Kaufberatung F800GT

Die neue F800S + F800ST + F800GT im allgemeinen.

Re: Kaufberatung F800GT

Beitragvon HarrySpar » 30.08.2018, 18:58

Hab grad das im Netz gefunden:

"Doch selbst BMW warnt in der Bedienungsanleitung: „Trotz Abhebeerkennung kann ein Abheben des Hinterrads unter ungünstigen Bedingungen nicht immer verhindert werden.“"

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6233
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Kaufberatung F800GT

Werbung

Werbung
 

Re: Kaufberatung F800GT

Beitragvon OSM62 » 30.08.2018, 21:24

Fahrt erst mal die aktuellen F 800 Modelle mal richtig im Regelbereich des ABS,
wie ich es regelmäßig bei den Vorstellungs/Testevents mache,
dann würdet ihr auch mal merken wie gnadenlos und sicher man die
F 800 - Modelle im Regelbereich bewegen kann.

Fahrt erst mal bevor ihr urteilt.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 1707
Registriert: 03.10.2004, 20:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: Kaufberatung F800GT

Beitragvon GT_FAHRER » 30.08.2018, 23:11

Das mit dem öffnen der Bremse auf welligen Untergrund beim Bergab bremsen, ist mir jetzt im Schwarzwald Urlaub
auch ein zweimal passiert.

Liegt wohl an der Telegabel die das Rad dann nicht am Boden halten kann, dieses Verhalten kannte ich von meiner Telelever
bewährten R1150RT nicht. Der Telelever hielt das Rad unter allen Umständen am Boden.

Jetzt weiß ich bescheid und stelle mich darauf ein.


lG Peter
Es ist nicht schlimm 60 zu sein, es ist nur schlimm sich so zu benehmen.
Benutzeravatar
GT_FAHRER
 
Beiträge: 247
Registriert: 22.10.2017, 07:42
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: F800GT

Re: Kaufberatung F800GT

Beitragvon Udo-MH » 31.08.2018, 08:06

Hallo Michael.

Ja ich werde auf jeden Fall auf jeder Probefahrt eine Vollbremsung vornehmen und dann urteilen. Mein Objekt der Begierde ist ja eine GT aus 5/2013.

Lieben Gruß,
Udo
Benutzeravatar
Udo-MH
 
Beiträge: 162
Registriert: 27.08.2018, 13:25
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Motorrad: F800GT 12/17 (TÜ)

Re: Kaufberatung F800GT

Beitragvon HarrySpar » 31.08.2018, 08:14

HarrySpar hat geschrieben:"Doch selbst BMW warnt in der Bedienungsanleitung: „Trotz Abhebeerkennung kann ein Abheben des Hinterrads unter ungünstigen Bedingungen nicht immer verhindert werden."

Ich wollte damit eigentlich nur sagen, dass scheinbar generell eine Abhebeerkennung vorhanden ist. Habe auch dort gelesen, dass BMW seit etwa 1990 generell solche Abhebeerkennungen beim ABS dabei hat.
Und diese Erkennung kann eigentlich nur durch Auswertung der beiden Raddrehzahlverläufe passieren.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6233
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Kaufberatung F800GT

Beitragvon Landei » 01.09.2018, 16:27

Hi, ich habe meine F800 GT nun seit 3 Jahren. Technisch null Probleme. Lasse die jährliche Durchsucht bei TT machen. Zum Komfort. Ich bin 1,84 groß. Letztes Jahr habe ich mir eine Givi Tourenscheibe dran gebaut. Somit ist das Thema Wind viel besser. Ich werde mir noch eine Lenkererhohung einbauen, da ich das Problem bei längeren Touren habe, das ich mich immer nach vorn beuge. Soziusbetrieb ist aus meiner Sicht kein Thema. Zu zweit Bretter ich nicht mit 150 den Rechen hoch. Eine Tour über 3-4 Tage ist mit Koffer und Heckrolle kein Thema.Fazit, super Allrounder mit Einschränkungen auf längeren Touren. Deswegen gucke ich grad nach Alternative (Tiger 800 xr). Hat dazu jemand Erfahrung?
Landei
 
Beiträge: 18
Registriert: 24.05.2015, 20:39
Motorrad: BMW F 800 GT

Re: Kaufberatung F800GT

Werbung


Re: Kaufberatung F800GT

Beitragvon Udo-MH » 08.09.2018, 01:01

So ein kleines Update.

Meinen FS habe ich am Montag bestanden und erhalten. Ich habe 3 GT´s probe gefahren. Meine Wahl ist nun etwas anders ausgefallen als erwartet. Ich habe mich für ein Dienstmotorrad aus Anfang diesen Jahres mit Vollausstattung entschieden. Das Bike kam von Spandau direkt nach München und hat da nur 745 Km mit einem Mitarbeiter abgespult und bekommt die 1000er Inspektion noch gemacht (Ölwechsel). Mit Koffern habe ich nun 11.500 EUR berappt und am Mittwoch bekomme ich die Mühle zugelassen übergeben. Farbe ist Weiss mit Komfortsitzbank. Pellen sind neue, gerade eingefahrene Michelin Pilot Road 4 GT drauf.

Ich bin Happy mit der Entscheidung, da ich lieber ein unverbasteltes und garantiert u(n/m)fallfreies Bike und eine Werksgarantie ein paar Tausendern vorziehe. Die Vorführ-Mopeds liegen im Preis alle in der Region um 11.000 und ein gutes gebrauchtes um 7.500 - 8.000 EUR aber immer mit minimum hohen 4 bis mittleren 5 stelligen Kilometern.

Meine Süße ist heute mit mir mitgefahren und fühlt sich auch wohl auf dem Bike. Somit ist der Deckel nun drauf. Nun freue ich mich auf Mittwoch. Vielleicht sieht man sich ja mal auf einem F 800 Treffen oder der einen oder anderen Raststätte. Gibts eigentlich F800-Forum.de Aufkleber? Sonst mach ich mir selbst einen :) Daran erkennt ihr dann meine wiesse Schönheit ThumbUP

Vielen Dank nochmal an alle die sich hier beteiligt haben. Ich habe viel gelernt über die GT und liebe die Silhouette.

PS: Ich habe bei einer Probefahrt mit einer GT eine Vollbremsung hingelegt. Was soll ich sagen. Die Brembo vorn beisst brutal gegenüber meiner SV650ABS aus der Fahrschule. Das hat mich schon arg überrascht. Hinterrad abheben, war Fehlanzeige. Das ABS ist auch viel feiner als bei der SV650. Da fühlt man nur ein ganz leichtes trappeln, kaum wahrnehmbar. Die SV rappelt da deutlich mehr. Das ist aber egal. Stoppie habe ich bei beiden nicht annähernd hinbekommen. Selbst aus 30 kmh und nur die Vorderbremse gerissen.

Hier im Forum wurde die verwendete Technik schon genannt. Der freundliche hat dies mal eben in der Niederlassung Düsseldorf erklärt. Es wird zusätzlich zur Blockade im millisekundenbereich die Rotation beider Räder unabhängig voneinander gemessen und bei einer geöffneten Hinterradbremse und keiner Drehzal am selbigen wird die Vorderradbremse nicht oder nicht oder nicht mehr komplett betätigt bis sich das Rad wieder dreht. Zusätzlich wird glaube ich noch Tempo und Seitenneigung (kann sein dass das nur bei der ASC Variante ist, habs vergessen) hinzugezogen. Ich hoffe ich hab das so richtig weitergegeben. E-Gas ist super smooth und feinfühlig und im Dynamic Modus wie ein Seil an dem man reisst. Ich bin Tip Top zufrieden.

Allen allzeit gute Fahrt und bis zur nächsten Frage die bestimmt kommt.

Lieben Gruß,
Udo
Benutzeravatar
Udo-MH
 
Beiträge: 162
Registriert: 27.08.2018, 13:25
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Motorrad: F800GT 12/17 (TÜ)

Re: Kaufberatung F800GT

Beitragvon ike » 08.09.2018, 03:56

Hallo Udo.

Glückwunsch zum bestandenen FS.
Und mit der Wahl einer fast "neuen" GT hast du es glaub richtig gemacht.
Wenn du sie ein wenig länger fahren möchtest ist eine mit wenig KM und unverbastelt genau richtig.
Und ein individuell auf dich zugeschnittener Umbau / Veränderung kommt eh nach kurzer Zeit.

Viel Spass mit deiner GT.
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 410
Registriert: 10.03.2014, 05:37
Motorrad: F800R

Re: Kaufberatung F800GT

Beitragvon carsten_e » 08.09.2018, 18:06

Glückwunsch zum Führerschein und zur fast nagelneuen GT, viel Spaß damit!

Einen Schräglagensensor hat die GT aber nicht.
Benutzeravatar
carsten_e
 
Beiträge: 812
Registriert: 24.04.2012, 16:12
Motorrad: F800GT

Re: Kaufberatung F800GT

Beitragvon Lord McFadden » 09.09.2018, 06:20

Moin Udo,
von mir auch herzlichen Glückwunsch zu beidem! ThumbUP
Gruß

Chris
Benutzeravatar
Lord McFadden
 
Beiträge: 171
Registriert: 06.02.2018, 07:27
Motorrad: F 800 GT

Re: Kaufberatung F800GT

Beitragvon Udo-MH » 09.09.2018, 10:31

Moin moin.

Danke euch! Praktische Prüfung war echt ok. Hab meine Grundfahraufgaben gemacht und dann gings auf die Bahn. Direkt wieder runter und noch ne halbe Stunde durch die Mülheimer Innenstadt und wieder zum TÜV. Ich dachte erst ich habs versemmelt. Es waren noch 15-20 Minuten über (Prüfung dauert 60 minuten). Da hab ich zurückgespuhlt und gedacht oh shit!

Da ist eine Strasse mit einer 30er Begrenzung dann kommt eine Einmündung, aber keine neuen 30 also ich bescheunige wieder an die 50. Dann kommt eine leichte rechts Kurve und :shock: wieder ein 30er Schild und ca. 20-30 meter weiter hinten sieht man dann schon ein 50er Schild. Also ich wieder auf 30 runter und am 50er Schild wieder beschleunigt.

Da hab ich gedacht, ich hab den Vogel abgeschossen. Mein Fahrlehrer kommt aus den Auto auf mich zu und meinte: "Was machse fürn Scheiss?" "Warum machse sowas?"

Ich: "Was meinst du? Wo hab ich denn verkackt?"

Er: "Nirgends, alles richtig gemacht und bestanden. Herzlichen......"

Ich: "Du Sack!!!"

Naja alles in allen war ich ja gut vorbereitet. Der Püfer (oder mein Fahrlehrer) meinte nur danach "wer in Mülheim Ruhr den Führerschein besteht kann fahren". Ist echt heftig die Innenstadt und die Nebenstrassen. Das mit dem Schildergewirr hat mir keine Ruhe gelassen und ich bin dann mit dem Auto die Strasse lang und hab gesehen dass es echt genau so ist wie ich vermutet habe. Die 2 spurige Einmündung hebt kurzzeitig die 30er Begrenzung auf.

@Carsten

Ja ich hab mich da wohl vertan. Der hat mir zuviel Input auf einmal gegeben und ich hab jetzt auch schon so viel gelesen. Sorry.

Lieben Gruß,
Udo
Benutzeravatar
Udo-MH
 
Beiträge: 162
Registriert: 27.08.2018, 13:25
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Motorrad: F800GT 12/17 (TÜ)

Re: Kaufberatung F800GT

Beitragvon Bamberger » 09.09.2018, 10:45

Glückwunsch zum Führerschein und zur GT.

Ich persönlich liebäugle auch mit einer GT. Allerdings find ich sie im Vergleich zur ST irgendwie pummelig.

An die ST kriegt man aber nur Sportkoffer dran welche ich wiederum hässlich finde.

Teufelskreis
Bamberger
 
Beiträge: 56
Registriert: 18.08.2016, 19:30
Motorrad: Bisher noch keines

Re: Kaufberatung F800GT

Beitragvon HarrySpar » 09.09.2018, 19:03

Vorne anstelle der GT Verkleidung eine ST Verkleidung zu montieren, könnte eventuell relativ leicht gehen.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6233
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Kaufberatung F800GT

Beitragvon carsten_e » 09.09.2018, 20:05

Bamberger hat geschrieben:...
Ich persönlich liebäugle auch mit einer GT. Allerdings find ich sie im Vergleich zur ST irgendwie pummelig.
...


Die GT sieht viel erwachsener aus!
Benutzeravatar
carsten_e
 
Beiträge: 812
Registriert: 24.04.2012, 16:12
Motorrad: F800GT

Re: Kaufberatung F800GT

Beitragvon GT_FAHRER » 09.09.2018, 22:10

Die schöne GT wollt Ihr doch wohl nicht mit einer hässlichen ST Verkleidung verhunzen. nogo
Es ist nicht schlimm 60 zu sein, es ist nur schlimm sich so zu benehmen.
Benutzeravatar
GT_FAHRER
 
Beiträge: 247
Registriert: 22.10.2017, 07:42
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: F800GT

VorherigeNächste

Zurück zu F800s + F800ST + F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste