Wieviel Gepäckvolumen braucht man?

Alles was eine F800R - F 800 R schöner oder einzigartiger macht.

Wieviel Gepäckvolumen braucht man?

Beitragvon dermute » 04.03.2017, 20:29

Hallo,
ich befinde mich grad in meiner 1. Motorradsaison und habe dieses Jahr 2 Urlaube bei Freunden geplant. Bisher habe ich ja gar keine Erfahrung bzgl. Gepäck am Motorrad.
Es ist je maximal eine Woche mit Übernachtungen ausschließlich im Hotel (wegen An-/Abreise) bzw. dann dort in den 4 Wänden. Da ich mir nicht die teuren Koffer holen wollte habe ich an eine Gepäckrolle gedacht und diese einfach mit den beliebten Rockstraps zu montieren.

Nur kann ich überhaupt nicht einschätzen wie viel Volumen man da braucht. Würden euch bei so einer Planung 40l reichen?
dermute
 
Beiträge: 24
Registriert: 21.09.2016, 12:50
Motorrad: F800R

Wieviel Gepäckvolumen braucht man?

Werbung

Werbung
 

Re: Wieviel Gepäckvolumen braucht man?

Beitragvon Heiko-F » 04.03.2017, 20:55

Kommt darauf an was in der Woche außer Motorradfahren noch geplant ist,aber im Regelfall reichen die 40l auf jeden Fall.
Heiko-F
 
Beiträge: 3152
Registriert: 12.04.2007, 20:47
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 S/R

Re: Wieviel Gepäckvolumen braucht man?

Beitragvon SingleR » 04.03.2017, 21:56

Nimm die Rolle nicht in einer zu kleinen Ausführung! Ich empfehle eher die 50l- als 40l-Version. Braucht man einmal weniger Platz, dreht man den Rollverschluss einfach etwas weiter / fester zu. Mit einer 50l-Rolle kommt mann (aber möglicherweise nicht frau - die nehmen so viele Schuhe mit! :mrgreen: ) auch für eine 2-Wochen-Tour aus, sofern es sich nicht um einen Campingurlaub handelt.

Sofern einmal die Gepäckrolle nicht ausreichen sollte, verzurrt man einfach einen Daypack mit den Schultergurten an der Gepäckrolle! Ich empfehle außerdem eine Gepäckrolle, die über die Längsseite zu öffnen ist - was den Vorteil hat, wenn man denn mal in der Rolle etwas suchen muss...

Ich benutze Gepäckrollen seit fast 15 Jahren und will nix anderes mehr haben, weil eine solche Gepäckrolle motorradmodellübergreifend zu nutzen ist und man immer - im Gegensatz zu Koffersystemen - ohne dieses ganze hässliche Tragegestellgeraffel auskommt. An meiner R ist nichtmal eine Gepäckbrücke dran, und die Gepäckrolle lässt sich immer noch vernünftig quer über dem Soziusplatz mit ein paar vernünftigen Zurrgurten fixieren.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2050
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

Re: Wieviel Gepäckvolumen braucht man?

Beitragvon Kajo » 04.03.2017, 23:26

Bei wechselnden Hotels während der jeweiligen Tour würde ich auch die von SingleR vorgeschlagene Rolle empfehlen.

Bei einem festen Hotel kann man auch das Gepäck jeweils als Paket hin und her schicken.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5113
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: Wieviel Gepäckvolumen braucht man?

Beitragvon Roadrunner72 » 05.03.2017, 00:23

Kajo hat geschrieben:Bei einem festen Hotel kann man auch das Gepäck jeweils als Paket hin und her schicken.

Was auch mit nicht unerheblichen Kosten verbunden ist. Vor Jahren vom Gardasee nach Deutschland geschickt: 45€! Hin war's zwar deutlich günstiger, trotzdem birgt dies auch immer die Gefahr des Verlustes.
Ich würde sagen: Gepäckrolle reicht locker.
Benutzeravatar
Roadrunner72
 
Beiträge: 228
Registriert: 30.09.2013, 16:31
Wohnort: Erding
Motorrad: F800 GT / K1300S HP

Re: Wieviel Gepäckvolumen braucht man?

Beitragvon dermute » 05.03.2017, 18:04

Super ich danke euch. Bei dem was ich vor habe wird das also wohl reichen.

Gepäckrolle mit seitlicher Öffnung ist auf jeden Fall klar, allein das Befüllen ist damit ja deutlich angenehmer
dermute
 
Beiträge: 24
Registriert: 21.09.2016, 12:50
Motorrad: F800R

Re: Wieviel Gepäckvolumen braucht man?

Werbung


Re: Wieviel Gepäckvolumen braucht man?

Beitragvon venturina » 06.03.2017, 11:22

Hey,

ich hab mir letztens den hier besorgt:
http://www.bmw-motorrad-store.de/bmw-ru ... ion-4.html

lässt sich montieren wie ne Gepäckrolle und hat den Vorteil, dass er als echt angenehmer Rucksack verwendet werden kann.
Ich (als Frau), weiß dass ich mit ca. 20-30L leicht 3-5 Tage auskommen kann.
Daher denke ich, dass ich mit den 30L des Rucksacks auch mal ne Woche schaffe.

Viele Grüße
Ventu
venturina
 
Beiträge: 49
Registriert: 06.08.2016, 13:39
Motorrad: F800R

Re: Wieviel Gepäckvolumen braucht man?

Beitragvon daCoppa » 06.03.2017, 21:39

17 Tage mit Tourenkoffern (55l) und RackPack (49l) dann Waschtag.
Da war aber alles Mögliche dabei und nicht nur Kleidung ;)

Die Koffer waren hauptsächlich für die Kleidung.
F800R von 2013 - > 51.000 km - Länder unter den Reifen: 22 und Deutschland
Benutzeravatar
daCoppa
 
Beiträge: 115
Registriert: 23.12.2014, 19:43
Motorrad: F800R '13

Re: Wieviel Gepäckvolumen braucht man?

Beitragvon Rödler » 07.03.2017, 22:11

Hallo,

also ich habe für größere Touren folgende Gebäcklösung:

Auf der Gepäckbrücke kommt von Ortlieb die Reise und Packtasche. Die kann man sehr angenehm packen von oben und bisher habe ich keinerlei Nässeeinbruch gehabt.
https://www.louis.de/artikel/ortlieb-ta ... r=10065314

Befestigt wird sie mit den Rockstraps von Louis https://www.louis.de/artikel/rokstraps- ... r=10002000

Dann kommt auf die Sitzbank noch die Vanucci Hecktasche.
https://www.discounto.de/Angebot/VANUCC ... HE-227145/


Und einen BMW Motorrad Tankrucksack.

Für die meisten Touren reicht mir aber die Ortlieb Tasche. Bisher habe ich dort alles herein bekommen.
Schuhe und Regenkombi kommen sowieso in den Tankrucksack welcher ausreichend Platz bietet.



Also ich denke auch mit 50 Litern hinten und vorne einem mittelgroßen Tankrucksack ist man bestens bedient.
BMW F800R Black & White Baujahr 05/2011

vorne progressive Wilbers Federn verbaut, K&N Dauerluftfilter, komplettes Airbrush im "Monster Energy" Limited Edition Design selbstentworfen, Scottoiler, Tom Tom Urban Rider mit festem Stromanschluss, Touratech Tankrucksack, Multipod Halterung für Gopro Hero 2 am Motor verbaut, Sitzbankabdeckung
Rödler
 
Beiträge: 231
Registriert: 28.04.2011, 00:06
Wohnort: Nordenham
Motorrad: F800R

Re: Wieviel Gepäckvolumen braucht man?

Beitragvon Bamberger » 08.03.2017, 20:00

Hat jemand die Junior Flash Koffer von Hepco und Becker im Einsatz?

https://www.hepco-shop.de/produkte/gepa ... ilber.html
Bamberger
 
Beiträge: 42
Registriert: 18.08.2016, 20:30
Motorrad: Bisher noch keines

Re: Wieviel Gepäckvolumen braucht man?

Beitragvon levoni » 09.03.2017, 11:05

Ich mache solche 1 Wochen Touren mit Hotelübernachtung seit einigen Jahren.
Tankrucksack (SW-Motech, Quick-Lock City Evo) und Gepäckrolle (Ortlieb Tasche Rack-Pack, 49 Liter-Louis Special Edition) reichen gut aus.
Gruß Klaus
OIS ISI
Benutzeravatar
levoni
 
Beiträge: 502
Registriert: 12.04.2012, 19:53
Motorrad: F800R, SR500, PX200

Re: Wieviel Gepäckvolumen braucht man?

Beitragvon Roadster1962 » 20.03.2017, 11:26

Moin,
weniger ist mehr...

Bis 14 Tage reichen mir die DMW-Tanktasche für Foto, Regenkombi und Kleinkram sowie eine 32-Liter Enduristan Tasche vollkommen aus.

Gruß

Christian
We don't drive fast, we just fly low
Benutzeravatar
Roadster1962
 
Beiträge: 2795
Registriert: 06.10.2008, 12:41
Wohnort: Großziethen bei Berlin-Buckow
Motorrad: F800ST/S+Pegaso


Zurück zu F800R - F 800 R - Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste