Erfahrungen mit der "Sitzbank niedrig" ?

Alles was eine F 900 R und F 900 XR schöner oder einzigartiger macht.

Erfahrungen mit der "Sitzbank niedrig" ?

Beitragvon Georg58 » 18.06.2020, 14:44

Vor geraumer Zeit habe ich mir eine F 900 xr bestellt, die Mitte Juli geliefert werden sollte. Da ich nicht der größte bin (1,73 m groß ) habe ich eine tiefergelegte Maschine bestellt, Aufpreis 170 € ab Werk. Nun hat mir mein Händler mitgeteilt, dass das MO wegen Lieferschwierigkeiten eines Zulieferers erst Mitte September geliefert wird. Das macht für mich keinen Sinn. Der Händler hat mir jetzt eine neue 900 XR angeboten, die er auf Lager hat. Die entspricht auch dem, was ich haben wollte, ist aber nicht tiefergelegt, und das ist mein Problem. Ich komme mit beiden Füßen nicht vollständig auf den Boden. Ich kann so fahren, und ich weiss, dass viele nicht mit beiden Füssen vollständig auf den Boden kommen. Mir wäre es aber lieber. Die Lösung wäre evtl. die von BMW angebotene niedrige Sitzbank ( Sitzhöhe 795 mm / Schrittbogenlänge 1.795 mm ). Gibt es da schon Erfahrungen im Forum mit einer solchen niedrigen Sitzbank? Mir ist wichtig, dass die Sitzbank von der Höhe mir etwas bringt und auch einigermaßen bequem/tourentauglich ist, da ich auch längere Reisen unternehme. Der Händler hat eine solche nicht vorrätig. Ich würde mir dann eine zulegen. Muss mich diese Woche entscheiden, ob ich die Maschine nehme.
Georg58
 
Beiträge: 3
Registriert: 17.06.2020, 21:25
Motorrad: BMW F 900 XR

Re: Erfahrungen mit der "Sitzbank niedrig" ?

Beitragvon blackhawk2k » 18.06.2020, 15:00

zur Tieferlegung:
Eine tiefergelegte Maschine fährt anders und setzt natürlich deutlich eher auf. Habe diese Erfahrung mit der F800S und der F650GS (Twin) gemacht.

zur niedrigeren Sitzbank:
Die F650GS ist tiefergelegt und hat die niedrigere Sitzbank, da meine Freundin deutlich kleiner ist als du. Wir fahren auch mehrtägige Touren mit über 300 km/Tag und bei der Anreise auch mal deutlich mehr. Die niedrige Sitzbank ist ok, aber natürlich ist die höhere mehr gepolstert. Wenn die niedrigere Sitzbank reicht, würde ich die trotzdem bevorzugen. Ein guter Sattler kann auch eine niedrigere Sitzbank bequemer machen oder ggf. durch etwas weniger breite noch ein bisschen Höhe rausholen.

Meine Erfahrungen beziehen sich aber natürlich auf die alten Modelle, die F900 bin ich noch nicht gefahren
blackhawk2k
 
Beiträge: 543
Registriert: 07.04.2011, 08:53
Motorrad: F800 S

Re: Erfahrungen mit der "Sitzbank niedrig" ?

Beitragvon pogibonsi » 18.06.2020, 15:04

Bedenke auch, dass bei einer Tieferlegung die Zuladung orderntlich abnimmt! Das kann bei Reisen mit Sozius und Gepäck zum Problem werden.

Wenn Du aber eine ab Werk nimmst, dann soll er dir eine tiefe Sitzbank besorgen. Das würde ich nicht auf eigenen Kosten machen. Und wenn es die nicht gibt, dann soll er dir mit dem Gegenwert entgegen kommen!
Gruß,
Uwe
Benutzeravatar
pogibonsi
 
Beiträge: 236
Registriert: 21.07.2017, 11:10
Motorrad: F700GS

Re: Erfahrungen mit der "Sitzbank niedrig" ?

Beitragvon Twinset » 18.06.2020, 15:56

Ich bin nur 166 cm groß und fahre die XR mit der originalen niedrigen Sitzbank von BMW.
Eins vorweg: ohne diese Sitzbank ginge es für mich nicht, dafür bin ich einfach zu klein. Konnte zum Glück schon die Probefahrt mit der niedrigen Sitzbank machen. Zusätzlich trage ich die Daytona Lady Star (gibt es für Männer unter dem Namen M-Star).

Ich habe mich bewusst gegen die tiefergelegte Maschine entschieden, da ich unbedingt das ESA-Fahrwerk haben wollte... und ich habe es nicht bereut.
In der Kombination niedrige Sitzbank mit höheren Stiefeln ist das Motorrad für mich absolut fahrbar. Ein wenig muss man sich anfangs an die Position der Fußrasten gewöhnen. Die nehmen leider noch etwas von der Beinfreiheit, das ist nicht besonders gelungen. Aber wenn es im Kopf erstmal klick gemacht hat, funktioniert es gut.
Von der niedrigen Sitzbank darf man keine Wunder erwarten. Sie ist logischerweise deutlich weniger und auch recht hart gepolstert. Gleichwohl bin ich überrascht, wie gut sie sich trotzdem auf Tagestouren macht. Touren von 300 km und mehr sind bei mir an der Tagesordnung. Ich bin auch insgesamt schon über 5.000 km gefahren. Und ich bin tatsächlich zufrieden. Die Bank hat für meinen Geschmack eine relativ große gerade Sitzfläche, auf der man gut mal die Position leicht verändern kann, ohne dass es gleich unbequem wird. Wenn es auf 300 km zugeht, fange ich zugegebenermaßen schon an, etwas rumzurutschen. Dann merkt man so langsam, dass man den ganzen Tag auf dem Moped gesessen hat.

Da jeder Ar*** anders ist, kann es natürlich sein, dass Dir die niedrige Sitzbank vom Komfort her zu wenig ist, auch wenn ich zufrieden bin. Von der Höhe her bringt sie aber auf jeden Fall was. Die Position der Fußrasten bleibt in jedem Fall verbesserungswürdig.
Benutzeravatar
Twinset
 
Beiträge: 8
Registriert: 08.04.2020, 20:58
Motorrad: F 900 XR

Re: Erfahrungen mit der "Sitzbank niedrig" ?

Beitragvon Thorty13 » 18.06.2020, 16:23

Hallo Georg,

ich bin auch nur 172cm und fahre die XR ohne Tieferlegung mit normaler Sitzbank, für mich passt das.

BMW hat den Händlern zur Erstausstattung im Dezember ganz viele "tiefergelegte" geliefert, die jetzt immer noch auf Abnehmer warten. Suche Dir Dein Motorrad als Neufahrzeug z.B. über mobile.de und storniere bei Deinem Händler. Die Wartung kannst Du ja trotzdem da machen lassen. Wäre meine Idee...

Gruß
Thorsten

PS: In Berlin steht eine XR in rot, tiefergelegt und niedriger Sitzbank.
"Wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller"
Benutzeravatar
Thorty13
 
Beiträge: 251
Registriert: 02.09.2008, 20:20
Wohnort: Berlin - F`hain
Motorrad: 2. F900 XR, weiß

Re: Erfahrungen mit der "Sitzbank niedrig" ?

Beitragvon Georg58 » 18.06.2020, 22:05

Hallo und vielen Dank vorab für die Beiträge. Hat mich gefreut und mir schon sehr geholfen. Mache morgen früh eine Probefahrt, verhandele, und mit den neuen Erkenntnissen aus dem Forum entscheide ich mich dann. Danke auch für die Hinweise der Nachteile der Tieferlegung,das wusste ich so nicht, kommt für mich jetzt nicht mehr in Frage. Wollte von Anfang an auch das ESA haben. Die niedrige Sitzbank wird für mich dann auch die richtige Option sein. Auch die Idee mit den Schuhen ist top. Die Schuhe haben durchgehend eine sehr gute Bewertung. Werde mir die zulegen. Fahre im übrigen schon immer mit Daytona Schuhen. Die Verbindung niedrige Sitzbank mit den Daytona M-Star Schuhen wird sicher mein Problem lösen. Danke für die Tipps. Wenn ich morgen mit dem Händler klarkomme, dann kann ich schon sehr bald mit meiner Neuen fahren. :D
Georg58
 
Beiträge: 3
Registriert: 17.06.2020, 21:25
Motorrad: BMW F 900 XR

Re: Erfahrungen mit der "Sitzbank niedrig" ?

Beitragvon breki » 25.06.2020, 13:52

Hallo Georg,
ich hatte bis vor kurzem die niedrige Bank drauf. Bin 1,73 mit rel. kurzen Beinenund mit beiden Stiefelsohlen glatt auf den Boden gekommen. Da ich aber wegen des komfortableren Kniewinkels gerne höher sitze, habe ich inzwischen die hohe 840er Bank montiert. Da stehe ich wieder auf den Zehenspitzen, aber das war ich jahrelang von meiner R 1200 GS LC gewöhnt. Gerne kannst Du von mir die zwar kurz gefahrene, aber absolut neuwertige niedrige Bank haben. BMW-Händler rufen dafür mehr als 300 Euro auf, ich gebe sie Dir für 250 Plus Versandkosten von etwa 12 Euro. Gruß von Wolfgang
breki
 
Beiträge: 13
Registriert: 30.01.2008, 11:43
Wohnort: Rüsternweg 6A, 14974 Ludwigsfelde


Zurück zu F 900 R - F 900 XR - Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Tuebinger und 3 Gäste