F700GS der kleine Unterschied

Der Forenbereich speziell für die Besondeheiten der F 700 GS - F700GS.

F700GS der kleine Unterschied

Beitragvon charlywahlen » 13.02.2013, 13:05

Hallo Allerseits,
was mich nun, Besitzer der 700er, interessiert ist welche Bauteile/ Änderungen für die Leistungsreduzierung verantwortlich sind. Ist es nur die Motorsteuerung? Sind hier zur 800er die Drosselklappen verändert? Mich freut es wenn Ihr Dazu Infos bzw. Ideen habt.

Die linke zum Gruß
Charly :idea:
F 700 GS seit 09/2012
SA: ASC, ESA, RDC, Mini-Blinker, Komfortsitzbank
SZ: Koffer, Handprotektoren mit Spoiler
Touratech: Tankpad, Universal- Aufsatz fürs Windschild
charlywahlen
 
Beiträge: 21
Registriert: 17.09.2012, 10:57
Wohnort: 52353 Düren
Motorrad: F 700 gs

F700GS der kleine Unterschied

Werbung

Werbung
 

Re: F700GS der kleine Unterschied

Beitragvon Nobbi » 20.02.2013, 10:01

Hi Charly,
ich fahre selber die F650GS Sondermodell mit dem 800ccm Motor und den 71 PS. Warum die damals 650 genannt wurde, weiß der Geier :)

Aber zum Thema. Meines wissens ist die 700er durch die Steuerelektronik und die Nockenwelle auf 71 PS runter gedrosselt worden. Müßtest du beides tauschen lassen, wenn du 85 PS willst. Ich habe die 85 PS bisher nicht vermißt und bin mit 71PS im letzten Jahr etwa 10.000km gefahren. Der Motor hängt zudem weicher am Gas und die Gasannahme ist nicht so ruppig. OK alles Geschmackssache.
Fahre aber viel kleine Strassen( Kreis,-Landstrasse und Schotter), wo die Leistung eh nicht so wichtig ist.

Also dann viel Spaß in der Saison und immer Gripp an den Reifen.
Gruß Nobbi
Nobbi
 
Beiträge: 30
Registriert: 07.09.2010, 18:40
Wohnort: Jülich

Re: F700GS der kleine Unterschied

Beitragvon 815-mike » 20.02.2013, 13:08

- Beide Nockenwellen sind andere (Umbau wäre technisch möglich...)
- 650/700er haben kein SLS; d.h. 1. unterscheiden sich die Zylinderköpfe und 2. fehlen bei 650/700 die zusätzlichen SLS-Bauteile (Umbau möglich, aber sinnlos -> siehe nächster Punkt...)
- Motorsoftware natürlich unterschiedlich (...und hier besteht KEINE Möglichkeit, die 800er-software bei einer 650/700er aufzuspielen. Mit anderen Worten: Aufrüstung 650/700 auf 800 ist TECHNISCH NICHT möglich...wäre wegen der paar KW sowieso Schwachsinn...)
mike
815-mike
 
Beiträge: 551
Registriert: 01.09.2009, 17:00

Re: F700GS der kleine Unterschied

Beitragvon Roadster1962 » 20.02.2013, 13:54

815-mike hat geschrieben:- Beide Nockenwellen sind andere (Umbau wäre technisch möglich...)
- 650/700er haben kein SLS; d.h. 1. unterscheiden sich die Zylinderköpfe und 2. fehlen bei 650/700 die zusätzlichen SLS-Bauteile (Umbau möglich, aber sinnlos -> siehe nächster Punkt...)
- Motorsoftware natürlich unterschiedlich (...und hier besteht KEINE Möglichkeit, die 800er-software bei einer 650/700er aufzuspielen. Mit anderen Worten: Aufrüstung 650/700 auf 800 ist TECHNISCH NICHT möglich...wäre wegen der paar KW sowieso Schwachsinn...)



Moin,
nicht das ich es für sinnvoll hielte (dann besser gleich ein passendes Mopped kaufen) aber sind immerhin 14 Pferdchen. In etwa das was eine SR-Anlage bringen soll und da reden alle Besitzer von einem völlig neuen Motorrad :!: :!:

Gruß

Christian
We don't drive fast, we just fly low
Benutzeravatar
Roadster1962
 
Beiträge: 2860
Registriert: 06.10.2008, 11:41
Wohnort: Großziethen bei Berlin-Buckow
Motorrad: F800ST/S+Pegaso

Re: F700GS der kleine Unterschied

Beitragvon Wasty » 20.02.2013, 14:58

Billiger als alles andere Tuning zusammen und recht effektiv wird wahrscheinlich die Verkleinerung des Ritzels um 1 Zahn auf 16 sein.
Die Originalübersetzung ist 17/42
Das ist das erste, was ich im Frühjahr bei meiner 700er mache, denn mir ist der erste Gang eh grundsätzlich VIEL zu lange ausgelegt.
Benutzeravatar
Wasty
 
Beiträge: 46
Registriert: 18.09.2012, 20:20
Motorrad: BMW F700GS

Re: F700GS der kleine Unterschied

Beitragvon scheppy » 20.02.2013, 22:34

Wasty hat geschrieben:Billiger als alles andere Tuning zusammen und recht effektiv wird wahrscheinlich die Verkleinerung des Ritzels um 1 Zahn auf 16 sein.
Die Originalübersetzung ist 17/42
Das ist das erste, was ich im Frühjahr bei meiner 700er mache, denn mir ist der erste Gang eh grundsätzlich VIEL zu lange ausgelegt.


Jepp,

Ritzel liegt schon...ist mir aber gerade zu kalt zu wechseln :D
Gruß aus Hessen

Bernd
scheppy
 
Beiträge: 8
Registriert: 10.11.2012, 10:48
Motorrad: F700GS

Re: F700GS der kleine Unterschied

Werbung


Re: F700GS der kleine Unterschied

Beitragvon charlywahlen » 21.02.2013, 11:42

Hallo und Danke,

für Eure Information. Ich bin nicht daran Interessiert meine 75 Pferdchen zu vermehren. Es ist einfach nur techn. Interesse. Meine F 800 ST hat ein paar PS mehr, die merk ich aber nur auf der Autobahn. So wie die 700er sich fährt ist das für mich voll ok. Ich hab noch keine Zeiten, 700 GS vers. 800 ST, gestoppt in der Eifel. Auf jeden Fall geht´s mit der GS, in den Kurven, leichter von der Hand. Obs schneller ist weiß ich nicht. Bemerkenswert ist das Fahrwerk, gegenüber meiner ehemaligen V Strom (Bj. 2008) ist dieses klar besser.

Grüß Euch

Charly
F 700 GS seit 09/2012
SA: ASC, ESA, RDC, Mini-Blinker, Komfortsitzbank
SZ: Koffer, Handprotektoren mit Spoiler
Touratech: Tankpad, Universal- Aufsatz fürs Windschild
charlywahlen
 
Beiträge: 21
Registriert: 17.09.2012, 10:57
Wohnort: 52353 Düren
Motorrad: F 700 gs


Zurück zu F700GS - F 700 GS - Allgemein - 2 Zyl.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast