VANUCCI OKOVANGO II - Textilkombi angetestet

Alles was man als Motorradfahrer anziehen kann.
Schutzbekleidung - Helme - Stiefel - Handschuhe etc.

VANUCCI OKOVANGO II - Textilkombi angetestet

Beitragvon OSM62 » 09.01.2015, 21:38

Hallo Leute,
im Rahmen des Presseevents von Louis, Xlite/Nolan, Metzeler, Touratech, Motorex und GoPro
leztes Wochenende hatte ich die Möglichkeit die neue VANUCCI OKOVANGO 2 Textilkombi in
Gelände wie auf der Strasse schon mal ein wenig zu testen.

Bild

Als fast reiner Textil/Goretexfahrer der schon die erste Goretexkombi von BMW gefahren ist
und augenblicklich den Streetguard 3 im 4. Jahr bewegt ist eine leichtere Alternative für mich eine
genauere Betrachtung/Test wert, da der Streetguard sehr steif ist, die bekanntlich sogar alleine steht
wenn man sie auszieht.
Schon beim anziehen merkt man das dies eine ganz andere leichte Kombi ist.
Um verschiedene naheliegende Anzuggrößen kombinieren zu können sind an Hose und Jacke 2 verschieden lange
Reißverschlüsse eingearbeitet was bei mir schon wichtig ist da ich oben Gr. 60 und Gr. 58 als Hose gebrauche.
So kann man diese miteinander verbinden. Um die Sicherheit zu erhöhen kann auch ein zusätzlichen Rückenprotektor
in der Kombi einstecken. die großen anderen Portektoren (Knie, Ellenbogen) sind für unterschiedliche Figuren in den
dafür vorgesehenen Taschen in unterschiedlichen Positionen arretierbar.
Für mich sehr wichtig sind eine ausreichende Anzahl an Taschen die auch eine ausreichende Größe haben müssen,
das z. B. auch mein Smartphone Platz findet. Dieses findet Platz bei dieser Kombi in einer Tasche im Brustbereich.
Die beiden Außentaschen unten an der Jacke sind wasserdicht und haben direkt meine kleine Digitale trocken gehalten
nachdem ich mich im Gelände mit der F 800 GS ADV von Touratech in einen Bachlauf gelegt hatte.

Bild

Was ich bei wärmeren Wetter noch mal ausprobieren will, hier waren es ja so um die 20 Grad, sind die "Lüftungsklappen"
im Brustbereich, da lassen sich Handflächengroße Bereiche per Reisverschluß aufmachen so das man da richtig Luft bekommt.

Werde beim http://www.bmw-motorrad-test-camp.com diese Kombi noch weiter testen,
vielleicht wird es da ja wärmer so das ich die Belüftungsmögichkeiten direkt ausprobieren kann.

Was ich jetzt zur Pflege dieser Kombi schon sagen kann (hatte mich ja damit in den Schlamm geschmissen), das sich diese
bei 30 Grad in der Waschmaschine ganz normal waschen lässt.

Wer noch genauere Info´s haben möchte, hier bekommt man mehr Informationen zur Jacke:

http://www.louis.de/artikel/vanucci-oko ... t=38092690

Und hier gibt es mehr Info´s zur Hose:

http://www.louis.de/artikel/vanucci-oko ... t=38108052

Erstes Fazit: Ideal als leichte Textilkombi für alle Tage für Touren auch bei wärmeren Wetter.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 1704
Registriert: 03.10.2004, 20:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

VANUCCI OKOVANGO II - Textilkombi angetestet

Werbung

Werbung
 

Re: VANUCCI OKOVANGO II - Textilkombi angetestet

Beitragvon Flo800GT » 11.01.2015, 17:55

Danke für den Bericht.
Sieht schon nicht schlecht aus die Kombi. Vanucci trage ich obenrum momentan auch und bin super zufrieden. Preis-Leistung ist dort eigentlich immer sehr gut.
Bist du selbst denn auch halbwegs trocken geblieben bei deiner Schlammkur?
Weißt du zufällig, ob noch weitere Größen folgen? Bei Louis.de werden Jacke und Hose aktuell nur bis Größe 58 angeboten.

*Edit:
Hab mir grad die Beschreibung nochmal durchgelesen.. Was mich stört, ist die herausnehmbare SympaTex-Membran.
Ich weiß, dass das im Hochsommer Vorteile hat. Ich weiß auch, dass es immer mehr Hersteller so machen..
Für mich besteht der große Fortschritt bei einer Gore- oder SympaTex-Kombi aber darin, dass ich bei plötzlichem Regen eben nicht mehr anhalten muss und mir eine Regenkombi überziehen muss.
Bei den herausnehmbaren Membranen hat man dann nicht nur das Problem, dass man eine Regenkombi ÜBER die eigentlichen Klamotten ziehen muss. Nein, man muss die normale Kombi ausziehen, und den Wasserschutz DRUNTER ziehen. Also irgendwo unter einer Brücke anhalten, Stiefel, Handschuhe und Kombi ausziehen, Regenmembrane in die Kombi ziehen und dann Kombi, Stiefel und Handschuhe wieder anziehen.... plemplem

Bei meiner aktuellen Jacke ist die GoreTex-Membran fix in der Jacke. Dadurch ist sie zwar im Sommer nicht ganz so luftig, dafür muss ich mir über schlechtes Wetter absolut keine Gedanken machen. Zur Not muss ich die beiden Lüftungsschlitze zu machen, dann bleibe ich 100% trocken.
MfG,
Flo
Benutzeravatar
Flo800GT
 
Beiträge: 573
Registriert: 14.02.2014, 18:56
Wohnort: Sachsen
Motorrad: R1200GS

Re: VANUCCI OKOVANGO II - Textilkombi angetestet

Beitragvon Gante » 11.01.2015, 18:28

Flo800GT hat geschrieben:Bei den herausnehmbaren Membranen hat man dann nicht nur das Problem, dass man eine Regenkombi ÜBER die eigentlichen Klamotten ziehen muss. Nein, man muss die normale Kombi ausziehen, und den Wasserschutz DRUNTER ziehen. Also irgendwo unter einer Brücke anhalten, Stiefel, Handschuhe und Kombi ausziehen, Regenmembrane in die Kombi ziehen und dann Kombi, Stiefel und Handschuhe wieder anziehen.... plemplem

Bei meiner aktuellen Jacke ist die GoreTex-Membran fix in der Jacke. Dadurch ist sie zwar im Sommer nicht ganz so luftig, dafür muss ich mir über schlechtes Wetter absolut keine Gedanken machen. Zur Not muss ich die beiden Lüftungsschlitze zu machen, dann bleibe ich 100% trocken.

Irgendwie verstehe ich Deine Logik nicht. Dann lass die herausnehmbare Membran doch einfach drin, dann hast Du den gleichen Zustand wie mit Deiner Jacke mit fester Membran. Nur weil man sie herausnehmen kann, muss man sie ja nicht herausnehmen.
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Benutzeravatar
Gante
 
Beiträge: 1109
Registriert: 05.07.2011, 23:31
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 R

Re: VANUCCI OKOVANGO II - Textilkombi angetestet

Beitragvon Flo800GT » 11.01.2015, 19:12

Natürlich muss man sie nicht herausnehmen.

Ich sehe einfach keinen echten Vorteil in der herausnehmbaren Membran. Es kommt ja doch eine ganze Menge zusammen: Kombi an sich, Netzfutter, "Wasser"membran, Termomembran, Pullover / T-Shirt und evtl. noch Funktionsunterwäsche. Mit jeder Schicht sinkt mMn der Tragekomfort. Bei einer festen GoreTex-Membran kann nix verrutschen oder schief sitzen, weil es direkt in die Oberschicht eingearbeitet ist. Und eine gute Durchlüftung bekommt man auch mit fester Membran hin, man muss dann eben die Reißverschlüsse wasserdicht gestalten. Deshalb wundert es mich, dass immer mehr Hersteller auf die herausnehmbare Membran setzen und ich hab hier einfach die Gunst der Stunde genutzt, meinem Unverständnis etwas Luft zu machen. ;-)
MfG,
Flo
Benutzeravatar
Flo800GT
 
Beiträge: 573
Registriert: 14.02.2014, 18:56
Wohnort: Sachsen
Motorrad: R1200GS

Re: VANUCCI OKOVANGO II - Textilkombi angetestet

Beitragvon bimpf » 11.01.2015, 19:47

die entnehmbare membran an sich sehe ich weniger als problem, vielmehr die tatsache dass die membrane unter der außenjacke ist. so saugt sich die außenjacke bei einem regenschauer komplett voll und wird schwerer und kühlt mit der zeit auch deutlich aus.
bimpf
 
Beiträge: 1980
Registriert: 10.04.2010, 17:27
Wohnort: Bayern
Motorrad: -

Re: VANUCCI OKOVANGO II - Textilkombi angetestet

Beitragvon Buster » 11.01.2015, 20:33

Denke auch, da muss man sich entscheiden. Wasserdichter Allrounder für alles bis auf ganz kalt, ist entweder sehr flexibel, aber wegen Zwiebelprinzip, Dicke der Jacke und reichlich Reißverschlüssen unkomfortabel, oder etwas weniger flexibel mit integrierter Goretexmembran, dafür aber relativ dünn und flexibel (Tragekomfort, Beweglichkeit). Goretexmembran Ist halt auch ein Windbreaker, die Lüftungsschlitze bringen nicht soviel wie in Jacken ohne Membran.
Hab mit letzte Tage ne Dainese Carvemaster Jacke geschossen. Trägt sich sehr lockerr, trotz Goretexmembran (ZLiner).

Der Verkäufer meinte, wenn man dazu noch ne sehr gute Belüftung haben will, verdoppelt sich die Preiskategorie und wird dann sanft 4stellig. Das ist mir dann doch was zu heftig.

Soll für die nächsten mehrtägigen Touren reichen. Bins auch leid, die Regenjacke rauszukramen wegen 10 Minuten Schauer.
Benutzeravatar
Buster
 
Beiträge: 259
Registriert: 30.04.2011, 22:22
Wohnort: Weilerswist
Motorrad: CB1300

Re: VANUCCI OKOVANGO II - Textilkombi angetestet

Werbung


Re: VANUCCI OKOVANGO II - Textilkombi angetestet

Beitragvon bimpf » 11.01.2015, 22:38

Meine Stadler airgate pro hat ohnehin entnehmbare Fenster an der Vorderseite. Die ist trotz goretex pro Shell im Sommer dadurch noch recht angenehm
bimpf
 
Beiträge: 1980
Registriert: 10.04.2010, 17:27
Wohnort: Bayern
Motorrad: -

Re: VANUCCI OKOVANGO II - Textilkombi angetestet

Beitragvon Mimi » 11.01.2015, 23:19

Da die Membran außer wasser- in der regel auch winddicht ist, erreicht man mit festen Membranen nie die gleiche Durchlüftung, wie bei einer Jacke mit komplett herausnehmbarer Membran. Deswegen sind komplett zippbare Jacken mindestens einen Tick besser.

Ich habe insgesamt drei Schichten: Außenhaut mit Protektoren, Membran und Thermofutter. Mit jeder Schicht sitzt die Jacke einen Tick enger, aber nie einengend.Für das Szenario, dass man unterwegs in den Regen kommt, ist die Membranjacke so weit geschnitten, dass man sie sogar über die eigentliche Außenjacke ziehen kann, damit die sich eben nicht voll saugt. Vorausgesetzt man hat sie dabei.

Preisliche natürlich leider nicht auf Vanucci Niveau sondern eher hart an der Grenze des Zumutbaren, aber wesentlich komfortabler und trockener als die Polo-Kombi mit Polo-Tex-Membran. Aber Vanucci ist nicht Polo und wer vielleicht nur ein Saisonkennzeichen hat oder Schönwetterfahrer mit gelegentlichem Regen ist, für den mag die Vanucci perfekt sein. Sieht auf jeden Fall gut aus.
Mimi
 
Beiträge: 401
Registriert: 16.08.2008, 15:03
Wohnort: Haardtrand

Re: VANUCCI OKOVANGO II - Textilkombi angetestet

Beitragvon Flo800GT » 14.01.2015, 19:45

Mimi hat geschrieben:Da die Membran außer wasser- in der regel auch winddicht ist, erreicht man mit festen Membranen nie die gleiche Durchlüftung, wie bei einer Jacke mit komplett herausnehmbarer Membran. Deswegen sind komplett zippbare Jacken mindestens einen Tick besser.

Für die ganz heißen Tage (~30 Grad und mehr) hab' ich ohnehin noch eine Mesh-Kombi (Held Tropico II-Jacke und Zeffiro-Hose). Das ist ein Gefühl, als wenn man in T-Shirt und Bermudas aufm Mopped sitzt. ;-) Damit darf man aber erst recht nicht in den Regen kommen...
Alles darunter geht auch mit der fixen GoreTex- (bzw. bei Vanucci SympaTex-)Membran.

Wobei man sich natürlich die Mesh-Kombi sparen kann, wenn man eine herausnehmbare Membrane hat und die Kombi gute Ventilation bietet..
Mal schauen, ich muss mir mal so ne moderne Zwiebelkombi angucken, wie das von der Passform / vom Sitz am Ende wirklich ist. Die gibt's ja mittlerweile auch in verschiedenen Schnittmustern (Tour, Sport-Touring, Adventure, "American-Cut"..).
Ich hatte damals mal eine von Alpinestars anprobiert, die war ohne Inlays super bequem. Sobald aber die beiden Inlays drin waren, hat's mir überhaupt nicht mehr zugesagt.
Was für eine Kombi fährst du, mimi?

@Michael:
Du hast ja erwähnt, dass du obenrum Größe 60 trägst..
Hast du Insiderinfos, ob / wann es die Kombi in größeren Größen gibt? Aktuell im Louis-Shop sind Jacke und Hose nur bis Größe 58 gelistet.
MfG,
Flo
Benutzeravatar
Flo800GT
 
Beiträge: 573
Registriert: 14.02.2014, 18:56
Wohnort: Sachsen
Motorrad: R1200GS

Re: VANUCCI OKOVANGO II - Textilkombi angetestet

Beitragvon OSM62 » 14.01.2015, 20:44

Flo800GT hat geschrieben:
@Michael:
Du hast ja erwähnt, dass du obenrum Größe 60 trägst..
Hast du Insiderinfos, ob / wann es die Kombi in größeren Größen gibt? Aktuell im Louis-Shop sind Jacke und Hose nur bis Größe 58 gelistet.

Ich sehe zwar auch das Sie "eigentlich" nur bis 58 angeboten wird,
Ich kann nur sagen das Sie bei dem Presseevent alle Kombis auch bis Größe 60 da hatten.
Und ich brauche wg. meiner Schulterbreite unbedingt Größe 60.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 1704
Registriert: 03.10.2004, 20:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: VANUCCI OKOVANGO II - Textilkombi angetestet

Beitragvon Mimi » 14.01.2015, 22:14

Flo800GT hat geschrieben:
Mimi hat geschrieben:Was für eine Kombi fährst du, mimi?


Ich habe von Stadler die Jacke Tour und die Hose Flow. Hätte ich ehrlich gesagt zum Normalpreis nie auch nur angeschaut. Hatte aber das Glück, dass ein Anbieter Stadler versehentlich in eine 30% Aktion genommen hat und das erst am Morgen nach meiner Bestellung gemerkt hat. Laut Aussage eines anderen Händlers hat er dabei gut draufgelegt.

Heute bin ich wie gesagt sehr zufrieden. Bei fünf Grad im strömenden Regen durch die Wolken über den Iseran und im Sommer bei über 30 Grad eine Runde durch die Vogesen. Geht alles mit einer Kombi. Im Moment sind die Membranen auch noch vollkommen regendicht und ich habe die Hoffnung, sollte dies einmal anders werden, vom Hersteller ein Austauschinsert bekommen zu können. Eine eingenähte Membran, die irgendwann brüchig wird, ruiniert gleich die ganze Kombi.

Und: Für den der es braucht: Von Stadler gibt es Kurz-, Normal- und Langgrößen. Ich habe selbst irgendwas in Richtung 98
Mimi
 
Beiträge: 401
Registriert: 16.08.2008, 15:03
Wohnort: Haardtrand

Re: VANUCCI OKOVANGO II - Textilkombi angetestet

Beitragvon Kajo » 14.01.2015, 22:38

Mimi hat geschrieben:... Ich habe von Stadler die Jacke Tour und die Hose Flow. Hätte ich ehrlich gesagt zum Normalpreis nie auch nur angeschaut. Hatte aber das Glück, dass ein Anbieter Stadler versehentlich in eine 30% Aktion genommen hat und das erst am Morgen nach meiner Bestellung gemerkt hat. Laut Aussage eines anderen Händlers hat er dabei gut draufgelegt...


Mach Dir wegen der irrtümlichen Auszeichnung keine Sorgen, draufgelegt hat er da nichts.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5147
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Motorrad: S 1000 R

Re: VANUCCI OKOVANGO II - Textilkombi angetestet

Beitragvon Flo800GT » 15.01.2015, 12:38

@Michael:
Danke. Vielleicht kommen ja doch noch andere Größen, oder die bisherigen fallen größer aus.

@Mimi:
Auch Danke. ;-)
Hab grad mal kurz gegooglet (?!).. Die Angebote für die Jacke reichten von 700-1.200€. :shock: Das ist mir dann doch "etwas" zu viel. :)
MfG,
Flo
Benutzeravatar
Flo800GT
 
Beiträge: 573
Registriert: 14.02.2014, 18:56
Wohnort: Sachsen
Motorrad: R1200GS


Zurück zu Motorradfahrer - Bekleidung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast