:D Johanniskreuz (Pfalz) - Gang :D
Benutzeravatar
~Christian~
 
Beiträge: 827
Registriert: 10.07.2009, 19:53
Wohnort: zwischen KL und HOM

Re: Neue Reifen einfahren

Beitragvon pro-peller » 20.07.2011, 20:57

Kann man denn beim Einbau was verkehrt machen ? Hatte an der F800 noch kein Rad raus. (Achse verspannt, Bremse ?)

Ansonsten würd ich nen neuen Reifen verlangen... denn das kanns ja wohl nicht sein.
becker-lifter für f800r zu verkaufen
pro-peller
 
Beiträge: 449
Registriert: 25.06.2011, 16:05
Motorrad: Nuda900R

Re: Neue Reifen einfahren

Beitragvon ~Christian~ » 20.07.2011, 21:00

Mit welchem Argument? Der Reifen ist perfekt ausgewuchtet und hat keinen Höhenschaden. Du als Händler würdest wie reagieren wenn der Kunde nen Reifen zurück geben will mit dem scheinbar alles in Ordnung ist.
Natürlich würd ich gern nen neuen Reifen ausprobieren um ganz sicher zu gehen das es am jetzigen Pneu liegt, aber die Kosten muss ja auch einer zahlen.
~~ Let's be realistic. Try the impossible! ~~

:D Johanniskreuz (Pfalz) - Gang :D
Benutzeravatar
~Christian~
 
Beiträge: 827
Registriert: 10.07.2009, 19:53
Wohnort: zwischen KL und HOM

Re: Neue Reifen einfahren

Beitragvon pro-peller » 20.07.2011, 21:05

Mit dem Argument, dass du Vibrationen während der Fahrt hast, die vorher nicht da waren. Aber ich versteh dein Dilemma.

Und mal ehrlich... wenn ich manchen "Mechanikern" beim Auswuchten zuschaue, krieg ich das nackte Grausen.

Demnach wurden die also dynamisch gewuchtet, auf der Maschine ?
Bei meinem letzten Moped hat der fähige Mech das immer statisch auf nem Bock gemacht - gab nie das kleinste Problem.

Hast du die Möglichkeit, das Rad auszubauen ? Wenn ja, spanns mal auf nen Bock und schau ob es lorennt... bzw. es sollte in nahezu jeder Stellung annähernd stehenbleiben und nicht rückwärts wieder losrennen, um sich erst nach Ewigkeiten "einzupendeln"
becker-lifter für f800r zu verkaufen
pro-peller
 
Beiträge: 449
Registriert: 25.06.2011, 16:05
Motorrad: Nuda900R

Re: Neue Reifen einfahren

Beitragvon ~Christian~ » 20.07.2011, 21:41

Ja, wurde auf der Maschine ausgewuchtet und den Höhenschlag haben wir in eingebautem Zustand kontrolliert. Gewicht sind 15g, genau an der Stelle wo sie vorher auch auch dran waren, vor dem erneuten wuchten. :(
~~ Let's be realistic. Try the impossible! ~~

:D Johanniskreuz (Pfalz) - Gang :D
Benutzeravatar
~Christian~
 
Beiträge: 827
Registriert: 10.07.2009, 19:53
Wohnort: zwischen KL und HOM

Re: Neue Reifen einfahren

Beitragvon Blaster » 20.07.2011, 22:44

~Christian~ hat geschrieben:Was kann das denn noch hervorrufen? Wie gesagt, vorher mit dem gleichen Reifen hatte ich die Probleme nicht. Bin etwas ratlos was ich noch machen soll, so lassen will ich das auch nicht... ist schon störend und vermittelt nicht gerade ein gutes Gefühl :/


Diesen Effekt nennt man Shimmy.
Gerade in dem von Dir beschriebenen Geschwindigkeitsbereich tritt das sehr häufig auf.
Das kann Dir mit jedem Reifen auf jeder Maschine passieren.

Hier mal eine Erkärung auf meiner Wiki-Seite.
http://wiki.cbf-1000.de/wiki/index.php/Shimmy

Es wird aber wahrscheinlich so sein, das mit dem nächsten Reifen dieser Effekt wieder verschwunden ist.
Ist auch kein gefährliches Phänomen.
Den Lenker muss man ja nicht zwingend loslassen ;-)


Ich hoffe das Hilft
Blaster
Blaster
 
Beiträge: 181
Registriert: 22.07.2010, 19:32

Re: Neue Reifen einfahren

Beitragvon pro-peller » 20.07.2011, 22:58

Nimmt er überhaupt die Hände vom Lenker ? Steht nirgends... von daher hätt ich nie an Shimmy gedacht (is der nicht eh ausgestorben bei gescheiten Reifen ?)
becker-lifter für f800r zu verkaufen
pro-peller
 
Beiträge: 449
Registriert: 25.06.2011, 16:05
Motorrad: Nuda900R

VorherigeNächste

Zurück zu F800R - F 800 R - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast