KURZTEST: BMW Windschild Hoch (F800R ab Bj 2015)

Alles was eine F800R - F 800 R schöner oder einzigartiger macht.

KURZTEST: BMW Windschild Hoch (F800R ab Bj 2015)

Beitragvon Kugelfang » 13.05.2018, 18:42

Vorwort / Wichtig:
Ich möchte in diesem Thread bitte keine generelle Diskussion über den Sinn und Unsinn, sowie über die Schönheit von Windschildern an Nakedbikes auslösen. Vielen dank! :)


Wie in diesem Thread (LINK) versprochen spiele ich das Versuchskaninchen für das original Windschild Hoch von BMW, welche ich heute geliefert bekommen und getestet habe.

Testparameter bzw. Bedingungen:
- F800R
- Sitzbank der aktuellen GT 800-810mm
- Körpergröße 180cm
- Hosenlänge 52 bzw. 32-34 (amerikanisch)
- Helm Shoei GT Air

(Die Hosenlänge gebe ich an, damit ihr euch in Verbindung der Gesamtkörpergröße ein Bild von der Oberkörperlänge machen könnt. Es gibt ja auch Sitzriesen, Sitzzwerge usw... :D )

Bisherige Referenzen:
-Standart Windschild BMW (Erstausrüstung)
-Wunderlich Ergoscreen Sport (LINK)

Wie in dem anderen Thread bereits berichtet war mir die Wunderlich Scheibe seitens der Luftführung zu radikal. Der Fahrtwind wurde wie ein Skalpell direkt auf den Hals gerichtet. Auf Dauer ein sehr unangenehmes Gefühl

Original BMW Windschild Hoch (77 33 8 545 827):
Die nächsten beiden Bilder zeigen das BMW Windschild im Vergleich zur Standartscheibe. Sie fühlt sich allein schon durch ihre Materialstärke von 4mm sehr Hochwertig an. Dabei ist sie leicht grau getönt und ca. 7cm breiter sowie 13cm höher als die Standartscheibe. Der Hersteller der für BMW diese Scheibe Produziert ist "National Cycle". Ein amerikanischer Hersteller welcher durch seine besonders kratzfeste Beschichtung bekannt ist. Ich hatte bereits an der Super Tenere eine Scheibe dieses Herstellers verbaut, und kann die Kratzfestigkeit aber auch den teuren Preis (BMW Windschild hoch 150-180 Euro) im Vergleich zu anderen Scheiben bestätigen. Die Befestigungsbohrungen sind da wo sie sein sollten. Die Gummipuffer / Dämpfer werden aus der Standartscheibe übernommen (ebenso die Schrauben).

Bild
Bild

Optik am Motorrad:
Wie immer eine Frage des Geschmacks, das wissen wir bereits alle. Bei dieser Scheibe muss ich jedoch sagen, dass sie auf den Bildern ganz anders aussieht, als sie Live rüberkommt. Im reellen sieht sie weitaus dezenter aus und gefällt mir eigentlich recht gut.
Was mir persönlich nicht so gut gefällt ist dass nun von der Seite die beiden Verschraubungen des Kombi´s einem direkt in Auge stechen und komplett frei liegen. Bei dem Standardschild waren diese teils bedeckt bzw. nicht von jedem Winkel so augenscheinlich sichtbar. Aber das ist eigentlich schon meckern auf hohem Niveau.

Bild
Bild
Bild

Fahrttest im Vergleich zur Standartscheibe:
Im Vergleich zur Standartscheibe habe ich hier bereits ab 45 km/h ein leises Rauschen welches in ein stärkeres Rauschen übergeht. Die Lautstärke ist bis etwa 130-140km/h sehr gut erträglich. Wichtig aber ist, das hier kein Hämmern am Helm verursacht durch Turbolenzen ensteht. Das heißt, der Helm liegt nach wie vor ruhig im Wind. Jedenfalls der Shoei sowie der kurz getesteten Schuberth C3 Pro. Ich will es aber nicht beschönigen, es ist aber definitiv lauter als mit dem Standartwindschild bei welchem der Helm fast komplett im Wind steht. Die spürbare Windkante wird bei mir kurz unter den Hals gerichtet. Jedoch verteilt sich diese durch ihre obere Kontur viel besser als bei der Wunderlich Scheibe Ergo Screen Sport.
Interessant ist, wenn ich mich auf dem Motorrad extrem lang mache (Kreuz durchstrecken und Giraffenhals :lol:), die Lautsärke deutlich reduziert ist, da der Helm wieder besser im Wind liegt. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass diese Scheibe sehr gut für größere Personen mit hohem Sitz geeignet ist.
Weithin positiv möchte ich noch die dauhafte Entlastung der Brust vom Druck des Fahrtwindes bei >100km/h erwähnen. Ebenso der geringere Insekteneinschlag auf der Kleidung (auf dem Helm aber weiterhin), was bei mir einer der Treiber ist, überhaupt eine Scheibe verbauen zu wollen.

Fazit:
Ich bin unschlüssig und weiss noch nicht ob ich die Scheibe behalten werde. Wenn ich es zusammenfasse, ist das Standartwindschild im Landstraßenbereich bis 90km/h, einmal abgesehen vom Fliegenfriedhof auf der Kleidung, besser in Punkto Lautstärke und für die meisten in der Optik. Ab 100km/h spielt das Hohe Windschild seine stärken auch für längere Touren aus, da der Druck auf der Brust nicht mehr existent ist. Ich muss also erst entscheiden, in welchem Fahrbereich ich mich hauptsächlich bewegen möchte, und ob ich mit den "Für" und "Wider" leben kann.
Eins wissen wir letztendlich alle... die perfekte Scheibe gibt es nicht und stellt meist ein Kompromiss da. :D


Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung :D
Suzuki GSX1400 > Yamaha XSR900 > Yamaha XT1200Z Super Ténéré > BMW F 800 R > BMW F 800 GS
Benutzeravatar
Kugelfang
 
Beiträge: 193
Registriert: 11.12.2017, 15:23
Motorrad: BMW F 800 GS

KURZTEST: BMW Windschild Hoch (F800R ab Bj 2015)

Werbung

Werbung
 

Re: KURZTEST: BMW Windschild Hoch (F800R ab Bj 2015)

Beitragvon BonnBike » 20.05.2018, 10:32

Danke für den Bericht und die Bilder.

Ich habe derzeit die Wunderlich ERGO Screen Sport montiert und bin auch auf der Landstraße zufrieden. Allerdings auf der AB habe ich einen sehr starken Windruck am Helm, so dass auch der Schulterblick beim Spurwechsel keinen Spaß macht. Daher denke ich auch über das BMW Windschield hoch nach. Ist denn die obere Kante gerade, so das man dort einen Wunderlich Spoileraufsatz befestigen kann?
BonnBike
 
Beiträge: 18
Registriert: 15.08.2017, 22:24
Motorrad: F 800 R

Re: KURZTEST: BMW Windschild Hoch (F800R ab Bj 2015)

Beitragvon thomas_b_punkt » 21.05.2018, 10:21

Herzlichen Dank für den ausführlichen Testbericht!

Ich könnte mir vorstellen, dass die Scheibe noch besser aussähe, wenn sie dunkel eingetönt wäre. Dann würden auch die Schrauben nicht so auffallen.

Ich selbst habe die Originalscheibe durch das Windshield Puig Sport ausgetauscht. Auch hier ist noch immer Druck auf dem Kopf - aber dafür fahren wir ja auch die "R" und nicht die "GT" :-) Hier halte ich das Verhältnis Optik/Wirkung für wirklich gut.
thomas_b_punkt
 
Beiträge: 8
Registriert: 11.05.2018, 14:50
Wohnort: 31311 Uetze
Motorrad: BMW F800R

Re: KURZTEST: BMW Windschild Hoch (F800R ab Bj 2015)

Beitragvon schaaf » 21.05.2018, 17:46

Ich fahre auf meiner 2015er auch das Wunderlich Ergo Sport Windschild.

Ich bilde mir ein, seit dem Wechsel deutlich weniger Winddruck auf dem Oberkörper zu haben (bin 1,76 m und "stabil" gebaut).
Die Windgeräusche im Helm (Shoei GT-Air) haben sich meiner Meinung nach nicht sonderlich geändert.

Ich bin heute auf meiner Tour 25 km Autobahn gefahren - hier waren Geschwindigkeiten für 150 km/h sehr entspannt möglich.
Ich könnte mir vorstellen, dass durch das andere Windschild auch ein deutlich besserer Regenschutz erreicht wird, mal gucken ob sich diese Saison mal die Möglichkeit ergibt das zu testen...
Benutzeravatar
schaaf
 
Beiträge: 93
Registriert: 10.07.2015, 11:56
Wohnort: Ailertchen
Motorrad: F800R

Re: KURZTEST: BMW Windschild Hoch (F800R ab Bj 2015)

Beitragvon Kugelfang » 21.05.2018, 20:26

thomas_b_punkt hat geschrieben:...Ich könnte mir vorstellen, dass die Scheibe noch besser aussähe, wenn sie dunkel eingetönt wäre. ...


:lol: Genau diesen Gedanken hatte ich schon und habe es auf der Arbeit mit Photoshop realisiert. Das Bild dazu werde ich morgen auf der Arbeit mal einstellen damit ihr euch ein Bild machen könnt.
Suzuki GSX1400 > Yamaha XSR900 > Yamaha XT1200Z Super Ténéré > BMW F 800 R > BMW F 800 GS
Benutzeravatar
Kugelfang
 
Beiträge: 193
Registriert: 11.12.2017, 15:23
Motorrad: BMW F 800 GS

Re: KURZTEST: BMW Windschild Hoch (F800R ab Bj 2015)

Beitragvon Kugelfang » 21.05.2018, 20:31

schaaf hat geschrieben:Ich fahre auf meiner 2015er auch das Wunderlich Ergo Sport Windschild.

Ich bilde mir ein, seit dem Wechsel deutlich weniger Winddruck auf dem Oberkörper zu haben (bin 1,76 m und "stabil" gebaut).
Die Windgeräusche im Helm (Shoei GT-Air) haben sich meiner Meinung nach nicht sonderlich geändert.

Ich bin heute auf meiner Tour 25 km Autobahn gefahren - hier waren Geschwindigkeiten für 150 km/h sehr entspannt möglich.
Ich könnte mir vorstellen, dass durch das andere Windschild auch ein deutlich besserer Regenschutz erreicht wird, mal gucken ob sich diese Saison mal die Möglichkeit ergibt das zu testen...
Wie beschrieben hat das Wunderlich bei mir überhaupt nicht funktioniert. Bei Windschilder sind aber ein paar "cm" Körpergröße wirklich Welten. Bei dem einen sind sie Super bei dem anderen taugen sie überhaupt nicht. Daher auch meine genauen Angaben zur Körpergröße, Beinlänge usw....
Die Faustregel ist: "1cm mehr an der Scheibe sind 3cm mehr am Kopf"
Suzuki GSX1400 > Yamaha XSR900 > Yamaha XT1200Z Super Ténéré > BMW F 800 R > BMW F 800 GS
Benutzeravatar
Kugelfang
 
Beiträge: 193
Registriert: 11.12.2017, 15:23
Motorrad: BMW F 800 GS

Re: KURZTEST: BMW Windschild Hoch (F800R ab Bj 2015)

Werbung


Re: KURZTEST: BMW Windschild Hoch (F800R ab Bj 2015)

Beitragvon Kugelfang » 21.05.2018, 20:42

+++UPDATE zum Windschild Hoch+++

Auf der heutigen Tour haben ich meine Frau das Windschild testen lassen.

Frauschen´s Größe: 164cm
Gattung: Sitzriese (kurze Beine, Langer Körper)
Hosenlänge: 29
Sitzhöhe: 770mm (Sitzbank extra niedrig)
Bild zur Einschätzung von Frauschen´s Körpergröße unter diesem LINK

Für die Frau passt dieses Windschild mit ihrer Körpergröße leider überhaupt nicht. Sie klagte über lautere Helmgeräusche was alleine ja noch akzeptabel wäre für den gebotenen höheren Windschutz. Allerdings traten bei ihr ab 110km/h Turbolenzen am Kopf auf welche letztendlich den Helm im Wind Flattern ließen. Ein absolutes "Nogo" fürs Frauschen :D
Hier kann man es deutlich sehen, was dem einen super passt wird dem anderen zur Qual.
Suzuki GSX1400 > Yamaha XSR900 > Yamaha XT1200Z Super Ténéré > BMW F 800 R > BMW F 800 GS
Benutzeravatar
Kugelfang
 
Beiträge: 193
Registriert: 11.12.2017, 15:23
Motorrad: BMW F 800 GS

Re: KURZTEST: BMW Windschild Hoch (F800R ab Bj 2015)

Beitragvon Kugelfang » 22.05.2018, 06:37

Kugelfang hat geschrieben:
thomas_b_punkt hat geschrieben:...Ich könnte mir vorstellen, dass die Scheibe noch besser aussähe, wenn sie dunkel eingetönt wäre. ...


:lol: Genau diesen Gedanken hatte ich schon und habe es auf der Arbeit mit Photoshop realisiert. Das Bild dazu werde ich morgen auf der Arbeit mal einstellen damit ihr euch ein Bild machen könnt.

So in etwa würde es bei 70% Tönung aussehen. Mir wäre das schon wieder zu wuchtig bzw. aufgesetzt. Geschmäcker sind da aber bekanntlich ja verschieden :)
Dateianhänge
F800R.png
Suzuki GSX1400 > Yamaha XSR900 > Yamaha XT1200Z Super Ténéré > BMW F 800 R > BMW F 800 GS
Benutzeravatar
Kugelfang
 
Beiträge: 193
Registriert: 11.12.2017, 15:23
Motorrad: BMW F 800 GS

Re: KURZTEST: BMW Windschild Hoch (F800R ab Bj 2015)

Beitragvon Kugelfang » 23.05.2018, 07:23

+++Abschließendes Fazit+++

Nach mehreren Touren, ständigem wechsel zwischen Standard Scheibe und BMW Scheibe hoch, bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass BMW Windschild hoch zu behalten. Ausschlaggebend ist der wirklich stark verminderte Insekten-Einschlag auf Brusthöhe (Schultern & Helm jedoch nach wie vor) sowie der geringere Druck bei Geschwindigkeiten größer 110 Km/H. Zudem gefällt mir die Scheibe nach kurzer Eingewöhnungszeit nun besser als die Standard Scheibe. Ich will es nicht beschönigen, die hohe Scheibe macht die F800R nicht zum Autobahnflitzer und ist jenseits der 130 km/h mittelmäßig laut, aber nicht lauter als es mit der Standard Scheibe auch schon ist. Somit passt die Scheibe für mich perfekt zur meiner gefahrenen Geschwindigkeit auf er Landstraße.

Sollte jemand aus dem Raum Frankfurt oder Mainz die Scheibe testen wollten, kann mich gerne kontaktieren.
Suzuki GSX1400 > Yamaha XSR900 > Yamaha XT1200Z Super Ténéré > BMW F 800 R > BMW F 800 GS
Benutzeravatar
Kugelfang
 
Beiträge: 193
Registriert: 11.12.2017, 15:23
Motorrad: BMW F 800 GS

Re: KURZTEST: BMW Windschild Hoch (F800R ab Bj 2015)

Beitragvon chefffe » 06.06.2018, 22:09

Von der Optik finde ich die hier viel schöner -> https://photos.google.com/photo/AF1QipP ... O_CI?hl=de
Funktion ist auch prima, nicht zu hoch und nicht zu tief für meine 1.84m.
chefffe
 
Beiträge: 91
Registriert: 29.04.2017, 18:25
Motorrad: F800 R (2015)

Re: KURZTEST: BMW Windschild Hoch (F800R ab Bj 2015)

Beitragvon Kugelfang » 06.06.2018, 23:10

chefffe hat geschrieben:Von der Optik finde ich die hier viel schöner -> https://photos.google.com/photo/AF1QipP ... O_CI?hl=de
Funktion ist auch prima, nicht zu hoch und nicht zu tief für meine 1.84m.


Dein Link funktioniert leider nur nicht cofus
Suzuki GSX1400 > Yamaha XSR900 > Yamaha XT1200Z Super Ténéré > BMW F 800 R > BMW F 800 GS
Benutzeravatar
Kugelfang
 
Beiträge: 193
Registriert: 11.12.2017, 15:23
Motorrad: BMW F 800 GS

Re: KURZTEST: BMW Windschild Hoch (F800R ab Bj 2015)

Beitragvon chefffe » 07.06.2018, 09:49

Oh, in der Tat ... dann auf ein Neues:
f800.jpg
f800.jpg (80.46 KiB) 1699-mal betrachtet
chefffe
 
Beiträge: 91
Registriert: 29.04.2017, 18:25
Motorrad: F800 R (2015)

Re: KURZTEST: BMW Windschild Hoch (F800R ab Bj 2015)

Beitragvon BonnBike » 11.06.2018, 14:37

Ich habe nun ebenfalls die BMW Scheibe hoch getestet, zusätzlich auch noch mit dem Spoiler von Wunderlich.

Bei meiner Größe von 1,88 m komme ich mit der BMW Scheibe hoch besser zurecht als mit der kleinen Original als auch mit der Wunderlich Sportscheibe. Die BMW Scheibe hoch ist etwas höher aber schlanker als die Wunderlichscheibe.

Was gar nicht ging war die BMW Scheibe hoch mit Spoiler, die Lautstärke war nicht auszuhalten. Eigentlich habe ich das Gegenteil erwartet und bin recht überrascht.

Fazit: von den ausprobierten Varianten, Standardscheibe, Wunderlich Sport, BMW Scheibe hoch und BMW Scheibe hoch mit Spoiler, ist die BMW Scheibe hoch die angenehmste.
BonnBike
 
Beiträge: 18
Registriert: 15.08.2017, 22:24
Motorrad: F 800 R

Re: KURZTEST: BMW Windschild Hoch (F800R ab Bj 2015)

Beitragvon Lord McFadden » 11.06.2018, 14:46

BonnBike hat geschrieben:IWas gar nicht ging war die BMW Scheibe hoch mit Spoiler, die Lautstärke war nicht auszuhalten. Eigentlich habe ich das Gegenteil erwartet und bin recht überrascht.

Ja, das gleiche Problem hatten viele meiner XJ- Kollegen.
Das Kürzen der Scheibe half dann bei einigen, grade den großen!
Ist aber auch klar. Wenn die Verwirbelungen genau auf den Helm treffen wird es unangenehm.
Und bei deiner Größe müsstest du schon eine veritable Windschutzscheibe anbauen, damit die Verwirbelingen über dich hinweg gehen! ;-)
Deshalb passt die kürzere natürlich besser, weil die Strömung quasi unterhalb des Helmes bricht - probier´s mal aus, indem du beim fahren runter gehst!
ThumbUP
Gruß

Chris
Benutzeravatar
Lord McFadden
 
Beiträge: 161
Registriert: 06.02.2018, 08:27
Motorrad: F 800 GT

Re: KURZTEST: BMW Windschild Hoch (F800R ab Bj 2015)

Beitragvon BonnBike » 12.06.2018, 08:35

ja leider ist das so. Lange Beine und kurzer Oberkörper wären wohl die idealen Proportionen fürs Motorradfahren.
BonnBike
 
Beiträge: 18
Registriert: 15.08.2017, 22:24
Motorrad: F 800 R

Nächste

Zurück zu F800R - F 800 R - Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste