Motorradfahren in Sizilien – meine Eindrücke/Erfahrungen

Der Bereich von euren Touren mit euren F 800 - Motorrädern.

Motorradfahren in Sizilien – meine Eindrücke/Erfahrungen

Beitragvon charly1950 » 15.01.2015, 09:45

Motorradfahren in Sizilien – meine Eindrücke/Erfahrungen im Januar 2015.

Als Unterkunft hatte ich die Poggio Bellavista (http://www.poggio-bellavista.com ) gewählt. Das ist ein umgebauter Bauernhof mit einem traumhaften Ausblick auf das 2 km entfernte Meer. Die Betreiber sind Bernhard und Doro. Bernhard ist ein deutscher (Aussteiger) und seine Frau Doro ist Italienerin. Ich habe den Aufenthalt dort sehr genossen, zumal Abends beim Wein viele Info´s zu Sizilien angesprochen wurde, die man als „normaler Tourist“ nicht bekommt. Der Flughafen war CATANIA , von dem aus ich mit einem Bus nach Pozallo gefahren bin, wo mich Bernhard abgeholt hat. (Wurde Alles von Bernhard organisiert).
Bernhard bietet in Zusammenarbeit mit dem BMW Händler in Ragusa Mietmotorräder an (BMW, Triumph).
Wetter:
Tagsüber 15 – 20 °C. Nachts 5-7 °C . Bei Fahrten in die Berge (ca. 1000 - 2000 m) doch deutlich kühler. Die Motorräder haben keine Griffheizung.
Miet Motorräder:
Angeboten wurde BMW F800GS, G650 Sertao und Triumph 800. Teilweise haben die Motorräder kein ABS – darauf würde ich bei der Auswahl aber achten. Ich hatte mich deswegen für die BMW Sertao (1 Zylinder) entschieden, was sich aber als sehr gute Wahl herausgestellt hat. Da die Straßen in Sizilien schon im trockenen Zustand eher glatt sind kommt das ABS doch öfters als in unseren Breiten zum Einsatz.
Motorradfahren/Touren:
Die Touren ins Hinterland führen über kleine und kleinste Sträßchen. Das ist fahrerisch interessant begrenzt die maximale Tourenlänge aber auf 250-300 km pro Tag ( Lt. Navi Durchschnittsgeschwindigkeiten von 40-50 km/h – ab 17:00 wird es im Januar dunkel !). Bei Dunkelheit Motorrad zu fahren ist nicht zu empfehlen, da doch teilweise Schotter (vom letzten Regen) in den Kurven liegt und wild lebende Hunde die Straße kreuzen. Bedingt durch die Streckenführung im „Outback“ sind 48 PS mehr als genug - PS stärkere Motorräder benötigt man nicht.
Der Fahrstil der Sizilianer ist etwas gewöhnungsbedürftig – Überholverbote, Geschwindigkeitsbegrenzungen und rote Ampeln werden gerne ignoriert. An Motorräder fährt man mit einem Abstand von 50 cm vorbei und Sicherheitsabstand gibt es keinen. Das erlebt man aber nur in den Ballungszentren und auf den schnellen Verbindungsstraßen im Inselinneren.
Unter der Woche sind alle anderen Straßen extrem verkehrsarm. Am Sonntag sind an den schönen Strecken auch viele Motorräder aus Sizilien unterwegs. Die Orientierung ist mit Navi deutlich einfacher – im Inselinneren mit Karte zu fahren wäre mir zu anstrengend gewesen. Durch die kreative Routenführung meines Navis (GARMIN ZUMO 350) konnte ich auch einige Offroad Passage befahren, die wohl vor Jahrzehnten mal geteert waren, inzwischen aber Schotterpisten sind. Wenn man auf diese Art von Adventure-Touren stehet bietet sich in Sizilien ein riesiges Potential an – alles legal und ohne Sperrschilder. Einheimische Enduro Trupps haben das Terrain auch für sich entdeckt.
Bernhard bietet für 150.-€ ( Einmalbetrag pro Tour ) geführte Touren an, bei Bedarf auch über die ganze Insel mit Übernachtungen in anderen Lokationen. Er selbst fährt eine BMW R1200GS Adventure.
Ich habe mich auf das Thema Motorradfahren in Sizilien beschränkt – das es eine große Anzahl historisch sehenswerter Lokationen gibt, kann man in jedem Reiseführer nachlesen.
Was ich beim nächsten mal anders machen werde:
Nicht mehr mit dem Bus von CATANIA nach Pozzalo fahren sondern mir am Flughafen eine Leihwagen nehmen. Man ist mit Auto doch flexibler und bei einer Gruppe von 4 Leuten relativiert sich der Preis (Einzelfahrt Bus pro Person 9,60€ ) für einen in Deutschland gebuchten Leihwagen (180.-€ pro Woche ).

Gruß KARL
Ich habe nichts gestohlen und bin auch nicht auf der Flucht ..
Benutzeravatar
charly1950
 
Beiträge: 132
Registriert: 12.11.2012, 06:42
Motorrad: F800GS

Motorradfahren in Sizilien – meine Eindrücke/Erfahrungen

Werbung

Werbung
 

Re: Motorradfahren in Sizilien – meine Eindrücke/Erfahrungen

Beitragvon Heiko-F » 15.01.2015, 12:48

Schön, Sizilien kann wirklich Spaß machen wenn man die heißen Sommermonate meidet.
Heiko-F
 
Beiträge: 3165
Registriert: 12.04.2007, 20:47
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 S/R

Re: Motorradfahren in Sizilien – meine Eindrücke/Erfahrungen

Beitragvon Laredo » 15.01.2015, 21:23

Sizilien würd mich auch reizen. Warst du alleine unterwegs?


Sent from my iPad using Tapatalk
F 800 R - Orange
Benutzeravatar
Laredo
 
Beiträge: 56
Registriert: 05.02.2009, 18:34
Wohnort: Hamburg
Motorrad: BMW F800R

Re: Motorradfahren in Sizilien – meine Eindrücke/Erfahrungen

Beitragvon charly1950 » 16.01.2015, 07:48

Laredo hat geschrieben:Sizilien würd mich auch reizen. Warst du alleine unterwegs?


Sent from my iPad using Tapatalk


Ja ich war Alleine unterwegs. Vor Ort habe ich ein Ehepaar aus unserem Landkreis kennengelernt. Von den 5 Touren sind wir zwei gemeinsam gefahren.
Falls es Euch interessiert - ich send Euch gerne meine gefahrenen Routen als gpx-Datei.

gruß KARL
Ich habe nichts gestohlen und bin auch nicht auf der Flucht ..
Benutzeravatar
charly1950
 
Beiträge: 132
Registriert: 12.11.2012, 06:42
Motorrad: F800GS

Re: Motorradfahren in Sizilien – meine Eindrücke/Erfahrungen

Beitragvon Buster » 16.01.2015, 12:24

Guter Bericht. :)
Bin am überlegen im Mai/Juni per Moped nach Genua und von da mit der Fähre nach Palermo zu schippern. Ist ja ne nette Tour bis Genua und die Fähre geht über Nacht und ist bezahlbar.
Alternativ cor Ort ein Moped mieten hätte auch Vorteile. Spart man die Anfahrt und das Regenequipment. Ne mittlere Enduro dürfte auch das passende Gefährt für Szisilien sein.
Was zahlt man so pimaldaumen für die G650 pro Woche?
Tjo, die Italienier fahren etwas sportlicher. Denen trau ich das im Gegensatz zu anderen europäischen Sportsfreunden allerdings auch zu. Ist nach meiner Erfahrung da nicht wirklich gefährlicher, als bei uns, weil die zwar bisschen lässig, aber auch ziemlich gut fahren. Darf man sich bloss nicht erschrecken lassen und muss zur Not auch mal unkonventionell handeln. :)
Es ist selten zu früh und nie zu spät für ne F800R
Benutzeravatar
Buster
 
Beiträge: 259
Registriert: 30.04.2011, 23:22
Wohnort: Weilerswist
Motorrad: CB1300

Re: Motorradfahren in Sizilien – meine Eindrücke/Erfahrungen

Beitragvon charly1950 » 16.01.2015, 12:40

Zu deiner Fragen - ich habe für 7 Tage Halbpension und Miete 650GS ca. 1.000.-€ bezahlt. Da die Motorrad Miete in der Gesamtpauschale mit dabei war kann ich dir den genauen Preis nicht sagen !

Deine Einschätzung mit dem Fahrstil der Italiener kann ich nicht teilen - ich finde es schon bedrohlich , wenn mir ein 30 Tonner oder ein an seinem Handy rumspielender Sizilianer mit 70km/h in einem Abstand von 2 m hinterherfährt. Da darf dann kann Hund die Strasse kreuzen.
Aber wie gesagt unter der Woche im Outback ist alles ok !

gruß KARL
Ich habe nichts gestohlen und bin auch nicht auf der Flucht ..
Benutzeravatar
charly1950
 
Beiträge: 132
Registriert: 12.11.2012, 06:42
Motorrad: F800GS

Re: Motorradfahren in Sizilien – meine Eindrücke/Erfahrungen

Werbung


Re: Motorradfahren in Sizilien – meine Eindrücke/Erfahrungen

Beitragvon Buster » 16.01.2015, 15:12

Merci für die Info. Da kann man es preislich schon ungefähr einsortieren. Zum Vergleich: hatte mir mal auf Malle eine BMW bei denen hier geliehen: http://www.mallorquin-bikes.de/htdocs/moto/index.php
Absolut zu empfehlen, zwei Auswanderer die schon ne ganze Weile den Laden dort betreiben. Freundlich, fair und kompetent.
Will deine Riskikoeinschätzung nicht anzweifeln, nur den Italienern trau ich im Ernstfall mehr zu als den meisten anderen.
Es ist selten zu früh und nie zu spät für ne F800R
Benutzeravatar
Buster
 
Beiträge: 259
Registriert: 30.04.2011, 23:22
Wohnort: Weilerswist
Motorrad: CB1300

Re: Motorradfahren in Sizilien – meine Eindrücke/Erfahrungen

Beitragvon Laredo » 16.01.2015, 16:38

Respekt, das du Sizilien auch allein bereist hast. Ich versuche das im Mai mit Sardinien.
Die Insel reizt mich auch ungemein, soll ja für Motorradfahrer ein Paradies sein.
F 800 R - Orange
Benutzeravatar
Laredo
 
Beiträge: 56
Registriert: 05.02.2009, 18:34
Wohnort: Hamburg
Motorrad: BMW F800R

Re: Motorradfahren in Sizilien – meine Eindrücke/Erfahrungen

Beitragvon final » 16.06.2015, 10:40

Das hört sich nach Freiheit an! Würde ich auch gerne machen... Gibt es zufällig das eine oder andere Bild von Deiner Tour?
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes: Job weg, Frau weg, Kratzer im Lack!
Benutzeravatar
final
 
Beiträge: 10
Registriert: 27.04.2015, 10:19
Motorrad: F800 R


Zurück zu Reiseberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast