Gewichte beim Abspecken

Die neue F800S + F800ST + F800GT im allgemeinen.

Gewichte beim Abspecken

Beitragvon F800STKalli » 01.02.2009, 10:42

In Bezug nehmend auf den Thread in "Plaudern rund um die F 800...(Sportauspuff AC Schnitzer)" habe ich mir mal die Mühe gemacht und die Teile abgewogen bzw. beim Hersteller nachgefragt.

Ich habe eine ST und habe den Hubschrauberlandeplatz (Gepäckbrücke) samt Kofferhalter aus optischen Gründen gegen die die Soziushaltegriffe der S ersetzt. Desweiteren fahre ich mit Schnitzer-Topf aus Alu und habe zum Schutz der Schwinge und des Federbeins die Ilmberger Radabdeckung montiert. Dabei fällt die Original-Riemenabdeckung an der Schwinge weg.

Originaltopf selbst gewogen: 6.430g
AC Topf (Herstellerangabe): 2.900g
Verbindungsrohr (Hersteller): 500g
Ersparnis: 3.030g

Gepäckbrücke: 2.330g
Kofferhalter: 495g
Schrauben dazu (4): 135g
Haltegriff F 800 S: 490g
Ersparnis: 2.470g

Hinterradabdeckung (Hersteller): 270g
Riemenabdeckung: 225g
Zusätzlich: 45g

Die Ersparnis liegt also bei ca. 5.500g. Man kann, wenn man die Gewichte des Carbonteils betrachtet meinen, wenn man die restlichen Kunststoffteile der F 800 (Vorderradkotflügel, Mittelteil der Tankatrappe (wobei die so dünn ist und eh kaum was wiegt) und Riemenradabdeckung durch Carbon ersetzt, dass man einen Haufen sparen wird. Ich tippe auf geschätzt 300-400g. Das kann ich aber auch schon sparen, wenn ich vor dem Fahren gepflegt aufs Klo gehe und das Geld für was (für mich) sinnvolleres ausgebe.

Vollen Tank und leere Straßen
Kalli
Wenn Du Schmetterlinge im Bauch haben willst, dann musst Du Dir Raupen in den Hintern stecken!

Ich würde mich ja gern mit Ihnen intellektuell duellieren, aber wie ich sehe sind Sie unbewaffnet...
F800STKalli
 
Beiträge: 438
Registriert: 28.06.2008, 12:39
Wohnort: 69514 Laudenbach
Postleitzahl: 69514
Land: Deutschland

Gewichte beim Abspecken

Werbung

Werbung
 

Re: Gewichte beim Abspecken

Beitragvon waldbauer » 01.02.2009, 11:50

F800STKalli hat geschrieben:I

Das kann ich aber auch schon sparen, wenn ich vor dem Fahren gepflegt aufs Klo gehe und das Geld für was (für mich) sinnvolleres ausgebe.

Vollen Tank und leere Straßen
Kalli


Ein Bekannter von mir , eingfleischter Ducatisti , hat vor ca. 20 Jahren bei seiner 750 SS alle Register der Gewichtserleichterung gezogen und mir u.a. hohlgebohrte Achsen gezeigt .
Ich hab ihm damals schon den Rat gegeben , vor dem Fahren aufs Klo zu gehen , das bring sicher mehr Gewichtseinsparung ...... :twisted:

Gruß
Franz
Benutzeravatar
waldbauer
 
Beiträge: 255
Registriert: 17.01.2008, 11:11
Wohnort: bei Altötting

Beitragvon testfahrer » 01.02.2009, 16:17

Ich habe an meiner Triple einige Änderungen zur Gewichtsreduktion gemacht.
Mal ein Beitrag für Bremsen und Felgen.
http://www.t5net-forum.de/forum/index.p ... msscheiben

Das meiste hat aber der tausch von Felgen und Bremsscheiben gebracht.
Die Änderung der Auspuffanlage hat von Original auf den Mivv hat ca. 4Kg gebracht.
Andere Teile noch mal 3 bis 4 Kg.
Ein guter tipp ist noch der tausch der Batterie gegen eine LiPo.

Aber mal ehrlich, wer merkt das auf der Straße schon.

Das beste Preis Leistungsverhältnis hat einfach Biotuning oder?

[url][/url][url][/url]
Zuletzt geändert von testfahrer am 01.02.2009, 18:20, insgesamt 2-mal geändert.
Grüße von der Saar

Thomas

Aktuelle Modelle

Triumph Speed Triple 1050
http://www.verbotener Bilderhoster.net/galerie/60530/6D8RbNh58F/0
Benutzeravatar
testfahrer
 
Beiträge: 147
Registriert: 13.08.2008, 20:36
Wohnort: Schwalbach/Saar

Re: Gewichte beim Abspecken

Beitragvon buti » 01.02.2009, 17:37

waldbauer hat geschrieben:
F800STKalli hat geschrieben:I

Das kann ich aber auch schon sparen, wenn ich vor dem Fahren gepflegt aufs Klo gehe und das Geld für was (für mich) sinnvolleres ausgebe.

Vollen Tank und leere Straßen
Kalli


Ein Bekannter von mir , eingfleischter Ducatisti , hat vor ca. 20 Jahren bei seiner 750 SS alle Register der Gewichtserleichterung gezogen und mir u.a. hohlgebohrte Achsen gezeigt .
Ich hab ihm damals schon den Rat gegeben , vor dem Fahren aufs Klo zu gehen , das bring sicher mehr Gewichtseinsparung ...... :twisted:

Gruß
Franz


jo Franz, Biotunig, wenn ich manch dicke Wurst sehe die auf nem Bike hockt ist da sogar deutlich mehr Potenzial, grad bei BMW und Harley Fahrern ist gewaltig was drin ;)
Gruß aus dem hohen Norden
Jörg بطي

.... wer nicht kotzt säuft nicht am Limit
Benutzeravatar
buti
 
Beiträge: 3033
Registriert: 18.06.2007, 19:01

Beitragvon testfahrer » 01.02.2009, 21:50

Ich habe an meiner Triple einige Änderungen zur Gewichtsreduktion gemacht.
Mal ein Beitrag für Bremsen und Felgen.
http://www.t5net-forum.de/forum/index.p ... msscheiben

Das meiste hat aber der tausch von Felgen und Bremsscheiben gebracht.
Die Änderung der Auspuffanlage hat von Original auf den Mivv hat ca. 4Kg gebracht.
Andere Teile noch mal 3 bis 4 Kg.
Ein guter tipp ist noch der tausch der Batterie gegen eine LiPo.

Aber mal ehrlich, wer merkt das auf der Straße schon.

Das beste Preis Leistungsverhältnis hat einfach Biotuning oder?
Grüße von der Saar

Thomas

Aktuelle Modelle

Triumph Speed Triple 1050
http://www.verbotener Bilderhoster.net/galerie/60530/6D8RbNh58F/0
Benutzeravatar
testfahrer
 
Beiträge: 147
Registriert: 13.08.2008, 20:36
Wohnort: Schwalbach/Saar

Re: Gewichte beim Abspecken

Beitragvon ManniF800S » 02.02.2009, 08:41

F800STKalli hat geschrieben:In Bezug nehmend auf den Thread in "Plaudern rund um die F 800...(Sportauspuff AC Schnitzer)" habe ich mir mal die Mühe gemacht und die Teile abgewogen bzw. beim Hersteller nachgefragt.

Ich habe eine ST und habe den Hubschrauberlandeplatz (Gepäckbrücke) samt Kofferhalter aus optischen Gründen gegen die die Soziushaltegriffe der S ersetzt. Desweiteren fahre ich mit Schnitzer-Topf aus Alu und habe zum Schutz der Schwinge und des Federbeins die Ilmberger Radabdeckung montiert. Dabei fällt die Original-Riemenabdeckung an der Schwinge weg.

Originaltopf selbst gewogen: 6.430g
AC Topf (Herstellerangabe): 2.900g
Verbindungsrohr (Hersteller): 500g
Ersparnis: 3.030g

Gepäckbrücke: 2.330g
Kofferhalter: 495g
Schrauben dazu (4): 135g
Haltegriff F 800 S: 490g
Ersparnis: 2.470g

Hinterradabdeckung (Hersteller): 270g
Riemenabdeckung: 225g
Zusätzlich: 45g

Die Ersparnis liegt also bei ca. 5.500g. Man kann, wenn man die Gewichte des Carbonteils betrachtet meinen, wenn man die restlichen Kunststoffteile der F 800 (Vorderradkotflügel, Mittelteil der Tankatrappe (wobei die so dünn ist und eh kaum was wiegt) und Riemenradabdeckung durch Carbon ersetzt, dass man einen Haufen sparen wird. Ich tippe auf geschätzt 300-400g. Das kann ich aber auch schon sparen, wenn ich vor dem Fahren gepflegt aufs Klo gehe und das Geld für was (für mich) sinnvolleres ausgebe.

Vollen Tank und leere Straßen
Kalli







Hallo

das verstehe ich nicht kaufst eine ST tourer und machst die Gepäck brücke weg.
Warum dann nicht gleich eine S ist billiger und leichter und hat schon gar keine Brücke.
Und für das Geld das du gespart hast kaufst eine Vollverkleidung dann passt es.

MFG Manni
Und die linke immer zum Gruß bereit !
Benutzeravatar
ManniF800S
 
Beiträge: 109
Registriert: 16.09.2007, 11:03
Wohnort: 73079 Süssen

Re: Gewichte beim Abspecken

Werbung


Beitragvon Eike » 02.02.2009, 09:41

Ich schiebe die ST meiner Frau auch immer links auf den Hänger, da dank Akrapovic leichter. Ich merke zwar keinen Unterschied, aber da rechts schieben und links laden wackliger ist, nutze ich was geht.

Wenn ich die SV oder unseren "neuen" Roller auf den Hänger schieb, dann merke ich aber schon den Unterschied.

Nebenbei versuche ich aber auch etwas abzunehmen - am besten noch drei Kg. Kostet nichts und man macht auch ohne Moped eine bessere Figur. Zum Hänger rauf schieben wären allerdings ein paar Kilo mehr auf den Rippen besser :D

Gruß Eike
Ducati Monster 1200 - 2.000 Km
Ducati 696 - 6.000 Km
F 800 ST - 23.000 Km
Vespa LX 125 - 4.000 Km
Motorradanhänger Standort Freiburg - günstig zu vermieten
Benutzeravatar
Eike
 
Beiträge: 3089
Registriert: 31.01.2007, 18:15
Wohnort: March (Breisgau) & München
Postleitzahl: 79232
Land: Deutschland
Motorrad: F800 ST

Beitragvon F800STKalli » 02.02.2009, 12:03

@ ManniF800S

Weil mir die Sitzposition auf der S nicht passt. Weil die Vollverkleidung auf der ST schon drauf ist (wobei eine Vollverkleidung zusätzlich kaufen bestimmt keine Ersparnis ist). Weil ich die Gepäckbrücke und Kofferhalter nicht extra kaufen muss, wenn sie brauche (Habe an meiner guten alten XJ 900 F den Gepäckträger auch nur dran, wenn ich brauche). Weil die Gepäckbrücke allein nicht die Optik, nicht das Sitzwohlgefühl und nicht das Motorrad ausmacht; es gibt außer der Gepäckbrücke noch mehr Gründe (auch die hier nicht aufgeführten), die einen zur ST greifen lässt.

Noch Fragen?

Vollen Tank und leere Straßen
Kalli
Wenn Du Schmetterlinge im Bauch haben willst, dann musst Du Dir Raupen in den Hintern stecken!

Ich würde mich ja gern mit Ihnen intellektuell duellieren, aber wie ich sehe sind Sie unbewaffnet...
F800STKalli
 
Beiträge: 438
Registriert: 28.06.2008, 12:39
Wohnort: 69514 Laudenbach
Postleitzahl: 69514
Land: Deutschland

Beitragvon mike55 » 02.02.2009, 16:18

Bin genau deiner Meinung F800STKalli :!:
Habe die ST wegen dem Tourenlenker gekauft !

Insgesamt ist das F800ST Paket preiswerter, als wenn
ich eine F800S aufrüste !

Und denn Brotkasten Träger brauche ich nur, wenns auf
lange Reisen geht :wink:

Gruß mike55
2010er F800ST,Pilot Road 3, champanger, Motor schwarz, mit BC und allem Schnick-Schnack, 22560 KM
Benutzeravatar
mike55
 
Beiträge: 944
Registriert: 07.09.2006, 16:16
Wohnort: 42857 Remscheid
Postleitzahl: 42857
Land: Deutschland

Beitragvon Eike » 17.06.2009, 13:14

Heute habe ich durch Kalli inspiriert den Kofferhalter an unserer "weiblichen" ST abgebaut. Wir haben eh' nur einen Satz Koffer und der wird immer bei mir sein, da ich doch etwas mehr Standfestigkeit habe. OK, 630g gespart, vielleicht verhindern die paar Gramm bei einem Wackler im Stand oder so mal Schlimmeres :D Es sieht auch eher besser als schlechter aus.

Was habt Ihr mit den Schraubenlöchern gemacht? Offen gelassen? Wie ist das bei der S, sind die da auch offen?

Wegen der Gepäckbrücke - darf man eigentlich auch ohne fahren wegen der Haltegriffe? Weiß jemand, was die S-Griffe ca. kosten?

Gruß Eike
Ducati Monster 1200 - 2.000 Km
Ducati 696 - 6.000 Km
F 800 ST - 23.000 Km
Vespa LX 125 - 4.000 Km
Motorradanhänger Standort Freiburg - günstig zu vermieten
Benutzeravatar
Eike
 
Beiträge: 3089
Registriert: 31.01.2007, 18:15
Wohnort: March (Breisgau) & München
Postleitzahl: 79232
Land: Deutschland
Motorrad: F800 ST

Beitragvon Eikido » 17.06.2009, 13:28

Ich glaube beim 8) liegen die Griffe bei ca. 89 Euro.

Ich habe noch einen zuhause liegen...
F800S gelb
Benutzeravatar
Eikido
 
Beiträge: 78
Registriert: 28.12.2008, 13:50
Wohnort: Badersleben
Postleitzahl: 38836
Land: Deutschland

Beitragvon Dennisdüsentrieb » 17.06.2009, 14:51

Also ich habe jetzt durch ne gesundere Ernährung 7kg abgenommen.
Wiege jetzt 101kg bei 1,90m
Gekostet hats mich nix ich habe eher gespaart weil ich ja weniger esse und Gemüse ist nicht wirklich teuer :wink:

Froh wäre ich natürlich über 90 bis 95kg Das wäre dann Normalgewicht :twisted:

Also da is auch noch einiges drinn :wink:

Vor 8 Jahren hatte ich nen Waschbrettbauch mit 84kg.
Da gibts auch noch ein paar tolle Fotos in Ibiza am Strand :wink:

Tja früher war ich jung und sexy, heute bin ich nur noch und :lol:

PS: Wenn mir blos das Bier nicht so schmecken würde 8)
Mein letzter Wille..................Mille Mille Mille.
Benutzeravatar
Dennisdüsentrieb
 
Beiträge: 1548
Registriert: 03.11.2008, 21:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee
Postleitzahl: 88079
Land: Deutschland
Motorrad: Keins mehr

Beitragvon Eike » 17.06.2009, 15:27

Hey Leute, es geht nicht um schneller oder so, sondern darum, daß meine Frau mit 1,58m und 52 Kg ein Motorrad sicher halten kann, bei dem sie noch nicht mal voll auf den Boden kommt. Da ist jedes Gramm weniger hilfreich, auch wenn man es nicht direkt merkt.

Gruß Eike
Ducati Monster 1200 - 2.000 Km
Ducati 696 - 6.000 Km
F 800 ST - 23.000 Km
Vespa LX 125 - 4.000 Km
Motorradanhänger Standort Freiburg - günstig zu vermieten
Benutzeravatar
Eike
 
Beiträge: 3089
Registriert: 31.01.2007, 18:15
Wohnort: March (Breisgau) & München
Postleitzahl: 79232
Land: Deutschland
Motorrad: F800 ST

Beitragvon robbert1970 » 17.06.2009, 16:25

Eike hat geschrieben:Hey Leute, es geht nicht um schneller oder so, sondern darum, daß meine Frau mit 1,58m und 52 Kg ein Motorrad sicher halten kann, bei dem sie noch nicht mal voll auf den Boden kommt. Da ist jedes Gramm weniger hilfreich, auch wenn man es nicht direkt merkt.

Gruß Eike


Das kann ich sehr gut verstehen :!:
Ich bin auf der F800 (komme von ein Yamaha FJR1300 mit 268 kilo)gekomme weil ich ein lichtes motorrad wollte und keine kette.
Und der FJR ist zwei mal herunter gefallen weil ich der nicht halten kannte durch eigenes gewicht der FJR.
Hallo von die Niederlande
Benutzeravatar
robbert1970
 
Beiträge: 89
Registriert: 03.12.2006, 17:20
Wohnort: Niederlande
Land: Deutschland

Beitragvon Dennisdüsentrieb » 17.06.2009, 17:21

Hey Eike
Du hast doch den Thread gar nicht eröffnet, oder so :idea:
Mein letzter Wille..................Mille Mille Mille.
Benutzeravatar
Dennisdüsentrieb
 
Beiträge: 1548
Registriert: 03.11.2008, 21:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee
Postleitzahl: 88079
Land: Deutschland
Motorrad: Keins mehr

Nächste

Zurück zu F800s + F800ST + F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste