Reichweite beim Volltanken - Lampe geht Frueh an

Die Technik der neuen F800S + F800ST + F800GT.

Re: Reichweite beim Volltanken - Lampe geht Frueh an

Beitragvon HarrySpar » 10.07.2019, 07:51

Also in meinen "angeblichen" 16l Tank hab ich schon zweimal 17,2l reinbekommen.
Da war er aber wirklich ganz leer.
Und am besten kann man sich immer noch auf den Durchschnittsverbrauch verlassen.
Also immer schön randvoll (17,2l) tanken. Dann weiß man, dass man z.B. bei Durchschnitt 3,5l/100km 491km weit kommt.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6812
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Reichweite beim Volltanken - Lampe geht Frueh an

Beitragvon Karl Dall » 10.07.2019, 08:42

Neulich probiert: Bei 300 gehts Lämpchen an und dann reichts noch weitere 70km bis zum Stillstand.
An der Tanke passen knapp 16l eini.
Die Pumpe saugt also nicht vom tiefsten Punkt des Tanks, habe deshalb die Pumpe ausgebaut und die Schraubbefestigung ein Loch tiefer gesetzt. Vielleicht erhöht sich durch Harrys 17ten Liter die Reichweite noch ein wenig--"schaumerma"
Pumpe_F800.jpg
Gruss Karl Dall
Benutzeravatar
Karl Dall
 
Beiträge: 763
Registriert: 09.10.2013, 00:08
Wohnort: Torfhaus (2. Wohnsitz)
Motorrad: alles mit 2 Rädern

Re: Reichweite beim Volltanken - Lampe geht Frueh an

Beitragvon carsten_e » 10.07.2019, 10:52

Achso und was ich gerade noch in dem zweiten Beitrag vom Threadersteller gelesen habe ... er tankt auf dem Hauptständer, die F auf dem Seitenständer zu tanken wird da auch schon helfen, steht ja auch so in der Anleitung, dass auf dem Seitenständer getankt werden soll! :mrgreen:

Da ist definitiv nichts kaputt!
Benutzeravatar
carsten_e
 
Beiträge: 849
Registriert: 24.04.2012, 17:12
Motorrad: F800GT

Re: Reichweite beim Volltanken - Lampe geht Frueh an

Beitragvon Lardlad » 10.07.2019, 12:31

Den Ansaugpunkt "tiefer" zu legen kann eventuell negative Begleiterscheinungen beinhalten. Am tiefsten Punkt des Tanks können sich auch Fremdstoffe, Fremdkörper, oder anderer "Schlonz' sammeln. Das anzusagen ist vielleicht nicht so günstig.
Lardlad
 
Beiträge: 100
Registriert: 29.08.2012, 18:23
Motorrad: KTM Duke 790

Re: Reichweite beim Volltanken - Lampe geht Frueh an

Beitragvon HarrySpar » 10.07.2019, 12:40

Das halte ich für ein Gerücht.
Dieser "Schlonz" würde ja dann mit den Zigtausend Kilometern immer mehr werden und immer höher steigen.
Irgendwann würde das Saugrohr diesen "Schlonz" also sowieso erwischen.
Oder soll man alle z.B. 20000km das Saugrohr einen Zentimeter nach oben rutschen? Steht das irgendwo in der Betriebsanleitung?
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6812
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Reichweite beim Volltanken - Lampe geht Frueh an

Beitragvon Karl Dall » 10.07.2019, 12:53

nach 50000 war innen alles wie neu--nix schlonz
Endlich hab ich Gewissheit: mehr als 16,4l wollten ums verrecken net nei--in den völlig leeren "R"-Spritbunker, das bedeutet, mehr als 380km Schleichfahrt geht mit meiner Mopete nimmer ahh
Gruss Karl Dall
Benutzeravatar
Karl Dall
 
Beiträge: 763
Registriert: 09.10.2013, 00:08
Wohnort: Torfhaus (2. Wohnsitz)
Motorrad: alles mit 2 Rädern

Re: Reichweite beim Volltanken - Lampe geht Frueh an

Beitragvon JonBike » 10.07.2019, 21:40

carsten_e hat geschrieben:Wie tankst du, bis die Pistole automatisch stoppt oder tankst du anschließend noch weiter bis du den Sprit sehen kannst?

Ich will behaupten da ist NICHTS defekt! Bei der nächsten Tankung stellst du die Pistole fest und nach dem automatischen Stop ziehst du die Zapfpistole etwas raus und schrägst sie etwas an, so dass du in den Einfüllstutzen gucken kannst und sehen kannst wie das Benzin aus der Pistole fließt. Dann aber GANZ VORSICHTIG den Griff der Pistole ziehen und einfach langsam aber sicher noch etwas nachtanken bis der Sprit in den Einfüllstutzen reicht!!!

Ich bin vorher die ST gefahren, hier war der Tank immer rappelvoll bis zum automatischen Stop. Nach der ersten Tankung bei der GT bin ich natürlich genauso vorgegangen wie bei der ST. Und nach 200 km ging bei mir auch die Reservelampe an. Seitdem gehe ich wie oben erklärt vor und kann immer zwischen 300 und 350 km gefahren.

Also probier das erstmal aus, bevor du deinen Hocker auseinander baust! ThumbUP


Gute Punkt! Ich probiere auf der seitenstand, und mit der Pistole etwas raus (und sehr langsam). Danke.
JonBike
 
Beiträge: 7
Registriert: 04.07.2019, 12:49
Motorrad: F800GT

Re: Reichweite beim Volltanken - Lampe geht Frueh an

Beitragvon Lardlad » 10.07.2019, 21:44

Okay...., dann ist es also egal, und etwaige Fremdstoffe landen so oder so im Spritfilter. Oder gibt es sowas (Mangels Notwendigkeit?) bei diesem Fahrzeug überhaupt nicht? Zum Glück ist das ja dank diverser Technikkoniferen (und anderem Grünzeug) ein Auskennerforum.
Lardlad
 
Beiträge: 100
Registriert: 29.08.2012, 18:23
Motorrad: KTM Duke 790

Re: Reichweite beim Volltanken - Lampe geht Frueh an

Beitragvon carsten_e » 10.07.2019, 22:45

JonBike hat geschrieben:Gute Punkt! Ich probiere auf der seitenstand, und mit der Pistole etwas raus (und sehr langsam). Danke.


Seitenständer, Pistole komplett rein, feststellen, warten bis automatisch gestoppt wird, danach etwas rausziehen, anschrägen und laaangsam reinlaufen lassen. :mrgreen:
Benutzeravatar
carsten_e
 
Beiträge: 849
Registriert: 24.04.2012, 17:12
Motorrad: F800GT

Re: Reichweite beim Volltanken - Lampe geht Frueh an

Beitragvon henry.de » 11.07.2019, 08:14

Wo bin ich hier gelandet?
henry.de
 

Re: Reichweite beim Volltanken - Lampe geht Frueh an

Beitragvon JonBike » 11.07.2019, 08:53

carsten_e hat geschrieben:
JonBike hat geschrieben:Gute Punkt! Ich probiere auf der seitenstand, und mit der Pistole etwas raus (und sehr langsam). Danke.


Seitenständer, Pistole komplett rein, feststellen, warten bis automatisch gestoppt wird, danach etwas rausziehen, anschrägen und laaangsam reinlaufen lassen. :mrgreen:


Viel besser ! Heute Morgen getankt ... Seitenstand, Benzin rein, und dann ein bisschen raus ziehen ... 14,1l ist reingeganen !
So nichts ist Kaputt.

245km in gesamt gefahren (davon 38km auf Reserve), 4,6 Durchschnitt verbrauch.
14,1l rein, ich gehe davon aus das der BC nicht spinnt (ich glaube ich habe schon geposten das letztes mal habe ich 11,2l getankt ?, so 4,6 passt auf der BC) ... heisst ich hatte theoretisch 19km noch im Tank.

So um 50km konnte ich auf Reserve fahren, wenn ich muss.
JonBike
 
Beiträge: 7
Registriert: 04.07.2019, 12:49
Motorrad: F800GT

Re: Reichweite beim Volltanken - Lampe geht Frueh an

Beitragvon GT_FAHRER » 11.07.2019, 10:12

Ganz schön hoher Verbrauch mit 4,6 l, ich habs mit meiner GT noch nie über 4,1 l geschafft.

Egal ob Autobahn oder Landstrasse.



lG Peter
Es ist nicht schlimm über 61 zu sein, es ist nur schlimm sich so zu benehmen.

32 Jahre BMW Motorräder- K75 Basis, R1100RT, R1150RT, F800GT
vorher DKW RT159, Honda CB250RS, Suzuki GSX400S
Benutzeravatar
GT_FAHRER
 
Beiträge: 425
Registriert: 22.10.2017, 08:42
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: F800GT

Re: Reichweite beim Volltanken - Lampe geht Frueh an

Beitragvon carsten_e » 11.07.2019, 11:52

Naja der Tank war bei der vorigen Tankung auch nicht ganz voll, er hat jetzt mehr getankt, deshalb ist der Verbrauch etwas höher.
Relativiert sich bei der nächsten Tankung wieder.
Benutzeravatar
carsten_e
 
Beiträge: 849
Registriert: 24.04.2012, 17:12
Motorrad: F800GT

Re: Reichweite beim Volltanken - Lampe geht Frueh an

Beitragvon JonBike » 11.07.2019, 11:56

Ich habe auch ein reset gemacht, beim Tanken, für die Durchschnitt Messung. So nur beim circa 12l Benzin ist das Messung.

Ich fahre nicht so schnell (Hochgeschwindigkeit), aber Ich liebe beschleunigung und Kurven ... und die F800GT ist super auf Kurvige Straßen. Ich bin so nah dran an die Schwäbisch Alb, hier kann man die Kurven und Steigen sehr genießen. So viel Gas geben/Kurven und Bremsen.

Die F800GT finde ich perfekt für mich. Es ist bequem, das Motorrad hat nicht viel Gewicht, sehr Stabil, und mehr als genug kraft und Drehmoment, besonders wenn man Gas gibt im Kurven. Ich bin sehr zufrieden. Bremsen sind sehr gut auch, aber die Gabeln sind zu weich (aber ich kann im Moment mit das leben, man muss auf die Gewicht bewegen drauf achten, und die Hebel nicht sofort ziehen oder los lassen beim stark Bremsen). Die Conti RA3 Reifen ich habe gibt auch viel fahr spass zurück in dem Kurven. Man könnte immer weniger Gewicht wünschen, oder irgendwas, aber die F800GT ist ein super Kompromiss wie es ist jetzt.
JonBike
 
Beiträge: 7
Registriert: 04.07.2019, 12:49
Motorrad: F800GT

Re: Reichweite beim Volltanken - Lampe geht Frueh an

Beitragvon Karl Dall » 23.07.2019, 08:14

Pumpe bei der alten "R" tiefer setzen---Vollzugsmeldung:

Im Serienzustand begann "Gelb" bei 275-280km zu leuchten(bei extremer Schleichfahrerei auch mal bei 300), dann 70km bis "Flascheleer"
Nach dem Tiefersetzen beginnt "Gelb" bei 310km (+immer noch 70km bis Stillstand).

Fazit: eigentlich lohnt es nicht, deswegen die Pumpe auszubauen, denn tiefer setzen bringt nur ca 1-1,5l mehr nutzbaren Spritvorrat- allerdings ist schieben erst 30km später angesagt
Gruss Karl Dall
Benutzeravatar
Karl Dall
 
Beiträge: 763
Registriert: 09.10.2013, 00:08
Wohnort: Torfhaus (2. Wohnsitz)
Motorrad: alles mit 2 Rädern

VorherigeNächste

Zurück zu F800S - Technik - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast