800GT Getriebe Problem

Die Technik der neuen F800S + F800ST + F800GT.

Re: 800GT Getriebe Problem

Beitragvon BayernGT » 09.03.2015, 15:18

Dann besteht ja Hoffnung das es nicht nur an mir liegt ;-)


Gruß
Tom
Benutzeravatar
BayernGT
 
Beiträge: 26
Registriert: 22.12.2014, 15:58
Motorrad: F800GT

Re: 800GT Getriebe Problem

Werbung

Werbung
 

Re: 800GT Getriebe Problem

Beitragvon HarrySpar » 09.03.2015, 16:58

Ich habe in der IMOT am BMW-Stand einen Mechaniker wegen diesem Problem befragt.
Antwort "Noch nie gehört!". :evil:
Ich kam mir voll verarscht vor.
Ich sagte ihm dann noch, dass im Forum dieses Problem durchaus bekannt ist.
Der sechste Gang ist bei mir definitiv schon mal nicht reingegangen, obwohl ich mit voller Kraft den Schalthebel hochgezogen habe.
Noch stärker, dann wäre der Schalthebel gebrochen.

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6514
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: 800GT Getriebe Problem

Beitragvon BayernGT » 09.03.2015, 17:20

bin gerade wieder 100km gefahren. Habe extra sauber geschaltet, aber 2-3 mal geht er einfach ned rein. Zurück in den 5. wieder in den 6. dann flutscht er plemplem
Vielleicht bringt der 1000km Service besserung scratch
Benutzeravatar
BayernGT
 
Beiträge: 26
Registriert: 22.12.2014, 15:58
Motorrad: F800GT

Re: 800GT Getriebe Problem

Beitragvon Eike » 09.03.2015, 17:59

Die ersten 1000 Km war mein Getriebe auch eine totale Katastrophe, danach hat es sich aber auf das normale BMW-Niveu eingependelt ;-) Wenn man vorher einen Japaner hatte, kennt man solche Probleme nicht, aber man gewöhnt sich irgendwie dran und es paßtam Ende irgendwie.

Gruß Eike
Ducati Monster 1200 - 6.000 Km
Ducati 696 - 9.000 Km
F 800 ST - 25.000 Km
Vespa LX 125 - 4.000 Km
Benutzeravatar
Eike
 
Beiträge: 3166
Registriert: 31.01.2007, 19:15
Wohnort: Schwäbische Alb
Motorrad: F800 ST

Re: 800GT Getriebe Problem

Beitragvon luckyludl » 09.03.2015, 20:30

Da meine Maschine schon eingefahren war, hatte und habe ich glücklicherweise dieses Problem derzeit nicht. Jedoch passiert mir zwischen dem 1. und 2. immer wieder, dass die N-Stellung schwierig zu finden ist, dies viel mir heute bei meiner Bewegungsfahrt an mancher Ampel auf.
Erste Erfahrung: Suzi GS400L/06/2007 dann bis 10/2014: YAMAHA 600 Diversion - I love Tourer
Benutzeravatar
luckyludl
 
Beiträge: 529
Registriert: 11.11.2014, 16:01
Wohnort: Hof
Motorrad: BMW F800GT

Re: 800GT Getriebe Problem

Beitragvon Nestragon » 09.03.2015, 23:19

Das "Loch" zwischen 5 und 6 Gang habe ich auch schon bemerkt - habe ich das richtig interpretiert, dass neutral reingeht, nachdem der 6 nicht reingegangen ist? Seit dem ich bei der F800R (jetzt 16000 km) bewusst schalte ist es nicht mehr vorgekommen. Ich denke, dass sollte sich bei dir noch einfahren. Bei mir macht mehr der 1 und 2 Gang Probleme, bei zu "zaghaften" Schalten geht immer N rein - N zu finden ist bei mir also kein Problem neenee
Bild
Benutzeravatar
Nestragon
 
Beiträge: 53
Registriert: 20.07.2014, 09:27
Motorrad: F800R

Re: 800GT Getriebe Problem

Werbung


Re: 800GT Getriebe Problem

Beitragvon susamich » 10.03.2015, 11:00

Hallo zusammen,

in der Tat sind BMW Getriebe gewöhnungsbedürftig, nicht umsonst gibt es den Spruch: "BMW kann alles, nur keine Getriebe bauen".

Zur Vorspannung... in div. Fahrschulen, Foren und Vids wird dies jedoch so beworben.
zB hier: https://www.youtube.com/watch?v=j-JnHSKhBic

Vor 25J (mein Führerscheinjahrgang) hatte mir davon niemand etwas erzählt.

Ich habes bei meiner F800ST BJ 2006 mal versucht, klappt super.. kann mich aber nicht daran gewöhnen.
Thema "Verschleiss" ist natürlich ein ganz anderer Gesichtspunkt.

Nebenbei spielen sie Schuhe auch eine Rolle beim Schalten... mit zu globigen Motorradstiefeln komme ich zB nicht zurecht.
Ich brauche etwas schlankes am Fuß... sonst klappt das nicht flott & gut.

Gruß,
Micha
Vespa PX80E Lusso → Piaggio Sfera 50 → Honda CB400N → 25 Jahre NIX → BMW F800ST → Honda NC750XD
Benutzeravatar
susamich
 
Beiträge: 179
Registriert: 04.09.2014, 18:14
Wohnort: Frankfurt/M.
Motorrad: Ehem. F800ST

Re: 800GT Getriebe Problem

Beitragvon Heiko-F » 10.03.2015, 12:00

Hatte ich damals bei meiner auch. Nach der 1 bzw 2. Inspektion ging es dann besser.Jetzt bei fast 70000 km flutscht es.
Heiko-F
 
Beiträge: 3199
Registriert: 12.04.2007, 20:47
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 S/R

Re: 800GT Getriebe Problem

Beitragvon Kajo » 10.03.2015, 12:54

Heiko-F hat geschrieben:Hatte ich damals bei meiner auch. Nach der 1 bzw 2. Inspektion ging es dann besser.Jetzt bei fast 70000 km flutscht es.


Na ja, jetzt ist die BMW ja auch eingefahren. Weiterhin viel Spaß und gute Fahrt.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5199
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: 800GT Getriebe Problem

Beitragvon Roadslug » 14.03.2015, 16:22

815-mike hat geschrieben:WESENTLICH zur Vermeidung des unfreiwilligen Findens von "Zwischengängen" und dem Herausspringen unsauber eingelegter Gänge ist vielmehr ein permanentes Betätigen des Schalthebels bis NACH dem Einkuppeln.
Also nicht "auskuppeln - Schalthebel kurz betätigen - einkuppeln", sondern "auskuppeln - Schalthebel bis zum Anschlag betätigen und weiterhin an diesem Anschlag halten! - einkuppeln - und erst NACH dem Einkuppeln den Schalthebel entlasten".
Dann sitzt jeder Gang (ohne Zusatzverschleiß irgendwelcher Teile).
Eigentlich habe ich exakt diese Vorgehensweise beim "Schalten mit Vorspannung" gemeint, aber offensichtlich den falschen Begriff gewählt.
Sorry für für die Begrifssverwirrung. cofus

Roadslug
Benutzeravatar
Roadslug
 
Beiträge: 2954
Registriert: 26.02.2010, 15:57

Re: 800GT Getriebe Problem

Beitragvon Flo800GT » 16.03.2015, 18:23

Das Problem hatte ich anfangs auch. Auf den ersten vlt. 2.000km ist mir das häufiger passiert. Auf den letzten 12.000km dann überhaupt nicht mehr. Zumindest kann ich mich nicht dran erinnern.
Wird also schon was dran sein, dass sich alle Bauteile erst einmal aufeinander "einspielen" müssen.

Wenn es nach ein paar Tausend Kilometern noch da ist: Ab zum Freundlichen.
Hast ja schließlich noch Garantie (jaja, Gewährleistung ;-) ).
MfG,
Flo
Benutzeravatar
Flo800GT
 
Beiträge: 573
Registriert: 14.02.2014, 19:56
Wohnort: Sachsen
Motorrad: R1200GS

Re: 800GT Getriebe Problem

Beitragvon BayernGT » 16.03.2015, 18:25

habe jetzt auch über 1000km drauf. Erste Insp steht an, habe das gefühl das es besser wird. Zumindest bilde ich es mir ein ThumbUP
Benutzeravatar
BayernGT
 
Beiträge: 26
Registriert: 22.12.2014, 15:58
Motorrad: F800GT

Re: 800GT Getriebe Problem

Beitragvon Phidres » 16.06.2015, 03:23

Ich habe übrigens keine Ahnung von "Vorspannen" und würde nie ohne Kupplung schalten - nur vorab angemerkt, um Missverständnissen vorzubeugen.
Aber den zweiten "Leerlauf" habe ich früher leider auch sehr oft gefunden. Meistens beim schnellen Hochschalten nach der Ampel.
Das schmerzhafte daran ist, dass das Getriebe dabei zwischen zwei Gängen hin und her klappert und es einen ordentlichen Schlag lässt, sobald man dann mit Nachdruck den 5ten oder 6ten einlegen muss. Das tut mir mindestens so weh, wie meiner Maschine.

Darauf angesprochen, wusste mein :) sofort Bescheid. Ich gebe dies so wieder, wie ich als Laie das verstanden habe:
Es kann passieren, dass beim schalten die Klauen direkt aufeinander treffen. Dies kommt in der Regel aber nur dann vor, wenn die Getriebeeingangs- oder -Ausgangsgeschwingigkeit zu niedrig ist. Also bei zu langsamer Fahrt, länger ausgekuppeltem Getriebe oder zu geringer Motordrehzahl. In diesen Fällen sollte das Schalten nicht zu flott ablaufen, sondern dies mit Gefühl durchgeführt werden und das Getriebe schaltet sich butterweich.
Möchte man zügig Schalten, muss einfach die Drehzahl zur Fahrgeschwindigkeit passen, dann ist auch das kein Problem.

Ergo (und das war die eigentliche Info): Zweiten Leerlauf erwischt? Dann war einfach nur die Drehzahl zu niedrig.
Seitdem ich mit angewöhnt habe erst ab 70-80 in den 6ten zu gehen, bin ich endlich restlos glücklich mit meiner Maschine!

Grüße!
Phidres
 
Beiträge: 34
Registriert: 29.01.2014, 16:07
Motorrad: BMW F 800 GT

Re: 800GT Getriebe Problem

Beitragvon HarrySpar » 16.06.2015, 18:18

Alle diese Tipps und Hinweise hier habe ich schon oft versucht.
Und trotzdem geht der fünfte oder sechste manchmal nicht rein.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6514
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: 800GT Getriebe Problem

Beitragvon Phidres » 16.06.2015, 18:52

Eine "hohe Drehzahl" liegt im Auge des Betrachters. ;)

Aber mal im Ernst: Probleme mit dem Fünften hatte ich bislang noch nicht und wie gesagt, nach Beherzigen des Hinweises meines :) auch im Sechsten nicht mehr...
Zu gerne hätte ich eine Kamera im Getriebe, die mir dieses Problem mal anschaulich zeigt, um diese Materialvergewaltigung mit 100%iger Sicherheit zu vermeiden!
Schaltklauengetriebe sind ja eigentlich nichts "Besonderes" und andere Hersteller/Maschinen haben dieses Problem anscheinend nicht in dieser Form. Irgendeine Art von Fehlkalkulation im Getriebespiel scheint also vorhanden zu sein.
Phidres
 
Beiträge: 34
Registriert: 29.01.2014, 16:07
Motorrad: BMW F 800 GT

VorherigeNächste

Zurück zu F800s - Technik - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste