Thema Einspritzventile/Laufkultur, F800 nun „geTillt“

Die Technik der neuen F800S + F800ST + F800GT.

Thema Einspritzventile/Laufkultur, F800 nun „geTillt“

Beitragvon zonenfeile » 19.08.2017, 10:00

Moin,

Nachdem ich auf dem Kurventraining auf dem Heidbergring in SH von Olaf (Neun58) mit seiner F800GT so gnadenlos versägt und umrundet wurde …
Wir kamen als einzige BMW Fahrer schnell ins Gespräch. Die F800 Reihe hat es mir schon länger angetan und auch erste Probefahrten auf F800R verliefen vielversprechend. Sitzprobe auf Olaf´s GT – Alles Perfekt für mich als „Kurzer“.

Wir schnackten natürlich auch über die Technik, Wartung durch eigene Hand, Laufkultur ect.
Olaf konnte über seine F800GT nur Gutes berichten. Und daß er die Kiste beherrschte hab ich selber gesehen.

Die GT ist BJ 2013 oder 14 und hat mittlerweile über 50.000 Km in artgerechter Haltung absolviert.
Aufgrund der Erfahrungen bei diversen Umrüstungen der BMW K-Bricks, R1100 Typen - R1200 Modelle auf „gepaarte“ Einspritzventile kam ich auf die Idee Olaf mit seiner GT als geeigneten Kandidaten für die gesamte F800/F650 Reihe anzusprechen.

Gesagt –Getan
Gestern schnell einen Satz gepaarte EV14 Ventile (identisch mit allen F800 und R1200 Typen) von Till nebst Messgerät zum synchronisieren eingepackt und zu Olaf gedüst..

Erstmal linksrum.

F800_01.jpg
F800_01.jpg (101.65 KiB) 4772-mal betrachtet


Ist etwas Anderes als mal eben schnell am Boxer die Ventile zu tauschen…
Nach ner ½ std haben wir die Drosselklappenleiste erreicht.

F800_02.jpg


Ich wollte den Ist Zustand der Synchronisierung vorher aufzeichnen. Mangels richtiger Adapter zum Abgreifen des Unterdrucks musste das leider ausfallen.
Also nur Ventile tauschen - Die "heiligen" Synch Schrauben wurden nicht angefasst.


F800_04.jpg

Olaf auf Testfahrt geschickt - Popometer sagt eh mehr als 1000 Messprotokolle.
Nach eine Runde (ohne Plastik ) nur ums Dorf grinste er schon.

Am Nachmittag hat er in Ruhe alle Fahrmodi getestet:.

So, erster Eindruck nach ner kleinen Mölln Runde:
Nur geil !!
Motor läuft in allen Drehzahlbereichen viel ruhiger, Gasnanahme tadellos aus niedrigsten Drehzahlen.
Alles Rappeln und Ruckeln ist weg, kann fast immer einen Gang höher fahren als gewohnt, selbst im 6. Gang guter Durchzug ohne Murren.

Hab ein neues Motorrad. Danke !!


Seine Erfahrungen sind deckungsgleich mit meinen im Boxer.
Hatte ich auch nicht anders erwartet. Meine RS äuft auch wie mit Perwoll gewaschen

Es geht hier nicht um Tuning , Mapping oder Leistungssteigerung sondern rein um Laufkultur und Beseitigung von vermeidbaren negativen Einflüssen.
Es ist nunmal so , das speziell alle 2 Zylinder (auch gut synchronisierte) extrem sensibel auf unsynchrone Einspritzventile reagieren. Das äußert sich in rauhem Motorlauf, Unwilligkeit bei niedrigen Drehzahlen, Konstantfahrruckeln, Vibrationen und ähnlichen nervigen Eigenschaften.

Viele Versuche den 2 Zylindern Manieren beizubringen sind oft kostspieling und lassen eine der Hauptursachen außer acht.
Einspritzventile sind als Verschleißteile anzusehen.

Die gepaarten Bosch EV14 Ventile sind auf dem Prüfstand gewesen und haben Abweichungen von 0,6% bei 2000 1/min und ca 1% bei 8000 1/min – da braucht keine Motronik etwas schön zu rechnen.

Wir haben vor ca 3 Jahren unsere ersten Messreihen und Erfahrungen veröffentlicht u.A

bei powerboxer.de Einspritzventile R1100xx und R1150xx näher betrachtet
Auch unter GS-Forum.eu wird man fündig

Wer mag kann sich auch auf http://www.tills.de einlesen

btw:
nein - ich habe da nichts von - Ich war nur an den Ursprüngen beteiligt und freue mich täglich über den Umbau.
Denke Olaf nun auch :D

Grüße aus Henstedt Ulzburg
Zuletzt geändert von zonenfeile am 19.08.2017, 12:02, insgesamt 1-mal geändert.
zonenfeile
 
Beiträge: 10
Registriert: 01.08.2017, 09:26
Motorrad: R1100RS

Thema Einspritzventile/Laufkultur, F800 nun „geTillt“

Werbung

Werbung
 

Re: Thema Einspritzventile, F800 nun „geTillt“

Beitragvon Tuebinger » 19.08.2017, 10:27

Das liest sich sehr vielversprechend - vielen Dank für dein Engagement und den Erfahrungsbericht!

Da es genau auch meine Themen sind, die mich an der F800S leider stören, daher gleich ein paar Fragen dazu:

- passt der Umbau der Enspritzventile auch auf die F800S? Gehe mal davon aus ...
- was für einen Aufwand bedeutet das in etwa? Umbauzeit, Materialkosten etc.
- gibt es auch einen Ansprechpartner hier im Süden, PLZ 7xxxx ?
- könnte der Umbau auch (von einem halbwegs geübten) Selbstschrauber durchgeführt werden?

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 489
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S

Re: Thema Einspritzventile/Laufkultur, F800 nun „geTillt“

Beitragvon zonenfeile » 19.08.2017, 10:32

- Die Ventile passen für alle F´s mit 2 Zylindern
- Plastik runter, Airbox abnehmen, Einspritzleiste ab, Ventile wechseln - das wars - wer nicht 2 linke Hände hat und gerne selber schraubt hat das in 2 std erledigt

genaue infos: bitte Till anmorsen unter info@tills.de


Viel Spaß
Zuletzt geändert von zonenfeile am 19.08.2017, 14:46, insgesamt 1-mal geändert.
zonenfeile
 
Beiträge: 10
Registriert: 01.08.2017, 09:26
Motorrad: R1100RS

Re: Thema Einspritzventile/Laufkultur, F800 nun „geTillt“

Beitragvon Tuebinger » 19.08.2017, 10:40

Danke für die schnelle Rückmeldung - ist Till auch hier im Forum aktiv? Oder über die HP kontaktieren ....

Hier noch der Link zum Bericht im Boxer-Forum (deiner hat bei mir nicht funktioniert) ohne Anmeldung kann man aber viele Bilder nicht sehen:
http://www.powerboxer-forum.de/viewtopi ... itzventile

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 489
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S

Re: Thema Einspritzventile/Laufkultur, F800 nun „geTillt“

Beitragvon Tuebinger » 19.08.2017, 10:45

PS. Hab mal auf Tills HP das (vermutlich) passende Angebot rausgesucht:
http://www.jt-c.com/product_info.php?in ... 800xx.html

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 489
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S

Re: Thema Einspritzventile/Laufkultur, F800 nun „geTillt“

Beitragvon hawkuser » 19.08.2017, 10:56

Hört sich plausibel an ThumbUP
Gruß Dirk
Benutzeravatar
hawkuser
 
Beiträge: 153
Registriert: 24.06.2012, 23:17
Motorrad: R1200R´17 + GT647´89

Re: Thema Einspritzventile/Laufkultur, F800 nun „geTillt“

Werbung


Re: Thema Einspritzventile/Laufkultur, F800 nun „geTillt“

Beitragvon Viennabiker » 19.08.2017, 11:44

Bin schon gespannt, wie viele das hier machen und berichten.
Hört sich ja sehr gut an!
Benutzeravatar
Viennabiker
 
Beiträge: 135
Registriert: 07.10.2013, 19:31
Wohnort: Wien
Motorrad: F 800 R

Re: Thema Einspritzventile/Laufkultur, F800 nun „geTillt“

Beitragvon HarrySpar » 20.08.2017, 09:19

Für den ein oder anderen mit derzeit unrundem Motorlauf wäre das eine Option.
Bin gespannt, ob diese Maßnahme bei einem hilft.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6026
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Thema Einspritzventile/Laufkultur, F800 nun „geTillt“

Beitragvon zonenfeile » 20.08.2017, 10:29

Erfahrungsgemäß gibt es immer Motoren die mit einer guten Paarung der ESV's ausgeliefert wurden.
Die Streuung ist aber überwieged (zu) groß. Damit auch das Verbesserungspotential.

Die Mehrzahl der Fahrer sieht das Laufverhalten der Motoren als "Charakter' an.
Wer annähernd die beschriebenen Eigenschaften an seiner F hat muss damit nicht weiter leben.

Auch Olaf's GT lief vermeindlich "gut" - bis zum Tausch. :mrgreen:
zonenfeile
 
Beiträge: 10
Registriert: 01.08.2017, 09:26
Motorrad: R1100RS

Re: Thema Einspritzventile/Laufkultur, F800 nun „geTillt“

Beitragvon neun58 » 20.08.2017, 13:57

zonenfeile hat geschrieben:Auch Olaf's GT lief vermeindlich "gut" - bis zum Tausch.


Ja, kann man so sagen. War auch eher skeptisch, was der Wechsel auf diese Einspritzdüsen denn bringen sollte.
Nun, nach etwa 400 km mit den neuen Düsen ist meine Euphorie nicht geringer geworden. Der Motor läuft einfach "rund" und geschmeidiger, es ist eine Freude.
Durchsdorfzuckeln mit knapp 60 im 6. geht ohne Ruckeln (ca. 2200 U/min), dann aufziehen am Ortsende, ohne Rappeln gehts voran.
Auch beim Fliegenlassen auf der Landstrasse geht alles viel runder, fast egal, ob im 4., 5. oder gar im 6., man gibt Gas, es geht voran, ruhig, ohne Schütteln, ganz unspektakulär.
Meine GT macht alles so wie vorher, nur besser, weicher, ohne Rütteln und Schütteln. Ist ein ganz anderes Fahrgefühl, kaum zu fassen.

Schöne Grüsse Olaf
Benutzeravatar
neun58
 
Beiträge: 16
Registriert: 16.09.2015, 08:40
Motorrad: F 800 GT

Re: Thema Einspritzventile/Laufkultur, F800 nun „geTillt“

Beitragvon HarrySpar » 20.08.2017, 14:03

neun58 hat geschrieben:Durchsdorfzuckeln mit knapp 60 im 6. geht ohne Ruckeln (ca. 2200 U/min)

Hmmm, das geht mit meiner Serienmäßigen aber sogar bei 50 im Sechsten mit 1750min-1. Ohne Ruckeln.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6026
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Thema Einspritzventile/Laufkultur, F800 nun „geTillt“

Beitragvon neun58 » 20.08.2017, 14:22

Nee, mit meiner ging das vorher nicht. Bin im Dorf sonst immer im 4., weils sonst zu ruckeln anfing.
Olaf
Benutzeravatar
neun58
 
Beiträge: 16
Registriert: 16.09.2015, 08:40
Motorrad: F 800 GT

Re: Thema Einspritzventile/Laufkultur, F800 nun „geTillt“

Beitragvon zonenfeile » 20.08.2017, 15:50

Dann hat Harry eine gute Paarung ab Werk erwischt. ThumbUP

Den nicht so Glücklichen sei zu der Till Kur geraten.
zonenfeile
 
Beiträge: 10
Registriert: 01.08.2017, 09:26
Motorrad: R1100RS

Re: Thema Einspritzventile/Laufkultur, F800 nun „geTillt“

Beitragvon Karl Dall » 21.08.2017, 11:22

Hary hat "getunete", die lassen nur 2,5l/100km durch! ThumbUP
Gruss Karl Dall
Benutzeravatar
Karl Dall
 
Beiträge: 617
Registriert: 09.10.2013, 00:08
Wohnort: Torfhaus (2. Wohnsitz)
Motorrad: alles mit 2 Rädern

Re: Thema Einspritzventile/Laufkultur, F800 nun „geTillt“

Beitragvon SingleR » 21.08.2017, 17:16

zonenfeile hat geschrieben:Dann hat Harry eine gute Paarung ab Werk erwischt. ThumbUP

Ich dann wohl auch: meine R lässt sich nämlich auch im 6. Gang bei Tempo 50-60 ruckelfrei bewegen. Ich mache das nur nicht, weil mir sonst der Durchzug fehlt. :roll: :mrgreen:

Wobei ich mich aber allen Ernstes frage, was man denn an den Einspritzdüsen "paaren" kann. Und reinigen? Das kann ich (im Ultraschallbad, oder mit einem dem Benzin beigemischten Kraftstoffsystemreiniger) auch selber. Oder doch nicht?
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2076
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

Nächste

Zurück zu F800s - Technik - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste