Erfahrung ( alpinestar ) rückenprotektor

Alles was man als Motorradfahrer anziehen kann.
Schutzbekleidung - Helme - Stiefel - Handschuhe etc.

Erfahrung ( alpinestar ) rückenprotektor

Beitragvon RaceMax » 04.02.2015, 10:08

Hi alle zusammen

Ich war gestern mal nach einem rückenprotektor für die neue Saison am schauen und war etwas erschrocken, dass z.B. der alpinestar bionic in Größe XL nicht von steiß bis oberster rückenwirbel reicht.

Deshalb hier die Frage an euch nach euren Erfahrungen.
Racemax
Benutzeravatar
RaceMax
 
Beiträge: 147
Registriert: 08.05.2013, 21:20
Motorrad: F800R

Erfahrung ( alpinestar ) rückenprotektor

Werbung

Werbung
 

Re: Erfahrung ( alpinestar ) rückenprotektor

Beitragvon kepano » 04.02.2015, 12:08

Hey RaceMax,

habe seit nunmehr etwa 2 Jahren den "Vanucci Rückenprotektor", damals der Testsieger bei Motorrad... clap

Meine Erfahrungen sind bisher nur positiv zu bewerten. Meine anfänglichen Bedenken wegen des doch sehr dicken
Rücken-Polsters (soll ja auch so sein...) haben sich doch nicht bestätigt. Lediglich beim Anziehen ist das Teil doch sehr steif,
und man denkt "Oh Gott, jetzt den ganzen Tag mit dem Ding" aber nach kurzem Aufwärmen werden die Protektoren doch
schön weich und man merkt sie kaum noch.

Vom Anlegen kann ich nur sagen, .. sind hier Klettverschlüsse und Stretcheinlagen dran, und daher läßt er sich super anpassen.

Ich benutze ihn allerdings nur unter meiner Textiljacke, da ich bei der Lederkombi entsprechende Protektoren bereits im Rücken
habe, und diese zusätzlich nicht tragbar wären...
Auch bei wärmeren Temperaturen trägt er sich durch Mesheinsätze recht angenehm.

Also, die Teile sind durchaus positiv zu bewerten, jedoch sollte man auf eine :!: gründliche Anprobe :!: mit der jeweiligen
Kombi/Lederjacke nicht verzichten.

Lieben Gruß und viel Spaß für hoffentlich bald beginnende Saison ... ThumbUP ThumbUP

Stefan
kepano
 
Beiträge: 47
Registriert: 22.06.2014, 11:43
Wohnort: Rehlingen-Siersburg
Motorrad: F800R

Re: Erfahrung ( alpinestar ) rückenprotektor

Beitragvon SingleR » 04.02.2015, 14:07

Nu mach mal nicht so viel Wind um den "Testsieger". ;-) Es ist mit "Rücken" (Protektor) wie mit "Kopf" (Helm). Das Beste ist, was am besten passt! Ich hatte vor ein paar Jahren auch den "Testsieger" im Laden auf dem Rücken. Gekauft habe ich aber den "Zweitbesten", weil der am erstbesten mit meinem Rücken harmonierte.

@ Racemax: am besten alles ausprobieren, was der Laden her gibt. Ich wette, dann ist auch ein Teil dabei, das gut sitzt, nicht beengt und von HWS bis Steiß reicht. ;-) Ich war früher auch irgendwie nicht so ein Fan von Protektorenwesten. Heute will ich nix anderes mehr haben.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2172
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Motorrad: F 800 R

Re: Erfahrung ( alpinestar ) rückenprotektor

Beitragvon kepano » 04.02.2015, 21:21

Hey "SingleR"

den Wind kann ich Dir wohl aus dem Segel nehmen .... nogo

Mein Zitat lautete doch ...
"Also, die Teile sind durchaus positiv zu bewerten, jedoch sollte man auf eine :!: gründliche Anprobe :!: mit der jeweiligen
Kombi/Lederjacke nicht verzichten."

Dein Hinweis trifft auf jeden Fall voll ins Schwarze,... erst gründlich probieren... dann erst entscheiden. ThumbUP

LG Stefan
kepano
 
Beiträge: 47
Registriert: 22.06.2014, 11:43
Wohnort: Rehlingen-Siersburg
Motorrad: F800R

Re: Erfahrung ( alpinestar ) rückenprotektor

Beitragvon SingleR » 04.02.2015, 21:34

@ Kepano: ja nee, iss klar! ;-) Ich hatte Dich jetzt so (miss-)verstanden, dass man nur ebendiesen Rückenprotektor mit der eigenen Jacke probieren sollte.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2172
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Motorrad: F 800 R

Re: Erfahrung ( alpinestar ) rückenprotektor

Beitragvon Dkey » 05.02.2015, 07:23

Ich bin auch noch auf der Suche nach einem Rückenprotektor. Aber werde vermutlich auch beim ersten schönen Tag mit meiner neuen Dainese M6 Kombi zur Motorradecke fahren und dort gleich mal welche auf dem Moped testen ThumbUP
Four wheels move the body. Two wheels move the soul.
Wenn man rechts dreht, wird die Landschaft schneller! ;)
--------------------------------------------------------------------------------
F 800 R BJ 09 / Aktuell: 14100km, weiß-schwarz, Highsider Spiegel, MV Lenkererhöhung, LED Blinker & abgetöntes Rücklicht, Sticker, LeoVince Auspuff, SW Motech Sturzpads
und nicht zu vergessen das Frankenstein Band über dem Urinbecher!!
Bild
Benutzeravatar
Dkey
 
Beiträge: 163
Registriert: 22.06.2014, 14:49
Wohnort: Raum Sindelfingen/Böblingen
Motorrad: F 800 R

Re: Erfahrung ( alpinestar ) rückenprotektor

Werbung


Re: Erfahrung ( alpinestar ) rückenprotektor

Beitragvon margemichelsen » 06.02.2015, 15:02

Bist du auf der Messe also fündig geworden ?
Benutzeravatar
margemichelsen
 
Beiträge: 41
Registriert: 15.04.2014, 15:10
Motorrad: F800R

Re: Erfahrung ( alpinestar ) rückenprotektor

Beitragvon Harry86kg » 06.02.2015, 22:43

Ich hatte letztes Jahr einen Praxistest meines Dainese Rückenprotektors.
Vorab die entscheidung von mir nie ohne zu fahren war absolut richtig.
Steissbein und schultern werden gut abgedeckt.
Vorderrad weggerutscht, auf dem Rücken gerutscht kopf voraus. Ca. 25-30 m
Dann kam ein Randstein. Den Kopf hab ich extra hochgehoben (so gut es halt ging).
Zuerst ein schlag auf die rechte schulter dann rechts ans Becken von Randstein.
Ergebnis Prellungen die nach 2 wochen weg waren.
Ich bin sicher das ich ohne den Protektor meine Schulter und mein Becken gebrochen hätte.
Der Dainese Rückenprotektor ist absolut top.
Alemannenhock (BMW Treff) jeden 2.Freitag im Monat
Benutzeravatar
Harry86kg
 
Beiträge: 332
Registriert: 28.03.2010, 12:23

Re: Erfahrung ( alpinestar ) rückenprotektor

Beitragvon Fredja » 07.02.2015, 08:48

Ich habe den Dainese Wave, den ich gluecklicherweise noch nie seinem Einsatzzweck zufuehren musste. Ich trage ihn bei jeder Fahrt und das Ding ist fast gar nicht zu spueren, egal ob bei Hitze oder Kaelte und ersetzt zudem noch den Nierengurt ThumbUP
Benutzeravatar
Fredja
 
Beiträge: 195
Registriert: 28.08.2013, 08:06
Motorrad: BMW F800S R1200RS

Re: Erfahrung ( alpinestar ) rückenprotektor

Beitragvon Dkey » 07.02.2015, 15:16

margemichelsen hat geschrieben:Bist du auf der Messe also fündig geworden ?

Jap bin ich, gutes Schnäppchen gemacht ThumbUP

War heute mal bei der Motorradecke um die Ecke, hatte auch den Dainese Wave an, der passt ganz gut. Hatte aber auch noch so eine Weste von Büse an, die war um einiges komfortabler aber auch teurer. Da bin ich noch am grübeln, aber der Wave soll sich ja auch kaum bemerkbar machen scratch
Four wheels move the body. Two wheels move the soul.
Wenn man rechts dreht, wird die Landschaft schneller! ;)
--------------------------------------------------------------------------------
F 800 R BJ 09 / Aktuell: 14100km, weiß-schwarz, Highsider Spiegel, MV Lenkererhöhung, LED Blinker & abgetöntes Rücklicht, Sticker, LeoVince Auspuff, SW Motech Sturzpads
und nicht zu vergessen das Frankenstein Band über dem Urinbecher!!
Bild
Benutzeravatar
Dkey
 
Beiträge: 163
Registriert: 22.06.2014, 14:49
Wohnort: Raum Sindelfingen/Böblingen
Motorrad: F 800 R

Re: Erfahrung ( alpinestar ) rückenprotektor

Beitragvon bimpf » 07.02.2015, 18:20

ich hab den vorgänger von dem hier : https://www.louis.de/artikel/vanucci-ru ... t=38480371

ist also das letztjährige modell. ich muss sagen ich bin sehr zufrieden damit, stört nicht und lässt sich bequem unter textil und leder tragen.

ich hatte auch den dainese wave hier und den eigentlichen nachfolger manis, allerdings haben die mich auf grund der hartschale deutlich beim fahren gestört.

ich kann den vanucci empfehlen, mit rabattgutschein ist er auch eher einer der günstigeren
bimpf
 
Beiträge: 1980
Registriert: 10.04.2010, 17:27
Wohnort: Bayern
Motorrad: -

Re: Erfahrung ( alpinestar ) rückenprotektor

Beitragvon luckyludl » 07.02.2015, 22:28

Ich gönnte mir kurz vor Weihnachten die Helite-Airbag-Weste mit Rückenprotector. Mal schauen wie es beim fahren wird.
Jedenfalls passt die Weste gut über meine Kombi-Jacke. Ob es warm wird drunter wird sich eben auch erst zeigen.
Erste Erfahrung: Suzi GS400L/06/2007 dann bis 10/2014: YAMAHA 600 Diversion - I love Tourer
Benutzeravatar
luckyludl
 
Beiträge: 529
Registriert: 11.11.2014, 15:01
Wohnort: Hof
Motorrad: BMW F800GT

Re: Erfahrung ( alpinestar ) rückenprotektor

Beitragvon Sassy » 08.02.2015, 11:16

Anprobe ist natürlich bei jedem Teil unerlässlich. Ist auch klar!
Ich werde bald auch noch mal mit meiner Textil-Jacke, zur Anprobe fahren. Hier bis jezt meine Favoriten:
1. BÜSE Belluno 2
2. VANUCCI Van 1
3. ORTEMA Ortho- Max

Die Priese liegen so z. 139,- und 219,- Euro.
Ich werde den Protektor aus meiner Ruckka- Jacke entfernen, da dieser nicht die HWS und unteren LWS abdeckt. cofus

Da ich aber als Frau anatomisch schmäler & kleiner bin als Mann, sind die von mir favorisierten Modelle schon mal ganz gut...hoffe ich.
Im Test haben alles wirklich gut abgeschnitten. ThumbUP

VG
Sassy
Benutzeravatar
Sassy
 
Beiträge: 80
Registriert: 03.09.2014, 17:17
Wohnort: Traunstein
Motorrad: BMW F 800 R

Re: Erfahrung ( alpinestar ) rückenprotektor

Beitragvon dieter10 » 17.05.2015, 09:57

Sassy hat geschrieben:Ich werde den Protektor aus meiner Ruckka- Jacke entfernen, da dieser nicht die HWS und unteren LWS abdeckt.


Kann mich zwar täuschen, aber um den HWS Bereich zu schützen, wäre wohl ein Nackenschutz, Genickschutz geeignet.
Ein Rückenprotektor wird wohl nicht so weit hoch gehen und den Halsbereich rundum schützen b.z.w. stützen.
Ich denke, würde der Rückenprotektor so weit hoch gehen, wäre er sogar gefährlich für den Hals oder das Genick, da dieser dann bei einem Sturz durch die Hebelwirkung leicht verutschen könnte.
Das könnte im Halsbereich fatale Folgen haben, wenn sich der Protektor mit der "Aussenkante" in den Hals oder Genick drückt.
Horex Rebell Enduro 40, Yamaha DT80, Kawasaki LTD250, Honda CB400N, BMW R100S, BMW K1100LT/SE, ab 13.06 BMW F700GS
Der Weg ist das Ziel.
dieter10
 
Beiträge: 39
Registriert: 03.05.2015, 22:52
Motorrad: F700GS

Re: Erfahrung ( alpinestar ) rückenprotektor

Beitragvon olli72 » 17.05.2015, 19:09

bimpf hat geschrieben:ich hab den vorgänger von dem hier : https://www.louis.de/artikel/vanucci-ru ... t=38480371

ist also das letztjährige modell. ich muss sagen ich bin sehr zufrieden damit, stört nicht und lässt sich bequem unter textil und leder tragen.

ich hatte auch den dainese wave hier und den eigentlichen nachfolger manis, allerdings haben die mich auf grund der hartschale deutlich beim fahren gestört.

ich kann den vanucci empfehlen, mit rabattgutschein ist er auch eher einer der günstigeren


Den hab ich auch als Vorgängermodell, passt prima und ist soeohl unter Leder wie Textil angenehm zu tragen.
Nie mehr ohne ...
Benutzeravatar
olli72
 
Beiträge: 169
Registriert: 01.10.2014, 07:07
Motorrad: Triumph Tiger Sport


Zurück zu Motorradfahrer - Bekleidung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast