Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Alle Infos rund um die F 900 R und F 900 XR.

Re: Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon Langstreckler » 14.05.2020, 12:04

Genauso mach ich‘s auch, Wilhelm.
Hauptsache die Randbedingungen sind immer gleich und nach dem Ölwechsel ist die richtige Ölmenge drin.

Gruß
Dietmar
Benutzeravatar
Langstreckler
 
Beiträge: 203
Registriert: 30.04.2018, 22:37
Wohnort: Remstal
Motorrad: CB400F, F800R

Re: Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon Tuebinger » 14.05.2020, 12:10

Bin da auch voll bei Wilhelm, mache die Messung auch bei kaltem Motor und nicht nach dieser seltsamen Anleitung von BMW.... ahh

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 1010
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S

Re: Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon Holger1 » 14.05.2020, 12:21

War bei der damals bei rund 1000km eine Einfahrinspektion vorgschrieben?
Zuletzt geändert von Holger1 am 14.05.2020, 14:42, insgesamt 1-mal geändert.
Holger1
 
Beiträge: 138
Registriert: 12.03.2019, 08:11
Motorrad: F900R - Speed Triple

Re: Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon Holger1 » 14.05.2020, 12:23

Ahja.
Zuletzt geändert von Holger1 am 14.05.2020, 14:36, insgesamt 2-mal geändert.
Holger1
 
Beiträge: 138
Registriert: 12.03.2019, 08:11
Motorrad: F900R - Speed Triple

Re: Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon HarrySpar » 14.05.2020, 12:32

Holger1 hat geschrieben:War bei der damals bei rund 1000km eine Einfahrinspektion vorgschrieben?
Wenn nicht wird natürlich auch kein "Einfahröl" drin gewesen sein..sofern es das gibt. ;-)

Da war nach 1000km schon eine Einfahrkontrolle vorgeschrieben. Hab die aber nicht wahrgenommen.
Lass keine Kundendienste machen.


Tuebinger hat geschrieben:Bin da auch voll bei Wilhelm, mache die Messung auch bei kaltem Motor und nicht nach dieser seltsamen Anleitung von BMW....

Ich machs auch beim kalten Motor. Bin jetzt fünf Jahre mit deutlich zu viel Öl rumgekurvt. Etwa den halben Min-Max Abstand oberhalb Max. Funktionierte einwandfrei.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7795
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon Tuebinger » 14.05.2020, 12:41

bei kaltem Motor war der Ölstand nach den Ölwechseln irgendwo bei 2/3 - und hat sich auch über die 10tkm Wechselintervall nicht wirklich verändert. Wirklich oft hab ich den daher auch nicht kontrolliert.... Dazu ist der Peilstab auch noch echt fummelig in der Handhabung :roll:

Ein Schauglas ist aber die viel bessere Lösung wie an vielen anderen Motorrädern zuvor auch. Da hatte ich auch den Ölstand regelmässig vor jeder Fahrt kontrolliert.

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 1010
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S

Re: Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon MadDog » 14.05.2020, 12:44

Tuebinger hat geschrieben:Ein Schauglas ist aber die viel bessere Lösung wie an vielen anderen Motorrädern zuvor auch. Da hatte ich auch den Ölstand regelmässig vor jeder Fahrt kontrolliert.

Allerdings!
Keine Ahnung, was diese antiquierte Peilstabtechnik soll.
Ist ja nun nicht so, dass die Motorräder 3999,- kosten , wo der Hersteller jeden Cent sparen muss.
Gruß, Peter ...ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı´uuɐɯ ɥo
MadDog
 
Beiträge: 232
Registriert: 18.02.2020, 10:03
Motorrad: 1250GS

Re: Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon pogibonsi » 14.05.2020, 12:56

Wilhelm hat geschrieben:Hmm..
Weiß gar nicht ob ich das jetzt schreiben soll scratch könnte wieder eine endlose Diskussion auslösen clap
Ich mach das mit der Öl Kontrolle einfach immer bei kaltem Motor so hab ich immer ein vergleichbares Ergebnis ohne die Prozedur von BMW, mal ist das Moped was wärmer, mal wartet der eine ein bisschen weniger bis zum messen usw.
Wenn ich kalt messe sind es immer die gleichen Voraussetzungen.
Wer es genau haben will kann es ja einmal nach vorgegebener Anleitung machen und guckt dann nach wie es am nächsten Tag kalt aussieht und nimmt das dann als Vergleichswert.
So hat man sich dann diese Prozedur gespart.
So jetzt hol ich mir Chips, Cola und harre der Dinge die hier passieren winkG

Gruß Wilhelm


Genau so mache ich das auch! Somit habe ich immer einen exakten vergleich, ob die Ölmenge abnimmt oder nicht!

Sollte mal nachgefüllt werden müssen, was bisher noch nicht der Fall war bei nun insgesamt 6.000 km, dann werde ich das im kalten Zustand tun und nur soweit auffüllen wie jetzt im kalten Zustand angezeigt wird!
Gruß,
Uwe
Benutzeravatar
pogibonsi
 
Beiträge: 249
Registriert: 21.07.2017, 11:10
Motorrad: F700GS

Re: Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon talisker » 14.05.2020, 13:37

MadDog hat geschrieben:
Tuebinger hat geschrieben:Ein Schauglas ist aber die viel bessere Lösung wie an vielen anderen Motorrädern zuvor auch. Da hatte ich auch den Ölstand regelmässig vor jeder Fahrt kontrolliert.

Allerdings!
Keine Ahnung, was diese antiquierte Peilstabtechnik soll.
Ist ja nun nicht so, dass die Motorräder 3999,- kosten , wo der Hersteller jeden Cent sparen muss.


Liegt daran das die F900 eine Trockensumpfschmierung hat und keine Naßsumpfschmierung (Die Afrika twin hat auch einen Peilstab)
talisker
 
Beiträge: 103
Registriert: 30.01.2020, 15:48
Motorrad: F900XR

Re: Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon MadDog » 14.05.2020, 13:55

Ok stimmt, hatte ich ausgeblendet.
Aber das Ölvorratsgefäß ist ja im Motor integriert, nicht ein separater Tank.
Da könnte man kein Schauglas einbauen?
Gruß, Peter ...ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı´uuɐɯ ɥo
MadDog
 
Beiträge: 232
Registriert: 18.02.2020, 10:03
Motorrad: 1250GS

Re: Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon HarrySpar » 14.05.2020, 14:28

Oha! Wusste ich nicht. Hat dieser neue 900er Motor auch wieder eine Trockensumpfschmierung?
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7795
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon Wilhelm » 14.05.2020, 14:39

Um nochmal auf das eigentliche Thema zurück zurück zu kommen...
Als ich sie abgeholt habe hab ich mal gefragt wie das mit dem Öl Verbrauch aussieht.
Er meinte bei normaler Fahrweise hätte sie wenig bis keinen Öl Verlust, wenn man sie oft im Grenzbereich fährt würde sie ganz gut Öl fressen.
Ich persönlich hab noch keinen Tropfen Öl weniger drin, bin seid der 1000er aber auch erst ca 600 gefahren.
Ist aber wohl auch wieder viel Serien Streuung drin, denke ich, war bei meinen anderen Mopeds auch so, der eine hat fast Nix verbraucht, andere dafür um so mehr.

Gruß Wilhelm
Benutzeravatar
Wilhelm
 
Beiträge: 72
Registriert: 04.03.2020, 00:27
Wohnort: Bergisch Gladbach
Motorrad: F900XR

Re: Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon 815-mike » 14.05.2020, 14:55

Trockensumpfschmierung und Ölschauglas sind kein Widerspruch.
Es kann sich auch um ein simples Bauraumproblem handeln, wenn statt Ölschauglas ein Peilstab verwendet wird.
Wenn also am Motorgehäuse schlicht kein Platz ist, um ein Schauglas mit entsprechender Größe auf der erforderlichen Höhe unterzubringen oder die Stelle so liegen würde, daß der Besitzer da gar nicht hinschauen kann, dann wird ein Peilstab verbaut.

Egal - die Ursache für das Ölverbrauchsproblem muß letztlich der Händler ergründen!
mike
815-mike
 
Beiträge: 627
Registriert: 01.09.2009, 18:00

Re: Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon talisker » 15.05.2020, 08:01

So habe jetzt mal "Panisch" Öl gemessen.

Bin jetzt 3500km gefahren (1000 inspec. war bei 850km)

Sie war nicht warm da ich gestern nicht gefahren bin. Da es bei der Trockensumpfschmierung ja 2 Ölpumpen gibt würde sie ja bei Langer Standzeit zu wenig Öl anzeigen, da sich ja langsam das Öl im Motor/Getriebe raum sammelt und nicht im weiter oben gelegenen Ölbehälter.
Also kurz Angemacht (nur ein paar Minuten) und wieder aus, 2-3 min gewartet (ich weiß ist nicht korrekt, aber sonst währ ich erstickt ;-) ) und abgelesen. Öl stand nur leicht (10 bis 20%) unter der Maximalmarke.
Habe noch nie Öl nachgefüllt.

Bei so hohem Ölverbrauch würd ich nicht mehr fahren und das wirklich mal Checken lassen, irgendwo muss das Öl ja hin. Nicht das man dann vielleicht noch zuviel Öl einfüllt (kann auch böse Enden)
talisker
 
Beiträge: 103
Registriert: 30.01.2020, 15:48
Motorrad: F900XR

Re: Hoher Ölverbrauch bei einer neuen F 900 XR

Beitragvon HarrySpar » 15.05.2020, 08:33

talisker hat geschrieben:, da sich ja langsam das Öl im Motor/Getriebe raum sammelt und nicht im weiter oben gelegenen Ölbehälter.

Ist der Ölbehälter jetzt nicht mehr unten so wie bei der 800er?
Wo ist dieser Ölbehälter dann bei diesem Motor?
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7795
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

VorherigeNächste

Zurück zu F 900 R - F 900 XR - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast