F 800 GT Federbein, Hyperpro Feder einbauen

Die neue F800S + F800ST + F800GT im allgemeinen.

F 800 GT Federbein, Hyperpro Feder einbauen

Beitragvon johannes » 07.05.2020, 10:31

Hallo, mir ist das Federbein zu hart. Ich würde gerne einen Federwechsel vornehmen, da ich mit voller Montur nur <80 kg auf die Waage bringe. Also nur die Originalfeder gegen eine weichere progressive Feder von Hyperpro wechseln. Hat schon einer Erfahrung mit dem Wechsel der Feder bzw zerlegen vom Federbein ? Das Federbein hat das kleine ESA. Gruß
johannes
 
Beiträge: 2
Registriert: 23.11.2016, 19:23
Motorrad: F 800 R

Re: F 800 GT Federbein, Hyperpro Feder einbauen

Beitragvon Tuebinger » 19.05.2020, 18:24

Den Einbau macht entweder Hyperpro selbst für 20€ wenn du das Federbein einschickst oder deine Werkstatt, wenn sie eine Federpresse hat, für ein paar Euro in die Kaffeekasse... Mit den herkömmlichen Federspannern zum Tieferlegen von PKW geht's wohl nicht, dafür ist die Feder zu steif.

Hatte am Samstag die Gelegenheit eine F800S mit Hyperpro Federn zu fahren, allerdings in der tiefergelegten Version. Die Feder vom Federbein kam mir allerdings straffer vor als die org. Feder!

Wieso meinst du dass sie damit weicher werden könnte? Hyperpro sagte am Telefon zu mir neulich auch, dass die härter sei damit die Dämpfung entlastet wird und besser arbeiten kann... Wiege 85kg fahrfertig, werde beim org. Federbein bleiben.

Nur an der Gabel muss ich was machen, die ist mir zu unterdämpft, da ist zu viel Bewegung drin. Die mit Federn/Öl von Hyperpro optimierte hat deutlich besser funktioniert als die org. bei mir. Wobei ich wohl die org. Federn beibehalten und nur Öl wechsle und Füllstand (etwas weniger Luftpolster) anpassen werde, damit mehr Dämpfung bekomme. Härter zu werden braucht die Feder nicht und durchschlagen tut sie auch nicht....

Hoffe geholfen zu haben.

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 888
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S

Re: F 800 GT Federbein, Hyperpro Feder einbauen

Beitragvon spieler13 » 19.05.2020, 19:38

Hallo johannes,
Dir ist die Feder zu hart selbst wenn Du die Vorspannug (voll?) raus nimmst?
Ich bin mal eine GT vor ein paar Jahren gefahren, sie kam mir in Standardeinstellungen ein bißchen härter vor als meine damalige ST. Aber wie gesagt, das waren Standarteinstellungen. Wenn noch nicht getan, probier es mal aus. Solltest Du umbauen wollen, es gibt auf YT ein Filmchen, da tauschen sie das Federbein einer F800R (ganz so einfach war es leider nicht bei der S).
Ansonsten kann ich Tuebinger nur bestätigen; die meisten wollen ein strafferes, härteres Fahrwerk. Ob es weichere komplette Federbeine oder Federn gibt weiß ich gar nicht.

Gruß Michael
Nur ein überholter Autofahrer ist ein guter Autofahrer.
Moppeds: 2x F800S, Triumph 675 Street Triple, Yamaha XT600Z Tenere (Bastelobjekt), F800ST (verkauft mit 120.000km), F800GS (verkauft mit ~47000 km), Suzuki GS400
spieler13
 
Beiträge: 46
Registriert: 03.11.2012, 12:18
Motorrad: F800S/Street Triple


Zurück zu F800S + F800ST + F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste