F800 geht im warmen Zustand immer noch aus

Die Technik der neuen F800S + F800ST + F800GT.

Re: F800 geht im warmen Zustand immer noch aus

Beitragvon Frankenschorschle » 07.07.2017, 17:04

Also gereinigt wieder reinbauen. Ich hab mir aber erst mal die Montageöffnung angeschaut. Dabei fiel mit auf, das der O-Ring Sitz unrund ist. Muss aber nicht gleich was heißen.
Gewundert hat mich aber irgendein weißes Zeugs, welches scheinbar auch von BMW an dieser Stelle genutzt wird.
Falschluft?
Ich habs dann zusatzlich mit Fermit, welches ich grad im Haus hatte abgedichtet.

Im aufgebauten Zustand habe ich vorher noch den Stecker drauf und geschaut, was passiert wenn man die Zündung einschaltet.
Der Stößel fahrt zurück und bleibt dann erst einmal hinten stehen.

PS: Das Fermit hab ich dann erst noch einmal runter und hab es weiter außerhalb der O-Ring Dichtung angebracht. Nicht das der ganze Leerlaufsteller zu weit außen sitzt.
Dateianhänge
P1410375Gereinigt.jpg
P1410375Gereinigt.jpg (27.14 KiB) 2229-mal betrachtet
P1410377Weißes Dichtmittel.jpg
P1410377Weißes Dichtmittel.jpg (58.06 KiB) 2229-mal betrachtet
P1410380Fermit.jpg
P1410380Fermit.jpg (96.37 KiB) 2229-mal betrachtet
Frankenschorschle
 
Beiträge: 24
Registriert: 30.06.2017, 07:22
Motorrad: F800GS

Re: F800 geht im warmen Zustand immer noch aus

Werbung

Werbung
 

Re: F800 geht im warmen Zustand immer noch aus

Beitragvon agentsmith1612 » 07.07.2017, 17:13

HarrySpar hat geschrieben:Sie sagten, dass das nur ganz selten bei den frühen Baujahren (bis 2008) vorgekommen ist.
Ursachenbehebung: Neue Ansaugmuffen, neue Schläuche und neue Software.


Vermutlich hat man damals Zeit investiert das Problem zu analysieren und zu lösen. Daraus sind dann die geänderten Ansauggummies entstanden.
Reine Mutmaßung:
Man dachte dann alles gut passiert nicht mehr.
Anscheinend aber doch wegen dem selben oder einem anderen Fehler. Nur hat man jetzt keine Zeit/Bock mehr das Problem nochmal anzupacken. Oder man weiß das da irgendwas von der Konstruktion her auf Dauer diese Probleme verusachen kann, gibt das aber zu.
Mit freundlichen Grüßen
agentsmith1612
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 395
Registriert: 21.02.2016, 19:05
Motorrad: F800ST, S1000XR

Re: F800 geht im warmen Zustand immer noch aus

Beitragvon Frankenschorschle » 07.07.2017, 17:14

Gestern habe ich mir mal ein Ersatzteilangebot vom BMW geholt.
Die Benzinpumpeneinheit gibt es nur als Ganzes.
Ich überleg gerade ob ich mir nur die Pumpe kaufen soll.
Zum Beispiel diese hier:
http://www.ebay.de/itm/291619335164
Da ist natürlich das kleine Steuergerät nicht dabei und somit nicht ausgeschlossen.

Was meint Ihr?
Dateianhänge
P1410383.JPG
P1410383.JPG (47.85 KiB) 2227-mal betrachtet
P1410384.JPG
P1410384.JPG (90.2 KiB) 2227-mal betrachtet
Frankenschorschle
 
Beiträge: 24
Registriert: 30.06.2017, 07:22
Motorrad: F800GS

Re: F800 geht im warmen Zustand immer noch aus

Beitragvon HarrySpar » 07.07.2017, 18:09

Frankenschorle: Wurden diese beiden ominösen Schläuche bei Dir schon erneuert?
Dass es an der Benzinpumpe liegt, kann ich irgendwie nicht glauben.
Warum sollte die genau dann nicht funktionieren, wenn sie am allerwenigsten Sprit herbeischaffen muss?
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6202
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: F800 geht im warmen Zustand immer noch aus

Beitragvon HarrySpar » 07.07.2017, 20:32

Das Drosselklappenpoti haben die Techniker bei den BMW Days heute auch genannt.
Das hat ja damals der Ally geholfen (Austausch).

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6202
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: F800 geht im warmen Zustand immer noch aus

Beitragvon georgha » 07.07.2017, 21:55

Es ist hier immer wieder die Rede von ominösen Schläuchen als mögliche (Mit)-Ursache. Welche Schläuche sind das denn ? Hat jemand eine Teilenummer oder wenigstens eine Explosionszeichnung?
Gruß, Georg
georgha
 
Beiträge: 29
Registriert: 27.01.2011, 21:05
Motorrad: F800ST

Re: F800 geht im warmen Zustand immer noch aus

Werbung


Re: F800 geht im warmen Zustand immer noch aus

Beitragvon Frankenschorschle » 08.07.2017, 07:24

Diese Gummimuffen (Schläuche 11117720771) wurden bei mir noch nicht gewechselt.
Es wurde noch nichts gewechselt. Sollte aber bei einer F800GS/Baujahr 2012 auch nicht mehr verbaut sein.

georgha hat geschrieben:Es ist hier immer wieder die Rede von ominösen Schläuchen als mögliche (Mit)-Ursache. Welche Schläuche sind das denn ? Hat jemand eine Teilenummer oder wenigstens eine Explosionszeichnung?
Gruß, Georg
Dateianhänge
P1410386.JPG
P1410386.JPG (36.74 KiB) 2166-mal betrachtet
P1410385.JPG
P1410385.JPG (62.42 KiB) 2166-mal betrachtet
Frankenschorschle
 
Beiträge: 24
Registriert: 30.06.2017, 07:22
Motorrad: F800GS

Re: F800 geht im warmen Zustand immer noch aus

Beitragvon Frankenschorschle » 08.07.2017, 07:35

Gute Frage HarrySpar, aber angeblich wird diese Pumpe gesteuert. Also könnte es sehr wohl sein, dass sie "untenrum" falsch angesteuert wird und zu wenig Sprit liefert. Elektronik ist meiner Meinung nach auch etwas, was sporadisch defekt sein kann.
Das verflixte an dem Problem ist, dass es nicht immer auftritt. Gestern abend hab ich sie mal warmlaufen lassen. Man merkt immer noch einen leicht unrunden Lauf. Wenn man ganz wenig Gas gibt läuft sie leicht ruckelnd hoch.
Wenn man nicht in der Lage ist die in Frage kommenden Teile wirklich zu überprüfen ist es schwer den Fehler zu finden.


HarrySpar hat geschrieben:Frankenschorle: Wurden diese beiden ominösen Schläuche bei Dir schon erneuert?
Dass es an der Benzinpumpe liegt, kann ich irgendwie nicht glauben.
Warum sollte die genau dann nicht funktionieren, wenn sie am allerwenigsten Sprit herbeischaffen muss?
Harry
Frankenschorschle
 
Beiträge: 24
Registriert: 30.06.2017, 07:22
Motorrad: F800GS

Re: F800 geht im warmen Zustand immer noch aus

Beitragvon HarrySpar » 08.07.2017, 09:59

Ja, die Benzinpumpe arbeitet lastabhängig.
Also Software, Schläuche und Muffen scheinen es ja dann bei Dir nicht zu sein, weil Du schon das neueste an diesen Teilen hast.
Wurde denn am Motorrad, bevor das Problem begann, irgend etwas gemacht? Sind dabei diese Schläuche angefasst worden? Und vielleicht nicht mehr richtig draufgesteckt?
Vielleicht würde ich jetzt mal ans Drosselklappenpoti rangehen.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6202
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: F800 geht im warmen Zustand immer noch aus

Beitragvon HarrySpar » 08.07.2017, 14:22

Da gibt's ja jetzt für's Smartphone so Motorscan Apps. Vielleicht kann man da seltsame Dinge erkennen?
Z.B. was das Drosselklappenpoti grad für einen Wert liefert. Oder wieviel Sprit grade eingespritzt wird.
Wäre halt gut, wenn das Ding z.B. immer alle Werte der letzten Minute abspeichern würde. Dann kann man, wenn der Motor wieder mal abgestorben ist, alle Werte der letzten paar Sekunden abrufen.

https://www.motoscan.de/

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6202
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: F800 geht im warmen Zustand immer noch aus

Beitragvon SingleR » 08.07.2017, 16:13

Auf Motoscan wurde doch schon längst an anderer Stelle hingewiesen... Die Premium-Version ist in der Lage, auch Echtzeitdaten zu loggen. Aber vielleicht wäre es sinnvoller, überhaupt erst mal mit dem Simpelsten anzufangen: nämlich den Fehlerspeicher auf Einträge zu checken!

Und wir sind damit mitten im Thema: im Nebel zu stochern, nur Baugruppen auf Verdacht zu tauschen und auf Besserung zu hoffen, bringt in vielen Fällen nichts, wenn nicht vor erneuter Inbetriebnahme des Moppeds auch der Fehlerspeicher abgefragt und ggf. gelöscht wurde. So zumindest meine Erfahrungen im 4-rädrigen Kfz-Sektor. Insofern kann ich die zuvor erwähnten Einwände von BMW-Technikern voll verstehen, wenn die sagen, dass in Internetforen viel Mist kolportiert und Besserwisserei betrieben wird - um obendrein nach 7-8 Jahren Fahrzeugalter noch kostenlose Nachbesserung oder gar einen Rückruf von allen Motorrädern (also auch denjenigen, die offensichtlich problemlos laufen) zu verlangen.

Und ich habe hier noch keine Beiträge gelesen, dass ein unrunder Motorlauf auch durch einen defekten Ansauglufttemperaturfühler verursacht werden kann. Und der steht... -> im Fehlerspeicher!
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2160
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

Re: F800 geht im warmen Zustand immer noch aus

Beitragvon Frankenschorschle » 08.07.2017, 16:35

Erst mal vielen Dank für eure Antworten und eure Mithilfe.

@SingleR:
Ja, es ist Nebelstocherei. Ich arbeitet als Technologe in der Metallindustrie und hab sicherlich keinerlei wirkliche Erfahrung mit Motorrädern. Letztendlich bleibt mir nur ein Sichten des Motors (aber dieser Fehler winkt mir nicht) oder ein blindes Teiletauschen.
ABER: Ich war jetzt schon bei der Werkstatt meines Vertrauens und beim Freundlichen.
Keiner hats gefunden!

Ich erwarte nicht das BMW alles auf Kulanz macht, aber ich erwarte Techniker, welche sich auskennen und wissen wie man mit Fehlern umgeht. Vor allem wenn der Fehlerspeicher nichts anzeigt.

Meine 800er war 6/2016 beim Kundendienst (freie Werkstatt) hat das "Leiden" aber erst seit ca. 8 Wochen.

Jetzt habe ich die Wahl:
Nochmal zum Freundlichen, nochmal zur freien Werkstatt? Beide haben Teilewechsel auf Verdacht angeboten.
Andere Werkstatt und nochmal Geld für herumsuchen ausgeben?
Anzünden?
Verkaufen und sich nie mehr eine BMW kaufen?

Ich hab mich fürs Recherchieren entschieden. Kleine Sachen kann ich selbst machen, aber letztendlich werde ich mich meinem "gesammeltem Halbwissen" dann noch mal zum Freundlichen gehen. Allerdings ist da kaum ein Termin zu bekommen. :(







SingleR hat geschrieben:Auf Motoscan wurde doch schon längst an anderer Stelle hingewiesen... Die Premium-Version ist in der Lage, auch Echtzeitdaten zu loggen. Aber vielleicht wäre es sinnvoller, überhaupt erst mal mit dem Simpelsten anzufangen: nämlich den Fehlerspeicher auf Einträge zu checken!

Und wir sind damit mitten im Thema: im Nebel zu stochern, nur Baugruppen auf Verdacht zu tauschen und auf Besserung zu hoffen, bringt in vielen Fällen nichts, wenn nicht vor erneuter Inbetriebnahme des Moppeds auch der Fehlerspeicher abgefragt und ggf. gelöscht wurde. So zumindest meine Erfahrungen im 4-rädrigen Kfz-Sektor. Insofern kann ich die zuvor erwähnten Einwände von BMW-Technikern voll verstehen, wenn die sagen, dass in Internetforen viel Mist kolportiert und Besserwisserei betrieben wird - um obendrein nach 7-8 Jahren Fahrzeugalter noch kostenlose Nachbesserung oder gar einen Rückruf von allen Motorrädern (also auch denjenigen, die offensichtlich problemlos laufen) zu verlangen.

Und ich habe hier noch keine Beiträge gelesen, dass ein unrunder Motorlauf auch durch einen defekten Ansauglufttemperaturfühler verursacht werden kann. Und der steht... -> im Fehlerspeicher!
Frankenschorschle
 
Beiträge: 24
Registriert: 30.06.2017, 07:22
Motorrad: F800GS

Re: F800 geht im warmen Zustand immer noch aus

Beitragvon georgha » 08.07.2017, 16:44

@Frankenschorschle:
Danke für die Info zu Teilenummer nebst Bildern. Kam nicht auf die Idee, diese Muffen als Schläuche zu betrachten.
georgha
 
Beiträge: 29
Registriert: 27.01.2011, 21:05
Motorrad: F800ST

Re: F800 geht im warmen Zustand immer noch aus

Beitragvon SingleR » 08.07.2017, 17:41

@ Frankenschorschle:

Natürlich gestaltet sich die Fehlersuche mitunter aufwändig bis äußerst schwierig. Was ich weiter oben sagen wollte, ist, dass es bei derart komplexen Fehlern ohne Diagnosegerät wenig Sinn macht, sich auf die Fehlersuche zu begeben. Insbes. dann nicht, wenn nicht einmal der Fehlerspeicher gecheckt bzw. gelöscht werden kann. Natürlich kann auch eine kompetente BMW-Werkstatt Daten loggen. Die machen das aus Zeitgründen in der Hochsaison nicht so gerne - weil sie mit stinknormalen Inspektionen auf die Zeiteinheit gesehen mehr Umsatz machen. Dass soll nur eine Erklärung, keine Entschuldigung für das Nichtauffinden von Fehlern sein. ;-)
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2160
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

Re: F800 geht im warmen Zustand immer noch aus

Beitragvon HarrySpar » 08.07.2017, 19:38

georgha hat geschrieben:@Frankenschorschle:
Danke für die Info zu Teilenummer nebst Bildern. Kam nicht auf die Idee, diese Muffen als Schläuche zu betrachten.

Halt mal! Die Muffen sind die Muffen. Und die Schläuche sind die Schläuche. Das sind schon richtige Schläuche. Also wo die Länge locker mindestens das Zehnfache des Durchmessers ist.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6202
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

VorherigeNächste

Zurück zu F800s - Technik - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste