F800S - Verhalten beim Akku laden/erhalten

Die Technik der neuen F800S + F800ST + F800GT.

F800S - Verhalten beim Akku laden/erhalten

Beitragvon edgar08 » 23.02.2021, 10:24

Moin,

ich habe meine F800S vergangenen Herbst gekauft und über Winter auch per Bordsteckdose am Ladegerät gehabt (Noco genius 5, Nov. 2020 AGM Batterie verbaut). Man sagte mir, dass dieses Ladegerät einen Stromimpuls in die Bordsteckdose schickt zu beginn des Ladevorganges, damit die Bordelektrik die Dose nicht abschaltet.

Jetzt ist mir vor 1-2 Tagen aufgefallen, dass beim Ladegerät sowas wie ein Zyklus durchläuft und in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen (mehrere Minuten) bei dem Moped das Abblendlich einmal kurz aufblinkt.

Ist das normal?
edgar08
 
Beiträge: 4
Registriert: 23.02.2021, 06:06
Motorrad: F800ST

Re: F800S - Verhalten beim Akku laden/erhalten

Beitragvon Gante » 23.02.2021, 12:44

Das könnte eine Entsulfatierungsfunktion sein. Das Ladegerät hat ja einen sogenannten Reparaturmodus. Die entsprechenden Spannungsspitzen sind nicht so gut für die Fahrzeugelektronik.
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Benutzeravatar
Gante
 
Beiträge: 1312
Registriert: 05.07.2011, 23:31
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 R

Re: F800S - Verhalten beim Akku laden/erhalten

Beitragvon Eckart » 23.02.2021, 18:27

edgar08 hat geschrieben:das Abblendlich einmal kurz aufblinkt.
Ist das normal?
Normal ist das vermutlich nicht und es liegt natürlich nahe, dass dies vom Ladegerät ausgelöst wurde. Ob aber vom Entsulfatiermodus als schädlicher Funktion weiß ich auch nicht, halte es aber für möglich. Allerdings: In anderem Zusammenhang wurde nämlich in einem anderen Forum so ein Verhalten bei anderen BMWs beobachtet:
https://www.gs-forum.eu/threads/lampen- ... auf.15498/
https://www.gs-forum.eu/threads/kurzes- ... ten.45217/

Ungeachtet dessen sollte man ein Ladegerät nur dann an eine angeschlossene Batterie hängen, wenn das die Bedienungsanleitung des Ladegeräts das ausdrücklich zulässt. Dann sollte sicher sein, dass keine für die Bordelektrik schädlichen Spannungen ausgegeben werden. Aus der Produktbeschreibung des Ladegeräts bei Amazon geht das nicht hervor und weiter habe ich nicht recherchiert. Die Produktbeschreibung zeigt allerdings nur Bilder, in denen eine ausgebaute Batterie geladen wird.

Für die Entsulfatierung gibt es verschiedene Verfahren, darunter auch welche, die mit hoher Spannung arbeiten - solche darf man natürlich niemals am Bordnetz anwenden.

Und außerdem: Bei normalen mitteleuropäischen Wintern in Zeiten der Klimaerwärmung ist ein Laden in einer saisonalen Fahrpause gar nicht nötig. Ansonsten hängt man es alle 1 bis 2 Monate mal für einen Tag an den Lader, dann ist man vor den Folgen unerwarteter Fehlfunktionen im unbeaufsichtigten Betrieb sicherer.

Eckart
Benutzeravatar
Eckart
 
Beiträge: 158
Registriert: 21.10.2018, 23:17
Wohnort: Berlin
Motorrad: F800GS

Re: F800S - Verhalten beim Akku laden/erhalten

Beitragvon Tito_2000 » 23.02.2021, 21:37

Für eine Entsulfatierung der Starterbatterie im eingebauten Zustand am besten ein Ladegerät verwenden, welches Anschlüsse für an die Batterie direkt im Lieferumfang dabei hat.

CTEK MXS 5.0
Einsetzbar für PKW, Motorrad, AGM (Blei-Vlies), Rekonditionierung (Desulfatierung)
https://geizhals.de/ctek-mxs-5-0-a1174630.html

Tecmate Optimate 4 (nur für Motorrad)
https://geizhals.de/tecmate-optimate-4- ... 08251.html

Tecmate Optimate 6 (Auto/Motorrad)
https://geizhals.de/tecmate-optimate-6- ... 08262.html
Bild
Benutzeravatar
Tito_2000
 
Beiträge: 2061
Registriert: 20.11.2007, 21:34
Wohnort: GK
Motorrad: F 800 S

Re: F800S - Verhalten beim Akku laden/erhalten

Beitragvon edgar08 » 25.02.2021, 15:17

Moin Leute,

danke für die Erläuterungen.
Gerne würde ich die Batterie auch im ausgebauten Zustand laden. Bei dem Bock ist die auch unter dem "Tank" oder?
Wie ist das mit solchen Systemen wie ABS, Wegfahrsperre oder Bordcomputer... kann man die Batterie einfach so ab- und anklemmen? Muss man irgendwas anlernen oder so?

Bis jetzt läuft alles normal an dem Hobel - vergangene Woche die erste Tour gemacht. Nichts kaputt oder so.
edgar08
 
Beiträge: 4
Registriert: 23.02.2021, 06:06
Motorrad: F800ST

Re: F800S - Verhalten beim Akku laden/erhalten

Beitragvon HarrySpar » 25.02.2021, 15:27

Zumindest bei mir kann ich die ohne weiteres rausbauen.
Ja, die steckt unterm "Tankmittelteil".
Lediglich die Uhr muss wieder eingestellt werden.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8072
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: F800S - Verhalten beim Akku laden/erhalten

Beitragvon Olchi » 25.02.2021, 15:38

Ja nur die Uhr muss neu gestellt werden und die Tageskilometer sind weg.
Benutzeravatar
Olchi
 
Beiträge: 472
Registriert: 22.12.2012, 16:05
Wohnort: Schluchtern
Motorrad: F800GT

Re: F800S - Verhalten beim Akku laden/erhalten

Beitragvon Eckart » 25.02.2021, 17:50

edgar08 hat geschrieben:Bordcomputer.
Falls er Dich auch an die Inspektion erinnert, würde er Dich nach dem Wiederanklemmen auch an den Jahresservice erinnern, weil mit der Uhrzeit auch das Datum weg ist, das nicht so einfach wieder eingestellt werden kann. Ein Problem ist das allerdings nicht, es gibt höchstens Leute, die eines daraus machen.
edgar08 hat geschrieben:Bis jetzt läuft alles normal an dem Hobel - vergangene Woche die erste Tour gemacht. Nichts kaputt oder so.
Warum dann laden ? Sowas fragt man eigentlich nur bei Bastelarbeiten, zu denen die Batterie abgeklemmt wird oder vor einer längeren saisonalen Fahrpause.

Eckart
Benutzeravatar
Eckart
 
Beiträge: 158
Registriert: 21.10.2018, 23:17
Wohnort: Berlin
Motorrad: F800GS


Zurück zu F800S - Technik - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum

My Topsites List