Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Alle Infos rund um die F 900 R und F 900 XR.

Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon Harz Rider » 13.05.2020, 21:29

Hallo BMW Gemeinde,
die nagelneue f 900 xr wurde letzte Woche Donnerstag geliefert. Die Freunde war riesig.
Da ich mir meine Fahrzeuge immer sehr genau anschaue fiel mir gleich der ehr niedrige Ölstand auf. Der Ölstand war bei ca. 25% über min.
Wir sind dann erst mal gefahren, da ja "eigentlich" genug Öl im Motor war.
Nach 138 km Laufleistung habe ich dann ca. 340 mL Öl nachgefüllt natürlich das vorgeschriebene 5W40 mit der Spezifikation API SL / JASO MA2. Die Ölmessung ergab dann ca. 75% über min.
Die Ölmessung habe ich streng nach Vorgabe der BA gemacht, also warmer Motor, Lüfter läuft, 1 Minute weiter laufen lassen, Motor abstellen, 5 Minuten warten, Ölstab raus, abwischen wieder einstecken ohne einzudrehen. Ich habe auch immer in meiner ebenen Garage gemessen, um Fehlmessungen auszuschließen.
Die BMW hat nun 575 km gelaufen. Das Öl, das ich nach 138 km Laufleistung nachgefüllt habe ist nun nach 437 km wieder komplett weg.
Die Enttäuschung darüber, ist natürlich riesig.
Wir werden nun noch versuchen einige km auf die f 900 xr zu bekommen, da wir für nächste Woche die Einfahrkontrolle haben.
Ich kann nur jedem F900XR Besitzer dringend raten, gerade da ja noch keiner von Euch wirklich viele km auf seinem neuen Motorrad haben sollte, penibel nach den Öl zu schauen.
Mal sehen was "der Freundliche" nächste Woche dazu sagt.
Ich werde dann berichten.
Harz Rider
 
Beiträge: 4
Registriert: 13.05.2020, 19:49
Motorrad: BMW F 900 XR

Re: Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon l4rs » 13.05.2020, 21:42

Danke für die Info. Jetzt wäre es natürlich interessant zu wissen wie es den anderen Besitzern der R/XR geht, die ihre Fahrzeuge schon über 1000 km gefahren sind.
l4rs
 
Beiträge: 22
Registriert: 22.04.2020, 17:23
Motorrad: F 900 XR

Re: Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon Wilhelm » 13.05.2020, 21:58

Ich hab jetzt ca1500km drauf.
Bis Tausend hab ich gar nicht kontrolliert da die erste Öl Füllung aus speziellem Einfahröl besteht. Dieses Öl soll eigentlich gar nicht mit normalem Öl gemischt werden.

Gruß Wilhelm
Zuletzt geändert von Wilhelm am 14.05.2020, 09:44, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Wilhelm
 
Beiträge: 72
Registriert: 04.03.2020, 00:27
Wohnort: Bergisch Gladbach
Motorrad: F900XR

Re: Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon rotax » 14.05.2020, 05:34

Einfahröl gibt es seit Jahren nicht mehr....
Benutzeravatar
rotax
 
Beiträge: 394
Registriert: 17.10.2012, 22:09
Motorrad: BMW R1200GS LC

Re: Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon Kajo » 14.05.2020, 09:07

rotax hat geschrieben:Einfahröl gibt es seit Jahren nicht mehr....


Okay, dann macht es auch keinen Sinn mehr das "1000er Öl" abgefüllt mit nach Hause zu nehmen und als Duschöl zu benutzen. :o

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5377
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon Wilhelm » 14.05.2020, 09:43

rotax hat geschrieben:Einfahröl gibt es seit Jahren nicht mehr....

Ok dann hat mich mein Dealer belogen...
Benutzeravatar
Wilhelm
 
Beiträge: 72
Registriert: 04.03.2020, 00:27
Wohnort: Bergisch Gladbach
Motorrad: F900XR

Re: Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon wechselbiker » 14.05.2020, 10:07

Wilhelm hat geschrieben:
rotax hat geschrieben:Einfahröl gibt es seit Jahren nicht mehr....

Ok dann hat mich mein Dealer belogen...


meine kenntnis sagt auch, dass ein spezielles einfahröl bei der produktion eingefüllt wird.

bei ölverlust muss man natürlich handeln.
das kann aber meiner meinung nach nicht bedeuten, einfach nur nachzufüllen und weiterzufahren.

das motorrad gehört dann definitiv in die werkstatt und nicht mehr gefahren.

die nachfüllerrei könnte man auch nachteilig auslegen. ich wäre da ganz vorsichtig.
wichtig ist umgehend die ursache klären zu lassen, dafür gibt es gewährleistung!

lg klaus
aktuell F900R rot und F900XR weiss, jeweils vollausstattung
wechselbiker
 
Beiträge: 30
Registriert: 11.04.2020, 11:37
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Motorrad: F900R u F900XR

Re: Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon HarrySpar » 14.05.2020, 10:23

War dann bei meiner F800S 2010 auch ein Einfahröl drin?
Egal, bin damit jedenfalls die komplette erste Saison (4500km) einwandfrei gefahren. Und verbraucht habe ich rein gar nix.
War dann beim Ölwechsel immer noch voll ausreichend viel drin.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7785
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon Langstreckler » 14.05.2020, 10:26

Da der Motor das Öl offensichtlich nicht nach außen verliert und das Problem durch Tauschen einer Dichtung oder eines Wellendichtrings zu beheben ist, muss ein innermotorisches Problem vorliegen. Ölabstreifringe, Ventilsitze?
Bevor der halbe Motor zerlegt wird, würde ich deshalb einen neuen fordern.

Gruß
Dietmar
Benutzeravatar
Langstreckler
 
Beiträge: 203
Registriert: 30.04.2018, 22:37
Wohnort: Remstal
Motorrad: CB400F, F800R

Re: Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon pogibonsi » 14.05.2020, 11:04

Harz Rider hat geschrieben:...
Da ich mir meine Fahrzeuge immer sehr genau anschaue fiel mir gleich der ehr niedrige Ölstand auf. Der Ölstand war bei ca. 25% über min.
...


Oder liegts vielleicht doch daran, dass falsch gemessen wurde?

Als der Östand ganz am Anfang bei 25% über min. war, wie hattest Du da gemessen, auch bei warmen Motor....?
Gruß,
Uwe
Benutzeravatar
pogibonsi
 
Beiträge: 249
Registriert: 21.07.2017, 11:10
Motorrad: F700GS

Re: Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon F900XR » 14.05.2020, 11:13

Bringen die neuen F900 eigentlich eine Ölstandswarnmeldung im TFT oder fehlt dafür der Sensor?
F900XR
 
Beiträge: 29
Registriert: 05.05.2020, 19:06
Motorrad: F 900 XR

Re: Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon HarrySpar » 14.05.2020, 11:24

Interessante Frage. Bei der F800 gabs ja nur einen Öldrucksensor. Und nur bis zu einem bestimmten Baujahr. Dann haben sie den abgeschafft und somit gibt es keine Warnung mehr.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7785
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon Langstreckler » 14.05.2020, 11:36

Langstreckler hat geschrieben:Da der Motor das Öl offensichtlich nicht nach außen verliert und das Problem durch Tauschen einer Dichtung oder eines Wellendichtrings zu beheben ist, muss ein innermotorisches Problem vorliegen. Ölabstreifringe, Ventilsitze?
Bevor der halbe Motor zerlegt wird, würde ich deshalb einen neuen fordern.

Gruß
Dietmar


Folgendes hatte ich noch vergessen: Da wahrscheinlich schon 1/2 Liter Öl durch den Auspuff gejagt wurde, hat auch bestimmt schon der Kat gelitten. Der sollte am besten auch gleich ersetzt werden.

Gruß
Dietmar
Benutzeravatar
Langstreckler
 
Beiträge: 203
Registriert: 30.04.2018, 22:37
Wohnort: Remstal
Motorrad: CB400F, F800R

Re: Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon HarrySpar » 14.05.2020, 11:39

Bei so einem hohen Ölverbrauch müsste ja dann hinten schon eine Rauchfahne sichtbar gewesen sein, oder?
Kann das irgendwie noch nicht so recht glauben mit dem hohen Ölverbrauch.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7785
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon Wilhelm » 14.05.2020, 11:50

Hmm..
Weiß gar nicht ob ich das jetzt schreiben soll scratch könnte wieder eine endlose Diskussion auslösen clap
Ich mach das mit der Öl Kontrolle einfach immer bei kaltem Motor so hab ich immer ein vergleichbares Ergebnis ohne die Prozedur von BMW, mal ist das Moped was wärmer, mal wartet der eine ein bisschen weniger bis zum messen usw.
Wenn ich kalt messe sind es immer die gleichen Voraussetzungen.
Wer es genau haben will kann es ja einmal nach vorgegebener Anleitung machen und guckt dann nach wie es am nächsten Tag kalt aussieht und nimmt das dann als Vergleichswert.
So hat man sich dann diese Prozedur gespart.
So jetzt hol ich mir Chips, Cola und harre der Dinge die hier passieren winkG

Gruß Wilhelm
Benutzeravatar
Wilhelm
 
Beiträge: 72
Registriert: 04.03.2020, 00:27
Wohnort: Bergisch Gladbach
Motorrad: F900XR

Nächste

Zurück zu F 900 R - F 900 XR - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast