F800GT - Kupplung oder Getriebe ab Werk defekt?

Die neue F800S + F800ST + F800GT im allgemeinen.

F800GT - Kupplung oder Getriebe ab Werk defekt?

Beitragvon Taunus_GT » 12.10.2017, 16:50

Ihr Lieben F800-Experten,

heute hatte ich meine F800GT (Baujahr 2016) mit knapp 9.000 km zur ersten Jahreskontrolle bei meinem BMW-Händler (Kosten: 271€). Als Ersatzfahrzeug habe ich eine neue (2017er) F800GS bekommen. Gleich auf den ersten Metern ist mir aufgefallen, dass sich die GS im Vergleich zu meiner GT ganz butterweich schalten lässt.
Am Nachmittag rief mich der Händler an und informierte mich, dass meine Maschine fertig ist, er aber noch einen Reparaturtermin mit mir vereinbaren möchte. Bei der Probefahrt habe man festgestellt, dass sich die GT unnormal schwer schaltet. Das sei nicht mehr im akzeptablen Rahmen. Daher würde man mir auf Kulanz ein neues Kupplungspaket einbauen, da könnte sich eine Scheibe verzogen haben. Ich habe daraufhin einen Termin für nächsten Donnerstag vereinbart.
Vor der GT bin ich einen „japanischen Reiskocher“ gefahren (Suzuki GSR 600), dessen Getriebe sich ganz wunderbar leicht und exakt schalten ließ. Nach dem Umstieg war ich da schon etwas enttäuscht, habe mich aber schnell an die Eigenarten der GT (so dachte ich) gewöhnt. Bei der richtigen Drehzahl flutschen die Gänge auch bei dem deutschen „Grobgetriebe“ ganz ordentlich. Nach der Inspektion hatte ich auf den ersten paar Kilometern aber wirklich Schwierigkeiten die Gänge zu wechseln, vor allem beim Runterschalten. Das hat sich dann aber schnell wieder normalisiert - oder ich habe mich wieder daran gewöhnt... Kann die Inspektion da etwas negatives bewirkt haben (Ölwechsel)?
Ich frage mich jetzt, ob tatsächlich die Kupplung für die schwergängige Schaltung verantwortlich sein kann. In meinem bisherigen motorisierten Leben habe ich schon einige 100.000 km zurückgelegt und dabei noch nie eine Kupplung zerschlissen. Die neu gekaufte GT habe ich ausgesprochen sanft behandelt und die Kupplung war auch richtig eingestellt. Ich habe die Kupplung nie lange schleifen lassen und sie ist auch nicht gerutscht. Meines Erachtens hat sich gegenüber dem Auslieferungszustand im Herbst 2016 nichts an Kupplung oder Getriebe geändert.
Hoffentlich ist es nicht das Getriebe... :roll:
Hat jemand von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht. Kann es sein, dass BMW mir ein neues Motorrad mit defekter Kupplung oder Getriebe verkauft hat?

Viele Grüße
Taunus_GT
Benutzeravatar
Taunus_GT
 
Beiträge: 8
Registriert: 25.08.2016, 20:07
Postleitzahl: 65510
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 GT

F800GT - Kupplung oder Getriebe ab Werk defekt?

Werbung

Werbung
 

Re: F800GT - Kupplung oder Getriebe ab Werk defekt?

Beitragvon Kajo » 12.10.2017, 18:57

Taunus_GT hat geschrieben:...Kann es sein, dass BMW mir ein neues Motorrad mit defekter Kupplung oder Getriebe verkauft hat? Viele Grüße Taunus_GT


Das kann durchaus möglich sein, sollte Dir aber letztlich keine Kopfschmerzen bereiten da Dein Freundlicher ja bereits die Reparatur in die Wege geleitet hat.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5072
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Postleitzahl: 54518
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000 R

Re: F800GT - Kupplung oder Getriebe ab Werk defekt?

Beitragvon 815-mike » 12.10.2017, 19:33

...die 800er Getriebe lassen sich sonst "ganz anständig" schalten, aber wenn speziell beim Runterschalten Probleme auftreten, dann kann daran eine schlecht trennende Kupplung Schuld sein. In diesem Fall sollte es auch sehr schwierig sein, bei stehendem Fahrzeug in "Neutral" zu schalten.
Kann man sehr schön (bei AKUT vorliegendem Symptom, nicht "sonstwann") auf dem Hauptständer prüfen; Motor läuft, Gang ist eingelegt, Kupplungshebel (bei korrekter Spieleinstellung) ist voll bis an den Lenker gezogen: dreht das Hinterrad? Wenn ja, mit "wie viel Kraft" bzw. kann man es leicht stoppen, wenn man den Fuß dagegen hält?
mike
815-mike
 
Beiträge: 528
Registriert: 01.09.2009, 17:00

Re: F800GT - Kupplung oder Getriebe ab Werk defekt?

Beitragvon Olchi » 12.10.2017, 19:38

Wenn man vorher andere Motorräder gefahren hat, ist das Getriebe der F800GT wirklich zum kotzen. Ich fahre meine nun schon seit März 2013 27000 km und habe mich daran gewöhnt. Hatte das anfangs auch beim Freundlichen bemängelt, aber der meinte ist alles in Ordnung. Also, weiterfahren mit diesem Getriebe und mit Schmackes schalten :D :( :cry:
Benutzeravatar
Olchi
 
Beiträge: 313
Registriert: 22.12.2012, 16:05
Postleitzahl: 36381
Land: Deutschland
Motorrad: F800GT

Re: F800GT - Kupplung oder Getriebe ab Werk defekt?

Beitragvon Taunus_GT » 12.10.2017, 19:57

815-mike hat geschrieben:...die 800er Getriebe lassen sich sonst "ganz anständig" schalten, aber wenn speziell beim Runterschalten Probleme auftreten, dann kann daran eine schlecht trennende Kupplung Schuld sein. In diesem Fall sollte es auch sehr schwierig sein, bei stehendem Fahrzeug in "Neutral" zu schalten.


In „Neutral“ schalten klappt eigentlich immer ganz gut. Insbesondere, wenn ich aus dem 2. Gang kommend leicht auf auf den Schalthebel drücke.
scratch
Benutzeravatar
Taunus_GT
 
Beiträge: 8
Registriert: 25.08.2016, 20:07
Postleitzahl: 65510
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 GT

Re: F800GT - Kupplung oder Getriebe ab Werk defekt?

Beitragvon Taunus_GT » 12.10.2017, 20:04

Olchi hat geschrieben:Wenn man vorher andere Motorräder gefahren hat, ist das Getriebe der F800GT wirklich zum kotzen. Ich fahre meine nun schon seit März 2013 27000 km und habe mich daran gewöhnt. Hatte das anfangs auch beim Freundlichen bemängelt, aber der meinte ist alles in Ordnung. Also, weiterfahren mit diesem Getriebe und mit Schmackes schalten :D :( :cry:


Ich habe mich ja auch an das GT Getriebe gewöhnt, der direkte Vergleich mit der GS war allerdings erstaunlich. Da es ja in beiden BMWs das gleich Getriebe ist (denke ich zumindest), bin ich jetzt natürlich neidisch...
:?
Benutzeravatar
Taunus_GT
 
Beiträge: 8
Registriert: 25.08.2016, 20:07
Postleitzahl: 65510
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 GT

Re: F800GT - Kupplung oder Getriebe ab Werk defekt?

Werbung


Re: F800GT - Kupplung oder Getriebe ab Werk defekt?

Beitragvon Taunus_GT » 12.10.2017, 20:07

Kajo hat geschrieben:
Taunus_GT hat geschrieben:...Kann es sein, dass BMW mir ein neues Motorrad mit defekter Kupplung oder Getriebe verkauft hat? Viele Grüße Taunus_GT


Das kann durchaus möglich sein, sollte Dir aber letztlich keine Kopfschmerzen bereiten da Dein Freundlicher ja bereits die Reparatur in die Wege geleitet hat.

Gruß Kajo


Noch habe ich volles Vertrauen in die Fähigkeiten meines Freundlichen... Ich werde dann nächste Woche mal berichten, was nach der Reparatur (noch) funktioniert.
winkG
Benutzeravatar
Taunus_GT
 
Beiträge: 8
Registriert: 25.08.2016, 20:07
Postleitzahl: 65510
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 GT

Re: F800GT - Kupplung oder Getriebe ab Werk defekt?

Beitragvon Tuebinger » 12.10.2017, 20:58

die Umstellung von japanischen 2 oder 4 Zylindern ist enorm - ging mir genauso. An den Motor hab ich mich inzwischen gewöhnt, es fehlen nur ab und zu 20-30PS für die volle Zufriedenheit, an das Getriebe kann man sich nicht gewöhnen, wobei meines zumindest keine Schläge oder Lastwechsel produziert, gute Schaltbarkeit ist trotzdem genau das Gegenteil.

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 288
Registriert: 12.03.2017, 10:28
Postleitzahl: 72072
Land: Deutschland
Motorrad: F800S

Re: F800GT - Kupplung oder Getriebe ab Werk defekt?

Beitragvon Hartmut_HB » 13.10.2017, 07:19

Moin,
fahre auch ne GT (aus 2013). Auch nach 55.000Km funktioniert das Schalten sehr sauber. clap Keine Probleme, außer, dass der 6. manchmal "reingedrückt" werden will. Geht aber ohne murren und knurren. ThumbUP
Gruß
Hartmut
Hartmut_HB
 
Beiträge: 152
Registriert: 07.07.2006, 11:12
Wohnort: Bremen
Postleitzahl: 28307
Land: Deutschland
Motorrad: F800GT

Re: F800GT - Kupplung oder Getriebe ab Werk defekt?

Beitragvon Tuebinger » 13.10.2017, 14:00

der 5. und 6. müssen reingedrückt werden, ansonsten landet man leicht im Zwischenleerlauf ....

Der Stiefel der vorher fast 10 Jahre ohne nennenswerte Gebrauchsspuren durchgehalten hat ist nach 1 Saison an der Spitze ordentlich abgescheuert, ohne Worte .... nogo

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 288
Registriert: 12.03.2017, 10:28
Postleitzahl: 72072
Land: Deutschland
Motorrad: F800S

Re: F800GT - Kupplung oder Getriebe ab Werk defekt?

Beitragvon Olchi » 13.10.2017, 15:19

Genau das kann ich bestätigen. Auch an meinem linken Stiefel sehe ich seit ich die GT fahre die Schaltspuren. cofus ahh
Benutzeravatar
Olchi
 
Beiträge: 313
Registriert: 22.12.2012, 16:05
Postleitzahl: 36381
Land: Deutschland
Motorrad: F800GT

Re: F800GT - Kupplung oder Getriebe ab Werk defekt?

Beitragvon EFANNGETE » 14.10.2017, 19:23

Hallo zusammen,

die Probleme mit der Kupplung "Fußschalter", könnte doch auch daher kommen, dass der Kupplungshebel "linke Hand" nicht passt.

Was ich damit meine ist, dass die original BMW Brems+Kupplungshebel für Handschuhgröße ab 10,5 gedacht ist.

Wenn der Kupplungshebel "Hand" nicht passt und somit der Kupplungshebel "Fuß" nicht ordentlich frei gegeben wird, dann ist das Schalten in die Gänge schlichtweg schwer oder unmöglich, da die Mechanik nicht frei gegeben ist. Hier benötigt man das perfekte Zusammenspiel. (Wie beim Auto) Mit schleifender Kupplung kann nicht geschaltet werden... und es kann auf die Mechanik gehen.

Beobachtet euch mal beim Schalten in die verschiedenen Gänge, wie ihr mit dem Kupplungshebel "Hand" tatsächlich umgeht.

Ein passender Kupplungshebel auf die eigene Handgröße hilft hier sehr.... und schont die Mechanik & das Handgelenk! (siehe Foreneintrag)

LG Efanngete
bought not built
Benutzeravatar
EFANNGETE
 
Beiträge: 81
Registriert: 03.10.2016, 15:40
Wohnort: Horb
Postleitzahl: 72160
Land: Deutschland
Motorrad: F800GT/2015

Re: F800GT - Kupplung oder Getriebe ab Werk defekt?

Beitragvon Olchi » 15.10.2017, 10:03

Nein, am Hebel bzw. an Hebeleinstellung liegt es garantiert nicht. Das Problem war mit original BMW-Hebel. Dann hatte ich Hebel von V-treck dran, selbes Problem. Seit 2 Jahren habe ich die hydraulische Hymec von Magura ( geht jetzt viel leichter ) dran. Die Kupplung trennt korrekt, aber lässt sich immer beschi.... schalten. Es gibt eindeutig bessere Getriebe als das der F800GT.
Gruss
Olchi
Benutzeravatar
Olchi
 
Beiträge: 313
Registriert: 22.12.2012, 16:05
Postleitzahl: 36381
Land: Deutschland
Motorrad: F800GT

Re: F800GT - Kupplung oder Getriebe ab Werk defekt?

Beitragvon EFANNGETE » 15.10.2017, 15:33

Hi Olchi,
dass tut mir dann leid für dich. cofus
Bis auf das finden von N, habe ich mit der Schaltung keine Probleme.
Mir fehlt aber auch ein Vergleich für, wie es besser sein könnte. Die GT ist erst meine 2. Maschine! ;-)
Gruß Efanngete
bought not built
Benutzeravatar
EFANNGETE
 
Beiträge: 81
Registriert: 03.10.2016, 15:40
Wohnort: Horb
Postleitzahl: 72160
Land: Deutschland
Motorrad: F800GT/2015

Re: F800GT - Kupplung oder Getriebe ab Werk defekt?

Beitragvon HarrySpar » 15.10.2017, 15:37

Olchi hat geschrieben:Seit 2 Jahren habe ich die hydraulische Hymec von Magura ( geht jetzt viel leichter ) dran.

Ich hab mir diese Geschichte mit der Magurakupplung mal angesehen und festgestellt, dass der Weg, den die Magura unten am Hebel zieht, erheblich weniger lang ist als bei der originalen Seilzugkupplung.
Dann ist es natürlich kein Wunder, dass die Magura leichter geht.
Aber der Weg muss halt noch lang genug sein, dass sie komplett trennt.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5606
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Nächste

Zurück zu F800s + F800ST + F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron