Eine Öl(glaubens)frage

Die neue F800S + F800ST + F800GT im allgemeinen.

Re: Eine Öl(glaubens)frage

Beitragvon HarrySpar » 23.02.2021, 11:31

Bei mir ist da noch was: Mein billiges Baumarktöl bekomme ich im Vorbeigehen beim Baumarkt oder beim Norma.
Während für all diese teuren "Spezialöle" kann ich erst mal schauen, woher ich die bekomme oder schicken lasse.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8076
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Eine Öl(glaubens)frage

Beitragvon Holger1 » 23.02.2021, 13:27

Klar, das ist dann wohl DER Grund der Gründe! ThumbUP

Die Spezialöle sind wirklich extrem aufwändig im Motorrad- oder Ölfachhandel zu finden. :lol:
Holger1
 
Beiträge: 254
Registriert: 12.03.2019, 07:11
Motorrad: F900R - Speed Triple

Re: Eine Öl(glaubens)frage

Beitragvon Rainer2612 » 23.02.2021, 17:09

Also in Berlin/Brandenburg gibt es Castrol und Liqui Moly in jedem guten Baumarkt. Ich kann mir ehrlichgesagt nicht vorstellen, dass das in Bayern anders sein soll. Aber das ist ja eh wurscht, da Dir ja bekanntermaßen Dein Praktiker Öl genügt. winkG
Benutzeravatar
Rainer2612
 
Beiträge: 79
Registriert: 08.02.2020, 13:33
Motorrad: BMW F 800 ST 2010

Re: Eine Öl(glaubens)frage

Beitragvon HarrySpar » 23.02.2021, 18:02

Castrol vielleicht schon.Aber ob das dann diese JASO Norm hat? Im Baumarkt?
Und direkt vorbeikommen tu ich nur bei uns beim Norma oder der BayWa.
Andere Baumärkte sind schon mal wieder mindestens 20km weg.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8076
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Eine Öl(glaubens)frage

Beitragvon Lardlad » 23.02.2021, 18:30

Tja, so ist das...Jenseits von Edeka....
work - listen - obey
Lardlad
 
Beiträge: 297
Registriert: 29.08.2012, 17:23
Wohnort: München
Motorrad: Yamaha XSR 900, R12R

Re: Eine Öl(glaubens)frage

Beitragvon ike » 23.02.2021, 20:47

Leider gibt es bei Edeka kein Öl , zumindest keines was man in den Motor kippen sollte. winkG

Jetzt noch meine Frage an Harry: Du redest immer von billigen Baumarktöl. Welches genau, also Sorte , Name und so was.
Hab gehört da soll es ja auch verschiedene geben.
Und letztes war ich im Ooobbbiii , da gab es auch Öl,
Würde das jetzt als mehr oder weniger billiges Baumarktöl bezeichnen. Auf einem Beispiels stand glaub Castrol drauf.
Daher jetzt bitte mal mit Genauigkeit her.
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 1073
Registriert: 10.03.2014, 05:37
Motorrad: F800R

Re: Eine Öl(glaubens)frage

Beitragvon Holger1 » 24.02.2021, 03:57

Wenn man das so liest Harry, kann die Frage aufkommen, ob das echte schwäbische Sparsamkeit ist oder krankhafter Geiz?

Unternimmst du mit dem Motorrad ausschließlich Pflichtwege, oder fährst du auch mal frei durch die Gegend um Spaß zu haben, um dann "zufällig" bei Polo, Louis, Motorradhändlern, etc. vorbei zu fahren um nen Kanister Öl zu kaufen?
Holger1
 
Beiträge: 254
Registriert: 12.03.2019, 07:11
Motorrad: F900R - Speed Triple

Re: Eine Öl(glaubens)frage

Beitragvon HarrySpar » 24.02.2021, 07:22

Für A nach B benutze ich ausschließlich das Auto. Mit der F800S fahre ich ausschließlich Vergnügungstouren. Minimale Streckenlänge dabei ist meine Hausstrecke mit genau 100km. Geht bis rauf auf Tagestouren bis zu 700km.
Ich hab noch Öl im Keller vom Praktiker und vom Norma.
Das 15W40 vom Praktiker (6€ pro 5l Kanister) heißt glaub ich "Budget".
Das 5W40er vom Praktiker (16€ pro 5l Kanister) fürs Auto weiß ich jetzt nicht. Und das vom Norma (15€ pro 5l Kanister) hat glaub ich gar keinen Namen. Da steht nur glaub 10W40 und sonst nix.
Das hab ich mal vor einem Jahr nebenbei mitgenommen, weil es den Praktiker ja nimmer gibt.
Ich hab glaub ich im Keller noch Öl für Auto und Motorrad für die nächsten 10 Jahre. So selten wie ich Ölwechsel mache.
Sind bestimmt noch so 15 Liter.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8076
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Eine Öl(glaubens)frage

Beitragvon Lardlad » 24.02.2021, 07:41

Der arme Praktiker...von der Sparsamkeit der Kunden ruiniert...

Innerhalb welcher Frist verdirbt Öl eigentlich ? Ist es unendlich lagerfähig, oder sind die chemischen Bestandteile dauerhaft stabil....? Ist ja schließlich ein Naturprodukt, wenigstens wenn es das mineralische ist.. Genauso wie unser Sprit. Quasi sogar Bio. Kohlenwasserstoffe fossiler Hetkunft aus Freilandhaltung.
work - listen - obey
Lardlad
 
Beiträge: 297
Registriert: 29.08.2012, 17:23
Wohnort: München
Motorrad: Yamaha XSR 900, R12R

Re: Eine Öl(glaubens)frage

Beitragvon Holger1 » 24.02.2021, 08:02

Na also, wenn du Vergnügungstouren fährst, kann man auch bei einem "Spezialölhändler" anhalten. :)

Die Sparsamkeit oder der Geiz ist ja auch bei Reifen bei dir sehr extrem, wie ich lesen konnte, machst du kein Geheimnis daraus, dass du deine Reifen bis zur Karkasse abfährst. Das ist schon echt der Hammer...um es vorsichtig auszudrücken.
LKWs dicht auffahren um Windschatten zu erhaschen zwecks Sprit sparen ist ja nun auch schon Thema gewesen, unterm Strich gesehen gehst du also schon erhebliche Risiken ein um zu sparen.
Auch machst du größere Reifen drauf um den Abrollumfang zu erhöhen um so eine längere Übersetzung zu generieren. Ob der Reifen in der Größe zugelassen ist, juckt dich dann nicht, wichtiger sind dir die 0,02 Liter gesparten Sprit als die Verkehrssicherheit. Das ist alles zusammen ehernicht lustig und auch keine wirkliche Sparsamkeit mehr.....

Da du auf die Frage der Sparsamkeit oder des Geiz nicht im geringsten eingegangen bist, nehme ich an es ist letzteres?

Wenn es so ist, bist du leider nicht alleine auf dieser Welt. Ich habe einen Bekannten, der teilte das Toilettenpapier für die Familie ein...aber ganz sicher nicht aus finanzieller Not. Er ist jetzt in therapeutischer Behandlung.

Geiz ist nicht gut...

:arrow: https://www.welt.de/partnerschaft/artic ... chnen.html
Holger1
 
Beiträge: 254
Registriert: 12.03.2019, 07:11
Motorrad: F900R - Speed Triple

Re: Eine Öl(glaubens)frage

Beitragvon deepstop » 24.02.2021, 09:53

Lardlad hat geschrieben:Der arme Praktiker...von der Sparsamkeit der Kunden ruiniert...

Innerhalb welcher Frist verdirbt Öl eigentlich ? Ist es unendlich lagerfähig, oder sind die chemischen Bestandteile dauerhaft stabil....? Ist ja schließlich ein Naturprodukt, wenigstens wenn es das mineralische ist.. Genauso wie unser Sprit. Quasi sogar Bio. Kohlenwasserstoffe fossiler Hetkunft aus Freilandhaltung.


Servus!
Also unendlich haltbar wohl nicht, aber schon sehr stabil, das grösste Problem ist hier eigentlich, dass sich Additive absetzen können, also immer gut aufschütteln vor dem Füllen. Irgendwer wird sich aber sicher auch da noch ein Ablaufdatum einfallen lassen, so wie bei Senf oder Honig, falls noch nicht geschehen. Der Regelungswut vollkommen schwachsinniger Dinge ist in der EU ja kein Riegel vorgeschoben, wie zB. gerade Gurke, damit man sie besser stapeln kann. - scratch sorry, weiche vom Thema ab.
LG aus Österreich
deepstop
 
Beiträge: 24
Registriert: 19.08.2020, 21:48
Wohnort: Österreich
Motorrad: G310R,F800GT,R1250RS

Re: Eine Öl(glaubens)frage

Beitragvon Steff798R » 24.02.2021, 10:29

Holger1 hat geschrieben:Na also, wenn du Vergnügungstouren fährst, kann man auch bei einem "Spezialölhändler" anhalten. :)

Die Sparsamkeit oder der Geiz ist ja auch bei Reifen bei dir sehr extrem, wie ich lesen konnte, machst du kein Geheimnis daraus, dass du deine Reifen bis zur Karkasse abfährst. Das ist schon echt der Hammer...um es vorsichtig auszudrücken.
LKWs dicht auffahren um Windschatten zu erhaschen zwecks Sprit sparen ist ja nun auch schon Thema gewesen, unterm Strich gesehen gehst du also schon erhebliche Risiken ein um zu sparen.
Auch machst du größere Reifen drauf um den Abrollumfang zu erhöhen um so eine längere Übersetzung zu generieren. Ob der Reifen in der Größe zugelassen ist, juckt dich dann nicht, wichtiger sind dir die 0,02 Liter gesparten Sprit als die Verkehrssicherheit. Das ist alles zusammen ehernicht lustig und auch keine wirkliche Sparsamkeit mehr.....

Da du auf die Frage der Sparsamkeit oder des Geiz nicht im geringsten eingegangen bist, nehme ich an es ist letzteres?

Wenn es so ist, bist du leider nicht alleine auf dieser Welt. Ich habe einen Bekannten, der teilte das Toilettenpapier für die Familie ein...aber ganz sicher nicht aus finanzieller Not. Er ist jetzt in therapeutischer Behandlung.

Geiz ist nicht gut...

:arrow: https://www.welt.de/partnerschaft/artic ... chnen.html


Auf den Punkt gebracht ThumbUP
Benutzeravatar
Steff798R
 
Beiträge: 156
Registriert: 27.06.2017, 07:31
Motorrad: S1000R, dav.F800R CP

Re: Eine Öl(glaubens)frage

Beitragvon HarrySpar » 24.02.2021, 11:05

:D Therapeutische Behandlung brauch ich keine :D
Reifen zur Karkasse: Die Karkasse schaut nur die letzten etwa 500km raus, bevor ich dann einen neuen Reifen aufziehe. Und in dieser Zeit fahre ich die Kurven nimmer gaaaanz so schräg, bei Regen ja sowieso nie und maximal vielleicht 95km/h. Glaubt Ihr ich bin lebensmüde und fahre mit diesem Reifen dann noch 220 auf der Autobahn?

Meine Ölwechselmentalität funktioniert bei all meinen Fahrzeugen wunderbar. Jeder Ölwechsel darüber hinaus wäre also sinnlos.

Und meine 155/80er Reifen anstatt der 155/65er: Bei meinem "68PS Rennwagen" und meiner gemächlichen Fahrweise (100er Markierung sieht meine Tachonadel nie) entsteht daraus garantiert keine Gefahr. Und nochmal: Das ganze Fahren ist ruhiger und angenehmer. Und etwas mehr als nur 0,02l/100km werden es bestimmt sein. Außerdem möchte ich einfach mal den Versuch machen, wieviel Spritverbrauch nach oben oder nach unten eine Änderung der Übersetzung von 8% bewirkt. Gelabert wird da viel. ICH möchte das jetzt mal selber testen. Bei meiner F800S bewirken 8%, was genau der Unterschied zwischen fünftem und sechsten Gang ist, bei etwa 90km/ 3,4l/100km anstatt 3,8l/100km (laut BC). Wären über 10%!!!!!

Also was soll's!?! Seid alle unbesorgt über mich! Mir geht es bestens. Und ich fühle mich sicher.

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8076
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Eine Öl(glaubens)frage

Beitragvon Holger1 » 24.02.2021, 11:17

Das sind Ausreden, keine Begründungen!

Nur die letzten 500km auf der Karkasse...die Aussage ist sogar als ziemlich ***** einzustufen.
Zuletzt geändert von Holger1 am 24.02.2021, 11:30, insgesamt 2-mal geändert.
Holger1
 
Beiträge: 254
Registriert: 12.03.2019, 07:11
Motorrad: F900R - Speed Triple

Re: Eine Öl(glaubens)frage

Beitragvon HarrySpar » 24.02.2021, 11:20

Meine Fahrzeugkarriere ist aufgrund meines Alters schon zur Hälfte vorbei.
Unterhalten wir uns nochmal in gut 30 Jahren, wenn ich dann im Altersheim bin und meine KFZ Karriere vorbei ist. Dann reden wir mal darüber, wieviele Unfälle ich aufgrund von Reifen oder ähnlichem hatte. ;-)
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8076
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

VorherigeNächste

Zurück zu F800S + F800ST + F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum

My Topsites List