F800 (GT) auf Hauptständer überwintern ok?

Die neue F800S + F800ST + F800GT im allgemeinen.

F800 (GT) auf Hauptständer überwintern ok?

Beitragvon Udo-MH » 28.10.2018, 18:25

Hallo zusammen.

Ich denke meine GT wird wohl bald in den Winterschlaf fallen. BMW Ladegerät ist schon angeschlossen und joggt mit der Batterie durch die Garage. Schutzhaube XXL von Louis ist auch bereit die GT ins Dunkle zu hüllen. Die Frage die sich nun stellt ist, reicht es das Bike auf dem Hauptständer aufzubocken (steht auf einer Rothewald Rangierhilfe)? Das Vorderrad steht ja auf dem Boden weil das Motorgewicht sie eben Kopflastig hält.

Sollte ich unterm Motor einen Bock platzieren um das Vorderrad und die Gabel zu entlasten oder ist das zu päpstlich?

Ich will meiner Gertrude ja den Winterschlaf so angenehm wie möglich machen.

Lieben Gruß,
Udo
Benutzeravatar
Udo-MH
 
Beiträge: 165
Registriert: 27.08.2018, 13:25
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Motorrad: F800GT 12/17 (TÜ)

F800 (GT) auf Hauptständer überwintern ok?

Werbung

Werbung
 

Re: F800 (GT) auf Hauptständer überwintern ok?

Beitragvon ike » 28.10.2018, 18:58

Hallo Udo.
Wenn du es ihr so angenehm wie möglich machen möchtest.
Es gibt auch noch Vorderradständer die in die Steckachse passen.
Dann auf dem Hauptständer und alle Räder in der Luft.
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 410
Registriert: 10.03.2014, 05:37
Motorrad: F800R

Re: F800 (GT) auf Hauptständer überwintern ok?

Beitragvon Udo-MH » 28.10.2018, 19:02

Hallo Ike,

vielen Dank für den Tipp. Ist dann nicht auch die Gabel unter "Last"? Rad in der Luft ist ja nicht gleich Rad in der Luft. Wenn ich mir einen Holzbock baue der unten am Motor die GT vorn abstützt ist die Gabel ja auch entlastet und das Rad folglich in der Luft.

Lieben Gruß,
Udo
Benutzeravatar
Udo-MH
 
Beiträge: 165
Registriert: 27.08.2018, 13:25
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Motorrad: F800GT 12/17 (TÜ)

Re: F800 (GT) auf Hauptständer überwintern ok?

Beitragvon SingleR » 28.10.2018, 19:39

@Udo-MH: Du machst Dir zu viele Gedanken... ;-) Ich stelle mein Mopped in die Garage, wenn ich es nicht brauche und hole es wieder heraus, wenn ich fahren möchte. Dabei ist es mir fast egal, wie lange die Zwischenräume sind. Ok, im Winter steht das Ding eher auf dem Hauptständer. Und wenn ich ca 4 Wochen nicht gefahren bin, kommt für 1 Tag das Erhaltungsladegerät zum Einsatz. Das war es dann auch schon!
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2174
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Motorrad: F 800 R

Re: F800 (GT) auf Hauptständer überwintern ok?

Beitragvon GT_FAHRER » 28.10.2018, 19:39

Meine Überwintert komplett in der Luft ThumbUP

Frischhaltegerät bleibt den ganzen Winter über an der Bordsteckdose angeschlossen, so ist die Batterie im Frühjahr in Topform.


Bild



lG Peter
Es ist nicht schlimm 60 zu sein, es ist nur schlimm sich so zu benehmen.
Benutzeravatar
GT_FAHRER
 
Beiträge: 248
Registriert: 22.10.2017, 07:42
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: F800GT

Re: F800 (GT) auf Hauptständer überwintern ok?

Beitragvon oldie » 28.10.2018, 21:41

ich lasse meine auch auf dem hauptständer (und am ladegerät und unter schutzplane), drehe alle paar wochen das vorderrad ein stück weiter, damit es nicht monatelang einseitig belastet wird, und fertig.
guten Winterschlaf

jörg
Benutzeravatar
oldie
 
Beiträge: 62
Registriert: 17.10.2015, 15:36
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: BMW f800GT

Re: F800 (GT) auf Hauptständer überwintern ok?

Werbung


Re: F800 (GT) auf Hauptständer überwintern ok?

Beitragvon Udo-MH » 29.10.2018, 00:26

Okay. Vielen Dank für den ganzen Input.

Ich werd die Gertrude dann mal auf dem Hauptständer schlafen lassen. Für das Vorderrad und die Gabel lass ich mir mal was einfallen. Aber wie schon gesagt. Ich möchte nicht päpstlicher als der Papst werden ThumbUP

Lieben Gruß,
Udo
Benutzeravatar
Udo-MH
 
Beiträge: 165
Registriert: 27.08.2018, 13:25
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Motorrad: F800GT 12/17 (TÜ)

Re: F800 (GT) auf Hauptständer überwintern ok?

Beitragvon X_FISH » 29.10.2018, 07:20

Bisser'l mehr Luft in den Pneu und wenn du sehr besorgt bist: Alle 2 Wochen das Vorderrad ein klein wenig drehen. Damit es keinen "Standplatten" gibt. Geht aber auch so, sind ja nicht aus Zuckerwatte. ;)

Im Sommer steht sie ja auch evtl. mal 2-4 Wochen ohne großartig bewegt zu werden (oder wird nach der Tour zufällig wieder genau auf den gleichen Fleck am Reifen abgestellt. :D

Grüße, Martin
Benutzeravatar
X_FISH
 
Beiträge: 50
Registriert: 21.10.2018, 16:04
Motorrad: R 1150 GS

Re: F800 (GT) auf Hauptständer überwintern ok?

Beitragvon Hartmut_HB » 29.10.2018, 09:11

Moin,
ich mach da auch nichts weiter.
Ein Tipp: Wenn man sich das Drehen des V-Rades sparen möchte, kann man auch eine auf Länge geschnittene Dachlatte unter den Motorblock stellen. :D
Hartmut
Hartmut_HB
 
Beiträge: 191
Registriert: 07.07.2006, 11:12
Wohnort: Bremen
Motorrad: F800GT

Re: F800 (GT) auf Hauptständer überwintern ok?

Beitragvon Kajo » 29.10.2018, 09:21

Noch nie habe ich ein Motorrad "hochgebockt" für die Überwinterung und die meisten Motorräder haben nach der gründlichen Wäsche und dem Fetten / Einölen auf dem Seitenständer überwintert ohne bewegt zu werden. Alle 4 Wochen hänge ich dann regelmäßig ein Batterieladegerät an und empfehle daher bei kalter Witterung einen Glühwein für den Besitzer zum Aufwärmen in der Garage.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5147
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Motorrad: S 1000 R

Re: F800 (GT) auf Hauptständer überwintern ok?

Beitragvon carsten_e » 29.10.2018, 11:36

Der Handfeger flog hier noch rum, aber eine Holzlatte wäre die Alternative.
Dateianhänge
IMG_20181029_111949.jpg
Benutzeravatar
carsten_e
 
Beiträge: 813
Registriert: 24.04.2012, 16:12
Motorrad: F800GT

Re: F800 (GT) auf Hauptständer überwintern ok?

Beitragvon EFANNGETE » 29.10.2018, 21:24

Hallo zusammen:
Hauptständer, Ladegerät & Plane
Hauptständer, weil weniger Platz bedarf als auf den Seitenständer (wenn vorhanden!)
Ladegerät, weil im Frühjahr sofort los düsen können und wegen den Temperaturen unter -5°C
Plane, weil doch der Wind Staub in die Garage pustet.
Ach ja und vorher wird geputzt!

Bei den neueren Reifengenerationen brauch man sich keine Gedanken wegen "plattdrücken" mehr machen. Hat mir der Freundliche erklärt. 3bar schaden aber auch nicht!
LG Efanngete
bought not built
Benutzeravatar
EFANNGETE
 
Beiträge: 149
Registriert: 03.10.2016, 15:40
Wohnort: Horb
Motorrad: F800GT/2015

Re: F800 (GT) auf Hauptständer überwintern ok?

Beitragvon Roadslug » 30.10.2018, 17:09

Diese Sorge um die Reifen oder um Standplatten ist eigentlich durch nichts berechtigt, auch dann nicht wenn das Moped auf dem Seitenständer steht. Kleine Rechnung: Das Moped wiegt rund 200kg, davon drücken geschätzt ca. 50kg auf den Seitenständer. Es bleiben als nur ungefähr 75kg pro Rad. Bei einem Pkw hat man bspw. mindestens die vierfache Belastung pro Rad und das funktioniert auch ohne Probleme wenn das Fahrzeug länger steht. Also nicht so viele Gedanken machen. Einfach die Reifen um ca. 1bar stärker aufpumpen, damit der zu erwartende Druckabfall über den Standzeitraum kompensiert wird und gut ist es.
Benutzeravatar
Roadslug
 
Beiträge: 2921
Registriert: 26.02.2010, 14:57

Re: F800 (GT) auf Hauptständer überwintern ok?

Beitragvon SingleR » 30.10.2018, 18:52

EFANNGETE hat geschrieben:Hauptständer, weil weniger Platz bedarf als auf den Seitenständer (wenn vorhanden!)

Korrekt! Wessen Mopped keinen Hauptständer hat (und wer auch keinen Montageständer hat), der kann unter den Seitenständer auch ein Stück Spanplatte (Stärke ca. 18 mm) unter den Seitenständer legen. Die F steht damit immer noch ausreichend kippstabil, aber eben doch etwas aufrechter und platzsparender.

EFANNGETE hat geschrieben:Ach ja und vorher wird geputzt

Warum? Ich sehe zumindest keinen technischen Grund, ein Mopped zu putzen, bevor es ein paar Monate nicht benutzt wird. Ich werfe - Kettenantrieb vorausgesetzt - lediglich noch einen Blick auf die Kette (also dass noch Fett drauf ist), sofern sie nicht ohnehin turnusmäßig zu reinigen und neu zu fetten ist, um u.a. auch Korrosion zu vermeiden.

Roadslug hat geschrieben:Einfach die Reifen um ca. 1bar stärker aufpumpen, damit der zu erwartende Druckabfall über den Standzeitraum kompensiert wird...

Ok, kann man so machen. Aber bei 1 bar höherem Druck kann man das Mopped getrost ca. 1 Jahr stehen lassen, ohne dass der "Betriebsluftdruck" nennenswert unterschritten wird. Ich rechne grob mit ca. 0.1 bar Druckverlust / Monat.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2174
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Motorrad: F 800 R

Re: F800 (GT) auf Hauptständer überwintern ok?

Beitragvon Graver800 » 30.10.2018, 19:07

SingleR hat geschrieben:... . Aber bei 1 bar höherem Druck kann man das Mopped getrost ca. 1 Jahr stehen lassen, ohne dass der "Betriebsluftdruck" nennenswert unterschritten wird. Ich rechne grob mit ca. 0.1 bar Druckverlust / Monat.


Aaah, und ich dachte, meine Reifen wären vielleicht undicht (da ich ja nicht viel fahre fiel mir das nach Monaten auf).
ich habe mich aber dann nicht weiter informiert, sonder bin gleich zum Lufttanken zur Tanke um die Ecke gefahren....
Die MEINE ist schwarz-weiss ... nicht kariert, nicht schraffiert, ... ... und morgen hoffentlich noch da- ... die klauen hier nämlich immer noch Mopeds wie die Raben
Meine F800R siehst du hier: viewtopic.php?f=19&t=5113&hilit=zeigt+her&start=915#p118322
Meine Vorstellung hier: viewtopic.php?f=3&t=9349&p=116335#p116335
Benutzeravatar
Graver800
 
Beiträge: 2001
Registriert: 01.02.2013, 15:06
Wohnort: Im Bergischen (NRW), davor Buxtehude, Milano(I), HH, Chester(GB), Compiegne(F), B, SB, HOM...
Motorrad: F800R, LX50classic2T

Nächste

Zurück zu F800s + F800ST + F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron