F900XR-Hängertransport Abspannen

Alle Infos rund um die F 900 R und F 900 XR.

F900XR-Hängertransport Abspannen

Beitragvon Joerg58FB » 24.06.2020, 11:17

Hat zufällig schon jemand eine Idee wie man eine F900XR am besten auf einem Motorradanhänger abspannt?

Die BA gibt nicht viel Vernünftiges her. Vorne untere Gabelbrücke, o.k. dafür muss eine Kunststoffabdeckung weichen/entfernt werden. Dies dürft nicht das große Problem werden. Aber hinten soll an die Soziusfussrastenträger gegangen werden. Linkes ebenfalls kein Problem, aber rechts, dort ist dann ein Abspannen nach schräg hinten auf Grund der AGA nicht möglich, sondern nur seitlich. Kofferhalter fällt auch aus, da Kunststoff (fühlt sich zumindest so an oder Druckguss genauso schlimm). Heckrahmen sieht auch übel eng aus.

Bin für jede Idee offen. Morgen soll es an den Alpenrand gehen. :)
K12RS von 2000-2013, seit 06/12 F800ST EZ09/11 leider Totalschaden, F800ST EZ01/12 bis 06/15, aktuell R12RS
Benutzeravatar
Joerg58FB
 
Beiträge: 44
Registriert: 27.06.2012, 20:07
Wohnort: Düdelsheim
Motorrad: F800ST/R12RS

Re: F900XR-Hängertransport Abspannen

Beitragvon Kajo » 24.06.2020, 15:29

Die Bedienungsanleitung äußert sich doch eindeutig:

- Spanngurte vorn beidseitig an der unteren Gabelbrücke befestigen und spannen.

- Spanngurte hinten beidseitig an den Soziusfußrasten befestigen und spannen.

Um von Verkleidungsteilen bzw. ESD "wegzukommen" nutze ich noch Rundschlaufen - im Bild an einer S 1000 R.

Verzurren.jpg


Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5367
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: F900XR-Hängertransport Abspannen

Beitragvon Joerg58FB » 24.06.2020, 19:21

Die BA äußert sich klar, aber nicht gerade sinnig, wie auch schon von mir geschrieben.

Es geht auch nicht um eine S1R sondern um eine F900XR

Das Problem ist die AGA und die Ableitung evtl. Bremskräfte nach schräg hinten. Da bringt ein Abspannung an den Rasten überhaupt nichts, da der Auspuff im Weg ist. Den drückt es dir schon beim Anspannen der Gurte weg. Von einer Notbremsung will ich gar nicht reden.

Unsere R12RS und F800ST bekomme ich auch prima gesichert. Ist schließlich nicht der erste Moppedtransport, den ich mache, aber der erste mit einer F900XR. Auf meinem Stema MT STLP 850 haben schon viele Motorräder ihren sicheren Platz gefunden.

Also es geht um eine F 900 XR
K12RS von 2000-2013, seit 06/12 F800ST EZ09/11 leider Totalschaden, F800ST EZ01/12 bis 06/15, aktuell R12RS
Benutzeravatar
Joerg58FB
 
Beiträge: 44
Registriert: 27.06.2012, 20:07
Wohnort: Düdelsheim
Motorrad: F800ST/R12RS

Re: F900XR-Hängertransport Abspannen

Beitragvon Kajo » 24.06.2020, 20:35

Joerg58FB hat geschrieben:... Es geht auch nicht um eine S1R sondern um eine F900XR...


Das Bild mit der S 1000 R sollte eigentlich nur den Einsatz von "zusätzlichen Rundschlaufen" darstellen.

Ansonsten ist es selbstverständlich bei jedem Motorrad ein wenig anders - sollte aber mit gesundem Menschenverstand und mit der vorhandenen Erfahrung kein unlösbares Problem darstellen.

Wünsche viel Spaß im Urlaub.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5367
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: F900XR-Hängertransport Abspannen

Beitragvon OSM62 » 24.06.2020, 21:01

Und so wie in der BA beschrieben würde ich die F 900 XR auch abspannen:
F900XR_Verspannen.jpg
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 2054
Registriert: 03.10.2004, 21:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: F900XR-Hängertransport Abspannen

Beitragvon Joerg58FB » 25.06.2020, 08:43

Die BA habe ich mir auch als erstes heruntergeladen. :shock:

Die Anweisungen von BMW zeigen, dass sie sich wenig bis überhaupt keine Gedanken über den Transport gemacht haben.

An die untere Gabelbrücke kommst nur nach entfernen/abschrauben eine Plastik-/Gummieabdeckung (wohl dem der unterwegs passendes Werkzeug dabei hat, wenn er mal verladen muss), aber das ist das kleinst Problem.

Hinten soll laut Anleitung nur seitlich abgespannt werden. So tief unten bringt mir das für horizontal Stabilität eh nichts, außerdem übernimmt das Hauptsächlich die vordere Abspannung. Hinten sollen eigentlich, wie schon geschrieben ggf. die Bremskräfte gerade bei einer Notbremsung übernommen werden. Dazu sollte das Motorrad nach schräg hinten unten abgespannt werden. Bei der F900XR ist aber auf der rechten Seite die AGA im Weg, wenn man an die empfohlene Fußrastenanlage geht. Schlaufen bringen in dem Fall auch nichts. Tyrefix auch nicht.
Eine Steckachse scheint die einzige Möglichkeit zu sein, allerdings nicht auf die Schnell zu realisieren.

Der Hänger steht vor der Tür, die 900er kommt nachher, dann sehen wir weiter...
K12RS von 2000-2013, seit 06/12 F800ST EZ09/11 leider Totalschaden, F800ST EZ01/12 bis 06/15, aktuell R12RS
Benutzeravatar
Joerg58FB
 
Beiträge: 44
Registriert: 27.06.2012, 20:07
Wohnort: Düdelsheim
Motorrad: F800ST/R12RS

Hinterrad Abspanngurt

Beitragvon Kajo » 25.06.2020, 08:59

Wie wäre es mit so etwas?

https://www.ebay.de/i/222802925654?chn= ... _YQAvD_BwE

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5367
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: F900XR-Hängertransport Abspannen

Beitragvon pogibonsi » 25.06.2020, 10:42

Ich kenne mich mit Abspannen null aus, daher vielleicht sehr unqualifiziert, aber trotzdem: Wäre denn ein Abspannen über die Felge nicht möglich?!
Dateianhänge
Abspannung.jpg
Gruß,
Uwe
Benutzeravatar
pogibonsi
 
Beiträge: 239
Registriert: 21.07.2017, 11:10
Motorrad: F700GS

Re: F900XR-Hängertransport Abspannen

Beitragvon stixz » 25.06.2020, 11:18

Hallo und guten Tag!

Meine Maschine haben wir auch auf dem Anhänger nach Hause geholt, etwa 650 - 700 km und ich bin auch eher ein Freund von "lieber einen Gurt zu viel, als einen zu wenig".

Deshalb habe ich zunächst das Vorderrad an der Planke fixiert (damit das Bike nicht nach hinten rollen kann), dann vorne an der Gabel nach unten abgespannt, dann auch wie lt. Anleitung an den hinteren Fußrasten (obwohl ich die Stelle gar nicht für so sehr sinnvoll gehalten hatte) und zusätzlich noch an den Sozius-Griffen abgespannt.

Das hat ohne weiteres Nachspannen und ohne Probleme funktioniert, das Fahrzeug ist vollkommen unbeschadet angekommen.

Ich hätte nur einen Tip, überall, wo Gurte am Material "schleifen" könnten, lieber einen Baumwolllappen umwickeln.

Hier meine Fotos - Gutes Gelingen und viel Spaß bei Deiner Reise.

Viele Grüße, Andreas
Dateianhänge
1.jpg
2.jpg
stixz
 
Beiträge: 1
Registriert: 10.05.2020, 06:54
Motorrad: F900R

Re: F900XR-Hängertransport Abspannen

Beitragvon Kajo » 26.06.2020, 00:07

Wurde die F 900 XR denn erfolgreich verladen und ordentlich abgespannt?

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5367
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: F900XR-Hängertransport Abspannen

Beitragvon Eike » 26.06.2020, 08:03

Hinten mache ich immer nur einen Gurt durch die Hohlachse. Wenn beide Maschinen im geschlossenen Hänger stehen, einen Gurt hinten für beide jeweils durch die Achse. Ist ja nur, um seitliches Verrutschen hinten zu verhindern. Vorne stehen sie allerdings in einer Wippe.
Gruß Eike
____________________________
Ducati Monster 1200 - 7.000 Km
Ducati 696 - 10.000 Km
Vespa LX 125 - 5.000 Km
Benutzeravatar
Eike
 
Beiträge: 3302
Registriert: 31.01.2007, 19:15
Wohnort: Schwäbische Alb
Motorrad: Ducati Monster 1200

Re: F900XR-Hängertransport Abspannen

Beitragvon ike » 27.06.2020, 11:45

Also der Fix Basic von Kajo ist ja mal für hinten eine gute Sache , schnell gespannt und scheint gute Stabilität zu bringen
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 873
Registriert: 10.03.2014, 06:37
Motorrad: F800R

Re: Hinterrad Abspanngurt

Beitragvon praxe » 27.06.2020, 12:16

Kajo hat geschrieben:Wie wäre es mit so etwas?

https://www.ebay.de/i/222802925654?chn= ... _YQAvD_BwE

Gruß Kajo


Ich habe das Teil in der Garage liegen. Bis jetzt konnte ich die richtige Anwendung aber noch nicht finden. Leider wird der Fix Basic immer wieder lose am Hinterrad. Damit er funktioniert dürfen die Spanngurte nur senkrecht nach unten geführt werden. Leider hat mein Hänger dort keine Verzurrpunkte. Meine F800R wird hinten über die Soziushaltegriffe abgespannt.
praxe
 
Beiträge: 17
Registriert: 05.10.2017, 12:09
Motorrad: F 800 R


Zurück zu F 900 R - F 900 XR - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste