Kupplung trennt nicht

Die Technik der neuen F800S + F800ST + F800GT.

Re: Kupplung trennt nicht

Beitragvon turbo » 27.03.2019, 20:46

So da bin ich wieder.....Da das Wetter und meine Gesundheit es leider erst jetzt zu einer ausgedehnten Testfahrt zuliessen, hier meine Eindrücke der Hymec Kupplung.

Vorab eine kleine persönliche Erklärung, es haben sich ja schon genug über das Thema ausgelassen. Wie gesagt es ist alles eine absolut subjektive Erfahrung die ich hier erzähle. Ich bin 60Jahre alt ,165cm gross und wiege 63kg, also ein richtiger Brocken.Ich betreibe seit über 50 Jahren Sport in allen möglichen Arten. Eher Typ Terrier statt Bulldocke eben. Seit dem 18 Lebensjahr auch Motorradfahren mit div.Motorrädern. Aber wie gesagt seit einiger Zeit (2-3 Jahren)lässt die Kraft eben nach. Nach 300km im Gebirge oder vielen Schaltvorgängen, brannte der linke Unterarm immer mehr. Was tun......Roller oder Schaltautomat? Nö kein Bock bzw.kein Geld.

Die 359 Euro für die Hymec sind echt viel Geld.....nach 250km am Wochenende mein Fazit (wie gesagt "Mein Fazit")

Gefühlt ca. 30% Kupplungsbetätigung.
Trennung und Druckpunkt alles wie vorher, selbst bei scharfer Fahrweise.
Anbau nicht mal eben (Connor Mc Coy(Cheftechniker von Magura)freut sich auf die Bewrbung des Kollegen der nichts abschrauben musste)
Magura hat die Lieferung(für die F800 Serie), momentan eingestellt. Haben auch festgestellt das Anpassungsprobleme mit dem Nehmerzylinder wegen der Länge erfolgen muss. VORSICHT..Restbestände sollen laut Magura immer noch im Handel sein. Ein UPdate soll erst im 4Quartal 2019 erfolgen.

Also wie gesagt mit der leichteren Betätigung bin ich zufrieden , ob das die 359 Euro rechtfertigen muss jeder selbst entscheiden.

Ich kann auf jedenfall noch weitere Jahre meinem Hobby nachgehen bis entweder das Alter oder die CO2 Regeln das nicht mehr erlauben.

Gruß und Unfallfreie Saison.
turbo
 
Beiträge: 7
Registriert: 23.06.2017, 18:15
Motorrad: F 800 GT

Re: Kupplung trennt nicht

Werbung

Werbung
 

Re: Kupplung trennt nicht

Beitragvon Olchi » 27.03.2019, 21:42

Hallo turbo,
Ich bin nun leider auch schon 70 und fahre seit 55 Jahren Motorrad. Dein Problem mit der linken Hand bzw Unterarm kenne ich auch. Deshalb hab ich auch vor 4 Jahren die Hymec eingebaut. Aber 359 EUR hab ich nicht bezahlt. Bin mir nicht mehr ganz sicher, glaub es waren 270 EUR, wenn ich mich recht erinnere bei Kettenmax gekauft. Wie ich schon geschrieben hatte, da musste beim Anbau nichts abgebaut werden. Wollte nur sagen, habe diesen Umbau nie bereut, funktioniert bis heute tadellos.
Wünsche dir allzeit gute Fahrt
Gruß
Olchi

P.S.hatte vor der Hymec Brems und Kupplungshebel von V-trec, jetzt leider nur noch rechts :( :cry:
Benutzeravatar
Olchi
 
Beiträge: 400
Registriert: 22.12.2012, 17:05
Wohnort: Schlüchtern
Motorrad: F800GT

Re: Kupplung trennt nicht

Beitragvon turbo » 12.04.2019, 17:45

Hallo Olchi

habe die Original Hebel gegen die von „Pazzo Racing“ getauscht. Bremshebel und Kupplungshebel gibt es komplett zusätzlich musst du für den Magura Kupplungshebel den Adapter „A-90“ bestellen.

Sehen top aus und technisch sehr hochwertig...Prima Griffgefühl.

Kannst ja mal googeln

Gute Fahrt.
turbo
 
Beiträge: 7
Registriert: 23.06.2017, 18:15
Motorrad: F 800 GT

Re: Kupplung trennt nicht

Beitragvon Olchi » 12.04.2019, 18:36

Hallo turbo,
ich hab ja keine Pazzo sonder V-trec Hebel. Wie kann ich rausfinden, ob der Adapter "A-90" auch an die V-trec passt?
Hab jetzt keine Lust auch noch neue Pazzo zu bestellen.
Gruß
Olchi
Benutzeravatar
Olchi
 
Beiträge: 400
Registriert: 22.12.2012, 17:05
Wohnort: Schlüchtern
Motorrad: F800GT

Re: Kupplung trennt nicht

Beitragvon Eckart » 12.04.2019, 19:46

HarrySpar hat geschrieben:Diese Magura hab ich mir mal genau angeschaut und mit der Seilzug verglichen.
Beide an der F800S.
Die Magura macht beim kompletten Betätigen unten an der Kupplung an diesem Hebelchen deutlich weniger Weg.
Waren glaub ich schätzungsweise so 25 oder 30% weniger. Also wenn die Seilzug unten z.B. 25mm bewirkt hat, dann hat die Magura nur 18mm bewegt.
Dann ist es ja keine Kunst, dass die Magura leichter geht. Kommt ja dann nur von der geänderten Übersetzung.
Die Frage ist halt, ob der Ausrückweg von der Magura auf Dauer immer ausreichend zum kompletten Trennen ist?!?
Ich hatte dieses System für einige Zeit an meiner F800GS und kann aus dieser Erfahrung heraus den Erfahrungsbericht hier bestätigen:

Ja, die Kupplung ist deutlich leichter, aber das scheint auch mir allein aus dem Übersetzungsverhältnis heraus zu kommen.
Trotzdem hat bei mir die Kupplung immer ausreichend getrennt, jedenfalls bis das System nach rund 30000 km oder rund 2 Jahren plötzlich und ohne Vorwarnung durch Verlust der Hydraulikflüssigkeit ausgefallen ist. Ich hatte dann wieder auf die Originalbetätigung zurückgerüstet und mich mit der höheren Betätigungskraft abgefunden, um nicht zu sagen: daran gewöhnt.

Tatsächlich ist das Gefühl schwammiger. Das hat wohl auch etwas damit zu tun, dass die Rückholfeder es nicht geschafft hat, den Hebel an den Anschlag zurückzuziehen, was für die Funktion aber unerheblich ist, denn das ist nicht die eigentliche Kupplungsfeder. Diese Rückholfeder ist die Kraft, gegen die man arbeitet, wenn man mit dem kleinen Finger den Kupplungshebel bsi zu dem Punkt bewegt, an dem so metwas wie ein Widerstand fühlbar wird.

Anhand dieser Beobachtung kann auch nicht die Aussage bestätigen, dass die Reibung der Magura-Kupplungshydraulik geringer sei als die des Seilzugs. Das trifft sicherlich für die Strömungsverluste in den Schläuchen zu, aber nicht für die Reibung der Geber- und der Nehmerzylinder.

Alles in allem kann man sagen, dass das System zwar prinzipiell funktioniert, aber meine Erwartungen hinsichtlich der Funktion nur teilweise und hinsichtlich der Halbtbarkeit gar nicht erfüllt hat.

Im leider nicht mehr existierenden Forum 800gs.de hatte ich meine Erfahrungen noch ausführlicher dargelegt.

Eckart
Benutzeravatar
Eckart
 
Beiträge: 39
Registriert: 22.10.2018, 00:17
Wohnort: Berlin
Motorrad: F800GS

Re: Kupplung trennt nicht

Beitragvon HarrySpar » 12.04.2019, 23:50

OK. Dann liegt die geringere Kraft nur an der anderen Übersetzung.
Dann würde ich doch lieber versuchen, unten den Hebelarm etwas zu verlängern. Hat ja dann den gleichen Effekt wie die Magura Kupplung.
Und kommt sicher zehnmal billiger. Bei eigener Bastelei Null Euro Kosten.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6579
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Kupplung trennt nicht

Werbung


Re: Kupplung trennt nicht

Beitragvon turbo » 13.04.2019, 15:49

Hallo Olchi,

Da kann dir nur V-tech helfen....die Adapter für Pazzo sind speziell nur für die eigenen Hebel.

Gruß
turbo
 
Beiträge: 7
Registriert: 23.06.2017, 18:15
Motorrad: F 800 GT

Re: Kupplung trennt nicht

Beitragvon Olchi » 13.04.2019, 19:13

Hi turbo,
hab V-trec angeschrieben und warte auf Antwort, ob es da auch für die Magura Adapter gibt.
Benutzeravatar
Olchi
 
Beiträge: 400
Registriert: 22.12.2012, 17:05
Wohnort: Schlüchtern
Motorrad: F800GT

Re: Kupplung trennt nicht

Beitragvon GT_FAHRER » 22.04.2019, 18:20

Bin Freitag das erste mal dieses Jahr mit meiner GT gefahren, wofür der Umbau auf Hydraulikbetätigung ? scratch

Die Kupplung geht doch total leicht, kann ich easy mit einem Finger ziehen.


Entweder bin ich so stark und Ihr so schwach das Ihr Probleme mit der Kupplungsbetätigung habt winkG




lG Peter
Es ist nicht schlimm 60 zu sein, es ist nur schlimm sich so zu benehmen.
Benutzeravatar
GT_FAHRER
 
Beiträge: 352
Registriert: 22.10.2017, 08:42
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: F800GT

Re: Kupplung trennt nicht

Beitragvon Olchi » 22.04.2019, 19:13

Ich nehme stark an du hast zu viel Kraft :) Ich hab jedenfalls ab 150-200 km große Probleme gehabt. Bin grad mit meiner "hydraulischen" von einer 300 km-Tour zurückgekommen und habe Null Probleme. Das war vorher ganz anders, hatte da schon manchmal mit dem ganzen Arm den Kupplungshebel gezogen. :cry:
Kann nur hoffen, dass das System dicht bleibt.
Gruß Olchi
Benutzeravatar
Olchi
 
Beiträge: 400
Registriert: 22.12.2012, 17:05
Wohnort: Schlüchtern
Motorrad: F800GT

Vorherige

Zurück zu F800s - Technik - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste