Motor geht im Stand aus

Die neue F800S + F800ST + F800GT im allgemeinen.

Motor geht im Stand aus

Beitragvon Neotype » 15.08.2012, 09:52

Hallo Forum,

kennt bzw. hat jemand das Problem, dass der Motor im Stand ausgeht?

Seit diesem Jahr kommt es bei mir sehr oft vor, dass der Motor nach einer gewissen Fahrtzeit sehr oft aus geht (z.B. wenn ich an derAmpel stehe). Letztes Jahr ist dieses Problem vielleicht 2-3 Mal aufgetreten und als ich im Frühjahr bei der Inspektion war habe ich das dem :D gegenüber erwähnt und er wollte sich darum kümmern.
Etwas seltsam finde ich, dass es erst passiert wenn ich auf dem Heimweg bin und nicht direkt am Anfang.
Ich bleibe an der Ampel stehen und plötzlich beginnt die BMW zu stottern, die Drehzahlen sacken ab und die Maschine geht aus. Sie geht auch nicht sofort wieder an, sondern ich muss ca. 5-10 Sekunden warten. Wenn ich jedoch die Drehzahl höher als das Standgas halte, dann bleibt sie an.

Weiß jemand woran das liegt bzw. woher das kommen kann und kann mir weiterhelfen ?
Benutzeravatar
Neotype
 
Beiträge: 287
Registriert: 24.08.2010, 20:00
Wohnort: Frankenthal
Motorrad: F 800 ST

Motor geht im Stand aus

Werbung

Werbung
 

Re: Motor geht im Stand aus

Beitragvon blackhawk2k » 15.08.2012, 13:26

Lass mal ein Software update machen, dass klingt nach dem ganz klassischen Problem

Sent from my Dell Streak using Tapatalk
blackhawk2k
 
Beiträge: 503
Registriert: 07.04.2011, 08:53
Motorrad: F800 S

Re: Motor geht im Stand aus

Beitragvon Richard » 15.08.2012, 13:42

Hallo,
Lass mal ein Software update machen, dass klingt nach dem ganz klassischen Problem

Würde ich nicht so sehen. Beim "klassischen Problem" geht nach zügiger Fahrt beim Runterschalten in den 1. Gang und bei gezogener Kupplung der Motor aus. Wenn dies der Fall ist sprint er sofort wieder an. Wenn man bereits steht, dann geht der Motor nicht mehr aus.

Für mich hört es sich so an als ob der Motor im Leerlauf nicht genügend Spritt bekommt. Evlt. Bezinfilter zu oder Kraftstoffpumpe liefert zu wenig Spritt. Wird beim Leerlauf die Fördermenge der Kraftstoffpumpe reduziert oder liefert die immer gleich viel? Wenn nur die Leerlaufdrehzahl zu niedrig wäre, dann würde der Motor doch sofort wieder anspringen.

Gruß Richard
Gelbe F800S mit hoher getönter Scheibe und SR-Racing-Komplettanlage, Metzeler Roadtec Z6/Z8 - bisher 64000 km gefahren
Benutzeravatar
Richard
 
Beiträge: 614
Registriert: 16.10.2005, 17:46
Wohnort: Bayern - Aichach
Motorrad: BMW F800S

Re: Motor geht im Stand aus

Beitragvon blackhawk2k » 15.08.2012, 14:13

Stimmt, hatte das mit dem nicht direkt wieder anspringen übersehen... Das erst nach dem Heimfahrt und an der Ampel passte sonst gut.

Ich hatte auch mal ein Problem mit dem Steuergerät der Kraftstoffpumpe, allerdings ging sie da völlig unkontrolliert aus und nicht wieder an, da war es mit 10 Sekunden lange nicht getan..
blackhawk2k
 
Beiträge: 503
Registriert: 07.04.2011, 08:53
Motorrad: F800 S

Re: Motor geht im Stand aus

Beitragvon Neotype » 15.08.2012, 14:48

Das mit der Benzinzufuhr hab ich mir auch überlegt. Ich hab mich nämlich einmal (und nie wieder) auf den Bordcomputer und die Restweite verlassen und da ging mir der Sprit aus. So ähnlich ist es jetzt, wenn die Drehzahlen in den Keller gehen und der Motor ausgeht.

Was ich aber nicht verstehe ist, warum das Problem erst auftritt, wenn ich einige KM gefahren bin und nicht direkt von Anfang an.

Also was meint ihr, dem :D ein Besuch abstatten? Wird sich wohl nicht vermeiden lassen! :evil:
Benutzeravatar
Neotype
 
Beiträge: 287
Registriert: 24.08.2010, 20:00
Wohnort: Frankenthal
Motorrad: F 800 ST

Re: Motor geht im Stand aus

Beitragvon mdfaxen » 15.08.2012, 15:26

Hallo,
das mit der Benzinzufuhr ist meiner Meinung schon nicht schlecht, jedoch würde ich das zunächst mal als Problem der Gemischaufbereitung sein. Also Luft und Kraftstoff. Die Luftzufuhr ist meistens nicht so störanfällig. Beim Kraftstoff sind die genannten Faktoren schon Problemstellen aber in der heutigen Zeit mit elektronischer Einspritzung eher ein Probleme der Elektrik und damit auch der Sensorik. Mein Tip liegt auf Temperaturgeber der dem Steuergerät sagt in welchem Zustand (Kalt oder Warm) der Motor sich befindet. Wenn dieser defekt ist und im motorwarmen Zustand sagt Du bist noch kalt, dann gibt es die falsche Kraftstoff-Luftmischung und der Motor läuft nicht richtig. Dazu sollte der :D mal den Fehlerspeicher auslesen. hat bei mir in einem andern Fall mal 30 oder 35€ gekostet. Fand ich recht teuer für rd. 15min Arbeit, aber nachher ist man immer schlauer.
Benutzeravatar
mdfaxen
 
Beiträge: 26
Registriert: 29.05.2012, 14:53
Motorrad: F800ST

Re: Motor geht im Stand aus

Werbung


Re: Motor geht im Stand aus

Beitragvon Satan Claus » 19.08.2012, 09:41

War bei mir auch mal, da ist Jan vom Freundlichen in Ma an der Ampel meine ausgegangen. Es war dann der Luftmengensteller ( regelt Luftmenge im Leerlauf, Begriff evtl. nicht ganz korrekt). Viel Erfolg bei der Suche. Wenn meine wieder ganz ist, sieht man sich vll. wieder am Treff.
Hätte der Hund nicht geschissen, hätte er den Hasen gekriegt.
Benutzeravatar
Satan Claus
 
Beiträge: 390
Registriert: 18.12.2008, 13:02

Re: Motor geht im Stand aus

Beitragvon oilonice » 19.08.2012, 11:59

Meistens hilft in einem solchen Fall schon die Neukalibrierung des Leerlaufstellers. Geht auch mit dem GS911 Diagnosegerät.

Dem Steuergerät muss nur evtl. mal wieder gesagt werden, wo beim Leerlaufsteller die Position ganz zu und ganz auf ist. Theoretisch weiß das Steuergerät das und geht davon aus, das die Steuersignale immer exakt umgesetzt werden. Durch Dreck, Reibung etc. kann es aber auch mal dazu kommen, das dies nicht der Fall ist und das Steuergerät meint nun, dass der Steller in einer anderen Position ist, wie er wirklich ist.

Das kann auch der Händler mit seinem Gerät probieren und dauert keine 5min...ich würde das auf jeden Fall als erstes probieren...

Wenn das öfters auftritt, muss das Ventil mal neu....

Softwareupdate ist immer die Aussage des Mechanikers, wenn er keinen Plan hat. :lol: Gerne wird auch ,,Update machen" gesagt, damit der Kunde nicht noch irgendwelche blöden Fragen stellt für deren Verständnis ihm meistens sowieso die Grundlage fehlt....
Benutzeravatar
oilonice
 
Beiträge: 696
Registriert: 18.09.2010, 16:14
Wohnort: Chongqing
Motorrad: F800R

Re: Motor geht im Stand aus

Beitragvon Neotype » 21.08.2012, 00:23

oilonice hat geschrieben:Meistens hilft in einem solchen Fall schon die Neukalibrierung des Leerlaufstellers. Geht auch mit dem GS911 Diagnosegerät.


Habe ich bei der Inspektion im April angesprochen und der :D meinte, sie stellen es neu ein. Deswegen bin ich ja so verwirrt, weil es eigentlich schlimmer geworden ist seitdem. So oft ist mir die Maschine noch nie aus gegangen.
Werde die Tage mal vorbeifahren und nachsehen lassen.
Benutzeravatar
Neotype
 
Beiträge: 287
Registriert: 24.08.2010, 20:00
Wohnort: Frankenthal
Motorrad: F 800 ST

Re: Motor geht im Stand aus

Beitragvon Oli_DeluXe » 21.08.2012, 08:26

Hi Leute,

das Problem kenne ich leider auch. Es hat nichts damit zu tun, ob ich kurz vorher unter Last (soweit das gedrosselt überhaupt geht) oder entspannt gefahren bin. Jedoch passiert es mir bei höheren Temperaturen häufiger, habe ich das Gefühl.

Satan Claus hat geschrieben:War bei mir auch mal, da ist Jan vom Freundlichen in Ma an der Ampel meine ausgegangen. Es war dann der Luftmengensteller ( regelt Luftmenge im Leerlauf, Begriff evtl. nicht ganz korrekt).

Ich bringe sie nächsten Monat nach MA, weil da scheinbar noch was mit einer alten Rückrufaktion vom Vorbesitzer nicht gemacht wurde. Hoffe, dass Jan & Kollegen eine preisgünstige Lösung finden :D . Habe keine Lust, auf dem Heimweg von der Arbeit an jeder Ampel Angst vor einer Zwangspause zu haben, auch wenn es nicht so oft auftritt.

Gruß,
Olli
Benutzeravatar
Oli_DeluXe
 
Beiträge: 25
Registriert: 01.08.2012, 09:32
Motorrad: F 800 ST

Re: Motor geht im Stand aus

Beitragvon Neotype » 29.08.2012, 00:52

So...kurzer Zwischenbericht:

Nachdem ich es leider erst heute zum :D geschafft habe, habe ich nur ein Kopfschütteln geerntet. In letzter Zeit tritt dieses Problem häufiger bei der F800-Baureihe auf. In der Werkstatt hat der Händler gerade eine F800S stehen, die exakt das gleiche Problem hat.
Nach Rücksprache mit BMW in München hat mir der Meister gesagt, dass dieses "Problem" bekannt ist, aber BMW nicht weiß, woher es kommt.
Bei mir wurde dann nochmals was an der Gasstellung und am Motor arretiert (sorry, aber die technische Ahnung hab ich nicht und den Fachbegriff weiß ich jetzt nicht mehr), sie haben es vermerkt und melden sich, sobald BMW die Lösung gefunden hat.

Toll, und nun?? :(
Benutzeravatar
Neotype
 
Beiträge: 287
Registriert: 24.08.2010, 20:00
Wohnort: Frankenthal
Motorrad: F 800 ST

Re: Motor geht im Stand aus

Beitragvon Fredl » 29.08.2012, 13:32

Hi Neotype,

dein Problem kommt mir bekannt vor. Schau doch mal unter dem Thread "Stauhitzeprobleme ST" nach. Kommt dies deinem Problem nahe?
Ich habe noch keine Rückmeldung, da meine Maschine noch in Italien ist. Ich kann nur mit Sicherheit sagen, die Erneuerung der Kraftstoffsteuerung7
bringt nichts.
Man gebe mir die Gelassenheit, Dinge zu akzeptieren die ich nicht ändern kann, den Mut Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das Eine vom Anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Fredl
 
Beiträge: 13
Registriert: 27.06.2010, 11:48

Re: Motor geht im Stand aus

Beitragvon Neotype » 01.09.2012, 09:56

Fredl hat geschrieben:Hi Neotype,

dein Problem kommt mir bekannt vor. Schau doch mal unter dem Thread "Stauhitzeprobleme ST" nach. Kommt dies deinem Problem nahe?
Ich habe noch keine Rückmeldung, da meine Maschine noch in Italien ist. Ich kann nur mit Sicherheit sagen, die Erneuerung der Kraftstoffsteuerung7
bringt nichts.


Ich werde den Thread mal verfolgen und hoffe für dich, dass eine Lösung gefunden wird. Vielleicht bringt die bei mir auch etwas.
Benutzeravatar
Neotype
 
Beiträge: 287
Registriert: 24.08.2010, 20:00
Wohnort: Frankenthal
Motorrad: F 800 ST

Re: Motor geht im Stand aus

Beitragvon Tobias1982 » 17.09.2012, 00:36

Hat Dein Fahrzeug schon die geänderten Formschleuche für den Leerlaufspetter?
Tobias1982
 
Beiträge: 73
Registriert: 01.07.2012, 07:58
Wohnort: NRW
Motorrad: viele, und ne F800S

Re: Motor geht im Stand aus

Beitragvon Neotype » 17.09.2012, 21:30

Tobias1982 hat geschrieben:Hat Dein Fahrzeug schon die geänderten Formschleuche für den Leerlaufspetter?


Sorry, damit kann ich leider nichts anfangen? Was soll das sein?
Benutzeravatar
Neotype
 
Beiträge: 287
Registriert: 24.08.2010, 20:00
Wohnort: Frankenthal
Motorrad: F 800 ST

Nächste

Zurück zu F800s + F800ST + F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste