Serienreifen

Reifen, Freigaben, Erfahrungen zur F800R - F 800 R.

Serienreifen

Beitragvon juju » 26.07.2012, 23:27

Wie in meiner Vorstellung schon geschrieben, hab ich Probleme mit dem Metzler M5, und wollte mich mal erkundigen, ob ihr ähnliche Probleme habt, bzw eine Lösung Fahrwerks- oder Motorentechnisch.

Also der M5 vermittelt mir einfach kein gutes Gefühl, er rutscht teilweise ziemlich schnell, und wenn man es mal etwas heftiger angeht lenkt er sich total unwillig ein und knickt beim Gas anlegen gefühlt ein, alsob die Reifenflanke nachgibt.
Habe Fahrwerkstechnisch schon recht viel rumprobiert, komplett auf, zu, Serieneinstellung, oder die Sinstellung aus der Motorrad. Jetzt gerade Fahre ich bei der Vorspannung 17 Klicks Richtung zu und Druckstufe 3/4 zu. Reifendruck mit 2,2 und 2,5 bar.

Bin auf meiner Fz6 alle möglichen Reifen gefahren, vom Pilot Power bis zum Conti Raceattack und habe sowas noch nie erlebt.

Danke schonmal für die Hilfe
Bild
Benutzeravatar
juju
 
Beiträge: 57
Registriert: 24.07.2012, 23:44
Postleitzahl: 30982
Land: Deutschland
Motorrad: f800r 2012

Serienreifen

Werbung

Werbung
 

Re: Serienreifen

Beitragvon ACEERZ » 27.07.2012, 14:57

Tu mal den richtigen Reifendruck rein.
2,2-2,5 viel zu wenig für den Reifen.

2,5 2,9 solltest du reinhaben dann ist das schwammige auch weg.
ACEERZ
 

Re: Serienreifen

Beitragvon Joe » 27.07.2012, 18:50

War bei mir genauso!
Fand den total schrecklich. Ich wurde mit dem richtig unsicher. Gaaanz schlimm war es bei Nässe.
Ich hab jetzt den Pirelli Angel St und bin jetzt zufrieden.
Warte nicht sondern hol Dir direkt neue Reifen. Ich hätte auch besser direkt wechseln sollen.
Gruß
Benutzeravatar
Joe
 
Beiträge: 199
Registriert: 15.01.2010, 12:23
Postleitzahl: 68782
Land: Deutschland
Motorrad: Brutale 1090RR

Re: Serienreifen

Beitragvon ronne » 27.07.2012, 21:23

Ich hatte den Michelin Power Pure sehr sehr guter Reifen. Sehr schnell warm und super Grip.
Noch ein Tic besser der Michelin Pilot Power. Außer bei zügiger Kurvenfahrt auf sehr heißem Asphalt, da hat man ein paar kontrollierbare Rutscher. Aber sehr verschleißfreudig. Was klebt wie Kaugummi hält eben nicht lange.

ronne
ESA-ABS-ASC-BC-HG-HS-LED-KH-CS
Benutzeravatar
ronne
 
Beiträge: 1229
Registriert: 20.08.2010, 17:26
Postleitzahl: 21035
Land: Deutschland
Motorrad: F800GS MÜ

Re: Serienreifen

Beitragvon Joe » 28.07.2012, 10:37

Was ich beim M5 absolut gefährlich finde ist ,dass ganz plötzlich die Haftung wegbricht und die Fuhre schlagatig heftig zu rutschen beginnt. Das war bei Nässe so und teilweise auch im Warmen. Auf youtube gibts einen clip mit ner z1000 bei der der Fahrer absteigt, weil der M5 plötzlich den Geist aufgibt.
Mit dem Pirelli bin ich kein einziges mal gerutscht. Ich habs sogar mal etwas bei Nässe provoz.
Benutzeravatar
Joe
 
Beiträge: 199
Registriert: 15.01.2010, 12:23
Postleitzahl: 68782
Land: Deutschland
Motorrad: Brutale 1090RR

Re: Serienreifen

Beitragvon ronne » 28.07.2012, 10:41

Habe übrigens noch einen Satz angefahrene M3 liegen. Also wer Interesse hat kann sich gerne Melden.

ronne
ESA-ABS-ASC-BC-HG-HS-LED-KH-CS
Benutzeravatar
ronne
 
Beiträge: 1229
Registriert: 20.08.2010, 17:26
Postleitzahl: 21035
Land: Deutschland
Motorrad: F800GS MÜ

Re: Serienreifen

Werbung


Re: Serienreifen

Beitragvon juju » 28.07.2012, 19:37

Jo genau die selben Erfahrungen hab ich auch gemacht, Luftdruck hab ich auch schon varriiert und kam nix bei raus.
Werde wohl auf Pilot Power umsteigen.
Bild
Benutzeravatar
juju
 
Beiträge: 57
Registriert: 24.07.2012, 23:44
Postleitzahl: 30982
Land: Deutschland
Motorrad: f800r 2012

Re: Serienreifen

Beitragvon feelgood » 29.07.2012, 21:35

Nehm dir den Metzeler Z8..und dein problem ist gelöst :D

Der Reifen fährt sich fantastisch..auch bei Nässe.
Hatte immer ein mulmiges Gefühl,mit dem M 5 ...aber seit ich Z8 fahre,macht das Fahren erst richtig Laune :lol:

mfg feelgood
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
Benutzeravatar
feelgood
 
Beiträge: 159
Registriert: 05.07.2011, 21:50
Postleitzahl: 54538
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R Quitsch-Gelb

Re: Serienreifen

Beitragvon explorer » 29.07.2012, 21:41

Der M5 ist nicht schlechter... man muss nur auf den richtigen Luftdruck achten (2,5 bar sind definitiv zu wenig) und ihn warm fahren...
Im Regen fährt man eh nicht auf der letzten Rille :-)

Wer in den Kurven zu früh am Gas ist muss sich nicht wundern wenn der Reifen hinten etwas rutscht...
BMW F 800 R Silber ..

knapp 30000 km gefahren und immer null Probleme, ich hoffe nur meine neue R 1200 R läuft genauso

http://youtu.be/qVIqTfwEVEI
Benutzeravatar
explorer
 
Beiträge: 952
Registriert: 28.06.2009, 01:14
Wohnort: GZ
Postleitzahl: 86505
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Serienreifen

Beitragvon Joe » 29.07.2012, 21:53

explorer hat geschrieben:Der M5 ist nicht schlechter... man muss nur auf den richtigen Luftdruck achten (2,5 bar sind definitiv zu wenig) und ihn warm fahren...
Im Regen fährt man eh nicht auf der letzten Rille :-)

Wer in den Kurven zu früh am Gas ist muss sich nicht wundern wenn der Reifen hinten etwas rutscht...

Im Regen hab ich mich mit dem gefühlt wie auf ner Eisbahn. Das hat mit zu früh am Gas überhaupt nix zu tun. Mit dem Pirrelli bin ich noch nie gerutscht bei gleicher Fahrweise.
Was richtig ist, dass der M5 seine Betriebstemperatur braucht. Aber bloß nicht zu kalt oder zu warm!
Benutzeravatar
Joe
 
Beiträge: 199
Registriert: 15.01.2010, 12:23
Postleitzahl: 68782
Land: Deutschland
Motorrad: Brutale 1090RR

Re: Serienreifen

Beitragvon juju » 30.07.2012, 13:08

feelgood hat geschrieben:Nehm dir den Metzeler Z8..und dein problem ist gelöst :D

Der Reifen fährt sich fantastisch..auch bei Nässe.
Hatte immer ein mulmiges Gefühl,mit dem M 5 ...aber seit ich Z8 fahre,macht das Fahren erst richtig Laune :lol:

mfg feelgood


Z8 ist doch n Tourenreifen, oder? Neeeeeee sowas fahr ich nicht ^^ Wenn ich nochmal über Metzler nachdenken würde, dann n K3.
Bild
Benutzeravatar
juju
 
Beiträge: 57
Registriert: 24.07.2012, 23:44
Postleitzahl: 30982
Land: Deutschland
Motorrad: f800r 2012

Re: Serienreifen

Beitragvon ACEERZ » 30.07.2012, 18:42

Und mit Sicherheit bis du einer derjenigen die den Reifen im Drückenden Fahrstil auf die Flanke setzen :mrgreen:
soory aber konnte ich mir nicht verkneifen
ACEERZ
 

Re: Serienreifen

Beitragvon juju » 30.07.2012, 19:18

ACEERZ hat geschrieben:Und mit Sicherheit bis du einer derjenigen die den Reifen im Drückenden Fahrstil auf die Flanke setzen :mrgreen:
soory aber konnte ich mir nicht verkneifen


ähm .... lol?
Bild
Benutzeravatar
juju
 
Beiträge: 57
Registriert: 24.07.2012, 23:44
Postleitzahl: 30982
Land: Deutschland
Motorrad: f800r 2012

Re: Serienreifen

Beitragvon ACEERZ » 30.07.2012, 20:05

Ja iwas passt da nicht, n tourenreifen willste dir net aneignen weil de meinst der hat zu wenig grip aber der K3 hat wieder soviel grip das dein Motorrad außer extrem hangingoff gar nicht erreichen kann so wtf?
ACEERZ
 

Re: Serienreifen

Beitragvon juju » 30.07.2012, 22:56

ACEERZ hat geschrieben:Ja iwas passt da nicht, n tourenreifen willste dir net aneignen weil de meinst der hat zu wenig grip aber der K3 hat wieder soviel grip das dein Motorrad außer extrem hangingoff gar nicht erreichen kann so wtf?


Ich glaube du verstehst den Hintergrund bzw. den Inhalt von Hang-off nicht ganz!

Zitat Wikipedia:
Durch diese Technik verlagert sich der gesamte Systemschwerpunkt, sodass das Motorrad selbst nicht mehr so stark in Schräglage gebracht werden muss, was wegen des stark versetzten Reifenaufstandspunktes ansonsten nötig wäre. Durch die verringerte Schräglage kann früher aus der Kurve heraus beschleunigt werden. Außerdem ist die Auflagefläche der Reifen bei geringerer Schräglage größer (was allerdings nicht für jeden Reifen gilt, Rennreifen haben eine andere Kontur), und Fußrasten oder andere Bauteile setzen nicht auf dem Boden auf. Des Weiteren schaukelt sich die Maschine nicht so auf, weil der aus der Maschinenmitte nach außen gewanderte Reifenaufstandspunkt nicht nur einseitiges Gewicht zu tragen hat. Diese Technik wird durch die modernen Reifenbreiten bei Supersportlern also geradezu herausgefordert.

Einfach: Fährst du vernünftiges Hangoff, brauchst du weniger Schräglage, die Anbauteile schleifen weniger, hebeln dich nicht aus, du kannst früher ans Gas gehen, und das Knie als "indikator" einsetzen.
Das ganze hat mal sowenig mit Reifen zutun wie Marathonlaufen mit Bodybuilding.
Bild
Benutzeravatar
juju
 
Beiträge: 57
Registriert: 24.07.2012, 23:44
Postleitzahl: 30982
Land: Deutschland
Motorrad: f800r 2012

Nächste

Zurück zu F800R - F 800 R - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast