G800GT Fahrmodi "Dynamic" brauchbar?

Die neue F800S + F800ST + F800GT im allgemeinen.

G800GT Fahrmodi "Dynamic" brauchbar?

Beitragvon fisch » 21.02.2017, 11:25

Hallo,
bin am überlegen, mir mittel bis langfristig eine neue GT zuzulegen, die neue mit E-Gas.

Nun die Frage zu den Fahrmodi, in dem teuren Safty Paket gibt es den Fahrmodi "Dynamic". Lohnt
sich das, oder ist das nur Spielerei?
Im Safty Paket gibt es auch noch ESA und ASC, was ich aber nicht will und nicht brauche. Deshalb würde ich
die Gt lieber ohne diesem Paket bestellen.

Da ich ja doch eher der sportliche bin ;-) , klingt "Dynamic" schon gut für mich. Oder sind solche Fahrmodi
bei einem 90PS Motorrad nur ein Werbegag?

Wer kennt sich aus, wer hat Erfahrung?


Danke, von einem Fisch
Benutzeravatar
fisch
 
Beiträge: 251
Registriert: 23.01.2014, 17:24
Motorrad: f800st

G800GT Fahrmodi "Dynamic" brauchbar?

Werbung

Werbung
 

Re: G800GT Fahrmodi "Dynamic" brauchbar?

Beitragvon SingleR » 21.02.2017, 12:28

Zunächst: ich habe keine Erfahrung mit diesen Fahrmodi. Da ich aber davon ausgehe, dass dieses Thema (wie Reifen und Motoröl) eher kontrovers diskutiert werden wird, kann ich nur den Tipp geben, es selbst auszuprobieren und Probe zu fahren. Du kennst Dich selbst am besten. Zumindest aber besser alle alle anderen hier im Forum, die nur unverbindliche Ratschläge geben können! ;-)
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2076
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

Re: G800GT Fahrmodi "Dynamic" brauchbar?

Beitragvon OSM62 » 21.02.2017, 12:46

Also ich bin die neue F 800 GT ja schon gefahren:

viewtopic.php?f=4&t=13428

Und da bin ich von Dynamik auf "Normal" zurück gegangen weil Sie nicht
so fein dosierbar ist im Dynamik Modus.
Die F 800 R war im Vergleich dazu am angenehmsten in Dynamik zu bewegen.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 1617
Registriert: 03.10.2004, 21:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: G800GT Fahrmodi "Dynamic" brauchbar?

Beitragvon HarrySpar » 21.02.2017, 13:01

Bezieht sich dieses "Dynamic" und "normal" lediglich auf die Umsetzung von Gasgriffbewegungen?
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6026
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: G800GT Fahrmodi "Dynamic" brauchbar?

Beitragvon OSM62 » 21.02.2017, 13:10

HarrySpar hat geschrieben:Bezieht sich dieses "Dynamic" und "normal" lediglich auf die Umsetzung von Gasgriffbewegungen?
Harry

Yepp,
ESA ist getrennt davon einzustellen.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 1617
Registriert: 03.10.2004, 21:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: G800GT Fahrmodi "Dynamic" brauchbar?

Beitragvon HarrySpar » 21.02.2017, 13:14

Was soll das ganze denn dann?
Egal was für ein Modus nun aktiv ist, der Fahrer und seine Gashand passt sich doch in kurzer Zeit jedem Modus an.
OK, wenn es nix kostet, dann geht es ja in Ordnung. Sollte ja eigentlich nix kosten, denn da pendelt doch die Software lediglich zwischen unterschiedlichen Steuerparametern.
Aber dafür einen Mehrpreis zahlen würde ich niemals.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6026
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: G800GT Fahrmodi "Dynamic" brauchbar?

Werbung


Re: G800GT Fahrmodi "Dynamic" brauchbar?

Beitragvon fisch » 21.02.2017, 14:26

HarrySpar hat geschrieben:Was soll das ganze denn dann?
Egal was für ein Modus nun aktiv ist, der Fahrer und seine Gashand passt sich doch in kurzer Zeit jedem Modus an.
OK, wenn es nix kostet, dann geht es ja in Ordnung. Sollte ja eigentlich nix kosten, denn da pendelt doch die Software lediglich zwischen unterschiedlichen Steuerparametern.
Aber dafür einen Mehrpreis zahlen würde ich niemals.
Harry


Hallo, kostet eben schon! Fahrmodi "Dynamic" gibt es nur in Verbindung mit dem teuren Safety Paket, was ich eigentlich
nicht brauche.

Bei meiner ST habe ich einen Kurzhubgasgriff verbaut, weil ich es eben schon direkt mag. Ist der Kurzhubgasgriff vergleichbar
mit einem "Dynamic" beim E-Gas????


Gruß, von einem Fisch
Benutzeravatar
fisch
 
Beiträge: 251
Registriert: 23.01.2014, 17:24
Motorrad: f800st

Re: G800GT Fahrmodi "Dynamic" brauchbar?

Beitragvon OSM62 » 21.02.2017, 14:29

fisch hat geschrieben: Ist der Kurzhubgasgriff vergleichbar
mit einem "Dynamic" beim E-Gas????


Gruß, von einem Fisch

Yepp,
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 1617
Registriert: 03.10.2004, 21:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: G800GT Fahrmodi "Dynamic" brauchbar?

Beitragvon fisch » 21.02.2017, 14:39

OSM62 hat geschrieben:
fisch hat geschrieben: Ist der Kurzhubgasgriff vergleichbar
mit einem "Dynamic" beim E-Gas????


Gruß, von einem Fisch

Yepp,


Hallo,
danke für die Antwort!

Dann brauche ich schon das teure Safety Paket. Denn bei meiner ST könnte ich mir den Kurzhubgasgriff nicht mehr
wegdenken. Von mir aus, dürfte der sogar noch direkter sein.

Aber Du warst mit dem "Dynamic" Modus nicht so zufrieden. Oder?


Gruß, von einem Fisch
Benutzeravatar
fisch
 
Beiträge: 251
Registriert: 23.01.2014, 17:24
Motorrad: f800st

Re: G800GT Fahrmodi "Dynamic" brauchbar?

Beitragvon OSM62 » 21.02.2017, 14:42

fisch hat geschrieben:
Aber Du warst mit dem "Dynamic" Modus nicht so zufrieden. Oder?


Gruß, von einem Fisch

In der F 800 GT war ich nicht damit zufrieden. Die hatte im Vergleich
zur F 800 R mitunter zu harte Lastwechsel.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 1617
Registriert: 03.10.2004, 21:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: G800GT Fahrmodi "Dynamic" brauchbar?

Beitragvon HarrySpar » 21.02.2017, 14:42

Ich sehe dafür eigentlich nur einen einzigen Sinn: Für Leute, die unter eingeschränkter Drehfähigkeit der Gashand leiden. :)

Aber nochmal zum Thema "Extras und Wiederverkauf":
Ich würde niemals Extras nur wegen dem höheren Wiederverkaufswert kaufen.
Dann hat man nur zusätzliche Dinge teuer erkauft, die man nicht will und die auch kaputtgehen können.
Und diese Dinge verlieren genauso an Wert wie das ganze Motorrad. Ist das Motorrad nach fünf Jahren nur noch die Hälfte wert, dann sind auch diese Extras nur noch die Hälfte wert.
Also eine Verlustrechnung. Eine Ausnahme sind da meiner Meinung nach nur stark sicherheitsfördernde Extras, wie seinerzeit das ABS.
Vor paar Jahren hatte ich mal den Toyota Yaris meiner Muter gebraucht verkauft. Der war absolute Basis. Null Extras.
War Null Problem. Da hat sich gleich eine Frau gemeldet, die keine Extras will. Zitat der Käuferin: "Was ich nicht habe, kann auch nicht kaputtgehen."

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6026
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: G800GT Fahrmodi "Dynamic" brauchbar?

Beitragvon OSM62 » 21.02.2017, 14:47

HarrySpar hat geschrieben:Eine Ausnahme sind da meiner Meinung nach nur stark sicherheitsfördernde Extras, wie seinerzeit das ABS.
Harry

Und da im Safety Paket das ASC drin, welches ich bei einem knapp 90 PS Motorrad schon für sehr
sinnvoll halte drin ist, wäre es für mich der nächste Grund das Safety-Paket mit zu betsellen.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 1617
Registriert: 03.10.2004, 21:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: G800GT Fahrmodi "Dynamic" brauchbar?

Beitragvon HarrySpar » 21.02.2017, 14:51

Das ASC hat sicher einen Sinn, ja.
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6026
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: G800GT Fahrmodi "Dynamic" brauchbar?

Beitragvon f800gt » 21.02.2017, 14:54

Normalerweise wird mit Änderung der Fahrmodi auch die Traktionskontrolle und das ABS angepasst.
Und wie schon geschrieben, der Gasgriff wird auf "Kurzhub" umgestellt.
So ist es zumindest bei der GS, dürfte bei den kleineren Modellen auch nicht anders sein...
f800gt
 
Beiträge: 193
Registriert: 01.04.2013, 19:16
Motorrad: BMW R1200GS LC

Re: G800GT Fahrmodi "Dynamic" brauchbar?

Beitragvon SingleR » 21.02.2017, 16:15

HarrySpar hat geschrieben:Ich würde niemals Extras nur wegen dem höheren Wiederverkaufswert kaufen.
Dann hat man nur zusätzliche Dinge teuer erkauft, die man nicht will und die auch kaputtgehen können.
Und diese Dinge verlieren genauso an Wert wie das ganze Motorrad. Ist das Motorrad nach fünf Jahren nur noch die Hälfte wert, dann sind auch diese Extras nur noch die Hälfte wert.
Also eine Verlustrechnung.

Eine Verlustrechnung ist es nur dann, wenn die Differenz beim Wiederverkaufswert (zwischen "üblicher" und Basisausstattung) unterhalb dessen ist, was man für die Extras bezahlt hat. wenn also im Beispiel ein teures Safety-Paket selten geordert wird und ich es eher nicht "brauche", dann lasse ich es weg. Wenn aber - ähnlich wie beim ABS - das ESA von nahezu allen zusätzlich geordert wird, dann würde ich das wohl auch ordern. Aber halt: ich persönlich kaufe ja keine neuen Moppeds!

HarrySpar hat geschrieben:Vor paar Jahren hatte ich mal den Toyota Yaris meiner Muter gebraucht verkauft. Der war absolute Basis.

Wie Du schriebst: "absolute Basis"! Auch als Fahrzeuggattung - da Kleinwagen! Versuche mal, heute einen Mittelklasse-Pkw oberhalb der Golf-Klasse ohne vernünftiges Entertainment-System, Freisprechanlage oder Navi zu verkaufen. Die Dinger stehen bei den Händlern rum wie Blei - und lassen sich nur mit deutlichem Nachlass an den Mann bringen! Manchmal ist schon allein eine (seltene) aufpreisfreie Basis-Lackierung schuld, warum so ein Auto nicht weg will...

Aufs Motorrad übertragen: eine F800 ist ebenfalls Mittelklasse, kein Kleinstmopped! Das Gerät muss natürlich noch lange nicht alles haben, was die Aufpreisliste hergibt. Aber es sollte das haben, was eine deutlich überwiegende Mehrheit ordert - weil genau das auch bei den späteren Gebrauchtkäufern gefragt sein wird und in der Masse eben einen Wettbewerbsvorteil bedeutet. Genau so wie ein überdurchschnittlich guter Pflegezustand!

Und überhaupt: so manches Extra lernt man erst schätzen, wenn man es hat! ;-) Aber ist alles ein anderes Thema...
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2076
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

Nächste

Zurück zu F800s + F800ST + F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste