Gekauft ohne Probefahrt

Alle Infos rund um die F 900 R und F 900 XR.

Beitragvon Tanke » 25.01.2020, 17:47

An euch zwei Experten.

Also....der 900er baut auf den 850er auf. Er ist KEINE komplette NEUentwicklung, über den es absolut keine Erfahrungswerte gibt.
Was übrigens auch für den kompletten Rest des Motorrades gilt. Behauptet nicht immer das Gegenteil, informiert euch erst mal.

Dann....was zum ... nutzt es euch, wenn ihr als Beispiel CHINESISCHE Hersteller und deren Qualität heranzieht?????????????????????
Es handelt sich hier um BMW, einem DEUTSCHER Hersteller, der nach DEUTSCHEN Qualitätsstandards im Ausland lediglich produzieren lässt!
Sagt mal...... ???????????
"Der Chinesische Hersteller xianlingdo (erfunden) baut billige Schrott-Autos für 5000€ mit schlechter Qualität! Wenn BMW jetzt in China den Motor bauen lässt, ist der Motor genauso schlecht!!!" - Was ist das für eine Logik, erklärt es mir bitte!
Und NOCHMAL (ich weiss nicht warum ihr immer positive Beispiele ignoriert, die eigentlich das Gegenteil eurer "Meinungen" beweisen): schaut euch die G310 an...BMW kann Qualität im Ausland! Ignoriert doch nicht immer alle Fakten und stürzt euch auf...keine Ahnung woher ihr euch das alles immer rauszieht...

Dazu.... wenn IHR solche Beispiele und Begriffe wie "Chinaböller" raushaut, oder Bezüge zu schlechter Qualität herstellt, weil es um China geht, lieber Andreas, dann ist das nicht meine persönliche Interpretation mit der ich daneben liege, dann sind das einfach nur stumpfe Klischees deren ihr euch bedient, und haben absolut nichts mit der eigentlichen Sache zu tun, die da NOCHMAL wäre: (siehe oben zum Thema "Deutscher Hersteller" usw.)
Benutzeravatar
Tanke
 
Beiträge: 1161
Registriert: 23.06.2009, 17:39
Wohnort: bad tölz

Re: Gekauft ohne Probefahrt

Beitragvon Andreas vwWe » 25.01.2020, 18:00

@ Tanke,

die Aufforderung, mich mal zu informieren, ging schon mal nach hinten los, als es um Physik ging. Egal auch - in dem "Ton" mag ich nicht weiter diskutieren. Ich steige aus. Vielleicht sollten wir versuchen, nicht mehr zusammen in einem Thread aufzutreten.

Gruß

Andreas
Benutzeravatar
Andreas vwWe
 
Beiträge: 586
Registriert: 20.06.2015, 06:44
Wohnort: Heinsberg
Motorrad: Speedy-Duke-GS

Re: Gekauft ohne Probefahrt

Beitragvon Kajo » 25.01.2020, 18:31

Es verwundert mich hier nicht, dass ein "neues Motorrad" von dem ein oder anderen User "zerrissen wird". Wenn es um die Leistung, Gewicht und sonstige technische Daten geht sollte man einfach mal die jeweiligen Datenblätter gegenüberstellen.

Soweit es ums "Gefallen" geht steht es jedem "Old-Bike-Racer" frei seine Maschine als schönste zu glorifizieren.

Gestern hatte ich mir die beiden neuen 900er bei meinem Freundlichen angesehen und mir gefällt die XR richtig gut.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5373
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: Gekauft ohne Probefahrt

Beitragvon Tanke » 25.01.2020, 18:48

Andreas vwWe hat geschrieben:@ Tanke,

die Aufforderung, mich mal zu informieren, ging schon mal nach hinten los, als es um Physik ging. Egal auch - in dem "Ton" mag ich nicht weiter diskutieren. Ich steige aus. Vielleicht sollten wir versuchen, nicht mehr zusammen in einem Thread aufzutreten.

Gruß

Andreas


Ja, das kannst du am besten. Wenn dir mal die Argumente ausgehen oder du darauf hingewiesen wirst, dass deine Argumente/Aussagen einfach falsch sind oder nichts mit dem Thema zu tun haben....alles ignorieren und den Rückzug antreten...und dann wo anders wieder die gleichen unnützen Argumente in die Welt posaunen.
Benutzeravatar
Tanke
 
Beiträge: 1161
Registriert: 23.06.2009, 17:39
Wohnort: bad tölz

Re:

Beitragvon pogibonsi » 25.01.2020, 18:52

Tanke hat geschrieben:An euch zwei Experten.

Also....der 900er baut auf den 850er auf. Er ist KEINE komplette NEUentwicklung, über den es absolut keine Erfahrungswerte gibt.
...


Der 850er ist doch eine komplette Neuentwicklung, der ist doch erst auf den Markt gekommen und hat sich noch überhaupt nicht beweisen können! Wie kannst Du das denn drehen als ob es sich beim 900er um einen Weiterentwicklung auf längst bewährter Basis handeln?!
Gruß,
Uwe
Benutzeravatar
pogibonsi
 
Beiträge: 247
Registriert: 21.07.2017, 11:10
Motorrad: F700GS

Re: Re:

Beitragvon Tanke » 25.01.2020, 19:34

pogibonsi hat geschrieben:
Tanke hat geschrieben:An euch zwei Experten.

Also....der 900er baut auf den 850er auf. Er ist KEINE komplette NEUentwicklung, über den es absolut keine Erfahrungswerte gibt.
...


Der 850er ist doch eine komplette Neuentwicklung, der ist doch erst auf den Markt gekommen und hat sich noch überhaupt nicht beweisen können! Wie kannst Du das denn drehen als ob es sich beim 900er um einen Weiterentwicklung auf längst bewährter Basis handeln?!



Jetzt erkundige dich bitte erst mal seit wann die 850er mit dem Motor rumrollt.

Klar, man kann jetzt wieder so ne fachkundige Behauptung wie: "ein Motor hat sich erst nach 7 Jahren, 3 Monaten und 18 Tagen bewährt! Darunter ist der noch nicht ausgereift und wir sind alle nur Testfahrer für ein nicht ausgereiftes Produkt!" :lol:
Benutzeravatar
Tanke
 
Beiträge: 1161
Registriert: 23.06.2009, 17:39
Wohnort: bad tölz

Re: Gekauft ohne Probefahrt

Beitragvon HarrySpar » 25.01.2020, 19:56

So ein ganz klein wenig sicherer in Sachen Kinderkrankheiten ist man bei den 900ern natürlich schon. Weil es eben schon ein zwei Jahre den 850er gibt. Aber nur ein ganz klein wenig. Ein zwei Jahre ist für BMW noch keine "ausreichende Zeit".
Mir fällt da etwas bezüglich dem 900er Nuda-Motor ein. Mein Spezl hat nämlich eine Nuda. Von Anfang an war da das Problem von Ölverlust irgendwo weit oben. Das lief in den LuFi-Kasten rein. Angeblich eine bekannte Kinderkrankheit, der man nicht so recht beikommen kann. So der Husqvarna Ladenbesitzer.
Bei den 800ern gab es meines Wissens nach dieses Problem nie. Aber eben bei der Nuda. Kann also auch bei einer bloßen Hubraumänderung passieren, dass neue Kinderkrankheiten auftauchen.
Und auch bei den Boxermotoren gab es schon viele Kinderkrankheiten. Wo doch (abgesehen von den uralten 2 Ventil Boxern) jeder neue Boxer im Grunde eine Weiterentwicklung des Vorangegangenen ist.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7734
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Gekauft ohne Probefahrt

Beitragvon ike » 25.01.2020, 21:02

Der 850 Motor war schon eine Neuentwicklung

Und so lange ist die750/850 nicht auf dem Markt. So richtig werden die erst seit 1/einem Jahr verkauft.
Und läuft der 850er Motor 100% Makellos?
Ich sage nein , aber möchte gern etwas von den hier vertretenen 750/850 Fahrern hören.

@Tanke: das BMW Qualität kann wissen wir , aber leider fällt jene oft dem Rotstift zur Kostensenkung zum Opfer.
Dein Bsp. der 310 hinkt etwas. Mittlerweile ist die sehr gut. Aber wegen technischer Probleme am Motor wurde die Markteinführung Abgebrochen und um Monate verschoben und ausgelieferte Maschinen erhielten eine Laufleistungsgrenze bis zur Nachbesserung.
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 915
Registriert: 10.03.2014, 06:37
Motorrad: F800R

Re: Gekauft ohne Probefahrt

Beitragvon Tanke » 25.01.2020, 22:35

ike hat geschrieben:Der 850 Motor war schon eine Neuentwicklung

Und so lange ist die750/850 nicht auf dem Markt. So richtig werden die erst seit 1/einem Jahr verkauft.
Und läuft der 850er Motor 100% Makellos?
Ich sage nein , aber möchte gern etwas von den hier vertretenen 750/850 Fahrern hören.

@Tanke: das BMW Qualität kann wissen wir , aber leider fällt jene oft dem Rotstift zur Kostensenkung zum Opfer.
Dein Bsp. der 310 hinkt etwas. Mittlerweile ist die sehr gut. Aber wegen technischer Probleme am Motor wurde die Markteinführung Abgebrochen und um Monate verschoben und ausgelieferte Maschinen erhielten eine Laufleistungsgrenze bis zur Nachbesserung.


Richtig. Die Markteinführung der 310er wurde glaube ich sogar um ein halbes Jahr verschoben. Ich war selbst davon betroffen, da ich sie für März bestätigt bekommen habe, aber am Ende konnte ich sie erst im Juni oder Juli abholen.
Und leider wird hier nur genau so weit gedacht: Auslieferung verschoben! Problem! Scheiss Qualität! Indien! Alles schlecht! . . .
ABER, dass BMW die Markteinführung verschoben hat, weil sie ein Problem ENTDECKT haben, und dieses BEHOBEN haben, bevor sie (verzögert) die Motorräder ausgeliefert haben,....so weit denkt hier leider niemand. Auch nicht, dass dieses Projekt "komplettes Motorrad in Asien bauen" von BMW das Erste dieser Art war für BMW. Und am Ende wäre es völlig egal gewesen. Wäre das Bike in Deutschland gebaut, wäre es qualitativ nicht besser gewesen.

Was war am Ende mit der 310er? Ein paar Kinderkrankheiten, die jeder Hersteller bei jedem Modell genauso hat. Kinderkrankheiten die sofort nachgebessert wurden, wie bei jedem Hersteller und jedem Modell. Und absolut überhaupt KEINE Probleme bezüglich Qualität!
Und jetzt passiert hier wieder das Gleiche (leider): "Motor gebaut in China, alles scheisse, scheiss Qualität, Pfusch, blablabla,..." Denkweise von .... ach, hat keinen Sinn...
Benutzeravatar
Tanke
 
Beiträge: 1161
Registriert: 23.06.2009, 17:39
Wohnort: bad tölz

Re: Gekauft ohne Probefahrt

Beitragvon Bamberger » 26.01.2020, 00:12

@Appella50 warum bist du von der Tracer 700 weg?
Bamberger
 
Beiträge: 126
Registriert: 18.08.2016, 20:30
Motorrad: Bisher noch keines

Re: Gekauft ohne Probefahrt

Beitragvon Smaily01 » 26.01.2020, 01:19

Hi Appella 50
Mich würde brennend interessieren warum Dir die R nicht zugesagt hat und Du auf die 900 er wechseln wirst.
Warum...ja weil ich gerade dabei bin von meiner F800R 2016 auf eine R1200R 2018 umzusteigen.
Was meinst Du mit der schlechten Ergonomie?
Wäre nett wenn Du das bischen besser ausführen könntest. Würde mich wirklich interessieren.
Übrigens, wenn mir die 900er gut gefallen würde, wäre der Motor kein Hindernis für mich diese Maschine zu kaufen...also viel Freude mit deiner Neuen.
Danke schon mal für deine Ausführungen wegen der "R"
Klaus
Smaily01
 
Beiträge: 231
Registriert: 16.09.2018, 21:58
Motorrad: F800R / 04.2016

Re: Gekauft ohne Probefahrt

Beitragvon ike » 26.01.2020, 01:30

Hey Tanke , warum steigerst du dich da so rein?
Die Aussage war , das die Qualität leider dem Rotstift zur Kostensenkung zum Opfer fällt.

Das bei einem Problem , wie auch bei der 310 , nachgebessert werden muss , geht gar nicht anders.
Hier lag die Hauptursache nicht in der Produktion in Indien , eher an einer Konstruktionsschwäche Aufgrund der Neuentwicklung des Motors.

Das BMW auch Qualität im Bikebau , welcher nicht in Berlin stattfindet , gut kann , zeigen Bsp. die F650GS Einzylinder die in Südamerika gefertigt wurden. Auch die Roller die in Spanien montiert wurden, waren gut.

Zurück zur 310. Das die aus Indien kommt bzw in Asien produziert wird , macht Sinn , da der Hauptabsatzmarkt für diese Reihe dort liegt.

Das es immer heißt , etwas was aus China kommt sei minderwertig , haben viele selbst durch ihre "Geiz ist geil" Mentalität hervor gerufen. Es kommt eben vieles was billig ist und das ist oft Schund.
Mit etwas mehr Kosten , kann ich in China auch auf hohem Nivau produzieren. Habe ich selbst mit eigenen Augen schon gesehen.
Doch leider sind die Hersteller heute nicht mehr bestrebt, etwas für die Ewigkeit zu bauen , so wie es noch in den 80 und 90 geschehen ist.
Motto: hält eine gewisse Zeit , dann kauft der wieder neu .

@Tanke: an dich die bitte , lese erst richtig und dichte nicht jedem immer gleich eine negative Einstellung an. Danke
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 915
Registriert: 10.03.2014, 06:37
Motorrad: F800R

Re: Gekauft ohne Probefahrt

Beitragvon Appela50 » 26.01.2020, 07:56

Bamberger hat geschrieben:@Appella50 warum bist du von der Tracer 700 weg?

Mir hat die R 1200 R immer sehr gut gefallen war sozusagen mein Traum. Ist ja auch immer eine Kostenfrage, (Tracer 700 8000 Euro, R1200R 16000 Euro) Aber diesen Traum habe ich mir dann erfüllt.
Was ich nicht richtig auf dem Schirm hatte war der Kniewinkel. Der ist mir einfach zu Spitz gewesen. Also habe ich mir eine höhere Sitzbank zugelegt. Aber auch mit dieser bekam ich Schmerzen nach einer Dreiviertelstunde im Hintern und in den Oberschenkeln. Sitzbank umgebaut und den Lenker etwas erhöht hat alles nichts gebracht dass das Problem komplett verschwunden wäre.
Mit der Tracer 700 die ich vorher hatte konnte ich die weitesten Touren fahren, da waren 300 - 400 km am Tag kein Problem.
Ich hätte die R vielleicht auch nicht verkauft, denn jetzt habe ich wieder einen großen finanziellen Verlust gemacht. (Man lebt nur einmal)
Ich brauche wieder eine entspannte aufrechte Sitzhaltung.
Eine GS 1200 oder 850 ist nichts für mich (zu groß, zu klobig, zu teuer), außer die 750, die würde passen. Die hat mir aber wiederum zu wenig Leistung. Und wenn dann doch wieder 75PS dann wäre eventuell die neue Tracer 700 in Frage kommen.
der CP2 Motor von Yamaha ist nämlich meiner Ansicht nach der beste auf dem Markt in dieser Leistungsklasse.
Und dann kommt noch hinzu, das die Tracer fast 30 Kg leichter ist als eine GS 750.
Aber da kam mir die XR jetzt richtig. Genau das was ich gesucht habe gefällt mir wahnsinnig, gut Leistung passt Sitzposition auch. Das Fahrerlebnis werde ich berichten ab März.
Zuletzt geändert von Appela50 am 26.01.2020, 08:56, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
Appela50
 
Beiträge: 12
Registriert: 23.01.2020, 21:03
Wohnort: Ingelheim
Motorrad: F900XR

Re: Gekauft ohne Probefahrt

Beitragvon Appela50 » 26.01.2020, 08:03

Muss aber jetzt noch anmerken mir tut fast auf jeden Motorrad nach einer Stunde der Hintern weh cofus
Benutzeravatar
Appela50
 
Beiträge: 12
Registriert: 23.01.2020, 21:03
Wohnort: Ingelheim
Motorrad: F900XR

Re: Gekauft ohne Probefahrt

Beitragvon Appela50 » 26.01.2020, 08:24

Die R1200R ist aber ein klasse Motorrad da gibt es nichts. Das Motorrad hat Leistung in jeder Lebenslage. Bin auch die R1250R probegefahren die hat noch mehr Bums. ThumbUP
Wer sich eine zulegen möchte dem empfehle ich aber die Euro 4 Variante.

Ich bin ja kein Freund von 4 Zylindern und 12000 Drehungen. Bei mir muss das Drehmoment unten heraus stimmen und sich linear nach oben fortsetzen ohne Überraschungen.
Das ist bei der R 1200 R so und laut ersten Test von der XR genauso.
Natürlich sind 92 Newtonmeter etwas weniger aber dennoch genug.

Ich hatte die MT 07 und Tracer 700. Der Motor hat 69 Newtonmeter und ist ein wahrer "Freudenspender"
Benutzeravatar
Appela50
 
Beiträge: 12
Registriert: 23.01.2020, 21:03
Wohnort: Ingelheim
Motorrad: F900XR

VorherigeNächste

Zurück zu F 900 R - F 900 XR - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast