Wirth oder Wilbers-Gabelfedern?

Die Technik der neuen F800S + F800ST + F800GT.

Wirth oder Wilbers-Gabelfedern?

Beitragvon izdeliye » 05.03.2014, 14:14

Ich habe eine F800S und mich nerven die zu weichen Gabelfedern. Nun möchte ich im Zubehörhandel zuschlagen, bin mir aber unsicher, welche ich nehmen soll. Preislich sind sie fast gleich.
Wie sind denn die Erfahrungen bei Euch?

Bitte keine Grundsatzdiskussion sondern Erfahrungen. Danke.
F800S in rot, Zubehörscheibe getönt.
Benutzeravatar
izdeliye
 
Beiträge: 212
Registriert: 24.01.2008, 17:23
Wohnort: Südlich von Rostock
Motorrad: BMW F 800 S

Wirth oder Wilbers-Gabelfedern?

Werbung

Werbung
 

Re: Wirth oder Wilbers-Gabelfedern?

Beitragvon Lafranconi » 05.03.2014, 14:30

Ich hab die Wilbers-Federn drin und bin damit zufrieden. Die Gabel bietet deutlich direkteres Feedback. Und ein Durchschlagen hatte ich auch nicht mehr, weder bei heftigem Bremsen noch bei Schlaglöchern.
Über die Wirth-Federn kann ich leider nichts sagen.
Meine BMW-Abenteuer: http://my.opera.com/lafranconi
Benutzeravatar
Lafranconi
 
Beiträge: 77
Registriert: 17.06.2010, 15:37

Re: Wirth oder Wilbers-Gabelfedern?

Beitragvon Kowalski » 05.03.2014, 16:17

Aktuell auch Wilbers vorne drin, bin zufrieden, habe subjektiv das Gefühl, dass die ST weniger in die Kurve reinfällt. Wie der Vorredner schreibt, etwas straffer wie die Originalen, gutes Feedbak.

Hatte in früheren Motorrädern schon Wirth, erscheinen mir ebenbürtig. Die Wahl zu Wilbers fiel daher aus, dass der Schweizer Importeur in der Nähe ist und im Oktober eine Herbstaktion hatte. So bin ich preislich günstiger gefahren.
Suzuki AN400 Burgman
Kowalski
 
Beiträge: 429
Registriert: 06.09.2013, 03:20
Motorrad: Suzuki AN400

Re: Wirth oder Wilbers-Gabelfedern?

Beitragvon Heiko-F » 08.03.2014, 22:49

Habe in meiner S/R auch die Wilbers drin,und bin damit zufrieden.
Gruß heiko
Heiko-F
 
Beiträge: 3171
Registriert: 12.04.2007, 20:47
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 S/R

Re: Wirth oder Wilbers-Gabelfedern?

Beitragvon Roadster1962 » 09.03.2014, 08:29

Moin,
hab welche von Öhlins drin, auch sehr zufrieden.

Denke mal ALLE sind besser wie die originalen.

Gruß
Christian
We don't drive fast, we just fly low
Benutzeravatar
Roadster1962
 
Beiträge: 2850
Registriert: 06.10.2008, 12:41
Wohnort: Großziethen bei Berlin-Buckow
Motorrad: F800ST/S+Pegaso

Re: Wirth oder Wilbers-Gabelfedern?

Beitragvon Bertl75 » 02.01.2017, 22:41

Hallo Leute! Ein gutes neues Jahr!

Ich möchte meine gabelfededern tauschen. Da aber kaum Erfahrung habe mit dem Zeug. So welche sollen sein!? Wilbers oder Wirth? Außerdem musss das Gabelöl vom gleichen Hersteller sein oder kann man auch das 10W Öl von BMW nehmen? Danke! Grüße
Bertl75
 
Beiträge: 16
Registriert: 25.07.2015, 18:41
Wohnort: Wien
Motorrad: BMW F800 S

Re: Wirth oder Wilbers-Gabelfedern?

Werbung


Re: Wirth oder Wilbers-Gabelfedern?

Beitragvon BMWBonn » 03.01.2017, 15:23

Hallo!
Habe noch ein paar Wilbers Gabelfedern zu verkaufen. Diese haben das Fahrverhalten schon mal deutlich verbessert. Das Öl muss nicht unbedingt vom selben Hersteller sein - wichtig ist nur die Viskosität und die Füllhöhe!
Ich verkaufe sie nur, weil ich noch mal richtig ins Fahrwerk investiert habe und ein Cartridge-System habe einbauen lassen.
Falls Interesse besteht, melde dich doch einfach.
Gruß
Udo
BMWBonn
 
Beiträge: 102
Registriert: 22.09.2014, 13:12
Wohnort: Bonn
Motorrad: F800RS

Re: Wirth oder Wilbers-Gabelfedern?

Beitragvon Tuebinger » 13.08.2018, 21:04

Hallo, habt ihr bei den Wilbers Federn auch von Wilbers empfohlene 10W Gabelöl verwendet - mit 140mm Luftpolster? Beziehen sich eure Kommentare also darauf?

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 560
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S


Zurück zu F800s - Technik - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste