Garmin 340

Die Technik der neuen F800S + F800ST + F800GT.

Re: Garmin 340

Beitragvon Almada » 27.05.2017, 14:28

Für den Urlaub jetzt erstmal folgende Lösung, Baas USB Steckdose mit Bordsteckdose der BMW verbunden. Nachdem Urlaub nehm ich mit Garmin Kontakt auf und schau mal. Achso, die original Halteschale kommt auch mit drei Schrauben aus, die Vierte und ein wenig Kunststoff mussten für den ungehinderten Zugang zum USB- Anschluss weichen.
Almada
 
Beiträge: 4
Registriert: 23.05.2017, 06:19
Postleitzahl: 41238
Land: Deutschland
Motorrad: F800GT

Re: Garmin 340

Werbung

Werbung
 

Re: Garmin 340

Beitragvon Andreas vwWe » 06.06.2017, 22:12

Hallo zusammen,

in den letzten vier Tagen habe ich eine rund 1800 km lange Vogesentour mit meiner Frau auf der F8R absolviert und wieder einmal unter dem Naviproblem gelitten. Garmin hat mir in der vergangenen Woche ein Ersatzgerät zukommen lassen - ich war also mit einem neuen Apparat unterwegs. Der in Rede stehende Fehler trat z.B. heute zwischen 9 und 13 Uhr nicht auf - in dieser Zeit war ich im Regen unterwegs und fuhr untertourig. Danach war es trocken und mit steigender Häufigkeit hoher Drehzahlen z.B. beim Herausbeschleunigen aus Bergaufkehren nahm auch die Anzahl der Ausstiege des Systems zu. Offensichtlich führen die sich bei den höheren Drehzahlen einstellenden feinen Vibrationen des Zweizylinders zu den Schwierigkeiten an der elektrischen Verbindungsstelle zwischen Gerät und Halterung. Dafür spricht auch, dass bei meiner vibrationsarmen Speed Triple besagter Fehler fast nie auftritt, bei meiner Duke V - hoch drehender Einzylinder - ähnlich häufig wie an der BMW.

Ich tippe, dass die Kollegen in diesem Forum, die mit 300er-Garmin-Serie keine Probleme haben, den Motor eher selten ausdrehen und etwas sachter fahren. Ist das so?

Wie lässt sich die Übertragung der Vibrationen wirkungsvoll dämpfen?

Gruß

Andreas
Benutzeravatar
Andreas vwWe
 
Beiträge: 287
Registriert: 20.06.2015, 05:44
Wohnort: Heinsberg
Postleitzahl: 52525
Land: Deutschland
Motorrad: F8R-Speedy-Duke-GS

Re: Garmin 340

Beitragvon Andreas vwWe » 07.06.2017, 07:31

Almada hat geschrieben:Für den Urlaub jetzt erstmal folgende Lösung, Baas USB Steckdose mit Bordsteckdose der BMW verbunden. Nachdem Urlaub nehm ich mit Garmin Kontakt auf und schau mal. Achso, die original Halteschale kommt auch mit drei Schrauben aus, die Vierte und ein wenig Kunststoff mussten für den ungehinderten Zugang zum USB- Anschluss weichen.


Hi,

kann man auch von den 12 V Batteriespannung direkt an USB-Stecker? Oder muss ich das kleine "Netzteil" dazwischensetzen?

Dank und Gruß

Andreas
Benutzeravatar
Andreas vwWe
 
Beiträge: 287
Registriert: 20.06.2015, 05:44
Wohnort: Heinsberg
Postleitzahl: 52525
Land: Deutschland
Motorrad: F8R-Speedy-Duke-GS

Vorherige

Zurück zu F800s - Technik - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast