Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Die Technik zur F 900 R + F 900 XR.

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon Holger1 » 07.05.2020, 11:46

Hallo,

ich kann nur sagen, wir sehr angetan von der F900R meiner Frau.
Die Maschine ist bis auf die DWA voll ausgestattet.
Lenker hoch.
Sitzbank normal.

Der Sound ist gut uns schreit nicht zwingend nach einem Zubehörauspuff.

Die F900R hat das was wir (insbesondere meine Frau) an der 800er vermisst haben, Drehmoment an der richtigen Stelle und eine Schippe mehr Spitzenleistung.
Als wir "damals" mit der 800er und meiner 1050iger gemeinsam unterwegs waren, habe ich immer ihre Maschine hinter mir in den höchsten Tönen drehen hören. :mrgreen:
Ich hoffe das dieses Schicksal die 900er nicht ereilt.

Die bisherigen Kilometer waren Top und haben uns echt viel Spaß bereitet. ThumbUP


Zum Thema Verbrauch steht meistens um die 6 Liter auf dem Display. Der Tank ist tatsächlich eher klein...aber es gibt schlimmeres. ;-)
Holger1
 
Beiträge: 121
Registriert: 12.03.2019, 08:11
Motorrad: F900R - Speed Triple

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon Dexx18 » 07.05.2020, 18:13

AlpineCarver hat geschrieben:Mein Schaltblitz blitzt ab 7’500


Kann man den eigentlich ausstellen?
Benutzeravatar
Dexx18
 
Beiträge: 41
Registriert: 24.03.2020, 11:02
Wohnort: Hamburg
Motorrad: BMW F900XR

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon AlpineCarver » 07.05.2020, 18:44

Dexx18 hat geschrieben:
AlpineCarver hat geschrieben:Mein Schaltblitz blitzt ab 7’500


Kann man den eigentlich ausstellen?


Ja.

Gruss,

Siggi
Benutzeravatar
AlpineCarver
 
Beiträge: 22
Registriert: 12.04.2020, 08:33
Wohnort: Lausanne
Motorrad: BMW F900R

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon Eike » 09.05.2020, 10:27

Holger1 hat geschrieben:Die F900R hat das was wir (insbesondere meine Frau) an der 800er vermisst haben, Drehmoment an der richtigen Stelle und eine Schippe mehr Spitzenleistung.
Als wir "damals" mit der 800er und meiner 1050iger gemeinsam unterwegs waren, habe ich immer ihre Maschine hinter mir in den höchsten Tönen drehen hören. :mrgreen:
Ich hoffe das dieses Schicksal die 900er nicht ereilt.


Ihr scheint ja echt wild unterwegs zu sein. Wir fahren ja auch unterschiedliche Leistungen (75 PS, 130 PS), aber das Gefühl, daß ich meine Frau aufgrund von Leistung auf der Landstraße abhängen könnte, habe ich nie. Und die F800 hat deutlich mehr Drehmoment als unsere Monster 696.

Was ich allerdings merke, ist, daß der, der an zweiter Stelle fährt, mehr Leistung braucht. Wenn sie vorneweg fährt und überholt oder mal unerwartet richtig Stoff gibt (also über 130 Km/h auf der Landstraße), dann muß ich richtig Feuer geben, um wieder ran zu kommen. Wenn ich vorne weg fahre, schafft sie das zumindest nicht so schnell. Da geht es dann wohl wirklich um Leistung. Aber da reden wir von eher geraden Landstraßen.
Gruß Eike
____________________________
Ducati Monster 1200 - 7.000 Km
Ducati 696 - 10.000 Km
Vespa LX 125 - 5.000 Km
Benutzeravatar
Eike
 
Beiträge: 3300
Registriert: 31.01.2007, 19:15
Wohnort: Schwäbische Alb
Motorrad: Ducati Monster 1200

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon HarrySpar » 11.05.2020, 07:50

Eike hat geschrieben:Was ich allerdings merke, ist, daß der, der an zweiter Stelle fährt, mehr Leistung braucht.

Ich glaub das stimmt.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7497
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon batchman » 11.05.2020, 22:52

Hab mir heute mal den Motor aus der Nähe angehört und war ziemlich erstaunt welche Geräusche
der so von sich gibt. Rattert und rasselt ja schon ganz ordentlich da drin - kein Vergleich zu meiner
vorherigen Honda. Auf youtube hat einer mal den Sound aufgenommen - hier der link:
https://www.youtube.com/watch?v=q1fFZsqQbS4
Meine hört sich genau so an, scheint also normal zu sein ...
Gruß Tom
Benutzeravatar
batchman
 
Beiträge: 109
Registriert: 29.12.2019, 02:07
Wohnort: Duisburg
Motorrad: F900R

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon MadDog » 12.05.2020, 08:41

Klingt ziemlich nach Kupplungsscheibenscheppern. Finde ich normal.
Gruß, Peter ...ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı´uuɐɯ ɥo
MadDog
 
Beiträge: 183
Registriert: 18.02.2020, 10:03
Motorrad: GSX-R 750

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon Spätstarter69 » 12.05.2020, 17:25

Meine F800R klingt auch, als ob ein Sack Nüsse eingebaut ist. Da klingt die Mechanik schon durch. Also keine Eigenart des neuen Motors.
Benutzeravatar
Spätstarter69
 
Beiträge: 190
Registriert: 24.04.2018, 10:27
Wohnort: Dreieich
Motorrad: F800R

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon Tanke » 12.05.2020, 17:52

Jeder Motor macht solche Geräusche.
Mal mehr, mal weniger...völlig normal.
Seit Euro 4/5 hört man diese Geräusche einfach nochmal ein bisschen besser, weil die Abgasanlagen immer leiser werden. :lol:
Benutzeravatar
Tanke
 
Beiträge: 1085
Registriert: 23.06.2009, 17:39
Wohnort: bad tölz

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon Mopedfan71 » 23.06.2020, 09:53

HarrySpar hat geschrieben:
ike hat geschrieben:Das die 900 mit der 800 Leistungstechnisch auf gleicher Höhe liegen wird, war mir eigentlich schon von vorn herein klar .

Warum? 100cm3, etwa 10PS und viele Jahre Entwicklungszeit lassen doch bessere Fahrleistungen und weniger Verbrauch erwarten.
Ich bin da schon enttäuscht.
Harry


Gleiches erwarte ich auch."Aufbohren" und kürzer Übersetzen ist eine alte Mofataktik, die aber früher etwas genutzt hat :-D

ike hat geschrieben:Tja Harry , deine drei Wünsche (Halbverkleidung , Einarmschwinge, Zahnriemen) und wir müssen feststellen, du gehörst zu einer aussterbende Art...
oder dir bleibt nur eine Harly (die auch aus Fernost kommt)


Gleiches möchte ich erfahrungsbedingt (ST) auch. Wer sich 10 Jahre eher an den Eiern spielt, wird von der China-Konkurrenz irgendwann überholt.
Spieglein, Spieglein an der Wand - wer hat das schönste Moped hier im Land?
Benutzeravatar
Mopedfan71
 
Beiträge: 49
Registriert: 26.07.2010, 21:43
Wohnort: Hagen
Motorrad: F800ST

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon Tanke » 25.06.2020, 18:05

Mein Motor hat zwar noch keine 1000km auf dem Buckel, aber nach der ersten längeren Tour erlaube ich mir mal ein Fazit.
Es ging 3 Tage durch die Berge mit 200-250km "langen" Etappen.
Fahrweise war ein gemütliches Touren mit Sozia und leichtem Gepäck.
Fahrmodus Dynamic (Rain/Road nur kurz zum testen).

Verbrauch lag im Schnitt bei 4l/100km.
Sound empfinde ich als sehr angenehm zum Touren. Könnte aber meiner Meinung nach etwas dominanter sein, da man ab ca. 75km/h nix mehr vom Motor hört (ausser bei hoher Last und Drehzahl).
Man kann gemütlich und ohne Vibrationen mit sehr angenehmen dumpfen sound im 5. Gang bei 50km/h oder im 6. Gang bei 60km/h durch den Ort cruisen. Beim Herausbeschleunigen schalte ich jedoch einen Gang runter, da bei extrem niedrigen Drehzahlen und viel Gas kurzzeitig starke Vibrationen auftreten.
Braucht man Leistung, hat man sie! Die Leistungsentfaltung bezogen auf das Drehmoment ist sagenhaft gleichmäßig und sie schiebt wunderbar unten raus an. Keine Spur von einem Drehmomentloch wie es der 800er Rotax hat.
Bewegt man sie motormäßig sportlich, bekommt der sound etwas "brachiales". Jedoch nur auf den Klang bezogen. Lautstärke bleibt ich sage mal...Anwohnerfreundlich :lol:
In Rain/Road ist mir die Gasannahme etwas zu träge/schwammig. Dynamic Mode behebt das aber sehr gut. Sportlich, spritzig, nach meinem Geschmack.

Am Ende (ich vergleiche mal bewusst mit dem Rotax den ich 7 oder 8 Jahre gefahren bin, keine Ahnung, sehr lange... :D ) finde ich, geht der Motor definitiv besser, und man ist damit bei gleicher Fahrweise auch garantiert flotter unterwegs. Einfach, weil er in den "normalen" Drehzahlen in denen man sich meistens bewegt, mehr Bums hat.
Dass darum der Verbraucht auch höher ist (schätze mal bei mir so ca. 0,3l/100km), ist eigentlich keine Überraschung für mich.

ABER (es gibt immer ein aber ;-) )
als Ein- bzw. Zweizylinder Fan, fehlt mir dann doch etwas von dieser "Ruppigheit" die z.B. der alte Rotax oder der Boxer haben. Gerade weil auch durch den weit unten liegenden Endtopf, der Sound auch nicht mehr so wirklich beim Fahrer ankommt. Subjektiv fehlt mir da einfach das gewisse etwas.
Im Modus Road ist mir der Motor für einen Zweizylinder schon etwas zu sanft und geschmeidig. Dynamic richtet es zum Glück :roll:
Wahrscheinlich würde ein anderer Auspuff mit etwas kernigerem sound die letzten 10% zur vollen Zufriedenheit bei mir beheben.
Aber naja..."95" . . . . . . und die Gegend zwischen Reutte und Imst befahre ich sehr oft ... :lol:
Dateianhänge
IMG_0832.jpg
Benutzeravatar
Tanke
 
Beiträge: 1085
Registriert: 23.06.2009, 17:39
Wohnort: bad tölz

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon Eike » 25.06.2020, 20:47

4l Verbrauch ist dich gut. Bei dem Mehrgewicht und der Mehrleistung ist das ja ein Fortschritt zur 800er. Auch wenn man vom Mehrgewicht ja nichts hat.

Uns war schon die F800 am Ende zu geschmeidig. Also zu gut im Sinne von (leicht) langweilig. Nicht von der Leistung, sondern von der Entfaltung. Der BMW ist es wurscht, ob Du im 3., 4. oder 5. Gang aus der Kurve kommst. Die fährt immer irgendwie. Die Ducati zeigt Dir 'nen Vogel. Obwohl die BMWs objektiv fast alles besser konnten, haben wir denen keine Sekunde nachgetrauert.
Gruß Eike
____________________________
Ducati Monster 1200 - 7.000 Km
Ducati 696 - 10.000 Km
Vespa LX 125 - 5.000 Km
Benutzeravatar
Eike
 
Beiträge: 3300
Registriert: 31.01.2007, 19:15
Wohnort: Schwäbische Alb
Motorrad: Ducati Monster 1200

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon talisker » 26.06.2020, 07:56

Da hier ja alle immer sehr auf den Verbrauch achten ;-)
Hier mal ein Wert von mir. Habe den Bordcomputer das letzte mal bei 2000km genullt und habe jetzt 6000km drauf.
Die Verbrauchsberechnung lief also über 4000km durch. Bei dieser Strecke war alles dabei (Arbeit, Stadt, Kurzstrecke, Autobahn, schnelle Runden durch den Pfälzer Wald usw.) Mein Verbrauch liegt (laut Berechnung) bei 4,5l
Nach den ersten 2000km lag er noch bei etwa 4,8l. Er ist also noch gesunken. Finde das OK. Sie Verbraucht weniger als die MT09 und die Afrika Twin bei mir, und etwa fast genauso viel wie die F800st von früher.

Und sie ist wirklich angenehm leise, selbst wenn man Gas gibt, beobachte das immer an den Fußgängern, die einem wenn man zwischen Autos fährt manchmal gar nicht bemerken ;-)
Auch Kinder finden sie toll (Winken oft :D ) Bei der Afrika twin hatte ich öfter den fall das sie sich die Ohren zugehalten haben.
talisker
 
Beiträge: 76
Registriert: 30.01.2020, 15:48
Motorrad: F900XR

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon Rudirenntier » 29.06.2020, 10:37

Schreibe mir immer alle Tankungen auf da ich dem Bordcomputer nicht so richtig traue ^^
Mein Resume nach ca. 6500km
Durchschnit 4,43
Min 3,98
Max 5,25
Eigentlich alles OK. Was mich trotzdem nervt ist der kleine Tank ... ab 250km - Tankwarnung ....
... fahren, fahren, fahren ...
Benutzeravatar
Rudirenntier
 
Beiträge: 21
Registriert: 15.05.2020, 06:33
Wohnort: Bodensee
Motorrad: BMW F900XR

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon Kajo » 29.06.2020, 11:13

Rudirenntier hat geschrieben:... Eigentlich alles OK. Was mich trotzdem nervt ist der kleine Tank ... ab 250km - Tankwarnung ....


Da sollten dann doch insgesamt die 300 Km immer drin sein.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5364
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

VorherigeNächste

Zurück zu F 900 R - F 900 XR - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste