F800S (06) Lichtmaschine (wahrscheinlich) hinüber

Die Technik der neuen F800S + F800ST + F800GT.

F800S (06) Lichtmaschine (wahrscheinlich) hinüber

Beitragvon acron » 15.11.2016, 14:48

Hallo Mit-Biker,

habe bis jetzt hier nur als Gast mitgelesen... Aber leider den (scheinbar bekannten) Fehler an der ursprünglichen LiMa der F800.
Ich fasse das mal grob zusammen, vielleicht hilft es dem einen oder anderen. Außerdem wäre ich selbst für Anregungen oder Tipps dankbar.
Also, die ursprünglich von BMW in den F800x verbauten Lichtmaschinen haben sich als fehlerträchtig erwiesen, so dass BMW die bei neueren F800 gegen ein anderes Modell getauscht hat. Das Problem ist wohl, dass die Wicklungen am Stator irgendwann zu heiß werden und dann "wegkokeln". (Ich werde später mal posten wie sich das Problem bei meiner Maschine genau geäußert hat und aktuell leider noch äußert).

Die neuere Lichtmaschine ist nicht kompatibel zur alten, dh. insbesondere dass man entweder

  • ein komplett neue LiMa verbaut (700€) :shock:
    oder
  • den alten Stator ersetzt für ca 200€, der dann wieder ein paar 10k km hält. :roll:

Da meine F800 jetzt 10 Jahre alt ist und bereits > 53.000 km gelaufen ist, scheint mir eher die zweite Alternative ratsam (wobei es natürlich bescheuert ist ein Teil zu verbauen, dass wahrscheinlich irgendwann wieder kaputt gehen wird).

Also, was meint ihr?

  • Stator des alten Models tauschen?
  • Für wie aufwendig und kompliziert haltet ihr den Wechsel des Stators oder der gesamten LiMa?
  • Benötigt man dazu Spezialwerkzeug?

Ich weiß nicht genau in wie weit, das Problem hier bekannt ist, aber in anderen Foren wird das Problem "häufiger" diskutiert. Zb hier: (Dort ist auch die neue Teilenummer zu finden)
http://www.800gs.de/threads/lichtmaschi ... 615/page-7

Lichtmaschinen-Probleme in diesem Forum, die nach sich diesem Problem anhören:
viewtopic.php?f=16&t=12580
viewtopic.php?f=4&t=11304

Hier wird der Fehler auch in einem Satz erwähnt:
http://www.motorrad.net/bmw/liebe-mit-h ... 00-gs.html

Umfrage eines amerikanischen Boards wie viele Benutzer dieses Problem schon hatten (speziell S/ST es gibt auch andere Polls):
http://f800riders.org/forum/showthread. ... lease-vote


Viele Grüße und allzeit Gute Fahrt

Joe
acron
 
Beiträge: 35
Registriert: 11.11.2016, 10:33
Postleitzahl: 52072
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 S

F800S (06) Lichtmaschine (wahrscheinlich) hinüber

Werbung

Werbung
 

Re: F800S (06) Lichtmaschine (wahrscheinlich) hinüber

Beitragvon Reiner52 » 15.11.2016, 15:07

Hallo Joe,
ich würde bei dem KM-Stand den Stator wechseln.
Denn wenn er wieder 40000 - 50000 km hält, hast du die nächsten Jahre wieder Ruhe.
Gruß Reiner
Reiner52
 
Beiträge: 111
Registriert: 06.09.2016, 16:52
Postleitzahl: 54518
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: F800S (06) Lichtmaschine (wahrscheinlich) hinüber

Beitragvon HarrySpar » 15.11.2016, 16:11

Bei diesem Preisverhältnis würde ich auch die 200€ Version nehmen.
Und diese Version kannst Du ja sogar zweimal in Anspruch nehmen. Dann hast Du immer noch gespart gegenüber der 700€ Version.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5549
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: F800S (06) Lichtmaschine (wahrscheinlich) hinüber

Beitragvon rietberger » 15.11.2016, 16:32

Hallo acron,
der Stator lässt sich relativ einfach wechseln, dazu brauchst du kein Spezialwerkzeug. Wenn du kpl. wechseln willst,
gehts nicht ohne einen Polradabzieher. Die Statoren aus dem Zubehör geben deutlich eher den Geist auf als das Original. Im GS Forum gabs Meldungen von nur einem Jahr oder 10 tkm Haltbarkeit, das kann ich nach meiner Erfahrung so bestätigen, hab jetzt gerade erst wieder einen Neuen eingebaut. Wenn du dein Moped noch lange fahren willst, solltest du die teure
BMW Variante wählen. Und wenn du nur den Stator wechseln willst, nehm den billigsten den du bekommen kannst.
Benutzeravatar
rietberger
 
Beiträge: 217
Registriert: 17.10.2010, 16:25
Postleitzahl: 33397
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 S

Re: F800S (06) Lichtmaschine (wahrscheinlich) hinüber

Beitragvon Heiko-F » 15.11.2016, 18:27

Dazu würde ich auch raten. Wenn du auf absehbarer Zeit die F nicht verkaufen möchtest würde ich zur neuen Lima raten. Aber schreibe mal wie es sich bei dir auswirkt.
Heiko-F
 
Beiträge: 3090
Registriert: 12.04.2007, 20:47
Wohnort: Braunschweig
Postleitzahl: 38120
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 S/R

Re: F800S (06) Lichtmaschine (wahrscheinlich) hinüber

Beitragvon HarrySpar » 15.11.2016, 23:27

Seit wann wurde denn die neue bessere LiMa verbaut?
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5549
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: F800S (06) Lichtmaschine (wahrscheinlich) hinüber

Werbung


Re: F800S (06) Lichtmaschine (wahrscheinlich) hinüber

Beitragvon SingleR » 16.11.2016, 11:40

Abgesehen davon, ob man die Maschine "verkaufsfertig" machen (neuen Stator einbauen) oder "dauerhaltbar" reparieren (neue LiMa einbauen) möchte, mal 2 Fragen in diese Runde:

1. EUR 700 wird die LiMa beim Freundlichen kosten. Gibt es sie evt. auch als OEM-Teil im freien Handel? Dann dürfte sie sicher etwas günstiger sein...
2. Warum werden die Wicklungen zu heiß? Kann hier evt. ein Spezialist (LiMa-Instandsetzer) weiter helfen und dauerhafte Lösungen anbieten?
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 1863
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Postleitzahl: 40878
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: F800S (06) Lichtmaschine (wahrscheinlich) hinüber

Beitragvon acron » 16.11.2016, 13:01

Hallo,

danke schon mal für die Antworten!

Interessant dass sich zwei Fahrer für die neue LiMa und zwei für den alten Stator aussprechen. :)

Sollte ich wirklich zum günstigsten Stator greifen, wie rietberger es bei der Stator Variante empfiehlt, wäre es wohl der erste in dieser Liste (wobei mich der zweite irgendwie mehr anspricht als die 1. "so billig muss Schrott sein"-Phänomen):

HarrySpar hat geschrieben:Seit wann wurde denn die neue bessere LiMa verbaut?
Harry

Scheinbar wird das neue LiMa Model seit Frühjahr 2012 verbaut. Ein Nutzer eines anderen Forums hat dies als Quelle angeführt:
K72 (F 650 GS, F 800 GS) F 800 GS 08 (0219,0229) Generator Klick auf "Generator" -> "Supersedes: 12317690427 (03/01/2006 — 03/22/2012)" (Quelle: gs-forum)

SingleR hat geschrieben:Abgesehen davon, ob man die Maschine "verkaufsfertig" machen (neuen Stator einbauen) oder "dauerhaltbar" reparieren (neue LiMa einbauen) möchte, mal 2 Fragen in diese Runde:

1. EUR 700 wird die LiMa beim Freundlichen kosten. Gibt es sie evt. auch als OEM-Teil im freien Handel? Dann dürfte sie sicher etwas günstiger sein...
2. Warum werden die Wicklungen zu heiß? Kann hier evt. ein Spezialist (LiMa-Instandsetzer) weiter helfen und dauerhafte Lösungen anbieten?

1. Habe ich bis jetzt nichts zu gefunden. Vielleicht hat jemand anders hier mehr Glück.
2. Das Problem scheint zu sein, dass die oberen Statorwicklungen zu wenig Kühlung durch das Motorenöl bekommen und zu heiß werden. Wie das auf Basis der alten LMa gelöst werden könnte weiß ich nicht.

Joe
acron
 
Beiträge: 35
Registriert: 11.11.2016, 10:33
Postleitzahl: 52072
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 S

Re: F800S (06) Lichtmaschine (wahrscheinlich) hinüber

Beitragvon acron » 16.11.2016, 13:21

Derzeit tendiere ich eher zum Stator-Tausch. Auch weil dazu kein spezielles Werkzeug nötig und der Einbau simpler ist. Danke rietberger.
Ich habe gelesen, dass es zum Wechsel ausreichend ist, das Moped auf den Seitenständer zu parken, damit kein Öl ausläuft. Kann das jemand bestätigen?
acron
 
Beiträge: 35
Registriert: 11.11.2016, 10:33
Postleitzahl: 52072
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 S

Re: F800S (06) Lichtmaschine (wahrscheinlich) hinüber

Beitragvon rietberger » 16.11.2016, 13:37

Motorrad auf dem Seitenständer, Kabel abziehen und Deckel abschrauben. Das Kabel raus zu ziehen ist ein bisschen Bastelei.
Benutzeravatar
rietberger
 
Beiträge: 217
Registriert: 17.10.2010, 16:25
Postleitzahl: 33397
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 S

Re: F800S (06) Lichtmaschine (wahrscheinlich) hinüber

Beitragvon acron » 16.11.2016, 14:06

rietberger hat geschrieben:Motorrad auf dem Seitenständer, Kabel abziehen und Deckel abschrauben. Das Kabel raus zu ziehen ist ein bisschen Bastelei.

Ist möglicherweise ne doofe Frage, aber: Reicht es nicht aus einfach die Batterie abzuklemmen anstatt die Kabel abzuziehen?
acron
 
Beiträge: 35
Registriert: 11.11.2016, 10:33
Postleitzahl: 52072
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 S

Re: F800S (06) Lichtmaschine (wahrscheinlich) hinüber

Beitragvon Lilo Wandert » 16.11.2016, 14:17

zum "warum" lohnt sich diese alte Schwarte:
https://www.amazon.de/Kupferwurm-Elektr ... 3613012774
oder:
https://www.motorbuch-versand.de/produc ... achen.html
(sollte es sicher günstiger geben)

Es gibt Ankerwickeleien, die den "alten" neu wickeln und besser isolieren
Lilo Wandert
 
Beiträge: 93
Registriert: 13.07.2016, 23:23
Postleitzahl: 38667
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: F800S (06) Lichtmaschine (wahrscheinlich) hinüber

Beitragvon HarrySpar » 16.11.2016, 15:47

Kennst Du so eine Ankerwickelei?
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 5549
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Postleitzahl: 80000
Land: Deutschland
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: F800S (06) Lichtmaschine (wahrscheinlich) hinüber

Beitragvon rietberger » 16.11.2016, 16:11

acron hat geschrieben:
rietberger hat geschrieben:Motorrad auf dem Seitenständer, Kabel abziehen und Deckel abschrauben. Das Kabel raus zu ziehen ist ein bisschen Bastelei.

Ist möglicherweise ne doofe Frage, aber: Reicht es nicht aus einfach die Batterie abzuklemmen anstatt die Kabel abzuziehen?



Ich meinte das Kabel vom Stator, ist ziemlich "kunstvoll" verlegt.
Benutzeravatar
rietberger
 
Beiträge: 217
Registriert: 17.10.2010, 16:25
Postleitzahl: 33397
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 S

Re: F800S (06) Lichtmaschine (wahrscheinlich) hinüber

Beitragvon acron » 16.11.2016, 16:16

rietberger hat geschrieben:Ich meinte das Kabel vom Stator, ist ziemlich "kunstvoll" verlegt.

Okay. Danke.

Ich werde dann mal jetzt diesen Billig-Stator aus Polen beziehen und mal schauen. :roll:
acron
 
Beiträge: 35
Registriert: 11.11.2016, 10:33
Postleitzahl: 52072
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 S

Nächste

Zurück zu F800s - Technik - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Majestic-12 [Bot] und 2 Gäste