F 800 GT - 2017 - Fahrbericht

Die neue F800S + F800ST + F800GT im allgemeinen.

Re: F 800 GT - 2017 - Fahrbericht

Beitragvon schmidt » 07.02.2017, 18:21

Hallo,
ein gerissener Gaszug in Mittelspanien, nördliches Norwegen, Polen, Albanien, Mazedonien, Slowakei würde mir keine allzu großen Kopfschmerzen bereiten ! winkG
Aber ein Elektronikgas ?? nogo nogo
LG
schmidt
F 800 GT darkgraphit-metallic,BC, RDC, Hauptständer, BMW Tankrucksack, Lenkerversetzung, tiefe Sozia Fußrasten, Krauser K5 Koffer, altes BMW(R1150RT) Topcase
vorher F800ST 69130km
History: NSU Quickly, Zweirad-Union Violetta, Horex Regina 400 mit Seitenwagen, BSA A10, BMW R75/5 kurz, BMW K75RT, BMW R1150R, BMW F800ST
schmidt
 
Beiträge: 477
Registriert: 24.03.2007, 22:19

Re: F 800 GT - 2017 - Fahrbericht

Werbung

Werbung
 

Re: F 800 GT - 2017 - Fahrbericht

Beitragvon rotax » 07.02.2017, 19:39

schmidt hat geschrieben:Hallo,
ein gerissener Gaszug in Mittelspanien, nördliches Norwegen, Polen, Albanien, Mazedonien, Slowakei würde mir keine allzu großen Kopfschmerzen bereiten ! winkG
Aber ein Elektronikgas ?? nogo nogo
LG
schmidt


Na da bin ich ja froh das ich mit meiner Meinung nicht allein auf weiter Flur bin... ThumbUP
rotax
 
Beiträge: 371
Registriert: 17.10.2012, 22:09
Motorrad: R1200GS

Re: F 800 GT - 2017 - Fahrbericht

Beitragvon SingleR » 07.02.2017, 20:44

@ rotax: so jugendlich bin ich auch wieder nicht. Technikverliebt genau so wenig. Aber -interessiert! ;-)

@ schmidt: meine äußerst positiven Erfahrungen mit E-Gas in div. Pkw (das älteste ist 14 Jahre alt und über 200.000 km gelaufen) lassen mich mutmaßen, dass in Deinem Fall das E-Gas sicher nicht so oft kaputt gegangen wäre wie ein Seilzug. Es wäre mal interessant zu erfahren, wie viele Kabelbrüche oder Poti-Ausfälle Du in derselben Zeit an elementaren Komponenten hattest. :roll:

Was war das damals für ein Aufschrei, als BMW die ersten "Fernreise"-Moppeds (R 1100 GS et al.) mit elektronischer Motorsteuerung vorstellte. Die Ausfälle sind seinerzeit auch nicht signifikant gestiegen. Und inzwischen spricht sowieso keiner mehr drüber. Wir haben uns dran gewöhnt, und wir werden uns genau so ans E-Gas gewöhnen... Wetten? ;-)
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2052
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

Re: F 800 GT - 2017 - Fahrbericht

Beitragvon OSM62 » 07.02.2017, 20:55

Ob LKW, Auto oder Krad, in der ganzen Zeit in der ich KFZ fahre,
habe ich immer nur Probleme gehabt wenn Sie mit Zügen betätigt werden.
Ob Gaszug oder Kupplungszug, alles schon kaputt und oder vorher schwergängig
gehabt.
Und in den letzten 10 Jahren besonders beonders auch die LKW waren durchgegend
mit E-Gas ausgestattet. Und da wurden 100 tausende von km gefahren.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 1597
Registriert: 03.10.2004, 21:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: F 800 GT - 2017 - Fahrbericht

Beitragvon rotax » 07.02.2017, 21:05

tja,ein bisschen Glück gehört manchmal auch dazu.... scratch
rotax
 
Beiträge: 371
Registriert: 17.10.2012, 22:09
Motorrad: R1200GS

Re: F 800 GT - 2017 - Fahrbericht

Beitragvon schmidt » 07.02.2017, 21:17

Hallo,
ich habe nicht geschrieben, dass E-Gas abzulehnen wäre und in meinem Pkw funktioniert es ja auch.
Hier in Mitteleuropa rufe ich z.B. den ADAC in Deutschland. winkG
LG
schmidt
F 800 GT darkgraphit-metallic,BC, RDC, Hauptständer, BMW Tankrucksack, Lenkerversetzung, tiefe Sozia Fußrasten, Krauser K5 Koffer, altes BMW(R1150RT) Topcase
vorher F800ST 69130km
History: NSU Quickly, Zweirad-Union Violetta, Horex Regina 400 mit Seitenwagen, BSA A10, BMW R75/5 kurz, BMW K75RT, BMW R1150R, BMW F800ST
schmidt
 
Beiträge: 477
Registriert: 24.03.2007, 22:19

Re: F 800 GT - 2017 - Fahrbericht

Werbung


Re: F 800 GT - 2017 - Fahrbericht

Beitragvon Kajo » 07.02.2017, 22:50

schmidt hat geschrieben:... Hier in Mitteleuropa rufe ich z.B. den ADAC in Deutschland. winkG LG schmidt


Wenn ich mit dem Motorrad in Spanien, Norwegen, Polen, Albanien, Mazedoneien, der Slowakei oder sonst wo in Europa liegen bleiben sollte, rufe ich gleich den freundlichen Notdienst von BMW an und mir wird rasch und schnell geholfen.

In Vorbereitung meiner Urlaube mit dem Motorrad im Ausland habe ich auch immer die örtlich regional zuständigen BMW- Motorradwerkstätten rausgesucht, allerdings seit 2000 noch nicht in Anspruch nehmen müssen.

Den freundlichen Notdienst in DEU habe ich bisher zweimal in Anspruch genommen und der war rasch da und konnte mir jeweils kompetent weiterhelfen.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5113
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Vorherige

Zurück zu F800s + F800ST + F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste