Sie ist auf dem Weg.....

Alle Infos rund um die F 900 R und F 900 XR.

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon schmidt » 26.11.2019, 10:38

Hallo,
rechtzeitig für eine Werksbesichtigung anmelden !
LG
schmidt
F 800 GT darkgraphit-metallic,BC, RDC, Hauptständer, BMW Tankrucksack, Lenkerversetzung, tiefe Sozia Fußrasten, Krauser K5 Koffer, altes BMW(R1150RT) Topcase
schmidt
 
Beiträge: 490
Registriert: 24.03.2007, 21:19

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon Dackelmann » 26.11.2019, 10:44

Sehen die F800GT Leute eigentlich die F900XR als offiziellen Nachfolger an??? Ist ja schon recht anders, aber es wird wohl keine noch "tourigerer" Variante mehr kommen, oder?
Am Wochenende auf der EICMA '19, direkt danach bestellt: F900XR Vollausstattung :-)
Benutzeravatar
Dackelmann
 
Beiträge: 18
Registriert: 15.11.2019, 08:54
Motorrad: F900XR F650GS TLR200

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon HarrySpar » 26.11.2019, 12:16

Die GT Leute werden die XR schon allein wegen des fehlenden Zahnriemens nicht als Nachfolger akzeptieren.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6954
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon GT_FAHRER » 26.11.2019, 12:50

Für mich ist sie kein würdiger Nachfolger.
Kettenantrieb geht für mich gar nicht und Einarmschwinge
für eine BMW ein Muss.

Und optisch finde ich meine GT tausendmal schöner.


LG Peter
Es ist nicht schlimm über 61 zu sein, es ist nur schlimm sich so zu benehmen.

32 Jahre BMW Motorräder- K75 Basis, R1100RT, R1150RT, F800GT
vorher DKW RT159, Honda CB250RS, Suzuki GSX400S
Benutzeravatar
GT_FAHRER
 
Beiträge: 456
Registriert: 22.10.2017, 07:42
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: F800GT

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon Heiko-F » 26.11.2019, 14:06

ThumbUP ThumbUP ThumbUP ThumbUP ThumbUP
Heiko-F
 
Beiträge: 3275
Registriert: 12.04.2007, 19:47
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 S/R

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon Andreas vwWe » 26.11.2019, 16:03

Hallo zusammen,

ob sie schöner ist oder nicht, liegt im Auge des Betrachters; und auch die Einarmschwinge und der Riemenantrieb sind nach meiner Ansicht nicht konzeptbestimmend. Hinsichtlich der Gattung "verkleideter Sporttourer" kann man sehr wohl von einem Nachfolger sprechen.

Persönlich darf ich ergänzen, dass ich die F9XR ausgesprochen schön finde - insofern kann ich den Kauf des TO sehr gut nachvollziehen. Für mich käme sie in Frage mit 10 PS mehr, 20 kg weniger und einem in Europa gebauten Motor - aber das ist nur meine Meinung.

Gruß

Andreas
Benutzeravatar
Andreas vwWe
 
Beiträge: 492
Registriert: 20.06.2015, 05:44
Wohnort: Heinsberg
Motorrad: Speedy-Duke-GS

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon HarrySpar » 26.11.2019, 16:21

Wenn man schon von der schönen Einarmschwinge abkehrt, dann sollten sie WENIGSTENS die Zweiarmschwinge schöner gestalten.
Irgendwie an manchen Stellen dicker oder dünner. In etwa den Biegekräften entsprechend. Ganz an der Achse z.B. schwächer als weiter vorn an der Anlenkung. Oder z.B. irgendwie mit einem Oberzug und einem Unterzug.
Diese von BMW verbaute Schwinge sieht schon sehr lustlos aus. Noch lustloser wäre dann nur noch ein windiges Vierkantkastenprofil durchgehend von vorn bis hinten.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6954
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon Spätstarter69 » 26.11.2019, 18:00

Also ein Nachfolger für den Sporttourer F800GT ist die neue für mich nicht. Die geht eher in Richtung Tracer 900 GT. Also einen reinen Sporttourer hat eigentlich nur noch Kawasaki mit der neunen Ninja 1000 / Z1000SX im Programm. Die GSX-S1000F gibt es auch noch. Aber da hat ja kein Sozius Platz. Eigentlich schade. Der Trend geht aber auch beim Moped mehr in Richtung SUV. Ich suche ja für nächstes Jahr langstreckentauglichen Ersatz für meine F800R. Aber die neue wird es nicht. Warum kann ich gar nicht so genau beschreiben. Es fehlt einfach der Willichhaben-Moment.

PS: ja es gibt noch die R1250RS. Sprengt aber mein Budget. Ansonsten geil!
Benutzeravatar
Spätstarter69
 
Beiträge: 115
Registriert: 24.04.2018, 09:27
Wohnort: Dreieich
Motorrad: F800R

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon Heiko-F » 26.11.2019, 19:49

In Mailand auf der Messe wurde noch eine Studie der Honda CB 4 X gezeigt. Ähnlich der 900er XR,zwar 4 Töpfe, aber mit geiler Einarmschwinge. Mal schauen ob sie bzw. wie sie kommt.
Heiko-F
 
Beiträge: 3275
Registriert: 12.04.2007, 19:47
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 S/R

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon HarrySpar » 26.11.2019, 21:14

Oh jeh! Honda will wohl auch keinen neuen (Zweizylinder) Motor entwickeln und Geld sparen und irgend einen alten 4-Zylinder weiter verwenden, der ursprünglich für ein Rennmotorrad entwickelt wurde.
Für diese SUV-Motorräder (mit meist einem X in der Modellbezeichnung) sind meiner Meinung nach Zweizylindermotoren angesagt. Allerhöchstens 3-Zylinder. Aber schon eher 2-Zylinder.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6954
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon Canax » 27.11.2019, 08:44

HarrySpar hat geschrieben:Für diese SUV-Motorräder (mit meist einem X in der Modellbezeichnung) sind meiner Meinung nach Zweizylindermotoren angesagt. Allerhöchstens 3-Zylinder. Aber schon eher 2-Zylinder.


..., weil :?:
Benutzeravatar
Canax
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.11.2019, 20:23
Motorrad: Honda CBF 600 SA

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon HarrySpar » 27.11.2019, 09:33

Viele Zylinder sind für Rennmotorräder, wo die oberste Priorität maximale Leistung aus einem begrenzten Hubraum ist.
Z.B. Kawasaki ZX 10 oder Yamaha R1 oder BMW S1000RR. Irgendwie "200PS plus" aus 4 Zylinder und 1000cm3 rausholen.
Mehr oder weniger die gleichen Motoren dann für so SUVs zu verwenden, dient nur der Kosteneinsparung der Hersteller.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6954
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon Steff798R » 27.11.2019, 10:02

HarrySpar hat geschrieben:Viele Zylinder sind für Rennmotorräder, wo die oberste Priorität maximale Leistung aus einem begrenzten Hubraum ist.
Z.B. Kawasaki ZX 10 oder Yamaha R1 oder BMW S1000RR. Irgendwie "200PS plus" aus 4 Zylinder und 1000cm3 rausholen.
Mehr oder weniger die gleichen Motoren dann für so SUVs zu verwenden, dient nur der Kosteneinsparung der Hersteller.
Harry


Was ein Stuss plemplem
Bist du überhaupt schon mal einen Vierzylinder gefahren?
Steff798R
 
Beiträge: 80
Registriert: 27.06.2017, 07:31
Motorrad: F800R CP

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon Canax » 27.11.2019, 12:19

HarrySpar hat geschrieben:Viele Zylinder sind für Rennmotorräder, wo die oberste Priorität maximale Leistung aus einem begrenzten Hubraum ist.
Z.B. Kawasaki ZX 10 oder Yamaha R1 oder BMW S1000RR. Irgendwie "200PS plus" aus 4 Zylinder und 1000cm3 rausholen.
Mehr oder weniger die gleichen Motoren dann für so SUVs zu verwenden, dient nur der Kosteneinsparung der Hersteller.
Harry


Das mag ja sein. Das Motorrad fährt aber deswegen nicht schlechter. Zudem dürfte ein auf 120 PS gedrosselter Motor, der ursprünglich 200 PS hatte (Zahlen fiktiv!) robuster und langlebiger sein. Das Drehmoment ist vielleicht etwas schlechter und der Drehzahlverlauf höher als beim Zwei-Zylinder (Maximalleistung bzw. -drehmoment erst bei 8.500 RPM statt bei 6.500 RPM; Zahlen fiktiv), aber sonst cofus
Benutzeravatar
Canax
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.11.2019, 20:23
Motorrad: Honda CBF 600 SA

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon HarrySpar » 27.11.2019, 12:39

Bin lange Zeit die 600er ZZR gefahren. Das war so ein hochdrehender Vierzylinder mit ziemlich krassem Drehmomentloch im unteren Drehzahlbereich.
Macht für so eine Motorradgattung wie diese XR Modelle keinen Sinn.
Schlechter fährt das Motorrad schon etwas. Denn der Drehmomentverlauf ist für einen normalen Straßenbetrieb eben ungünstiger.
Und länger halten dürften die gedrosselten Motoren wahrscheinlich nicht. Sind ja fast baugleich.
Außer der eine fährt permanent 100000km immer mit den gesamten 200PS und der andere 100000km dann immer "nur" mit 120PS.
Ist aber im realen Betrieb völlig unrealistisch, dass so gefahren wird.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6954
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

VorherigeNächste

Zurück zu F 900 R - F 900 XR - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste