Kennzeichenhalter

Die neue F800S + F800ST + F800GT im allgemeinen.

Kennzeichenhalter

Beitragvon Udo-MH » 08.11.2018, 19:40

Hallo zusammen.

Ich möchte mir einen Kennzeichenhalter bauen. Alublech habe ich massig in vielen Stärken da. Fräsen ist auch kein Problem. Abkanten ebenso. Der Halter sollte so aussehen wie der von R&G Racing Products. Ich habe ja noch das Schutzblech der GT mit dem Kennzeichen dran. Das gefällt mir jetzt nicht so sehr. Da ich mir aber wegen der Bohrungen im Kennzeichen nicht sicher bin ob das passt, mach ich mir lieber eins selber.

Die Fragen sind:

Darf ich das überhaupt? Reflektor und max. 30° Neigung ist klar. Einfedern etc. pp. ist auch klar.
Hat wer eine Zeichnung oder Schablonen? Hab die GT aus 2017 mit Gepäckbrücke.

Lieben Gruß,
Udo
Benutzeravatar
Udo-MH
 
Beiträge: 295
Registriert: 27.08.2018, 14:25
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Motorrad: F800GT 12/17 (TÜ)

Kennzeichenhalter

Werbung

Werbung
 

Re: Kennzeichenhalter

Beitragvon GT_FAHRER » 09.11.2018, 00:28

Du kannst doch das Kunststoffschutzblech komplett entfernen und nur den reinen Kennzeichenhalter behalten

Das sieht dann so aus:
Dateianhänge
0.97094700+1503582638.jpg
Es ist nicht schlimm 60 zu sein, es ist nur schlimm sich so zu benehmen.
Benutzeravatar
GT_FAHRER
 
Beiträge: 307
Registriert: 22.10.2017, 08:42
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: F800GT

Re: Kennzeichenhalter

Beitragvon Udo-MH » 09.11.2018, 00:56

Hi.

Ist das auch so bei ner 2017er GT? Hab jetzt nicht sooo genau hingeschaut, aber es sah so aus wie ein Stück Fender. Wenn dem so ist würde mir das so besser gefallen.

Lieben Gruß,
Udo
Benutzeravatar
Udo-MH
 
Beiträge: 295
Registriert: 27.08.2018, 14:25
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Motorrad: F800GT 12/17 (TÜ)

Re: Kennzeichenhalter

Beitragvon GT_FAHRER » 09.11.2018, 01:18

Also ich glaube nicht das BMW da was bei der 2017. geändert hat.

Wenn man das Schutzblech abnimmt bleibt nur der Kennzeichenhalter übrig.

Allerdings war mir persönlich dann das Hinterrad nach oben hin zu offen, so das bei Regenfahrten alles eingesüfft wird.

Ich habe nur das Schutzblech knapp unterm Nummernschild gekürzt, so das der obere Teil erhalten blieb.





lG Peter
Dateianhänge
WP_20180701_10_57_46_Rich.jpg
Es ist nicht schlimm 60 zu sein, es ist nur schlimm sich so zu benehmen.
Benutzeravatar
GT_FAHRER
 
Beiträge: 307
Registriert: 22.10.2017, 08:42
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: F800GT

Re: Kennzeichenhalter

Beitragvon Udo-MH » 09.11.2018, 12:07

Naja wenn ich die Winkel jetzt bei dir so sehe denke ich dass dein Topcase bei Langsamfahrten auch eingesaut wird oder? Ich schau mir das mal an. Vielen Dank für deinen Tip!

Lieben Gruß,
Udo
Benutzeravatar
Udo-MH
 
Beiträge: 295
Registriert: 27.08.2018, 14:25
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Motorrad: F800GT 12/17 (TÜ)

Re: Kennzeichenhalter

Beitragvon Udo-MH » 09.11.2018, 18:36

Bin heute noch mal 150Km gefahren. Habs mir mal angesehen. Würde passen wenn ich den Fender abmache. Kommt aber erst in der neuen Saison.

War heute bei Louis und habe mir einen Nolan N 87 Arkad für 180 EUR gekauft (runter auf 229 mit nochmal 20%). Der sieht sehr schick aus und ist mein 2. Helm wenn ich alleine Fahre. 100gr leichter als der Neotec ist er auch noch und passt in XL wunderbar. Toller Helm mit einer Geräuschkulisse bei 220 wie der Neotec bei 120 km/h.

Lieben Gruß,
Udo
Dateianhänge
N87-ARCAD-N-COM-M.White-44.jpg
Benutzeravatar
Udo-MH
 
Beiträge: 295
Registriert: 27.08.2018, 14:25
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Motorrad: F800GT 12/17 (TÜ)

Re: Kennzeichenhalter

Werbung


Re: Kennzeichenhalter

Beitragvon Spätstarter69 » 09.11.2018, 18:59

Ich fahre auch den N 87 auf meiner F800R. Dort ist er sehr laut.
Dateianhänge
s-l640.jpg
s-l640.jpg (49.78 KiB) 2441-mal betrachtet
Benutzeravatar
Spätstarter69
 
Beiträge: 72
Registriert: 24.04.2018, 10:27
Wohnort: Dreieich
Motorrad: F800R

Re: Kennzeichenhalter

Beitragvon Udo-MH » 09.11.2018, 19:30

Naja ich hab ja auch mehr Scheibe vorne. Auf einem Naked bike habe ich keine Vergleichswerte, mangels Bike :)

Hätte mir dann heute die F800R neben meiner weißen ausleihen müssen :)

Lieben Gruß,
Udo
Dateianhänge
IMG_6627.jpg
Benutzeravatar
Udo-MH
 
Beiträge: 295
Registriert: 27.08.2018, 14:25
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Motorrad: F800GT 12/17 (TÜ)

Re: Kennzeichenhalter

Beitragvon Udo-MH » 17.11.2018, 17:44

So der Vollständigkeit halber,

Hier mein "Ergebnis" mit abgebautem Heckfender. Mir gefällts :)

Lieben Gruß,
Udo
Dateianhänge
IMG_6638.jpg
Benutzeravatar
Udo-MH
 
Beiträge: 295
Registriert: 27.08.2018, 14:25
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Motorrad: F800GT 12/17 (TÜ)

Re: Kennzeichenhalter

Beitragvon ike » 21.11.2018, 20:25

Mir fällt gerade so auf,
Peter und Udo , haben eure GT gar keine LED-Rückleuchte verbaut?
Dachte die sind mittlerweile bei neueren Modellen Serie.
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 475
Registriert: 10.03.2014, 06:37
Motorrad: F800R

Re: Kennzeichenhalter

Beitragvon GT_FAHRER » 21.11.2018, 21:04

Hallo Ike,

nein die LED Rücklichter sind Sonderzubehör.

Habe schon seit Monaten eine schwarze LED Einheit von Whitelights hier liegen, habe nur noch keine Zeit zum Einbauen gehabt.

Das ist ja auch nicht mal eben gemacht, man muss mehr oder weniger das ganze Heck zerlegen um an die Schrauben zu kommen.

Da lobe ich mir doch meine alte ehemalige R1150RT dort brauchte man nur zwei Rändelschrauben zu lösen und man hatte die
Rückleuchteneinheit in der Hand.

@Udo ich glaube ich mach den Heckfender auch komplett ab, so ganz ohne siehts doch besser aus.

lG Peter
Es ist nicht schlimm 60 zu sein, es ist nur schlimm sich so zu benehmen.
Benutzeravatar
GT_FAHRER
 
Beiträge: 307
Registriert: 22.10.2017, 08:42
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: F800GT

Re: Kennzeichenhalter

Beitragvon Udo-MH » 21.11.2018, 22:47

Jo LED Rücklicht wäre schön, aber durch den CAN Bus muss das doch erst "freigeschaltet" werden oder? Sonst bekommt man immer diese LAMPF Meldung in der rechten Digitalanzeige oder? Und so ne Adapterplatte ist auch noch nötig meine ich. Ich blick da nicht o recht durch was man wie verbauen muss.

Lieben Gruß,
Udo
Benutzeravatar
Udo-MH
 
Beiträge: 295
Registriert: 27.08.2018, 14:25
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Motorrad: F800GT 12/17 (TÜ)

Re: Kennzeichenhalter

Beitragvon GT_FAHRER » 21.11.2018, 23:50

Das freischalten und die Adapterplatte sind nur beim originalen BMW LED Rücklicht notwendig.

Bei den LED Rücklichtern z.bs. von Whitelights ist ein Adapterkabel mit Lastwiderständen dabei.

Diese Widerstände simulieren quasi die Glühlampe und die Lampenüberwachung spricht nicht an


z.bs. so eines, gibt es auch in Rot oder Weiss
Dateianhänge
s-l1600 (1).jpg
s-l640.jpg
s-l640.jpg (12.94 KiB) 1742-mal betrachtet
Es ist nicht schlimm 60 zu sein, es ist nur schlimm sich so zu benehmen.
Benutzeravatar
GT_FAHRER
 
Beiträge: 307
Registriert: 22.10.2017, 08:42
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: F800GT

Re: Kennzeichenhalter

Beitragvon Udo-MH » 22.11.2018, 00:13

Hallo Peter.

Wenn du deins eingebaut hast, kannste ja mal Fotos machen. Habe gelesen daß manche LED Rücklichter echt dunkel sein sollen. Das Originale ist eigentlich auch nicht sooo teuer. Das Freischalten ist halt das Problem.

Lieben Gruß,
Udo
Benutzeravatar
Udo-MH
 
Beiträge: 295
Registriert: 27.08.2018, 14:25
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Motorrad: F800GT 12/17 (TÜ)

Re: Kennzeichenhalter

Beitragvon SingleR » 22.11.2018, 14:29

GT_FAHRER hat geschrieben:Das freischalten und die Adapterplatte sind nur beim originalen BMW LED Rücklicht notwendig.

Adapterplatte: ja (wg. der korrekten Anstrahlung des Kennzeichens durch die Kennzeichenbeleuchtung)
Freischalten: nein

Evt. ist das Freischalten abhängig vom Modelljahr. An meiner R (Mj. 2012) musste nix freigeschaltet werden.

GT_FAHRER hat geschrieben:Das ist ja auch nicht mal eben gemacht, man muss mehr oder weniger das ganze Heck zerlegen um an die Schrauben zu kommen.

"Heck zerlegen" ist stark übertrieben. Der Ausbau der alten und der Einbau der neuen Leuchte ist auch für den Ungeübten in max. (!) einer Stunde erledigt. Viel mehr als die hinteren Verkleidungsteile und den Gepäckträger / Soziushaltegriff abzubauen und den Bowdenzug für die Sitzbankverriegelung auszuhängen ist da nicht zu tun.

Udo-MH hat geschrieben:Das Freischalten ist halt das Problem.

Nein - s.o. ;-) Und sollte da doch was freizuschalten sein: ich habe hier die Diagnosesoftware plus Interface...
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2238
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

Nächste

Zurück zu F800s + F800ST + F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste