Beschlagener Scheinwerfer

Die Technik zur F 900 R + F 900 XR.

Re: Beschlagener Scheinwerfer

Beitragvon El Micha » 21.02.2021, 22:34

Mir ist das Gleiche mit einem LED Zubehör Scheinwerfer passiert.
Auf meine Reklamation gab es folgenden Link (leider nur in englisch).
Sieht so aus als wäre es normal?! Jedenfalls war meiner einen Tag später wieder trocken.

https://www.jwspeaker.com/blog/headligh ... nsation-3/

Gruß
El Micha
Benutzeravatar
El Micha
 
Beiträge: 19
Registriert: 12.08.2020, 19:47
Motorrad: BMW F800R

Re: Beschlagener Scheinwerfer

Beitragvon Eckart » 21.02.2021, 23:30

Conbey hat geschrieben:Ich habe meinen Händler mal angeschrieben und warte jetzt mal auf die Info.
Da fragt man sich natürlich, warum hier im Forum erst gefragt wird, wenn die halbwegs übereinstimmenden Antworten dann doch in Frage gestellt werden ?!
Benutzeravatar
Eckart
 
Beiträge: 158
Registriert: 21.10.2018, 23:17
Wohnort: Berlin
Motorrad: F800GS

Re: Beschlagener Scheinwerfer

Beitragvon Christoph M » 22.02.2021, 08:20

Conbey hat geschrieben:Nein, es war kein Hochdruckreiniger oder Wasser überhaupt im Spiel!
Ich habe meinen Händler mal angeschrieben und warte jetzt mal auf die Info.



Alles richtig gemacht !


Gruß Chris ThumbUP
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 335
Registriert: 26.09.2020, 13:36
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Beschlagener Scheinwerfer

Beitragvon Waltaris » 27.02.2021, 06:49

Moin,

falls es dich etwas beruhigt...

Ich habe das nach dem Fahren und anschließenden Putzen bei meiner XR auch und auch die Japanern davor waren dann alle beschlagen...
Geht bei mir immer wieder weg nach kurzer Zeit.

Ich mache mir da keinen Kopp mehr popcorn


Viele Grüße
Torsten
Allzeit gute und unfallfreie Fahrt!!!
Waltaris
 
Beiträge: 78
Registriert: 02.10.2020, 19:53
Wohnort: Hannover
Motorrad: F900XR

Re: Beschlagener Scheinwerfer

Beitragvon Christoph M » 27.02.2021, 08:31

@ Hallo Torsten !


Also an der andere Luftfeuchtigkeit liegt das nicht ,weil ich gleich um die Ecke wohne. Aber werde ich bei mir auch den Scheinwerfer ab und zu kontrolieren.
Bis heute noch nicht gehabt,auch beim meinem Japaner nicht. Wir hoffen dass es so bleibt.

Viele Grüße Chris bier
Zuletzt geändert von Christoph M am 27.02.2021, 12:29, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 335
Registriert: 26.09.2020, 13:36
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Beschlagener Scheinwerfer

Beitragvon Eckart » 27.02.2021, 12:08

Christoph M hat geschrieben:Also an der Luftfeuchtigkeit liegt das nicht
Aber woran sonst, wenn das Motorrad trocken stand ?
Und: was ist um die Ecke ?

Wenn das Motorrad z. B. in einer Garage bei 10 Grad und einer mäßigen Luftfeuchtigkeit von 50 % steht, dann aber ins Kalte (0 Grad) kommt, werden (für die im Scheinwerfer eingeschlossene Luft) aus den 50 % "plötzlich" 100 % - und das bedeutet Kondensation. Im Betrieb erwärmt sich der Scheinwerfer - LED-Scheinwerfer natürlich weniger als Glühlampenscheinwerfer - sodass der Beschlag verschwindet, solange das Licht an ist.

Ein Beschlagen des Scheinwerfers ist also durch einfache physikalische Prozesse erklärbar. Ihr kennt es doch auch, wenn das Visier bei kalten Temperaturen von innen beschlägt ?

Die Scheinwerfer sind nicht luftdicht, aber natürlich dauert der Luftaustausch einige Zeit, aber eine längere Standzeit wäre lang genug für ein umfassenden Luftaustausch durch den wetterbedingten Luftdruckwechsel.

In Wikipedia findet sich ein Diagramm, falls jemand Beispiele mit anderen Zahlenwerten betrachten möchte:
https://de.wikipedia.org/wiki/Luftfeuch ... euchte.png

Im Umkehrschluss wird ein Beschlagen verhindert, wenn man das Motorrad draußen parkt - sofern kein Wasser in den Scheinwerfer läuft.

Eckart
Benutzeravatar
Eckart
 
Beiträge: 158
Registriert: 21.10.2018, 23:17
Wohnort: Berlin
Motorrad: F800GS

Re: Beschlagener Scheinwerfer

Beitragvon Christoph M » 27.02.2021, 12:34

@ Hallo Eckart

Ich habe andere Luftfeuchttigkeit gemeint, auch sofort korrigiert, weil wir von gleiche Ecke kommen. Also wir haben die gleiche
Luftfeuchtigkeit und das Problem habe ich noch nicht. Sorry !


PS. Eckart! Ich fahre seid 1980 Motorrad und so was habe ich noch nicht gehabt, deshalb erzähl mir so was nicht bitte! Das ist nicht mein erstes Bike. Aber natürlich
werden wir das im Auge behalten winkG
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 335
Registriert: 26.09.2020, 13:36
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Beschlagener Scheinwerfer

Beitragvon Graver800 » 27.02.2021, 12:55

das Problem habe ich bei den LED Scheinwerfern meuines Autos auch. Ist wie Eckhard darstellte "ganz normal", wenn auch lästig.
Die MEINE ist schwarz-weiss ... nicht kariert, nicht schraffiert, ... ... und morgen hoffentlich noch da- ... die klauen hier nämlich immer noch Mopeds wie die Raben
Meine F800R siehst du hier: viewtopic.php?f=19&t=5113&hilit=zeigt+her&start=915#p118322
Meine Vorstellung hier: viewtopic.php?f=3&t=9349&p=116335#p116335
Benutzeravatar
Graver800
 
Beiträge: 2214
Registriert: 01.02.2013, 15:06
Wohnort: Im Bergischen (NRW), davor Buxtehude, Milano(I), HH, Chester(GB), Compiegne(F), B, SB, HOM...
Motorrad: F800R, LX50classic2T

Re: Beschlagener Scheinwerfer

Beitragvon Christoph M » 27.02.2021, 13:01

Aber bestimmt nicht schön wenn man Nachts fährt ( Sicherheit ? ) Wozu habe ich Kurvenlicht gekauft ? Waren die Mopeds 1980 Besser ?
und noch was. Meine Maschine hat auch noch gute Kupplung. Hoffentlich lange !
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 335
Registriert: 26.09.2020, 13:36
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Beschlagener Scheinwerfer

Beitragvon Eckart » 27.02.2021, 14:12

Christoph M hat geschrieben:Waren die Mopeds 1980 Besser ?
Ja, zumindest in diesem Punkt, denn sie hatten eine Scheinwerfer-Heizung in Form der Glühbirne. Die Problematik ergibt sich ja besonders mit LED-Scheinwerfern, also einer relativ neuen Entwicklung. Doch wird es wahrscheinlich auch da eine Weiterentwicklung geben, die das Problem löst, vielleicht mit luftdichtem Gehäuse oder einem Aufbau ohne Lufteinschluss.

Eckart
Benutzeravatar
Eckart
 
Beiträge: 158
Registriert: 21.10.2018, 23:17
Wohnort: Berlin
Motorrad: F800GS

Re: Beschlagener Scheinwerfer

Beitragvon Christoph M » 27.02.2021, 14:36

Eckart hat geschrieben:
Christoph M hat geschrieben:Waren die Mopeds 1980 Besser ?
Ja, zumindest in diesem Punkt, denn sie hatten eine Scheinwerfer-Heizung in Form der Glühbirne. Die Problematik ergibt sich ja besonders mit LED-Scheinwerfern, also einer relativ neuen Entwicklung. Doch wird es wahrscheinlich auch da eine Weiterentwicklung geben, die das Problem löst, vielleicht mit luftdichtem Gehäuse oder einem Aufbau ohne Lufteinschluss.

Eckart


Also bei mir ist das noch nicht passiert , aber natürlich werde ich Euch gleich informieren. Ich fahre sehr oft nachts ,deswegen habe ich die LED Beleuchtung gekauft.
Und meine erste Aufgabe die ich nie vergesse, war 1990 nach meiner Lehre, Scheinwerfer zu putzen. Und die waren schon damals trocken, außer paar ausnahmen.
Wenn das bei mehreren unseren Mopeds vorkommt, dann ist das für mich kein Vorschritt durch Technik. Viele Kollegen haben schon Problemme mit der Kupplung
ich noch nicht, deswegen sind wir hier im Forum um das alles zu beschprechen. Ich hoffe ich habe keinen verletzt war nicht meine Absicht, wenn schon sorry ! ThumbUP


PS.Was sagt TÜV dazu, wenn der Scheinwerfer noch mehr beschlagen ist ? Ist das Qualitätsproblem ?
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 335
Registriert: 26.09.2020, 13:36
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Beschlagener Scheinwerfer

Beitragvon Waltaris » 27.02.2021, 15:41

Christoph M hat geschrieben:@ Hallo Eckart

Ich habe andere Luftfeuchttigkeit gemeint, auch sofort korrigiert, weil wir von gleiche Ecke kommen. Also wir haben die gleiche
Luftfeuchtigkeit und das Problem habe ich noch nicht. Sorry !


PS. Eckart! Ich fahre seid 1980 Motorrad und so was habe ich noch nicht gehabt, deshalb erzähl mir so was nicht bitte! Das ist nicht mein erstes Bike. Aber natürlich
werden wir das im Auge behalten winkG



Ich hatte das mit „um die Ecke“ verstanden, alles gut :D
Allzeit gute und unfallfreie Fahrt!!!
Waltaris
 
Beiträge: 78
Registriert: 02.10.2020, 19:53
Wohnort: Hannover
Motorrad: F900XR

Re: Beschlagener Scheinwerfer

Beitragvon Conbey » 28.02.2021, 12:10

Der Händler hat mir geantwortet, dass das wohl tatsächlich ganz normal sei. Am nächsten Tag war der Beschlag auch wieder weg.

Und irgendwer hat hier auch gefragt, warum ich diese Frage hier im Forum stelle, wenn ich denn schon den Händler angeschrieben habe.
Ganz einfach... weil wir wir ja sehen ich nicht der Einzige bin mit dem Problem und es andere vielleicht auch interessiert, dafür ist ein Forum doch da, oder? Des Weiteren glaube ich den Aussagen von div. Händlern immer nur bedingt und zähle auch auf Erfahrungswerte anderer.
Conbey
 
Beiträge: 25
Registriert: 09.04.2020, 07:09
Motorrad: BMW F900R

Re: Beschlagener Scheinwerfer

Beitragvon Christoph M » 28.02.2021, 12:48

Conbey hat geschrieben:Der Händler hat mir geantwortet, dass das wohl tatsächlich ganz normal sei. Am nächsten Tag war der Beschlag auch wieder weg.

Und irgendwer hat hier auch gefragt, warum ich diese Frage hier im Forum stelle, wenn ich denn schon den Händler angeschrieben habe.
Ganz einfach... weil wir wir ja sehen ich nicht der Einzige bin mit dem Problem und es andere vielleicht auch interessiert, dafür ist ein Forum doch da, oder? Des Weiteren glaube ich den Aussagen von div. Händlern immer nur bedingt und zähle auch auf Erfahrungswerte anderer.


Hallo Conbey !

Du hast schon alles richtig gemacht, nur bis jetzt habe ich Glück gehabt und keine von Euch angesprochene Störungen bei mir aufgetreten sind. Deswegen bin ich auch in diesem Forum, auch wenn
das nicht immer leicht fällt, wegen verschiedene Meinungen.

PS: Mein Motorrad stand neben dem Auto, wo wir so viel Schnee hatten trotzdem alles i.o. und die Garage war ganz nass und ca. - 5 kalt.
Weiter so Conbey ! ThumbUP
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 335
Registriert: 26.09.2020, 13:36
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Beschlagener Scheinwerfer

Beitragvon F900XR » 04.03.2021, 19:33

Nach meinen ersten Kilometern in diesem Jahr unter 10 Grad Außentemperatur, waren meine Frontscheinwerfer ebenfalls beschlagen. Der Rechte sowie Linke gleichermaßen von unten nach oben.

Das hat den Fahrspaß allerdings nicht getrübt. [emoji2]
F900XR
 
Beiträge: 48
Registriert: 05.05.2020, 18:06
Motorrad: F 900 XR

VorherigeNächste

Zurück zu F 900 R - F 900 XR - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum

My Topsites List